M. Christina Butler

 4,7 Sterne bei 48 Bewertungen

Lebenslauf von M. Christina Butler

M. Christina Butler wurde in Scarborough geboren und erlebte eine idyllische Kindheit auf dem Land und auf dem Bauernhof mit vielen Tieren. Gearbeitet hat sie als Krankenschwester, Vorschulerzieherin und in einer Grundschule. Außerdem schrieb sie schon viele Kinderbücher. Sie lebt in der Nähe von York in Großbritannien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von M. Christina Butler

Cover des Buches Der kleine Igel und die rote Mütze (ISBN: 9783765567643)

Der kleine Igel und die rote Mütze

 (19)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Der kleine Igel und das grosse Geschenk (ISBN: 9783765568350)

Der kleine Igel und das grosse Geschenk

 (8)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Der kleine Igel und die rote Schmusedecke (ISBN: 9783765568732)

Der kleine Igel und die rote Schmusedecke

 (8)
Erschienen am 30.01.2019
Cover des Buches Der Schlechte-Laune-Hase (ISBN: 9783765568527)

Der Schlechte-Laune-Hase

 (5)
Erschienen am 03.03.2020
Cover des Buches W-w-wer hat schon Angst im Dunkeln? (ISBN: 9783785586327)

W-w-wer hat schon Angst im Dunkeln?

 (2)
Erschienen am 16.01.2017
Cover des Buches Wie der Schneemann einen Freund bekam (ISBN: 9783765567827)

Wie der Schneemann einen Freund bekam

 (2)
Erschienen am 01.08.2007
Cover des Buches Wie der Schneemann wieder lachen konnte (ISBN: 9783765568862)

Wie der Schneemann wieder lachen konnte

 (1)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Der allererste Schnee (ISBN: 9783961855216)

Der allererste Schnee

 (1)
Erschienen am 20.09.2019

Neue Rezensionen zu M. Christina Butler

Cover des Buches W-w-wer hat schon Angst im Dunkeln? (ISBN: 9783785586327)Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "W-w-wer hat schon Angst im Dunkeln?" von M. Christina Butler

Die Angst vor dem eigenen Schatten
Buchfresserchen1vor 6 Monaten

Es ist Frühling und nach dem langen Winter müssen Frosch, Dachs, Igel, Hase und Maus ausgiebig spielen. Schnell ist es dunkel geworden und alle müssen heim. Der Frosch leiht sich eine Laterne und will gerade in seinen Teich springen, als ein riesiges Monster im Schilf auftaucht. Er schnappt sich die Laterne und rennt zurück zu seinen Freunden um ihnen davon zu berichten.
Der Igel und die Maus wollen es auch sehen und gehen mit zum Teich. Aber auch sie sind nicht tapfer genug und rennen vor dem Teichmonster weg. Dann erzählen sie dem Hasen davon und auch der geht mit, denn er glaubt nicht an Monster. Doch auch er wird eines besseren belehrt. Zu guter Letzt holen sie noch den Dachs und als sie mit ihm am Ufer erscheinen sehen sie Tinchen Haselmaus, die nicht schnell genug hinter den Freunden herkam.
Ihr Körper wirft einen Schatten ins Schilf und da fällt es ihnen wie Schuppen von den Augen. Sie hatten sich vor ihrem eigenen Schatten erschrocken.

Bei Nacht sieht alles ein bisschen anders aus und wenn dann noch ein Licht Schatten wirft, kann das schon mal recht unheimlich werden. Das mussten auch die Freunde am Teich erfahren. Wie gut das es sich am Ende noch klärt und alle herzhaft darüber lachen können.
Viele Kinder haben Angst im Dunkeln, da man da einfach nicht alles sehen kann. Es kommen andere Geräusche und es sieht auch vieles anders aus als im Hellen.
Da kann solch ein Buch schon helfen dem ganzen Geheimnis ein bisschen die Angst zu nehmen.
Die Bilder sind schön gestaltet und man kann , Gott sei Dank, als Bilderbuchbetrachter schon gleich die Lösung sehen, nämlich das sich die Tiere vor ihrem eigenen Schatten erschrecken.
Somit ist das Buch auch nicht gruselig, obwohl die Bilder der Nacht schon ganz schön dunkel sind.
Ich kann dieses Buch für Kinder ab 4 Jahren empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Mäuse und der Glitzerstern (ISBN: 9783765562174)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Die Mäuse und der Glitzerstern" von M. Christina Butler

Ein spannendes abendliches Abenteuer über das Wünschen, die Freundschaft und einen Glitzerstern
Kinderbuchkistevor 7 Monaten

Mimi und Lilly sind beste Freundinnen, die alles zusammen machen.

Sie lieben es gemeinsam Abenteuer zu erleben. Als Mimi eines nachts beobachtet wie ein Glitzerstern vom Himmel in den See fällt ist schnell klar, da müssen sie hin denn wer einen Glitzerstern findet, der darf sich etwas wünschen.

Die Aussicht auf die Erfüllung eines Wunsches lässt sie so mutig sein in ein kleines Blattboot zu steigen um nach dem Stern zu suchen.

Während der Fahrt kommt das Gespräch der beiden auf das was sie sich wünschen und sie stellen fest, dass es nicht das gleiche ist. Doch es ist nur ein Stern also auch nur ein Wunsch. Es kommt wie es kommen muss, plötzlich streiten sie. Für Mimi ist klar, sie hat den Stern zu erst gesehen, also darf sie sich etwas wünschen.

Während sie streiten verliert sie ihr Paddel und auch Lillys Paddel fällt ins Wasser. Ohne Paddel treiben sie ab und werden nie den Stern finden.

Die Strömung treibt sie an ein Ufer. Die Fahrt scheint zu Ende, doch sie haben Glück sie bekommen Hilfe, doch es gibt jemanden, der auch von dem Stern erfährt und ihn unbedingt vor den Mäusen finden will. Eine Unverschämtheit finden die Mäuse und machen sich mit ihrem Retter auf  den Weg den Stern zu finden. 

Wie es weiter geht?

Werden die Mäuse den Stern finden oder ist jemand anders vor ihnen da?

Der Leser dieser sehr liebevoll und spannend erzählten Geschichte wird es erfahren und dabei erleben, das Freundschaft, Miteinander und füreinander da sein viel, viel wichtiger ist als ein einzelner Wunsch.

Stimmungsvoll illustriert erleben die Kinder eine nächtliche Geschichte, die bei aller Spannung und bei allem Abenteuer trotzdem sehr ruhig ist und sich so sehr schön auch als abendliche Gute Nacht Geschichte eignet. Am Ende werden nicht nur die Mäuse sondern auch die Leser von etwas ganz besonderem überrascht, dass Kinderherzen höher schlagen lässt.

"Soooo schön!" seufzt eines meiner Lesekinder und ich bin mir sehr sicher, dass es vielen so gehen wird.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der kleine Igel und die rote Mütze (ISBN: 9783765567643)Joennas avatar

Rezension zu "Der kleine Igel und die rote Mütze" von M. Christina Butler

Der Igel
Joennavor einem Jahr

Das Buch der kleine Igel und die rote Mütze. Ist ein richtiges Winterliches Kinderbuch.

Bei einem Schneesturm erwacht der kleine Igel und ein Packeleien fällt vom Himmel. Darin hat es eine rote Mütze. Doch leider Passt sie dem kleinen Igel überhaupt nicht. Und somit kommt er auf die Idee die Mütze weiter zu Verschenken. Er bringt sie zu seinem Freund den Hasen.... und so geht die Mütze auf Reise. Bis die Mütze am Schluss wieder den Igel Wärmt. 

Eine schöne Geschichte zum Vorlesen für Kinder.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks