M. E. Pandura

 4.5 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorin von Write me a Lovesong.
M. E. Pandura

Lebenslauf von M. E. Pandura

M. E. Pandura kam 1990 in einer Kleinstadt an der tschechischen Grenze auf die Welt. Sie wollte bereits Bücher schreiben, bevor sie lesen konnte und versuchte es schon im Alter von vier Jahren fleißig mithilfe eines Bleistifts und eines Bilderbuches zum Abzeichnen der Buchstaben. Mittlerweile hat sie lesen gelernt und mit einem Laptop sind die Schreibmittel ihrer Wahl etwas moderner als anno 1994.

Die erste Veröffentlichung feierte sie 2006, als sie im Rahmen der Kulturveranstaltung »Literaturkarussell« mit einer Kurzgeschichte den zweiten Platz bekam und die Kurzgeschichten der Preisträger in einer Anthologie herausgebracht wurden. Nach dem Verfassen von mehreren Pferderomanen als Teenager hat sie sich jetzt mit der Fantasy, Liebesromanen, Lebensfindungsgeschichten und dem Horrorgenre etwas erwachseneren Themen zugewandt. 

Auf Facebook vernetzt sie sich gern auf ihrer Autorenseite https://www.facebook.com/MEPandura/ mit Lesern und Bloggern. Neben ihrer Dystopie-Serie arbeitet sie an zwei Fantasy-Serien.
Ihre Freizeit verbringt sie auf einem Bauernhof in Niederösterreich mit ihren Pferden und findet bei Spaziergängen mit ihrem alten Hund (oder den nur halb freiwilligen Joggingeinheiten mit ihren beiden hyperaktiven Hündinnen) in den umliegenden Wäldern die Inspirationen für neue Geschichten.
Ihr Debütroman erschien im Frühjahr 2019 beim Gegenstromschwimmer Verlag.

Alle Bücher von M. E. Pandura

Write me a Lovesong

Write me a Lovesong

 (16)
Erschienen am 08.04.2019

Neue Rezensionen zu M. E. Pandura

Neu

Rezension zu "Write me a Lovesong" von M. E. Pandura

Ein sehr informatives Buch, das das Thema Depression sehr verständlich durchleutet.
Zeilenspiegelvor 3 Tagen

Die Autorin hat einen superschönen bildhaften und leichten Schreibstil, was einem total leicht macht in der Geschichte zu versinken. 

Die Charaktere wurden toll beschrieben, sind gut durchdacht und haben Tiefgang. Das merkt man auch vor allem bei dem Thema Depression.

Ich habe mitgelitten und gezittert, während die Charaktere sich immer mehr entwickelten und stärker/erwachsener wurden. Das Thema wurde super durchleuchtet und kam sehr authentisch bei mir an. 

Was ich auch toll fand, waren die Chatverläufe von Nicoletta und Elias. Diese und auch die restlichen wurden wirklich gekonnt im Buch in Szene gesetzt.

Eine Geschichte, die anders ist als die typischen Liebesgeschichten. Mit sehr viel Tiefgang und Gänsehautmomenten. Wirklich klasse.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Write me a Lovesong" von M. E. Pandura

Was für eine wunderbare Geschichte! Ein wahres Juwel!
sternschnuppenkoeniginvor 20 Tagen

Klappentext:

Wer Nicoletta auf der Tanzfläche beobachtet oder sie als »Leonita« auf der Bühne singen hört, würde nie darauf kommen, dass die lebensfrohe junge Frau Depressionen hat. Nur ihre engsten Freunde wissen davon. Zu ihren wenigen Vertrauten gehört auch der Songwriter Elias. Über der täglichen Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Album kommen sie sich näher – aber als sie sich in ihn verliebt, droht diese Freundschaft zu zerbrechen. Nici wird sich entscheiden müssen, ob sie sich wieder hinter ihren Masken versteckt, oder ehrlich zu Elias ist, um die Liebe ihres Lebens zu finden.

Meine Meinung: Diese Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Nici war mir sofort sympathisch. Sie ist trotz des Ruhms bodenständig geblieben und hat keine Starallüren entwickelt. Dass sie an Depressionen leidet, merkt man erst im Laufe des Textes, dann aber immer heftiger. Ich fand die Art und Weise, wie die Depressionen dargestellt wurden sehr authentisch. Denn - wie die Autorin so schön sagt - es ist mehr als einfach nur öfters traurig zu sein. Viele Betroffene werden sich in Nici wiedererkennen und viele Angehörigen von Betroffenen könnte dieses Buch helfen, ihre Liebsten besser zu verstehen.

Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Dass das Buch größtenteils in Chats geschrieben war, fand ich genial! So hatte man das Gefühl immer live dabei zu sein.

Nur von Elias war ich ein wenig enttäuscht. Einige seiner Handlungen - gerade zum Ende hin - konnte ich nicht nachvollziehen. Aber gerade deswegen fand ich das Ende auch wieder sehr passend gewählt. Da es relativ offen ist, spekuliere ich darauf, dass es noch einen zweiten Teil geben wird. ;-) Ich würde ihn auf jeden Fall lesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Write me a Lovesong" von M. E. Pandura

Ein Roman über die Macht der Musik und wahrer Freundschaft!
Moe6245vor 23 Tagen

Der Roman „Write me a Lovesong“ erzählt die Geschichte einer Sängerin, die mit Depressionen zu kämpfen hat und in Songwriter Elias einen Seelenverwandten gefunden zu haben scheint. Doch sind die beiden tatsächlich ein so gutes Team wie bei der Arbeit an ihrem gemeinsamen Album?

Nici hat es im Leben nicht immer leicht gehabt und leidet unter schlimmen Depressionen. Trost findet sie in ihrer Musik, darin kann sie sich ausdrücken und Dinge aus ihrem Leben verarbeiten. Dennoch plagen sie oft Selbstzweifel. Eine große Hilfe ist ihre Online-Freundschaft zu Elias. Dieser ist wahnsinnig charmant und geduldig und schafft es, Nici aus ihren schlimmen Phasen herauszuhelfen. Die Freundschaft zu ihm wird ihr immer wichtiger und zu einem festen Bestandteil ihres Lebens.

Das Interessante an diesem Roman ist, dass ein Großteil der Geschichte über Chatverläufe erzählt wird. Im Vordergrund steht dabei der Chat zwischen Nici und Elias, durch den man die beiden immer besser kennen lernt. Beim Lesen hatte ich tatsächlich das Gefühl, live bei dem Chat mit dabei zu sein. Vieles war sehr umgangssprachlich ausgedrückt und manches etwas kitschig – aber dadurch extrem authentisch.

Gut gefallen hat mir auch die Benennung der Kapitel in jeweilige Songs, die Nici geschrieben hat. Das hat sehr gut zum Thema des Romans gepasst. Als Musiker hat mich die Begeisterung von Nici und Elias für die Musik fasziniert.

Ebenfalls Thema in dem Roman war Nicis Beziehung zu ihren Hunden und ihr Hof, „eine Mischung aus Tierheim und Hundepension“. Auch dieser Teil der Geschichte kam für mich sehr authentisch rüber und hat mich als absoluten Tierfreund total begeistert.

Dadurch, dass es in diesem Roman auch um ernste Themen wie Depressionen und Selbstzweifel ging, hatte er einen ziemlichen Tiefgang und hat mich sehr nachdenklich zurückgelassen. Besonders gut hat mir die Entwicklung von Nici gefallen, die sie im Laufe der Geschichte durchgemacht hat. Auch nimmt der Roman eine Wendung, mit der ich absolut überhaupt nicht gerechnet hat. Das hat mich völlig überrascht, war aber definitiv mal etwas anderes.

Das Ende war für mich überaus stimmig und rundet die Geschichte perfekt ab. Ein wirklich berührender Roman über Tiefen im Leben und was einem dabei hilft, gestärkt aus ihnen herauszukommen! Ein Roman, der berührt und zum Nachdenken anregt. Und der zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 2 Tagen
Zur Leserunde
G
Hallo ihr Lieben!

Anlässlich der Veröffentlichung von "Write me a Lovesong" stellen wir 10 Ebooks (Fomat: .mobi, auf Wunsch auch .pdf) für eine Leserunde zur Verfügung. 

Darum geht's:

Ein Songwriter. Eine Sängerin.

Der Soundtrack eines Lebens.


Wer Nicoletta auf der Tanzfläche beobachtet oder sie als »Leonita« auf der Bühne singen hört, würde nie darauf kommen, dass die lebensfrohe junge Frau Depressionen hat. Nur ihre engsten Freunde wissen davon. Zu ihren wenigen Vertrauten gehört auch der Songwriter Elias. Über der täglichen Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Album kommen sie sich näher – aber als sie sich in ihn verliebt, droht diese Freundschaft zu zerbrechen. Nici wird sich entscheiden müssen, ob sie sich wieder hinter ihren Masken versteckt, oder ehrlich zu Elias ist, um die Liebe ihres Lebens zu finden.

Seid ihr interessiert? Dann beantwortet unsere Bewerbungsfrage!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

M. E. Pandura im Netz:

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks