M. K. England

 3,8 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von M. K. England

M. K. England wuchs an der Space Coast in Florida auf und arbeitet heute im ländlichen Virginia in der YA-Abteilung einer Bibliothek. Neben der Arbeit zählen nicht nur Pen-&-Paper- und Videospiele, sondern auch stundenlange Gespräche über Star Wars, das Universum und Naturwissenschaften zu M. K. Englands Leidenschaften.Mehr Informationen rund um England: www.mkengland.com.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von M. K. England

Cover des Buches Die Verstoßenen (ISBN: 9783426525876)

Die Verstoßenen

 (11)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Die Verstoßenen: Roman (ISBN: B08M65P534)

Die Verstoßenen: Roman

 (0)
Erschienen am 01.07.2021

Neue Rezensionen zu M. K. England

Cover des Buches Die Verstoßenen (ISBN: 9783426525876)schokigirls avatar

Rezension zu "Die Verstoßenen" von M. K. England

Actionreicher SciFi Spaß, aber leider zu wenig Tiefgang! - 3,5 Sterne
schokigirlvor 23 Tagen

Anmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Die volle Videorezension findet ihr auf meinem YouTube Kanal namens schokigirl oder weiter unten.



Meinung:


Pro Argumente:


  •     Das Buch startet sofort mit Action und diese war spaßig und     mitnehmend erzählt.

        
  •     Die wenigen Seiten bringen ein schnelles Pacing mit sich. Die     Geschichte schreitet schnell voran und es passiert immer was.

        
  •     Ich finde es schön wie verschiedene Kulturen eingeflochten wurden.     Beispielsweise bekommt die arabische Kultur etwas Zeit, was sich     leider selten in anderen Büchern finden lässt.

        
  •     Ein paar der wenigen Charaktere haben einen Teil des LGBTQ Spektrums     abgebildet, was ich überraschend und ansprechend fand.

        


Kontra Argumente:


  •     Die Charaktere sind, abgesehen von dem Protagonisten, leider sehr     blass geblieben. Es war so viel anderes los und ging alles so     schnell, dass dafür scheinbar keine Zeit mehr blieb. Abgesehen vom     Namen und ein paar Randdaten, wusste ich nicht wirklich was über     sie, was mich dazu brachte, dass ich leider nicht mit ihnen     mitfiebern konnte.     

        
  •     Zudem fehlten mir viele und ausführlichere Beschreibungen von z.B.     Planeten, Raumschiffen etc. Ohne genaue Vorstellung des Settings,     wirkt es leider gleich viel weniger real.

        
  •     Es gab ein unnötiges und viel zu wenig entwickeltes Liebesdreieck,     da weder Zeit dafür da war, noch die Charaktere vernünftig     charakterisiert wurden. Aber zumindest war der Protagonist Bisexuell     und das Liebesdreieck daher nicht ganz so 0815.

        
  •     Der Protagonist hatte gefühlt das Main Charakter Syndrom, was     bedeutet, dass er immer der beste und klügste in allem und in jeder     Situation sein musste. Klar hat er Fehler gemacht, aber alle waren     immer schnell dabei, ihn für seine positiven Taten zu loben und     preisen.

        



Fazit:

Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen, da es eine actionreiche schnelle Geschichte ist, die einen mitgehen lässt. Allerdings hatte es auch kaum Tiefgang und mir waren die Charaktere ziemlich egal, da ich sie quasi nicht kannte. Daher vergebe ich 3,5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Verstoßenen (ISBN: 9783426525876)Lizzy_Curses avatar

Rezension zu "Die Verstoßenen" von M. K. England

Ich würde jederzeit mit Nax in ein Raumschiff steigen!
Lizzy_Cursevor 2 Monaten

Die Verstoßenen von M. K. England

Was macht ein angehender Pilot, wenn er (von der Pilotenakademie geflogen) mit einer Handvoll anderer Verstoßener auf das schmachvolle Raumschiff gen Erde wartet und dabei die Station angegriffen wird? Natürlich - er flieht in einem Raumschiff mit den anderen Verstoßenen. Dass sie als einzige Zeugen des Angriffs kurze Zeit später quer durch die Galaxie gejagt werden, hatten sie leider nicht auf dem Schirm.

Der Dreh- und Angelpunkt war für mich jedoch nicht die Story. Nein, der war Nax. Nax, der angehende Pilot, der seine Zulassungsprüfung versemmelt und aufgeladen ist mit allerlei Gefühlen, frisch und alt gleichermaßen. Nax, aus dessen Perspektive die Geschichte erzählt wird und der nicht auf den Mund gefallen ist - oder seinen Gedanken des Öfteren mal freien Lauf lässt. Ich mochte ihn auf Anhieb. Er spricht, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, nimmt kein Blatt vor den Mund und sorgt einen unendlichen Strom an Lachflashs im Buch. Er ist einfach cool. Gleichzeitig übernimmt er Verantwortung, von der ersten Minute, in der es die Situation von ihm fordert. Ich würde sofort mit dir in ein Raumschiff steigen, Nax!
Genau das wird auch von den anderen Crewmitgliedern erwartet - sie sind sich zu Beginn noch nicht so ganz einig, ob sie die halsbrecherische Flucht wagen sollen, geschweige denn mit Nax als Pilot. Es ist ein langer Weg vom Misstrauen zum Vertrauen und schließlich zur Freundschaft. Diesen Weg hat M. K. England richtig gut gezeichnet. Ich habe die kleinen Teile gesehen, in denen ihre Zugehörigkeit gereift ist. Die Autorin hat wirklich ein Talent für zwischenmenschliche Beziehungen und spritzige Dialoge.
So flog ich förmlich durch das Abenteuer - Action und Freundschaft halten sich im Roman wunderbar die Wage. Stellenweise hat mich die chaotische Truppe wirklich an „Guardian of the Galaxy“ erinnert. Herrlich!

Doch so schön die Charaktere gezeichnet sind und so genial der Witz und die Action im Roman ihren festen Platz finden, so schade ist es, dass der Plot nur an der Oberfläche kratzt. Zugegeben, es ist ein relativ dünner Roman - ich hatte keinen unglaublich detaillierten Plot erwartet, aber an manchen Stellen war das Plotnetz arg dünn, so dünn, dass es immer wieder durch den Faden Zufall geflickt werden musste. Natürlich kann im Verlauf einer Geschichte den Figuren hin und wieder der Zufall zu Hilfe kommen, ganz klar. Solche sparsam eingesetzten Ereignisse überraschen und begeistern mich auch. In „Die Verstoßenen“ lauerte der Zufall jedoch an jeder Ecke - so oft, dass es mir leider negativ aufgefallen ist.

Trotz meiner Kritik ist das Buch für mich richtige gute Laune Lektüre. Es macht verdammt viel Spaß, den Figuren auf die Planeten und durch die Galaxie zu folgen. Dass sie dabei schlicht zu Freunden werden, geschieht einfach so nebenbei! Fazit? Ein Buch das von Humor, Action und Charakteren lebt. Wer nicht zu viel Wert auf ein unglaublich detailliertes Worldbuilding legt und ein paar Zufälle verkraften kann, bekommt hier ein Buch geliefert, das einfach nur gute Laune macht und prächtig unterhält.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Verstoßenen (ISBN: 9783426525876)lauras_garden_of_bookss avatar

Rezension zu "Die Verstoßenen" von M. K. England

Temporeicher Lesespaß
lauras_garden_of_booksvor 3 Monaten

Tolle und queere Charaktere - Check

Witzige Dialoge - Check

Spannende Gruppendynamik - Check

Temporeiche Space-Opera - Check 

Rasantes Lesevergnügen - Check

„Alles klar, ihr Looser. Lasst es uns durchziehen und dann nach Hause verschwinden.“

„Die Verstossenen“ ist ein temporeicher Lesespaß! 

Die Menschheit hat Kolonien im All regeneriert. In der Ellis-Akademie werden Jugendliche für Missionen im All ausgebildet. Unsere 4 Hauptprotagonisten haben es - aus verschiedenen Gründen  - nicht geschafft und werden prompt zurück zur Erde geschickt. 

Dieses Ereignis überschneidet sich mit einem terroristischen Angriff auf die Station und unsere 4 Helden sind die einzigen Zeugen. Nur leider lauern die Spitzel der Terroristen überall und es beginnt eine rasante Flucht durchs Weltall.

Die große Stärke dieses Weltraumabenteuers sind wirklich die Charaktere und ihre Interaktionen!! Ich musste so oft lachen - die Ironie und der Sarkasmus, die die Dialoge schmücken, sind einfach zu köstlich! Das Tempo ist sehr hoch angesetzt und man kommt kaum zum Luft holen, ein Ereignis jagt das Nächste.

Hier hätte ich mir persönlich ein bisschen mehr Abwechslung und auch mal ruhigere Phasen gewünscht. Phasen, in denen das Worldbuilding vielleicht noch ein bisschen weiter ausgebaut wird oder wir noch mehr über die Charaktere erfahren. Dies bleib jedoch aus, was ich ein bisschen schade fand. Die Handlung war rasant, für meinen Geschmack aber auch mit etwas zu vielen Zufällen bestückt. Und die verschiedenen Hürden wurden mir oft zu schnell und zu leicht genommen. 

So fehlte es mir in dem Buch an etwas Tiefe und hinkte die Handlung hier und da ein bisschen.

Allerdings handelt es sich hier auch um ein Buch von 320 Seiten, sodass es  einfach auch logisch ist, dass gewisse Dinge auf der Strecke bleiben. 

Nichtsdestotrotz habe ich viel gelacht und hat es mich alles in allem gut unterhalten.


Wenn mal also auf der Suche ist nach einem unterhaltsamen und lockeren Weltraumabenteuer, ist man hier genau richtig! Wer auf mehr Tiefe und Entwicklung Wert legt, dem wird wahrscheinlich etwas fehlen. Es kommt also ganz auf die individuelle Stimmung an!
Ich vergebe 3,5 Sterne 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks