Oberst Ljapkin

von M. Karagatsis 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Oberst Ljapkin
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Oberst Ljapkin"

Mit seinem Werk „Oberst Ljapkin“ gab der wegweisende griechische Romanautor M. Karagatsis als 25-Jähriger sein Debüt. In ihm wird eine auseinanderbrechende euro¬päische Ordnung am Migrantenschicksal des vor der Oktober¬revolution nach Griechenland geflohenen russischen Oberst Ljapkin nachgezeichnet. Das 1933 erschienene Buch verleitete einen Kritiker der damaligen Zeit zur Feststel¬lung, dass Karagatsis „einer der kreativsten und von Natur aus begab¬testen Vertreter der griechischen Prosaliteratur“ sei. Der Flüchtling Ljapkin findet in der mittelgriechischen Stadt Larissa eine Arbeit als Stallmeister. Und schon in seinem Erstlingswerk stellt Karagatsis unter Beweis, dass er ein „glänzender Maler der thessalischen Landschaft ist, ein erfahrener Beobachter der Sitten und Moral in einer beengenden Provinzstadt und vor allem ein dynamischer, ursprünglicher Poet“. Weniger begeistert waren die Bewohner von Larissa. Karagatsis seziert die menschlichen Schwächen, ihn interessieren die Höhen und Tiefen des menschlichen Seins. Der Roman bezieht Ereignisse und Personen in die Handlung ein, die es tatsächlich gab oder die sich tatsächlich zutrugen.
In der Enge der Provinz treffen jedoch auch unterschiedliche politische Ideen aufeinander – konservative, welche die alte europäische Ordnung des 19. Jahrhunderts bewahren wollen, und neue in Form des Sozialismus. Mit ihm setzt sich der junge Autor M. Karagatsis im „Oberst Ljapkin“ ganz persönlich auseinander.
Dieser packende, poetisch souverän erzählte, die Literatur Griechenlands bis heute prägende Roman kann nun endlich erstmals auch im deutschsprachigen Raum entdeckt werden. – Nein, er muss sogar entdeckt werden, da er einen wichtigen Teil der griechischen Historie im Rahmen der weiteren europäischen Geschichte besser erfahrbar macht. Damit stellt er ein wichtiges Puzzlestück europäischer Identität dar.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783990210178
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:248 Seiten
Verlag:Verlag der Griechenland Zeitung – Hellasproducts GmbH
Erscheinungsdatum:18.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks