Addicted to You - Bedingungslos

von M. Leighton 
3,9 Sterne bei177 Bewertungen
Addicted to You - Bedingungslos
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (116):
Yazocans avatar

Schöner Abschluss mit Happy End. Wenn auch zu erwarten.

Kritisch (19):

Erzählt aus der Sicht anderer Charaktere, zog sich die eigentliche Geschichte extrem in die Länge weil eine neue Liebesgeschichte entstand..

Alle 177 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Addicted to You - Bedingungslos"

Sexappeal geht in die nächste Runde: der dritte Teil der Addicted To You-Serie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453414471
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:11.08.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne59
  • 4 Sterne57
  • 3 Sterne42
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    MISHYs avatar
    MISHYvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es ist definitiv der beste Teil der Trilogie, auch wenn ich finde, dass das Ende ein wenig komisch und einfallslos geschrieben ist.😍😍
    Addicted to you - Bedingungslos

    Dieser Teil ist aus der Sicht von Marissa und Nash erzählt, was zu einer spannenden Fortsetzung führt.

    Nachdem Marissa dem Tod nur schwer entkommen ist, ist ihr klar, dass sie in ihrem Leben einiges ändern muss. Angefangen bei sich selbst. Sie hat vieles falsch gemacht und wünscht sich nichts mehr, als einen kompletten Neuanfang. Doch sowohl Cash, als auch Nash machen ihr das Leben zur Hölle.
    Nash ist kalt. Ihm ist klar, was er will. Er bekommt, was er will. Dessen ist er sich bewusst. Und er will Marissa.
    Obwohl er sich ihr gegenüber unmöglich verhält, will auch sie ihn. Und sie weiß, dass sie ihm nicht lange widerstehen kann. Als die beiden sich in eine Affäre stürzen, von der sie beide keine Zukunft erwarten, kommen sie sich immer näher und Marissa wird schnell klar, dass etwas in ihr zerbrechen wird, wenn Nash verschwindet. Und genau das hat er vor. Solange, bis auch er anfängt, mehr als nur eine seiner Eroberungen in Marissa zu sehen. Doch da ist etwas, das ihn quält. Eine Sache, die er vor langer Zeit getan hat. Eine Sache, die ihn alles kosten könnte. Vor allem Marissas Zuneigung. Als er ihr endlich davon erzählt, will sie ihn nie wieder sehen. 
    Und er verschwindet.
    Gerade als Marissa dabei ist, Nash endgültig und ein für alle Mal aufzugeben, kehrt er zurück. Und alles kommt anders. Denn obwohl Nash selbst sagt, keine Beziehung führen zu können, kann Marissa ihn nicht aufgeben. Weil sie ihn noch immer liebt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Was für ein abschließender Teil !
    Was für ein abschließender Teil !

    Im dritten Band ist die Geschichte zu Ende und ich kann sagen , ich wahr mehr als einmal überrascht .

    Insgesamt war diese Trilogie nichts überragendes , aber es war anders , spannend , sexy , bisschen humor , bisschen Gefühl , von allem etwas .

    Der lockere Schreibstil , modern , hat mich gut durch diese drei Bücher gebracht

    Insgesamt würde ich die Reihe empfehlen, mir hat sie nette Lesestunden beschert

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    buchwurm_des avatar
    buchwurm_devor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Abschluss mit anderen Figuren
    Ein Abschluss mit anderen Figuren

    Titel: Addicted to You - Bedingungslos

    Handlung:
    Nach Jahren der Flucht ist Nash zurück gekehrt.. warum? Er will noch immer den Tod seiner und Cash´s Mutter rächen und auch seinen und Cash´s Vater, der unschuldig im Gefängnis sitzt, will er noch befreien...

    Bisher war es ihm egal wie es ihm gelingt und ob er danach noch lebt, doch das war bevor er Marissa getroffen hat...


    Meine Bewertung:

    Ich finde es super, das die Nebenfiguren vom ersten und zweiten Teil, Marissa und Nash, hier nun ihre eigene Geschichte bekommen.

    Marissa hat, wie ich finde eine krasse Veränderung hingelegt: sie ist einfühlsam geworden und nicht mehr so eingebildet und hochnässig wie im ersten Band.

    Nachdem Nash im zweiten Band ja wieder aufgetaucht ist, ist es schön auch etwas über seine Zeit zu erfahren im Exil.

    Der dritte Band ist eigentlich ein kleiner Krimi. Immerhin versuchen Cash und Nash den wahren Mörder ihrer Mutter zu finden und ihren Vater aus dem Gefängnis zu bekommen.

    Nash hat sich in den Jahren auch verändert. Er ist eher Einzelgänger und unberrechenbar, durch die Sachen die er durchmachen musste.
    Er ist von Rache getrieben und Gefühle sind tabu. Da kommt ihm Marissa natürlich sehr ungelegen.

    Die Spannung zwischen den beiden hat Leighton wieder einwandfrei geschrieben. Bin voll auf zufrieden mit diesem Finalbuch

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Chrisi3006s avatar
    Chrisi3006vor 2 Jahren
    Addicted to you Bedingungslos

    Dieser Band schließt direkt an das Vorherige an und endlich geht es in die heiße Phase.

    Nachdem der totgeglaubte Bruder Nash in Band 2 wieder aufgetaucht ist, wird dieses Band aus seiner und Marissa´s Sicht erzählt. Es ist interessant, mehr über Nash und seine Zeit im Exil zuerfahren. Auch Marissa macht eine Veränderung durch, die die Autorin spannend erzählt.

    Allerdings führt die Ähnlichkeit der Zwillingsnamen oft zu Verwechslungen, was sehr verwirrend ist.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buechersalat_des avatar
    Buechersalat_devor 2 Jahren
    Weniger ist manchmal mehr


    Der dritte Band der Reihe passt optisch sehr gut zu den anderen beiden Bänden.

    In dem letzten Band geht es hauptsächlich um Nash und Marissa, die wir ja bereits aus den beiden anderen Bänden als Nebenprotagonisten kennen.

    Der Schreibstil war wie immer flüssig, es wurden oft Kraftausdrücke verwendet gerade von Nashs Seite.

    Marissa ist die ruhigere der beiden Protagonisten, man merkt ihr meist die gehobene Erziehung und Ausbildung an. Doch nach der Entführung im zweiten Band hat sie sich verändert. 

    Marissa will sich wirklich ändern, ein besserer Mensch werden und vor allem auch für andere da sein und nicht nur für sich selbst.
    Sie merkt endlich, dass ihr bisheriges Leben und ihre Welt nur auf Oberflächlichkeiten basieren. Bisher ging es nur von einer Feier zur nächsten und Ihre Gedanken kreisten größtenteils um ihre Garderobe.

    Nash und Marissa kommen sich näher und irgendwie auch nicht. Es ist wieder ein ewiges hin und her, weil beide nicht mit ihren Gefühlen klar kommen.
    Er ist ein Mann mit viele Geheimnissen und einer Vergangenheit, die ihn nicht so schnell loslassen will.
    Kann er sich irgendwann doch zu Marissa bekennen?

    Der dritte Teil konnte leider nicht an seine Vorgänger anknüpfen und zog sich an manchen Stellen sehr in die Länge.
    Ich hätte vielleicht nur eine Diologie daraus gemacht und einige Stellen wesentlich kürzer gefasst. Auch das Hin und Her von beiden Pärchen hätte man kürzer fassen können. Schade.

    Fazit
    Manchmal ist weniger mehr.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    abendsternchens avatar
    abendsternchenvor 2 Jahren
    etwas schwächer, dennoch guter Abschluß der Trilogie

    Teil 3 der Addicted to you Trilogie habe ich wieder vom Bloggerportal erhalten. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

    In diesem Teil geht es diesmal nicht um Olivia und Cash sondern um ihre Cousine Marissa und Nash.

    In Bedingungslos geht die Wandlung von Marissa weiter. Sie wendet sich immer mehr von der Zicke ab die sie einmal war. War das anfangs noch unglaubwürdig, konnte man das ganze über das Buch hinaus doch wahrnehmen. Immer wieder führt sie sich vor Augen wie oberflächlich sie einmal war und das nur das materielle zählte. Umso verwunderter ist sie das Olivia immer weiter zu ihr gehalten hat.

    Nachdem der verlorene Bruder Nash in Band 2 aufgetaucht ist, fühlt er sich in gewisser Weise zu Marissa hingezogen, obwohl er keine Beziehung oder sonstiges eingehen möchte. Dennoch landet er mit ihr irgendwann im Bett.

    Auch geht es in Band 3 um den Rettungsversuch des Vaters von Cash und Nash weiter. Schaffen die beiden Brüder es ihn aus dem Gefängnis zu befreien und den wahren Mörder ihrer Mutter hinter Gittern zu bringen.

    Man erlebt auch hier was aus Nash geworden ist. Er ist nicht mehr der Bruder so wie Cash ihn kannte. Der harte Überlebenskampf hat ihn härter und unberechenbarer gemacht. Direkte Nähe zu Personen die ihn mögen, ist nicht sein Steckenpferd. Er sucht die Einsamkeit.

    Schaffen die beiden die Entlassung ihres Vaters? Wie geht es zwischen Marissa und Nash weiter? Und was ist aus Cash und Olivia geworden? Lauter Fragen, wenn ihr diese beantwortet haben möchtet, dann solltet ihr auch dieses Buch lesen.

    Die Kapitel in diesem Buch wechseln sich ab zwischen Nash und Marissa. Ein wenig schade war das es keine eigenen Kapitel für Nash und Olivia gab. Die beiden wurden jeweils nur noch am Rande erwähnt, obwohl Band 1 und 2 nur den beiden gehörte.

    Bedingungslos war etwas schwächer als die anderen beiden Bücher, dennoch war der Lesespaß auch hier vorhanden. Michelle Leighton weiß einfach wie man die Leser an ein Buch fesselt. Der Schreibstil war auch hier wieder flüssig zu lesen. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge und wurden nicht unnötig in die Länge gezogen.

    Beide Protagonisten machten im Laufe des Buches eine Wandlung durch. Marissa konnte die Zicke und das verwöhnte Mädchen hinter sich lassen. Auch Nash wandelte sich und wurde ein klein wenig der junge Mann, der er zuvor war.

    Das Cover ist ähnlich zu den beiden Vorbänden gehalten und zeigt ein Pärchen.

    Auch wenn das Buch ein wenig schwächer war, vergebe ich hier 5 Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Dada-Kiaras avatar
    Dada-Kiaravor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Anders als die ersten beiden Teile, aber dennoch gut
    Gute Geschichte, reicht aber nicht an die ersten beiden ran...

    Ich persönlich kam beim dritten Teil nicht so gut rein, weil es nicht mehr hauptsächlich um Cash und Olivia ging, aber dennoch konnte man Marissa und Nash besser kennenlernen, was in Ordnung war.

    Ich habe nur nicht damit gerechnet, dass es im dritten Teil nicht mehr um die beiden geht, daher war ich ein wenig enttäuscht. Die Geschichte an sich war super und hat natürlich auch ein Happy End :)

    Das Cover ist genauso schön, wie bei den ersten beiden Teilen :)

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Nash & Marissa - ein toller Abschluss
    Nash & Marissa


    Meine Meinung:

    Cover:

    Wieder ein sehr ausdrucksstarkes Cover, was vor allen Dingen wunderbar in die Reihe passt.
    Mir persönlich ist es sehr wichtig, das man eine Reihe sofort mit bloßen Augen erkennen kann und das hat der Heyne Verlag hier geschafft, toller Wiedererkennungswert.

    Diesmal ist die Umrandung in einem hellen Grün gehalten, grün was für die Hoffnung steht und sofort ins Auge sticht. Da es hier nun um den wirklichen Nash geht und man auch etwas von Hoffnung sprechen kann, ist die Farbe treffend gewählt.
    Die übliche pinke Schrift verdeutlicht nochmal die Zusammengehörigkeit aller Teile.


    Schreibstil/ Charaktere:

    Wie auch die beiden Vorgänger lässt dieser Teil keine Wünsche offen. Der Schreibstil fesselt einen direkt wieder ans Buch und lässt den Leser erst mit der letzten Seite wieder frei.
    Abwechselnd aus der Sichtweise unser beiden Protagonisten Nash und Marissa erleben wir das Geschehen und wie schon öfters erwähnt mag ich diesen Perspektivwechsel sehr gern. So kann man als Leser viel besser in die Situationen hinein tauchen und versteht das Geschehen, als auch die Gefühle.
    Das Buch ist geschmückt mit tollen bildlichen Beschreibungen und einer weiteren spannenden Handlung, von der man gar nicht genug bekommen kann, wirklich schade, dass es der dritte und somit letzte Teil war.

    Die Protagonisten kennen wir ja teilweise schon, also Marissa die Cousine von Olivia aus den ersten und zweiten und den richtigen Nash aus dem zweiten Teil, wenn ich mich jetzt nicht täusche kam er im ersten noch nicht vor, also offiziell^^.

    Nash hat der Tod seiner Mutter stärker als Cash verändert. Beide sind Zwillinge, doch der Nash, der er heute ist, ist nicht der Bruder den Cash vermisst. Nash ist voller Rachsucht, er will die Mörder seiner Mutter finden und ihren Tod rächen. Zorn und Hass regieren seine Gedanken..dabei kommt ihm Marissa äußerst ungelegen.
    Zur Zeit ist es das letzte was er will. Eine Beziehung ist sowieso nichts seins, doch Gefühle kommen nun mal, leugnen kann man sie vielleicht, aber verdrängen wird schon schwieriger...

    Marissa kennen wir hauptsächlich als reiches verwöhntes Plag. Sie ist die Cousine von Olivia und schien glücklich zu sein. Ein Leben was sich viele wünschen, Geld, Glamour, Traumjob und Freunde, auch wenn die zumeist dem Geld zu verdanken sind... doch ihr Leben hat sich verändert, sie hat sich verändert. Ein Grund dafür hat vier Buchstaben Nash.
    Doch Nash wird nicht nur sie, sondern ihr ganzes Leben verändern..fraglich ist ob sie überhaupt noch eine Zukunft hat..


    Story:

    Nach Jahren der Flucht ist Nash zurück gekehrt.. warum? Er will noch immer den Tod seiner und Cash´s Mutter rächen und auch seinen und Cash´s Vater, der unschuldig im Gefängnis sitzt, will er noch befreien...

    Bisher war es ihm egal wie es ihm gelingt und ob er danach noch lebt, doch das war bevor er Marissa getroffen hat...


    Fazit:

    Auf diese Story hatte ich mich sehr gefreut. Nash musste einfach noch seine Story bekommen und tada hier ist sie. :)

    Marissa Townsend und Nash Davenport entführen den Leser in ihre Story. Eine wunderbare Story.
    Ich muss gestehen Marissa zuvor nicht wirklich gemocht zu haben, im ersten Teil hätte ich sie am liebsten umgebracht...aber auch sie hat eine zweite Chance verdient.
    Ihr Wandel durch die Entführung wurde aber auch höchste Eisenbahn.

    Ich fand es sehr gelungen wie die Autorin diese Situation aufgenommen hat. Für Marissa ist es nicht einfach, aber was erwartet man auch. Keiner kann es ihr so einfach glauben, dass sich die feine Dame wirklich geändert hat und ändern will...

    Auch Nash gehört zu den Skeptikern...nichts desto trotz bleibt er bei ihr und hilft ihr nicht erneut in die Fänge der Mafia zu kommen. Die Männer die ihr aller Leben zerstört haben und die seine Rachelust nur noch weiter steigern lassen...

    Das letzte was Nash will sind andere Gefühle als Hass und Zorn und dann auch noch ausgerechnet für sie... die Anziehungskraft ist für uns Leser wunderbar spürbar und zum greifen nah. Ich hatte wunderschöne Lesestunden und fieberte mit.. man merkt das beide nicht ohne den anderen können, aber es gibt etwas, was alles zerstören kann ehe es richtig beginnen kann.

    Der dritte Teil war und ist ein gelungener Abschluss für die Trilogie. Ebenso schön fand ich es, dass auch Olivia und Cash weiterhin eine Rolle spielen, auch wenn das Hauptaugenmerk gewechselt hat.
    Die Geschichte ist ein toller Mix aus Spannung, Emotionen, Veränderungen und Vergangenheit...
    Ihr werdet mit den beiden wunderbare Stunden haben, Nash von ganzen Herzen gönnen sein Leben wieder zu finden und beiden ein Happy End..
    Ein Pluspunkt gibt es auch ganz klar dafür, dass viele Fragen, die in den ersten beiden Bänden entstanden und offen blieben, endlich geklärt werden..was ist damals passiert, alles was mit der Mafia und dem Vater der beiden zu tun hat...

    Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, sollte auch diesen lesen und alle anderen fangt mit dem ersten an ;)
    Danke an den Heyne Verlag ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    S
    SabrinaBvor 3 Jahren
    Marissa und Nash

    Im dritten Teil geht es um Nash und Marissa worüber ich ehrlich gesagt nicht sehr Glücklich war. Die Geschichte die toll angefangen hat und zudem auch noch etwas von einem Krimi hatte, bekam auf einmal eine völlig andere Sicht, so dass ich wirklch überlegen musste ob ich weiter lese. Zur Mitte hin gefiel mir die Geschichte dann etwas besser obwohl ich traurig war das man von Cash und Liv fast garnichts mehr gelesen hat. Das Ende hat es dann aber etwas gerettet.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lebensgluecks avatar
    Lebensglueckvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein schönes Finale! Marissa hat mich positiv überrascht.
    Gutes FInale, Marissa kann man doch ins Herz schließen


    Marissa hat sich verändert. Seit der Entführung sieht sie ihr Leben etwas anders. Sie bindet sich an Nash und auch er versucht sich neu zu finden. Im großen Liebeschaos versucht Marissa trotzdem ein Happyend für Nash und Cash zu schaffen. Wird sie es schaffen und erhält Marissa auch ihr Happyend?

    In den ersten beiden Teilen mochte ich Marissa nicht. Sie war halt dieses Püppchen was alles von Daddy bekam. Aber als sie von der Entführung wieder kommt ist sie endlich so, wie ich es mir gewünscht habe. Sie kann jetzt endlich Gefühle zulassen und ist nicht mehr so eiskalt.

    In diesem Buch hat Marissa sich auch immer weiter gewandelt. Ich konnte richtig mit ihr mitführen.

    Aber jetzt kommen wir mal zu Nash. Nash ist der Herzensbrecher bis er auf Marissa trifft. Es war einfach so schön seine Wandlung zu verfolgen und ja auch er hat seinen Frieden gefunden.

    Alles in allem war es ein guter finaler Band. Die letzten 120 Seiten waren für mich das Highlight! Aber lest selbst.

    Ich vergebe 4/5 Sterne!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks