M. Leighton The Wild Ones - Verlangen

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 35 Rezensionen
(40)
(26)
(13)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Wild Ones - Verlangen“ von M. Leighton

Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur...

Besser als Teil 1. Ich freu mich auf Teil 3

— MissLux82
MissLux82

Besser als Teil 1, guter Zeitvertreib

— Clara7
Clara7

Eine schöne Story nach einem altbekannten Schema. Ich habe es in einem weggelesen.

— Finchen411
Finchen411

Unglaublich heiß - knisternd - erotisch. Ein LeseMuss für Fans dieses Genres <3

— buffy9004
buffy9004

Jake will keine feste Beziehung. Aber kann Laney den sexy Typen überzeugen, der sie eigentlich nur verführen will? Echt hot! ;)

— flower_power02
flower_power02

Für mich eine deutliche Steigerung zum ersten teil und der war schon gut

— bibliophilehermine
bibliophilehermine

Ein Perfektes Buch für einen Sonntagnachmittag! 😍

— lovebook1000
lovebook1000

The Wild Ones Serie ganz klasse geschrieben mag die Bücher der Autorin

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Toller zweiter Teil! Hat mir wirklich sehr gefallen.

— DreamlikeBooksKaTi
DreamlikeBooksKaTi

Ein viel besserer zweiter Teil! Ich liebe diese Cover *_* Sie sind einfach so wunderschön *-*

— michelle_loves_books
michelle_loves_books

Stöbern in Erotische Literatur

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Es wurde viel Potenzial verschenkt. Band 2 möchte ich trotzdem lesen, denn Jaime ist ein liebenswerter Prota.

buechersindfreunde

Paper Palace

Eine intensive Story mit einem guten Ende und hat dadurch die Reihe dann perfekt abgerundet!

pinkflower

Calendar Girl - Verführt

Sehr einfühlsam und einfach genial! Die nächsten beiden Teile wurden bereits bestellt.

Thebookreader

Paper Prince

Knüpft perfekt an den ersten Teil an und die Spannung lässt nicht nach!

pinkflower

Paper Princess

Eines meiner Favoriten! Lässt sich super lesen und beinhaltet eine tolle Story.

pinkflower

Furious Rush - Verbotene Liebe

Ein wundervolles und sehr spannendes Buch in dem es nicht nur um Liebe geht!

pinkflower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • prickelnde Erotik

    The Wild Ones - Verlangen
    Si-Ne

    Si-Ne

    09. November 2016 um 15:33

    Fazit:Ein Badboy, das liebe Mädchen und ein bisschen Sex, das ist genau die richtige Mischung ;) Auch wenn ich weis, wie alles ausgeht^^ Das stört mich nicht im geringsten.Bewertung:Schon das erste aufeinander der beiden ist prickelnd und auch später geht es so weiter.Laney wurde enttäuscht und kehrt zurück in ihre Heimatstadt und trifft dort beruflich auf Jake. Und was kann man da erwarten, als das es einfach richtig prickelt. Nur was sucht Laney und was sucht Jake? Und geht das alles so gut?Auch dieser zweite Band der Wild Ones Reihe ist wirklich schön. Gut finde ich auch, dass es eine volle neue Geschichte ist und man so auch keine Vorkenntnisse braucht.Es ist wieder sehr prickelnd und herzzerreißend geschrieben. Es gibt auch Stellen, wo ich heule. Ach ich liebe diese Buch einfach und ich konnte es wirklich nicht aus der Hand legen. Es war für mich einfach mega spannend, auch wenn ich erahnen konnte, was in etwa passiert. Aber das ist egal. Jedes Wort wird trotzdem aufgesogen und jede Begegnung der beiden sehnsüchtig erwartet ;)Laney ist das total brave Mädchen wie es im Buche steht. Bis etwas wirklich enttäuschendes passiert und sie aus ihrem Leben immer mehr ausbricht. Sie versucht nicht mehr so brav zu sein, aber das ist nicht so einfach. Sie hat auch Gewissensbisse, was ich gut verstehe. Denn wenn sie sich darauf einlässt und vor allem auf Jake, gibt es kein zurück mehr.Jake ist einfach der böse Junge, der nur Spaß sucht, aber trotzdem den Ernst des Lebens sieht. Er sucht keine Liebe, denn er ist eben nicht so einer, denn damit gibt es nur Schmerz. Er ist aber an sich kein schlechter Kerl, nur eben lieben will er nicht.

    Mehr
  • Vorurteile und wie man sie überwindet...

    The Wild Ones - Verlangen
    buffy9004

    buffy9004

    04. June 2016 um 19:16

    Laney ist die Tochter des hiesiges Pfarrers - ein Vorbild für andere Teenager in ihrem Alter. Das einzig verrückte, dass sie je getan hat, war sich küssen zu lassen... vom Bad Boy der Stadt. Jahre später ist sie im Job erfolgreich, in der Liebe leider nicht. Sie wurde unglaublich enttäuscht und um sich abzulenken, möchte sie sich ihrer Arbeit widmen. Dumm nur, dass ihr nächster Job sie zu Jake führt. Dessen Lippen und deren Geschmack nach Pfirsichwein immer noch mehr als deutlich in ihrer Erinnerung ist. Aber Erinnerungen muss man auffrischen...Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Bereits ihre erste Reihe hat mich begeistert, ebenso der erste Band der "Wild Ones"-Reihe. Der zweite Band steht diesem in Nichts nach. Die Beziehung zwischen Laney und Jake wäre so einfach, wenn es nicht Einflüsse von außen gäbe, die ihnen das Leben erschweren. Vor allem Menschen, die meinen, sie müssten für andere Lebenspläne schmieden oder entscheiden, mit wem sie sich zu umgeben haben.Ein tolles Buch und ich muss jetzt mal ganz schnell den dritten Band kaufen gehen *lach*

    Mehr
  • Nette Geschichte für zwischendurch

    The Wild Ones - Verlangen
    TheBelladonnaEyes

    TheBelladonnaEyes

    25. May 2016 um 15:11

    Es ist Sommer und da kommt dieses Buch gerade zur richtigen Zeit. Der erste Teil „The wild ones –Verführung“ hat mir sehr gut gefallen, so dass ich mich auf dieses Buch gefreut habe. Da die beiden Teile nichts miteinander zu tun haben, ist es nicht schlimm, wenn man sich nicht genau erinnert.   "Wild ones - Verlangen" stellt so die typische new-adult-Geschichte dar, die nicht nur vorhersehbar ist, sondern auch nichts Spektakuläres beinhaltet. Es gibt viele Bücher aus diesem Genre, die sehr tiefgreifend sind und viele unerwartete Momente beinhalten.   Der erste Band bekam 4 Sterne von mir, weil die Charaktere anders waren und somit die Handlung interessant verlief, doch diesmal trifft das nette-Mädchen-von-nebenan auf den Bad-Boy. Während Patrick, aus Band 1, seine Attraktivität nicht ausnutze, sondern sein Augenmerk auf seine Familie legte, ist mir Jake von Anfang an unsympathisch gewesen. Sein Umgang mit Frauen hat nur abgeschreckt, denn er sieht sie nur als Objekt der Begierde und nutzt sie Reihenweise aus. Auch seine Vergangenheit machte ihn nicht sympathischer. Vielmehr hätte es ihn verändern sollen.   Der einzige Grund, warum dieses Buch mehr Sterne bekommt, ist die Hauptprotagonistin Laney, denn sie sehnt sich nach einem Mann, der sie zu schätzen weiß und den sie nicht wieder verlassen muss. Doch sie verliebt sich ausgerechnet in den Womanizer Jake, der nur auf Affären aus ist. Man empfand mit ihr viel Mitgefühl. Anfangs sieht er in ihr eine Affäre, doch dann merkt er, dass er mehr für sie empfindet als nur eine Frau für eine Nacht.   Der Schreibstil ist locker, so dass es dieses Sommerfeeling verstärkt. Man kam auch gleich in die Story rein. M. Leightons Prolog fing vielversprechend an und die Handlung zog sich nicht in die Länge. Die erotischen Szenen beschrieb sie wieder nicht detailliert und aufdringlich. Durch den Perspektivenwechsel verstand man beide Protagonisten aus ihrer Sicht.   Fazit: Ein Buch, welches einen unterhält und man einmal lesen sollte. Es greift keine tiefgründige Probleme an, sondern ist geeignet für zwischendurch. Sehr toller Schreibstil und die Autorin kam gleich zum Punkt. An dem männlichen Hauptprotagonisten hätte sie noch arbeiten können. Darum hat mir der erste Band einen Ticken besser gefallen, denn da stimmte alles.

    Mehr
  • Wer bist du wirklich Laney Holt?

    The Wild Ones - Verlangen
    bibliophilehermine

    bibliophilehermine

    23. February 2016 um 14:12

    Worum geht’s ? Laney ist nett, freundlich und fromm. Sie war nie wild in ihrem Leben. Regeln und Ordnung herrschen über Sie. Die Perfekte Pfarrerstochter, die den perfekten Mann zum Heiraten und Kinderkriegen gefunden hat. So sollte die Zukunft aussehen. Doch wäre es so gewesen, würden wir keine heiße Geschichte zu lesen bekommen. Ihr Verlobter stellt sich als widerlicher Drecksack raus und Laneys Traum platzt wie eine Seifenblase, die man zu groß aufgepustet hat. Ihr Job führt sie zurück in ihren Heimatort, zu ihren Eltern. Den wunderbar kleinkarierten Vorstadtheiligen, die ihr anstatt zuzuhören lieber Vorwürfe machen, wie sie ihre Blase nur hat platzen lassen können. Aber ihr Job führt sie auch zu Jake, der zwar heiß wie die Hölle ist aber gefühlsmäßig ein Stein. Oberflächlich zumindest. Jake erkennt Laneys wilde Seite, doch kann Laney loslassen? Meine Meinung Das erste Kapitel ist direkt eine Rückblende und ein gelungener Einstieg in die Geschichte. Wie auch im ersten Teil sind die Kapitel abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben. Wer allerdings eine Fortsetzung von Cami und Trick erwartet wird enttäuscht, die beiden werden nicht mal erwähnt, das einzige was eine Verbindung zu dem ersten Teil schafft ist Jakes Schwester, die in The Wild Ones - Verführung ebenfalls ein Nebencharakter ist, und der Ort an sich. Man kann die Bücher also unabhängig von einander lesen denn sie sind in sich abgeschlossen. Allerdings hat mir der zweite Teil der Reihe um einiges besser gefallen obwohl der Erste Teil ja schon nicht schlecht war. Aber die Charaktere und die ganze Story an sich hatten diesmal einfach noch die Prise vom gewissen Etwas. Die Beziehung zwischen Jake und Laney, die eigentlich keine Beziehung ist, führt Laney immer mehr zu sich selbst und auch Jake lernt mehr als ihm anfangs lieb ist. Wie auch im ersten Teil wird nicht sofort übereinander hergefallen sondern sich langsam rangetastet, was der Leidenschaft oder der Erotik dieses Buches kein Abbruch tut sondern es eher besser macht. Von Anfang an ist die Spannung förmlich zu spüren und M. Leighton schafft es auch wieder humorvoll und Gefühlvoll eine Geschichte zu erzählen die teilweise Dunkel und sexy ist aber auch liebevoll und stark. 

    Mehr
  • Wild Ones

    The Wild Ones - Verlangen
    lovebook1000

    lovebook1000

    21. January 2016 um 00:09

    Ich habe das Buch per Zufall online gefunden, habe die Leseörobe durchgelesen und mich auf den Weg gemacht, um das Buch zu kaufen. Meine Bemühungen haben sich gelohnt. Das Buch ist echt voller Sexueller Spannungen Humor und naja alles was ein LiveStory/EroticRomance Buch braucht. Es ist eine Abwechslung.. nichts zu starkes wie Crossfire oder Fifty Shades of Grey :) Es lohnt sich echt das Buch mal zu lesen :)

    Mehr
  • Klasse Bücher der Autorin sehr zu empfehlen

    The Wild Ones - Verlangen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2016 um 16:01

    The Wilde Ones Verlangen Klappentext Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur. Über das Buch und meine Meinung Brave Pfarrerstochter trifft den Bad Boy der Stadt. Für sie eindeutig nicht der den sie sich für ihr Leben wünscht. Mia hat sich ihr Leben schon geplant. Laney und Jake Geschichte beginnt auf der Kirmes bei der Kuss Bude wo Laney für Geld Jungs einen Kuss auf die Wange gibt oder sie sich auf die Wange küssen lässt. Und dann steht Jake vor ihr der der sich kurz vorher provoziert hat und Küsst sie einfach auf den Mund. Doch jetzt sind Jahre vergangen Laney ist verlobt Arbeitet in einer Kanzlei und wegen Ihrer Arbeit läuft sie dem Bad Boy Jake über den Weg. Beide erinnern sich an den Kuss damals doch Jake ist eben der Bad Boy und kein Mensch den man lieben sollte so denkt er zumindest doch was denkt Laney? Sie verbringen Zeit zusammen und beide verändern sich durch den anderen. Ist das Gut oder ist das schlecht?? Was ist das zwischen den beiden?? Ist da mehr wie nur eine Bettgeschichte so wie Jake es immer sagt?? Jake hält nicht viel von sich und will Laney auch schützen. Er sagt ihr das man ihn nicht lieben kann sie kennt ihn nicht sie weiß nichts über ihn. Sie versucht es aber ob dies klappt?? Bleibt es nur ein Vergnügen oder entwickelt sich mehr zwischen den beiden kann Jake Gefühle entwickeln oder hat die schon längst und gibt es nicht zu aus Angst das er Laney verletzt??? Wie geht diese Geschichte zwischen den beiden aus?? Geht am Schluss jeder seinen eigenen Weg??? Und was ist mit Laney Verlobten der auf einmal dank Laney Eltern auftaucht??? Lese ich kann’s nur wärmstens empfehlen mal wieder eine super klasse Geschichte von M. Leighton 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Tolle Story und liebenswerte Charaktere. Das Buch hat wirklich Spaß bereitet beim lesen.

    The Wild Ones - Verlangen
    DreamlikeBooksKaTi

    DreamlikeBooksKaTi

    13. January 2016 um 20:53

    Kurzbeschreibung: Wie weit wird ein braves Mädchen für den Bad Boy gehen, den es liebt?Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur. Mein Fazit: Wie auch der erste Teil schon konnte mich der zweite ebenfalls überzeugen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und aussagekräftig. Man kann an einigen Momenten auch gut zwischen den Zeilen lesen, weil einfache Worte so viel Bedeutung mit sich bringen. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Hauptcharaktere Laney und Jake fand ich absolut perfekt gewählt. Die beiden ergänzen sich einfach unglaublich. Jake ist wilder und viel direkter. Will Spaß in seinem Leben und weiß wie er ihn bekommt. Er sucht immer nach dem gewissen Kick um das was ihn so viele Jahre beschäftigt zu vergessen. Laney hingegen ist zu Beginn eine sehr ruhige Person die einen festen Lebensplan hatte und stets ihrem Vater nicht enttäuschen wollte. Die beiden lernen gemeinsam neue Seiten in ihrem Leben kennen. Während Jake lernt, dass nicht alles nur "kühl" und ohne Gefühle ablaufen muss und er es sich erlauben darf zu Lieben, lernt Laney loszulassen und sich selbst zu finden. Ich fand das genau die Unterschiede die beiden super verbunden haben und es hat mir wirklich Spaß gemacht, die Geschichte der beiden zu verfolgen. Was mich auch gefreut hat, dass auch Charaktere aus dem ersten Teil vorkamen. Rusty und Jenna mochte ich dort ebenfalls schon sehr gern. Daher war ich sehr positiv überrascht, dass die beiden hier ebenfalls eingeflossen sind. Ich denke, die Autorin schafft es mit ihren Worten eine so genaue Beschreibung in den Kopf zu setzen, dass man wirklich in der Story abtauchen kann. Gerade da auch die Charaktere nicht einfach hoch gestochen dargestellt sind, sondern genauso der liebe Nachbar von nebenan sein könnte was die Berufe und auch die Hintergründe angeht. Es ist einfach menschlich. 

    Mehr
  • The wild ones - Verlangen

    The Wild Ones - Verlangen
    Buecherblase

    Buecherblase

    31. December 2015 um 11:02

    Es handelt sich um eine Pfarrerstochter, Laney Holt, brav und träumt von Liebe, Heirat, Kinder. Doch das zerplatzt als sie sich von ihrem Ex- Verlobten getrennt hat. Jake Theopolis ist das genauer Gegenteil von ihr. Draufgänger und Womanizer wie er im Buche steht. Für sie ist es zu erst 'Ein Flirt mit der dunklen Seite, doch nach und nach empfindet sie mehr für ihn. Aber er bleibt seinem Motto treu. Ich habe ja schon das erste Buch gelesen und war hin und weg, in diesem ist es eine ganz andere Story, und dramatischer, aber es ist die gleiche Handlung, das war zu erwarten, wenn man so ein Roman liest. Es war spannend, aber viel gelacht habe ich nicht. Ich dachte immer, dass ich weiß wie es nun weitergeht. Aber das war nicht der Fall. Das fand ich schon mal sehr gut. Das Ende fand ich bisschen enttäuschend, sonst war es wirklich gut. Spannung, Liebe, Dramatik, war alles enthalten. Lässt sich sehr gut lesen und konnte es nicht aus der Hand legen.

    Mehr
  • Jake und Laney - ein Traumpaar!

    The Wild Ones - Verlangen
    michelle_loves_books

    michelle_loves_books

    27. December 2015 um 20:42

    „The Wild Ones: Verlangen“ ist der zweite Band der neuen New Adult-Reihe von M. Leighton. Jetzt bekommen der Bruder von Jenna, die schon aus dem ersten Band bekannt ist, Jake und Laney ihren Auftritt. Klappentext Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur. Meinung Dieses Cover, mit dem schlichen ineinander verschlungenen Paar in blassen Tönen und dem orangen Rahmen bzw. Schrift, ist mein absolutes Lieblingscover dieser Reihe. Irgendwie passt der orange Rahmen besonders zu dem Mädchen mit den Locken. Es ist einfach perfekt. Ein echter Hingucker. Jake und Laney konnten mich vom ersten Moment an in ihren Bann ziehen. Die beiden harmonieren einfach perfekt miteinander. Laney, die brave Pfarrerstochter ist wirklich richtig unschuldig und bezaubernd. Jake ist dagegen der Bad Boy und somit das komplette Gegenteil von Laney. Und trotzdem werden die beiden magisch voneinander angezogen. Es knistert heftig zwischen den beiden. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier altbekannt und lässt sich sehr flüssig lesen. Im Gegensatz zum ersten Teil konnte der zweite Band mich sofort in seinen Bann ziehen. Ob es an den Pfirsichplantagen oder an dem heißen Typen lag, der dort arbeitet, kann ich nicht sagen. Es war von der ersten Seite an toll, die Geschichte der beiden zu verfolgen. Es gab nur etwas kleines, dass mich an diesem Buch gestört hat. Das Ende hat mich ziemlich sehr an den ersten Band erinnert. Im Grunde war es fast identisch nur mit anderen Personen eben. Das war das Einzige, dass mich gestört hat. Ansonsten kann auch dieses Buch mit Humor, Gefühl, Spannung und Erotik dienen. Es hat dieses Mal auch einen tollen Südstaatencharme, der einen in seinen Bann zieht. Schön war es auch, dass alte Bekannte wieder einen kleinen Auftritt hatten. Besonders emotional fand ich Jakes Beichte. Sie hat mir wirklich das Herz zerrissen. Es war unglaublich emotional und gefühlvoll. Einfach toll. Fazit Ein viel besserer zweiter Teil der Reihe. Man wird vom ersten Moment in seinen Bann gezogen und erlebt die Geschichte hautnah mit. Jake und Laney sind perfekt füreinander. Ich habe jede Minute genossen, es zu lesen. Einfach toll.

    Mehr
  • War ganz ok

    The Wild Ones - Verlangen
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    23. December 2015 um 15:37

    Autorin: M. Leighton Titel: The Wild Ones: VerlangenPreis: 8,99€Seiten: 304Verlag: Heyne Erscheinungstag: 08. September 2015 ISBN-13: 978-3453418813 Teil einer Reihe: 2/3 Das Buch kaufen? Gleich zum Verlag? Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur.(Quelle: Verlag) Der erste Band der The Wild Ones Reihe von M. Leighton konnte mich leider nicht begeistern, aber da der zweite Band in einem anderen Setting spielt und von anderen Charakteren handelt habe ich der Reihe noch eine Chance gegeben. Das Cover passt optisch sehr gut zum ersten Band und man sieht auf den ersten Blick, was für ein Genre das Buch entspricht. Mir gefällt es, dass das Cover in Schwarz/Weiß gehalten wurde und der Rand des Covers einen farblichen Akzent hat. Das wirkt schlicht, aber auch herausstechend. Der Schreibstil von M. Leighton ist angenehm und fließend zu lesen. Da der zweite Band nicht als Thema Pferde hatte, konnte mich die Handlung dieser Geschichte mehr begeistern. Geschrieben wurde das Buch es abwechselnd aus der Sicht von Laney und Jake als Protagonisten, wodurch beide Charaktere mich als Leser an ihrer Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben ließen. Laney lernt mal als 18 Jährige auf einer Kirmes kennen. Sie ist eher schüchtern und zurückhaltend im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Tori, die unbedingt den Bad Boy der Stadt näher kennen lernen möchte. Doch Laney erweckt seine Aufmerksamkeit und bekommt von ihm einen heißen Kuss. Das Buch springt danach in der Zeit ein paar Jahre vorwärts und Laney trifft wieder auf den gut aussehenden Jake. Die Anziehungskraft von damals ist immer noch zu spüren und so sprühen geradezu die Funken zwischen den beiden. Jake ist ganz fasziniert von der prüden Pfarrerstochter und versucht die hemmungslose und spaßige Laney aus ihr herauszukitzeln. Die Geschichte rund um Jake und Laney gefiel mir besser als der erste Band der The Wild Ones Reihe, aber sie konnte mich nicht zu 100% begeistern. Zwischendurch haben sich leider Längen in das Buch eingeschlichen, die mich aus dem Lesefluss brachten und das Lesevergnügen schmälerten. Der zweite Band der The Wild Ones Reihe von M. Leighton hat mir besser gefallen als der Reihenauftakt, jedoch konnte es mich auch nicht restlos begeistern. Der Schreibstil war angenehm zu lesen, aber es schlichen sich zwischendurch Längen ein, die den Lesefluss störten. Es ist eine gute Lektüre für zwischendurch und ich werde den dritten Band der Reihe auch noch lesen. Das Buch bekommt von mir gute 3 Punkte. Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar. Band 1: Verführung ---> Rezension Band 2: Verlangen Band 3: Verheißung

    Mehr
  • Verlangen

    The Wild Ones - Verlangen
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    17. December 2015 um 14:13

    Klappentext  Wie weit wird ein braves Mädchen für den Bad Boy gehen, den es liebt Ich sehe ihn mir gernauer an. Seine gebräunte Hazt glitzert in der heißen Sonne von South Carolina. Seine abgetragenen, ausgebleichten Jeans hängen ihm tief auf dem Hüftknochen und geben einen fast unanständigen Blick auf den dünnen Strich Haare frei, der von seinem Nabel aus abwärts verläuft und im Hosenbund verschwindet. Aber dann fallen mir Toris Worte wieder ein und ich fühle mich sofort abgestoßen. Sie hat gesagt, er sei wild. Solche Typen interessiern mich nicht. Sie passen nicht in meine Pläne. Überhaupt nicht. Nicht wirklich. Deswegen muss ich mir keine Sorgen machen. dass ich mich etwa zu ihm hingezogen fühlen könnte. Obwohl er heiß ist wie die Hölle... Autorin   Michelle Leighton aus Ohio stand mit ihren Büchern bereitsauf den Bestellerlisten von New York Times  und USA Today. Inhalt   Laney ist die Tochter des Pfarrer, so gut wie verheiratet mit Shane. Doch dann sieht sie wie Shane ihr fremd geht und das mit ihrer besten Freundin. Und dann tiefft sie wieder auf Jake und das Gefühlschaos ist perfekt. Meine Meinung  Obwohl ich den 1. Band nicht gelesen habe, hat das nicht gestört, denn es war eine völlig neue Geschichte die insich abgeschlossen ist. Das Buch ist flüssig zu lesen und ich hatte keine Startschwierigkeiten, wo rüber ich sehr froh war.  Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Laney erzählt und einmal aus der von Jake und so lernt man die Charakteren sehr gut kennen. Mit Jake komme ich allerdings besser klar wie mit Laney. Ich finde es einfach komisch, dass sie mit 23 Jahren sich immer noch vor ihrem Vater rechtfertigen muss und das tut was er will. Doch im laufe der Geschichte verändert sie sich zum Glück und am Ende gefällt sie mir richtig gut. Nur die Geschichte im allgemeinen finde ich ein bisschen  Klitschehaft, aber trotzdem schön. Leider konnte sie mich nicht wirklich vom Hocker reißen, was ich sehr schade finde...

    Mehr
  • The Wild Ones Verlangen

    The Wild Ones - Verlangen
    Kleine8310

    Kleine8310

    12. December 2015 um 03:22

    "The Wild Ones - Verlangen" ist der zweite Band der "Wild Ones"- Trilogie. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Laney Holt. Laney ist eine brave Pfarrerstochter, die genau weiß was sie im Leben will. Ihr Wunsch ist es zu heiraten und eine Familie zu gründen. Diese Pläne werden jedoch gründlich über den Haufen geworfen, als Laney's Verlobter sie mit ihrer besten Freundin betrügt.  Als sie bei einem Auftrag ihrer Firma den Nachlass der Familie Theopolis verwalten soll trifft sie auf Jake, den sie bereits vier Jahre zuvor getroffen hatte und der ihr ihren ersten Kuss geschenkt hatte. Beide sind auch nach der langen Zeit noch fasziniert voneinander und Jake fasst den Entschluss der folgsamen Laney ein bisschen was von seiner lockeren, lustigen und erotischen Welt zu zeigen, nichtsahnend, dass sie sein Womanizer Herz ernsthaft in Gefahr bringen könnte ... Laney hat hier die Rolle der artigen, wohlerzogenen und keuschen Pfarrerstochter inne. Sie wirkte zu Beginn ein bisschen zu langweilig auf mich, was sich aber schnell änderte als ich sie in Kombination mit dem absoluten Womanizer Jake erleben durfte. Sie wird offener und hat dadurch Sympathiepunkte bei mir eingefahren.    Jake ist ein typischer Bad Boy und ein absoluter Frauenheld. Er, der eigentlich keine feste Bindung will, wird unwiderstehlich von der schüchternen Laney angezogen und sie berührt ihn schließlich mehr als er hätte ahnen können. Jake hat mir als Charakter sehr gut gefallen und ich habe es genossen seine Entwicklung mitzuerleben. Insgesamt hatte ich bei diesem Pärchen das Gefühl, dass sie sich einfach prima ergänzen. Einen Punkt muss ich trotz der schönen Geschichte abziehen, weil vieles vorhersehbar war und die Geschichte "Gutes Mädchen trifft auf Bad Boy" sehr oft geschrieben wurde.    "The Wild Ones - Verlangen" ist eine süße Geschichte mit sympathischen Charakteren, die das Genre nicht neu erfindet, mich aber gut unterhalten hat!  

    Mehr
  • Sehr nette Lektüre

    The Wild Ones - Verlangen
    maedchenzauber

    maedchenzauber

    07. December 2015 um 10:46

    Klappentext Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur Rezension Wer die Autorin M. Leighton schätzt, wird auch mit diesem Buch gewiss seine Freude haben! Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe, bei dem aber der erste nicht zwingend gelesen sein muss! The Wild Ones - Verlangen handelt von der süßen und liebenswerten Laney Holt, Pfarrerstochter und das absolute Goodgirl.Mit 18 trifft sie erstmals auf den unverschämt gutaussehenden Jake Theopolis, welcher ihr ihren ersten Pfirsichweinkuss beschert und diesen haben beide auch 4 Jahre später nicht vergessen! Zu meiner großen Überraschung kam ich hier sofort in die Geschichte, was mir leider bei dem ersten Teil nicht vergönnt war!Da ich den Schreibstil M. Leightons aber sehr mag und auch die Idee hinter ihren Büchern, war klar dass ich den zweiten Teil lesen musste! Diese leichte Lektüre, mit sympathischen Protagonisten und einem Hauch Erotik machte einfach Spaß.Die Entwicklung zweier Menschen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Und sich genau aus diesem Grund so wunderbar ergänzen.Es machte Spaß mit Laney Grenzen zu überschreiten und das Entdecken und Eingestehen wahrer Liebe auf beiden Seiten. Nicht zu vergessen die Sichtweise, welche von Kapitel zu Kapitel, zwischen Laney und Jake wechselt, verlieh dem Buch seinen gewissen Charme. Einzig und allein Laneys Vater konnte mich nicht überzeugen, ich konnte sein Denken und Handeln nicht nachvollziehen, was aber daran liegen mag, dass er von Grund auf sehr Pessimistisch eingestellt zu sein schien und man gerade das, von einem Pfarrer eigentlich nicht erwartet. Dass die Autorin aus Jake einen Feuerwehrmann machte, brachte mich doch oft zum schmunzeln, denn "heißer Feuerwehrmann" Hallo? geht es noch Klischeehafter?  Alles in allem mein Favorit ihrer bisher von mir gelesenen Werke.

    Mehr
  • Kein überragendes Buch, aber ich fühlte mich gut unterhalten

    The Wild Ones - Verlangen
    simsa

    simsa

    03. December 2015 um 16:02

    Laney Holt ist nicht nur die Tochter des örtlichen Pastors, sondern sie war und ist schon immer ein nettes und braves Mädchen gewesen. Doch nachdem ihr Verlobter sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat, will Laney raus aus ihrem Trott. Und was passt da besser, als zurück in die Heimat zu gehen und sich um die Aufschlüsselung eines Nachlasses zu kümmern? Also ran an in die Arbeit und die Sorgen vergessen! So ist der Plan, doch bei dem Erben handelt es sich ausgerechnet um Jack Theopolis. Jener Mann, der sie schon immer um den kleinen Finger wickeln konnte. Und auch wenn Jack kein Interesse an etwas festem zeigt und nicht den besten Ruf hat... Laneys Herz schlägt Purzelbäume... Bei dem Buch „The wild ones – Verlangen von M. Leighton“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Hier noch einmal die korrekte Reihenfolge: The wild ones – Verführung , The wild ones – Verlangen , The wild ones – Verheißung Ich selber, die bereits den ersten Teil gelesen hat und auch die Reihe „Addicted to you“ von M. Leighton verschlungen hat, kann hier sagen, dass man nicht zwingend das erste Buch gelesen haben muss. Auch Neueinsteiger werden sehr gut mit der Reihe zurechtkommen und das Zusammenspiel von Laney und Jack genießen. Denn Laney und Jack sind sicherlich kein normales Paar. Beide haben einen komplett anderen Lebensweg hinter sich. Wo Laney immer brav war, das Ansehen der Bewohner der Kleinstadt genießt und ihren Eltern immer eine gute Tochter sein möchte, ist Jack genau das Gegenteil. Jacks Ruf ist alles andere als blütenweiß. Zu seinem verstorbenen Vater war das Verhältnis mehr als schlecht und auch an einer festen Bindung ist er alles andere als interessiert. Doch M. Leighton wäre nicht sie selbst, wenn sie aus diesem Zusammenspiel keine gute Story basteln könnte. Dabei ist es ihr Schreibstil der mir immer wieder zusagt. So kann man der flüssigen Geschichte leicht folgen, Bilder bauen sich beim Lesen direkt vor den Augen auf und auch in Sachen Erotik geizt die Autorin nicht. Sicherlich sollte man „The wild ones“ aber nicht mit den „Addicted to you“-Büchern vergleichen. Wo die vorherige Reihe wirklich aufeinander aufbaut, ist es hier nicht der Fall. Für mich sehr gegensätzliche Reihen, was aber auch gut und richtig so ist. Schließlich mögen wir Leserinnen ja auch eine gute Abwechslung bei unseren Romanen. Mein Abzug gilt hier aber ganz eindeutig der Geschichte selbst. Keine Frage, ich fühlte mich gut unterhalten, ich mag den Schreibstil und das Drumherum. Allerdings war es keine Liebesgeschichte, die für mich hervorstechend ist. Natürlich waren es sympathische Protagonisten, aber halt auch welche die mit sicherlich nicht in Erinnerung bleiben werden. Ganz sicher ist aber, dass es schöne Lesestunden sein werden die man mit „The wild ones – Verlangen“ hat. Und den Alltag mal pausieren lassen, wird hier wunderbar funktionieren. Mein Fazit: Keine herausragende Liebesgeschichte, aber eine die trotzdem Spaß macht. M. Leighton schreibt unterhaltend gut und ich bin gespannt auf das dritte Buch der Reihe.

    Mehr
  • Badboy vs. Goodgirl

    The Wild Ones - Verlangen
    Isabellep

    Isabellep

    29. November 2015 um 17:20

    Inhalt: Jack Theopolis zieht auf die Pfirsichplantage seiner verstorbenen Eltern. Dort trifft er auf die Pfarrerstochter Laney Holt, die er vor 4 Jahren das erste mal getroffen hatte. Laney soll den Nachlass von Jacks Familie inventarisieren. Auch sie erinnert sich an ihre Begegnung vor 4 Jahren, wo Jack ihr ihren ersten Kuss gab. Laney hatte immer den Wunsch zu Heiraten und Kinder zu bekommen, aber zwei Menschen dir ihr sehr nahe standen, haben sie enttäuscht und hintergangen. Laney will etwas in ihren Leben ändern. Jack zeigt Laney das man nicht immer die Regeln befolgen muss, sondern das man auch mal aus der Reihe tanzen sollte, um das Leben zu genießen. Jack Theopolis ist als Badboy bekannt, aber Laney entdeckt eine weiche Seite an ihm. Beide versuchen ihr Leben zusammen zu genießen, doch sie werden von ihrer Vergangenheit eingeholt... Meine Meinung: Nachdem ich schon vom ersten Teil The Wild Ones begeistert war, freute ich mich umso mehr auf den 2 Teil. Mir hat der 2 Teil besser gefallen, als der erste Teil. Jack und Laney sind zwei verschiedene Persönlichkeiten, doch sie passen perfekt zusammen. Wie sagt man so schön: „Gegensätze ziehen sich an“. Jacks Humor und seine Arte und Weise, wie er Laney neckt, lockert die Handlung auf. Dadurch liest sich das Buch viel schneller und man hat sehr viel Freude am Lesen. Man muss Laney und Jack einfach lieb haben, dieses beiden Charaktere wachsen einem ans Herz. Ich kann das Buch jedem empfehlen der Romane mit Spannung, Romantik und einen Hauch Erotik liebt.

    Mehr
  • weitere