M. P. Anderfeldt Sommerende: Thriller

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommerende: Thriller“ von M. P. Anderfeldt

Ein heißer Sommer auf dem Land, so endlos und langweilig, wie nur die großen Ferien in der Kindheit sein können. Der 11-jährige Jakob vertreibt sich die Zeit mit kleinen Ausflügen und dem täglichen Kleinkrieg mit seiner großen Schwester. Da verschwindet ein Mädchen. Wurde es entführt? Jakob findet heraus, was geschehen ist. Und weiß sofort: Er kann auf keinen Fall zur Polizei gehen. Aber wenn er nichts unternimmt, wird das Mädchen sterben. Er hat eine Idee und sie hat mit dem Wald in der Nähe des Dorfs zu tun. Doch wer oder was lauert in diesem Wald? Diese Nacht wird nicht nur über sein Schicksal entscheiden. Stimmungsvoller Thriller mit fantastischen Elementen.

trifftet mir zu sehr ins Fantasiegenre ab

— Engel1974

Spannender Krimi

— Jasmin_Berger

toller Thriller auch für Jugendliche

— Melanie_Reinhardt

Ein spannender Genremix über die Frage: Was lauert im Wald?

— campino246
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • trifftet mir zu sehr ins Fantasiegenre ab

    Sommerende: Thriller

    Engel1974

    03. April 2018 um 11:27

    Einen etwas andern Thriller hat M. P. Anderfeld mit „Sommerende“ zur Papier gebracht. Man kann sagen, es ist eine Mischung aus Thriller, Mystery und Jugendroman. Zur Inhaltsangabe möchte ich hier den Klapptext zitieren: „Ein heißer Sommer auf dem Land, so endlos und langweilig, wie nur die großen Ferien in der Kindheit sein können. Da verschwindet ein Mädchen. Ist es weggelaufen? Wurde es entführt? Der 11-jährige Jakob findet heraus, was geschehen ist. Und weiß sofort: Er kann auf keinen Fall zur Polizei gehen. Aber wenn er nichts unternimmt, wird das Mädchen sterben. Diese Nacht wird nicht nur über sein Schicksal entscheiden. Mystery-Thriller. Diese Ausgabe ist ein großes Taschenbuch.“   Meinung: Aufgrund des Klapptextes wurde ich auf diesen Thriller aufmerksam und  war neugierig. Doch bereits am Anfang war ich irritiert und verwirrt und hatte so meine Schwierigkeiten überhaupt in die Handlung zu finden. Mag sein, das es daran lag das ich etwas anderes erwartet habe oder ich kein Fan von Fantasyromanen bin, denn für meine Geschmack driftet der Thriller dann letztendlich sehr in dieses Genre ab. Mich konnte der Thriller nicht mitnehmen,  wer allerdings diese Mischung mag, dem wird dieser Thriller sicherlich gut gefallen. Da ich dennoch eine faire Bewertung abgeben möchte, bewerte ich wie folgt: Positiv:            -          Handlungsstränge werden gut und schlüssig zusammengeführt -          Klarer, verständlicher Schreibstil -          Protagonisten sind im Laufe der Handlung gut ausgebaut worden Negativ: -          Handlung sehr fantasylastig – meine Erwartungen wurden nicht erfüllt -          Probleme beim Hineinfinden in die Handlung -          Stellenweise sehr verwirrende Szenen       offenes Ende   Von mir erhält der Thriller somit 3 Sterne.

    Mehr
  • Sommerende

    Sommerende: Thriller

    Jasmin_Berger

    01. April 2018 um 18:45

    Ein heißer Sommer auf dem Land, so endlos und langweilig, wie nur die großen Ferien in der Kindheit sein können.  Da verschwindet ein Mädchen. Ist es weggelaufen? Wurde es entführt?   Der 11-jährige Jakob findet heraus, was geschehen ist. Und weiß sofort: Er kann auf keinen Fall zur Polizei gehen. Die geschichte ist aus mehreren seiten Geschrieben was ich Toll finde und doch hätte mir ein bisschen weniger Perspektiven gewünscht und dafür ausführlicher.  Paula oder Svneja kamen mir etwas zu kurz und waren nur oberflächlich erwähnt. Und auch Marco wird mehrmals erwähnt, aber mehr erfährt man über ihn nicht. Was ich persönlich schade finde.  Der schreibstiel des Autoren ist flüssig und Fesseln.  Ein düsterer Genremix, der mir gut gefallen hat. Für Leser, die offene Enden nicht zu sehr stören, eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • spannender Jugendthriller

    Sommerende: Thriller

    Melanie_Reinhardt

    26. March 2018 um 21:20

    Es ist mein erstes Buch was ich von M.P. Anderfeldt gelesen habe. Der Schreibstil hat mich positiv überrascht. Es ist sehr flüssig zu lesen und man erfährt aus verschiedenen Perspektiven den Lauf der Geschichte. Ein guter Thriller für Jugendliche. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht das Buch zu lesen.

  • Spannender Thriller

    Sommerende: Thriller

    Alex1309

    14. September 2017 um 14:55

    Dies war mein erstes Buch des Autors und nach einigen Seiten war ich voll in der Geschichte drin und auch der Schreibstil konnte mich von Beginn an fesseln. Die handelnden Personen und Handlungsorte waren gut beschrieben und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Die verschiedenen Erzählweisen werden am Ende zu einer Geschichte zusammengeführt und auch die mystischen Elemente sind für meinen Geschmack genau im richtigen Maß gewählt. Der Spannungsbogen baute sich nach und nach auf und hielt bis zum Schluss. Für mich ein durchaus spannender Thriller, der zwischen Jugendbuch und Mystery-Thriller liegt.

    Mehr
  • Der dunkle Wald

    Sommerende: Thriller

    campino246

    05. September 2017 um 09:45

    Die Schulferien sind fast zu Ende und Jakob genießt die letzten warmen Tage in der fränkischen Einöde. Aber ganz so ruhig wie es scheint, ist es doch nicht. Svenja ist verschwunden. Der Wald wird immer dunkler. Und Drogengeld taucht auch noch auf.Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jedes Kapitel wird wieder von jemand anderem erzählt. Haupterzähler ist Jakob. Im ersten Moment fand ich die verschiedenen Schriftarten irritierend, aber im Laufe des Buches fand ich das passend.Ich hätte mir ein bisschen weniger Perspektiven gewünscht und dafür ausführlicher. Paula oder Svneja kamen mir etwas zu kurz und waren nur oberflächlich erwähnt. Und auch Marco wird mehrmals erwähnt, aber mehr erfährt man über ihn nicht.Was mich aber am meisten störte, waren die zum Schluss offenen Enden. Vieles bleibt vage und dem Leser selbst überlassen. Das finde ich einerseits schon spannend, andererseits sind es mir zu viele lose Enden. Besonders gut gefallen hat mir die düstere Stimmung in dem Buch. Man fiebert richtig mit und das Buch nimmt richtig Fahrt auf. Allerdings war mir dann schon nach 300 Seiten klar, dass einiges ungeklärt bleiben wird. Es gibt einige Punkte, die mich näher interessiert hätten, aber nur oberflächlich erwähnt wurden. Fazit: Ein düsterer Genremix, der mir gut gefallen hat. Für Leser, die offene Enden nicht zu sehr stören, eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sommerende: Thriller" von M. P. Anderfeldt

    Sommerende: Thriller

    anderfeldt

    Ich verlose 4 Exemplare (Taschenbuch, 400 Seiten) meines Thrillers SOMMERENDE. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen und eher unblutigen Thriller. Der Trailer vermittelt einen ganz guten Eindruck: Wem "Twin Peaks" gefallen hat oder "Der Ozean am Ende der Straße", der sollte auch SOMMERENDE mögen. Die Geschichte spielt übrigens in den 80er Jahren in der fränkischen Provinz. Bist du noch da? Dann schreib mir doch, warum du das Buch haben möchtest. Ich wünsche viel Glück bei der Verlosung! Martin

    Mehr
    • 105
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.