M. R. Carey

(177)

Lovelybooks Bewertung

  • 318 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 84 Rezensionen
(77)
(59)
(30)
(9)
(2)

Lebenslauf von M. R. Carey

Endzeithorror vom Feinsten: M. R. Carey wurde 1959 in Liverpool geboren. Er war ein schüchternes Kind, das in seiner eigenen Welt lebte und damit für eine Schriftstellerkarriere prädestiniert war. In jungen Jahren zeichnete Mike einfache Comics für seinen kleinen Bruder. Nach einem Englisch-Studium in Oxford und 15 Jahren als Lehrer kehrte er zu dieser Berufung zurück: Er verfasste Comics für unabhängige Verlage und später für große Namen wie DC und Marvel, bei denen er zu bekannten Reihen wie X-Men und Fantastic Four beiträgt. 2006 schrieb er seinen ersten Roman. Die „Felix Castor“-Serie, noch veröffentlicht unter seinem richtigen Namen Mike Carey, umfasst fünf Bücher. Zusammen mit seiner Frau Linda, ebenfalls Autorin, und seiner Tochter Louise schrieb er die Romane „The City of Silk and Steel“ sowie „The House of War and Witness“. 2014 benutzte er erstmals das Pseudonym M. R. Carey und veröffentlichte darunter seinen dystopischen Roman „Die Berufene“ (Originaltitel: „The Girl with all the Gifts“). Die Neuerfindung des Zombie-Genres wurde ein Bestseller. 2018 folgt die Fortsetzung „Die Hungrigen“ (Originaltitel: „The Boy on the Bridge“), die die Vorgeschichte zu „Die Berufene“ erzählt. „Fellside“ (2016) und „Someone Like Me“ (2018) sind weitere Horrorromane, die Carey unter seinem Pseudonym schrieb.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langatmige, zähe Zombie-Geschichte

    Die Berufene

    Faancy

    05. August 2018 um 13:47 Rezension zu "Die Berufene" von M. R. Carey

    Da ich ein großer Fan von The Walking Dead bin, hat dieses Buch meine Aufmerksamkeit geweckt. Leider konnten die Erwartungen nicht erfüllt werden.  Die Charaktere waren alle sehr platt und haben keinerlei Sympathien geweckt. Ich konnte niemanden leiden und fand auch die Handlungen und Reaktionen unverständlich. Melanie ist zwar besonders, aber das macht sie leider auch nicht wirklich interessanter. Ich hatte einfach keinen Zugang zu den Figuren.  Hinzu kommt ein zäher Spannungsbogen. Anfangs ist man noch gespannt, was passiert. ...

    Mehr
  • Endzeitstimmung in Großbritannien

    Die Hungrigen

    Zank

    24. July 2018 um 14:16 Rezension zu "Die Hungrigen" von M. R. Carey

    Durch eine Pilzerkrankung verwandeln sich die Toten in Zombies (genannt: Hungrige), die Jagd auf Lebende machen. In Großbritannien macht sich eine zwölfköpfige Mannschaft mit einem zur Forschungsstation umgebauten Panzer auf den Weg quer durchs Land, um Proben zu sammeln und der Epidemie Einhalt zu gebieten.   Das Buch ist das Prequel zum Roman "Die Berufene". Auch wer den Roman (so wie ich) nicht kennt, kann problemlos die "Die Hungrigen" lesen.   Das Team, bestehend aus Forschern und Soldaten zu deren Schutz, hat mir gut ...

    Mehr
  • Nicht so toll wie "Die Berufene", aber eine nette Ergänzung

    Die Hungrigen

    Lilli33

    19. July 2018 um 20:47 Rezension zu "Die Hungrigen" von M. R. Carey

    Taschenbuch: 462 Seiten Verlag: Knaur TB (2. Juli 2018) ISBN-13: 978-3426522301 Originaltitel: The Boy on the Bridge Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer Preis: 10,99 € auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich Nicht so toll wie „Die Berufene“, aber eine nette Ergänzung „Die Hungrigen“ ist die Vorgeschichte zu „Die Berufene“, kann aber auch für sich allein gelesen werden. Es ist also weder notwendig, „Die Berufene“ zu kennen noch diesen Roman hinterher zu lesen. Beide Bücher sind in der derselben postapokalyptischen Welt ...

    Mehr
  • Interessante Charakterstudie!

    Die Hungrigen

    schokigirl

    18. July 2018 um 00:59 Rezension zu "Die Hungrigen" von M. R. Carey

    Anmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür. Hinweis: Dies ist ein Prequel zu „Die Berufene“. Ich habe jedoch vom Verlag versichert bekommen, dass man es auch unabhängig davon lesen kann & das habe ich auch gemacht. Ich habe also „Die Berufene“ zum Zeitpunkt der Entstehung dieser Rezension nicht gelesen. Meinung: Diese Geschichte ist eine Art Kammerspiel. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Charakteren auf meiste sehr engen & beschränktem Raum. Der Plot bietet also nicht unbedingt ...

    Mehr
  • geniales Prequel

    Die Hungrigen

    gagamaus

    16. July 2018 um 13:38 Rezension zu "Die Hungrigen" von M. R. Carey

    Wenn ein Autor ein Prequel zu einem großen Bucherfolg schreibt, drängt sich dem geneigten Leser sicher die Frage auf, was denn in einer solchen Vorgeschichte noch Neues, Unbekanntes kommen könnte, welches den Blick in das neue Buch lohnt. So ähnlich ging es mir natürlich auch mit „Die Hungrigen“ dem neuen Roman von M.R. Carey, der zeitlich vor „Die Berufene“ spielt und der grundsätzlich keine überraschend neuen Ansatzpunkte bringt. Ein parasitärer Pilz hat über 90 Prozent der Weltbevölkerung befallen und entweder ausgelöscht oder ...

    Mehr
  • Tolle Postapokalypse, frische Idee

    Die Berufene

    Buchperlenblog

    29. June 2018 um 22:35 Rezension zu "Die Berufene" von M. R. Carey

    Inhalt Zwanzig Jahre ist es her, als die Welt – wie wir sie kennen – unterging. Ein heimtückischer Pilz befällt den menschlichen Körper und manipuliert ihn. Was von uns übrig bleibt, ist ein Hungernder, ein Zombie in einer ausgestorbenen Welt. Melanie, ein kleines zehnjähriges Mädchen, wird in einem militärischen Stützpunkt in England gefangen gehalten. Sie trägt den Pilz in sich, doch ist sie anders als die anderen. SIe kann denken. Hier soll sie mit einigen anderen besonderne Kindern unterrichtet und schließlich seziert werden. ...

    Mehr
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.  Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an ...

    Mehr
    • 312
  • Doch etwas unkonventionell

    Die Berufene

    kleine_welle

    30. January 2018 um 12:22 Rezension zu "Die Berufene" von M. R. Carey

    Melanie lebt in einem Block auf einem Militärstützpunkt. Doch sie weiß nicht wie sie dahin gekommen ist und der Tagesablauf ist immer derselbe. Morgens werden sie und die anderen Kinder an Rollstühle gefesselt um dann in den Klassenraum geschoben zu werden. Was ist besonders an diesen Kindern? Das Cover finde ich zwar schlicht, aber trotzdem irgendwie aussagekräftig. Als würde dem Mädchen die ganze Welt gehören und doch ist sie wohl eher eine Gefangene.Der Schreibstil ist wirklich gut, man kann der Geschichte gut folgen und doch ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens

    Eine Weihnachtsgeschichte

    Luftpost

    zu Buchtitel "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens

    Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”. ______________________________________________________________________________ Der Marathon findet vom 27. - 30.12. statt. Anmeldungen sind bis zum 25.12., 24 Uhr möglich! Bitte gebt bis dahin auch eure voraussichtliche Lesezeit an.______________________________________________________________________________ Dieses Mal müssen wir den Weihnachtswichteln helfen, die Geschenke für die Kinder auf der ganzen Welt rechtzeitig fertig ...

    Mehr
    • 999
  • Guter Start, langgezogener Mittelteil

    Die Berufene

    kruemelhino

    16. October 2017 um 17:25 Rezension zu "Die Berufene" von M. R. Carey

    Eine gefährliche Pilzkultur breitet sich rasend schnell in Großbritannien aus. Sie frisst sich durch das Gehirn des Wirts und nimmt ihm dabei jede menschliche Eigenschaft. Zurück bleibt ein Zombie, ein 'Hungernder', auf der ständigen Suche nach Nahrung...Ich war zunächst schon recht angetan von der Geschichte, da der Roman verspricht, das Thema rund um Zombies deutlich subtiler anzugehen. Dem ist auch so. Die Anfänge um Melanie und die anderen Kinder, die sich als Infizierte deutlich von den anderen unterscheiden, ist interessant ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.