M.C. Frank No Ordinary Star (Astra) (Volume 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Ordinary Star (Astra) (Volume 1)“ von M.C. Frank

A soldier is summoned to the North Pole, days before the year changes, told to fix a the great Clock for a celebration. He has no idea what to do. A girl, hunted for the crime of being born, almost dies out on the ice. She is rescued by the last polar bear left alive. A library waits for them both, a library built over a span of a hundred years, forgotten in the basement of an ice shack. The world hasn't known hunger or sickness in hundreds of years. It has also forgotten love and beauty. The year is 2524. Inspired by the short stories of Ray Bradbury, this futuristic novel is set in a world where Christmas -among other things- is obsolete and a Clock is what keeps the fragile balance of peace. Written in three installments, this is the breathtaking and sensual story of how two unlikely people change the world, and each other, one book at a time. Immerse yourself into the icy cold world of this scorching hot new novel.

Fesselnde Geschichte, schön ausgearbeitete Charaktere... Taucht ein in das Jahr 2525!

— marthamaria
marthamaria
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tatsächlich kein gewöhnliches Sternchen am Bücherhimmel!

    No Ordinary Star (Astra) (Volume 1)
    marthamaria

    marthamaria

    04. February 2016 um 19:09

    "Wunderschönes Cover!", habe ich mit gedacht, als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe. Und die Geschichte innen drin ist ganz genauso schön! Im Jahr 2525 ist die Welt viel geordneter, angenehmer, sauberer. Kein Leid mehr. Aber auch keine Freude. Doch woher sollen Menschen, die noch nie wirkliche Gefühle empfunden haben, wissen, was sie verpassen? Felix ist ein sorgsam ausgebildeter Soldat, zufrieden befolgt er jede Regel, bis er eines Tages eine wichtige Botschaft des "Clockmasters" erhält, die ihn dazu beordert ihn am Nordpol zu besuchen. Der Clockmaster hat die Aufgabe das neue Jahr mittels einer speziellen, handgefertigten Uhr einzuläuten, eine alljährliche Tradition in dieser futuristischen Welt. In der kalten Arktis angekommen findet Felix allerdings nur den toten Körper des Clockmasters auf und an seiner Stelle eine junges Mädchen - Astra. Sie ist es, die tausende neue Fragen auswirft, seine Welt zum Einsturz bringt und ihm gleichzeitig ein neues Universum eröffnet... Ein faszinierender und fesselnder Schreibstil kann ich nur sagen! Zu Beginn war es etwas schwer in die Geschichte reinzukommen, was sicherlich an dieser ganz neuen Welt lag, an die ich mich erst einmal gewöhnen musste. Diese wurde aber mit dem Verlauf der Handlung immer weiter erklärt und ausgearbeitet. Fantastische fand ich, wie sich die Charaktere entwickeln und voneinander lernen, besonders da sie vollkommen unterschiedliche Persönlichkeiten haben. Außerdem wurde ein sehr schöner Handlungsstrang gesponnen und obwohl nicht viel Action im Buch passiert wurde es dennoch nie langweilig sondern im Gegenteil, die Handlung spitzte sich bis zum Ende hin zu, sodass ich mich richtig darauf freue, den nächsten Teil zu lesen!  Ich empfehle das Buch weiter and all diejenigen, die gerne Geschichten über die Zukunft lesen, zum Beispiel im Stil von "Schöne Neue Welt" oder eine schnelle Lektüre für Zwischendurch suchen, denn das Buch ist nicht sehr lang und erreicht genau den richtigen Grad an Komplexität! 

    Mehr