M.C. Steinweg Boston HeartBeat

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boston HeartBeat“ von M.C. Steinweg

Shaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein. Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen. Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war. Dies ist eine turbulente und erotische Lovestory. Wem Texas Knight gefallen hat, der wird auch diese Geschichte lieben.

schöne Lovestory

— DianaE
DianaE

was zum mitfieber, mit "dahinschmelzen", klare Leseempfehlung!

— Linume
Linume

Stöbern in Erotische Literatur

Try - versuch es

2 oder 2,5 Punkte. Aber wohl eher zwei, weil Handlung und Charakterentwicklung fast vollständige gefehlt haben, es gab nur Sex, Sex, Sex. Se

MartinaBookaholic

Paper Palace

Ich liebe diese Reihe einfach abgöttisch!

Michi_93

Paper Prince

Eine wunderschöne Anknüpfung an den ersten Teil - die Spannung lässt auch nicht nach, ganz im Gegenteil. Liebe <3

Michi_93

Paper Princess

Die Paperreihe, ist eine mit der wunderschönsten Buch-Reihen, die ich bis jetzt gelesen habe !

Michi_93

Hardpressed - verloren

Sehr gute Fortsetztung des ersten Teils!

buecher_liebe

Hardwired - verführt

Super Anfang der Reihe! Totales Suchtprotenzial <3

buecher_liebe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • MC Steinweg – Boston Heartbeat

    Boston HeartBeat
    DianaE

    DianaE

    29. January 2017 um 09:38

    MC Steinweg – Boston HeartbeatShaylene Brigham hat zwar Wirtschaftswissenschaften studiert, aber um sich und ihren Freund Tobias um die Runden zu bringen, arbeitet sie beim Immobilienunternehmen Kampmeyer in Düsseldorf als Assistentin für die Immobilienmakler. Als Herr Kampmeyer eines Tages sie darum bittet, einen Geschäftstermin zu übernehmen um ein Millionenschweres Penthouse zu verkaufen, wittert sie ihre Chance. Doch der smarte Vincent O´Conner ist eine Herausforderung und sein Charme dazu noch das heiße Äußere bringen die junge Frau total durcheinander.Auch Vincent ist neugierig auf Shay, denn die junge Frau scheint keine Angst vor ihm zu haben, ist schlagfertig und hat ihren eigenen Kopf. Das fasziniert ihn so sehr, dass er sie näher kennen lernen möchte und ihr sogar einen Job anbietet, den sie aber ablehnt... und außerdem gibt es da ja noch ihren Freund Tobias.Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. Der Roman ist locker, humorvoll und überwiegend spannend geschrieben. Ich brauchte zwar ein Weilchen bis ich in der Story angekommen bin, aber dann war die Handlung auch spannend, erotisch und komplex, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte.Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die facettenreich und detailliert ausgearbeitet waren. Ich hatte anfänglich Probleme mit Shaylene, die zuerst ziemlich kratzbürstig und distanziert auf mich wirkte, was sich aber glücklicherweise im Verlaufe des Buches geändert hat. Denn je mehr Seiten ich gelesen habe, um so mehr konnte ich hinter ihre Fassade blicken und so wurde sie mir im Verlaufe doch etwas sympathischer.Vincent mochte ich von Anfang an sehr gerne, obwohl auch er seine Geheimnisse hat, war er charmant aber auch dominant. Mit seiner Familie möchte keiner geschlagen sein, und ich fand auch seine Problemlösungen nicht immer verständlich, aber dennoch mochte ich ihn gern. Mia ist mir ebenfalls sehr positiv aufgefallen und auch ihr Bruder Keith, war sympathisch, obwohl er einen hohen Frauenverschleiß hat. Von den beiden würde ich sehr gerne noch mehr lesen. Eloise ist ein Miststück, genau wie die werte Mama, und ich befürchte, dass wir sie in der Fortsetzung noch mal zu Gesicht bekommen werden, was aber durchaus spannend und für Überraschungen gut ist, denn die beiden haben die Handlung deutlich aufgemischt, was mir gut gefiel.Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet.Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Freude, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen.Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.Die Handlung war abwechslungsreich, emotional und erotisch. Große Überraschungen gab es jetzt nicht, aber das ist auch nicht schlimm, denn es passt einfach so wie es ist zur Story, auch wenn ich mir manchmal etwas mehr Feuer gewünscht hätte.Da ich noch keines der Bücher der Autorin kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir gut gefallen.Ein Liebes-Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, spannende, emotionale Lesestunden garantiert.Das Cover ist ansprechend, sinnlich und aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme.Fazit: Schöne LovestoryVon mir gibt es eine Leseempfehlung und 3 Sterne.

    Mehr
  • ein Roman, der mich wirklich wunderbar unterhalten hat

    Boston HeartBeat
    Manja82

    Manja82

    04. December 2016 um 13:47

    KurzbeschreibungShaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein.Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen.Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war.(Quelle: amazon)Meine MeinungBisher war mir die Autorin M.C. Steinweg vollkommen unbekannt. Umso neugieriger war ich daher auf ihren Roman „Boston HeartBeat“. Angesprochen vom Klappentext und den sehr schönen Cover begann ich gespannt mit dem Lesen.Die Protagonistin Shaylene mochte ich sehr gerne. Sie redet wie ihr der Mund gewachsen ist, was mir wirklich gut gefiel. Doch sie ist nicht nur frech, sondern kann auch ganz anders. Ihre Einfühlsamkeit passt ganz wunderbar zu ihr. Ihr Leben hat Shaylene im Griff, so scheint es zumindest. Dann aber bringt Vincent so ziemlich alles durcheinander. Die Entwicklung, die Shaylene durchmacht ist nachvollziehbar und mir gefiel diese sehr gut.Vincent mochte ich zu Beginn nicht wirklich. Auf mich wirkte er eher arrogant und sehr von sich überzeugt. Er will in seinem Job hoch hinaus, dafür gibt er wirklich alles. Und Vincent sagt von sich selbst er könne nicht lieben. Doch dann tritt Shaylene in sein Leben und auch Vincent beginnt sich zu verändern.Die Nebencharaktere, wie beispielsweise Vincents Mutter, die ich so rein gar nicht mochte, oder auch Vincents Bruder, der ziemlich leichtsinnig daherkommt, sind der Autorin ganz toll gelungen. Jeder von ihnen passt ganz wunderbar ins Geschehen hinein.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Der Schlagabtausch zwischen Shaylene und Vincent ist einfach herrlich zu lesen. Ich hatte hier sehr viel Freude dies zu lesen.Geschildert wird das Geschehen aus den Perspektiven von beiden Protagonisten. So kann man als Leser beide sehr gut verfolgen und sie richtig gut kennenlernen.Die Handlung selbst ist sehr gut ausgearbeitet. Man wird auf Anhieb ins Geschehen gezogen und die Geschichte entwickelt einen Sog, man kann sich ihr nicht entziehen. Immer weiter wird hier die Spannung gesteigert, man will als Leser eigentlich nur Lesen um zu erfahren was weiter passiert.Ins Geschehen eingearbeitet sind auch erotische Szenen. Diese fügen sich wunderbar ein, diese Mischung hier ist wirklich gut getroffen.Das Ende dieses Romans ist geglückt. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt sie ab und macht sie rund. Nun bin ich gespannt auf „Boston HeartBeat 2“, mal schauen was sich die Autorin hier alles so ausdenkt.FazitAlles in Allem ist „Boston Heartbeat“ von M.C. Steinweg ein Roman, der mich wirklich wunderbar unterhalten hat.Vorstellbar gezeichnete Charaktere, ein leicht und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Erotik darstellt und in der es eine richtig tolle Kulisse gibt, schenken hier viel Lesefreude und haben mich überzeugt.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte mit viel Spannung und Erotik

    Boston HeartBeat
    Assi

    Assi

    12. November 2016 um 11:28

    Mir gefällt dieses Cover sehr gut. Dir Farben sind toll und das Paar sieht super aus. Man sieht im Hintergrund eine Skyline und kann sich vorstellen, dass das Bosten ist. Auch der Klappentext hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht.Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Shaylene ist mir sofort sympatisch. Sie hat ihr Leben im Griff, bis sie bei einer Besichtigung, für die sie einspringen muss auf Vicent trifft. Von da an verändert sich ihr Leben schlagartig. Ich finde den Schlagabtausch der beiden zu Beginn schon toll und auch in der weiteren Geschichte setzt sich dies fort.M.C. Steinweg schaffte es sofort mich mit ihrem Schreibstil in die Geschichte hinein zu ziehen. Ich habe die Nacht zum Tag gemacht, da ich einfach wissen wollte, wie es weiter geht. Durch die Schreibweise aus der Sicht von beiden Protas bekommt man einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, wodurch man sich noch besser mit ihnen identifizieren kann. Aber nicht nur das macht das Buch so toll, sondern auch die Spannung, die die Autorin stetig ansteigen lässt. Man kann einfach nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Aber auch die Erotik kommt nicht zu kurz und macht die Mischung perfekt.Fazit:Tolle Liebesgeschichte mit viel Spannung und Erotik. 

    Mehr
  • So viel mehr, als nur eine Liebesgeschichte

    Boston HeartBeat
    Kerstin66

    Kerstin66

    04. November 2016 um 10:19

    Gelesen - 2015. Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, wie man sie zu Tausenden bereits gelesen hat, nein es ist eine Geschichte, in der sich Frau und vielleicht auch Mann wiederfinden kann. Shaylene war für mich anfangs naiv und hat sich nicht wirklich für ihre Interessen eingesetzt. Sie war die perfekte Frau für ihren Freund und die perfekte Bürosklavin für ihren Chef. Ihr wurde etwas aufgetragen und sie tat es. Was will Mann mehr, als eine Frau, die ihre Klappe hält und macht was Mann will? Mehr als einmal wollte ich in den Roman springen und Shaylene schütteln, damit sie endlich den Mund aufmacht. Als sie eine Aufgabe erhält, wenn auch als Lückenfüllerin, die mehr ihren Fähigkeiten entsprach, als ihr sonst so alltäglicher Bürojob, lernt sie Vincent kennen und später lieben. Und hier zeigt sich endlich auch eine andere Shaylene. Es präsentiert sich eine Frau mit Haaren auf den Zähnen und Wortwitz, eine Frau, die ganz genau weiß, was sie will. Oft habe ich mich in ihr wiedergefunden. Oft dachte ich, ja genau, so hätte ich auch reagiert. Ich habe vor Freude in die Hände geklatscht, als sie anfing, ihrem Chef und Freund die Meinung zu sagen. Und auch die Fettnäpfchen, die sich ihr in den Weg stellten, hätten meine sein können. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen Vincent und Shaylene entwickelt, ist nicht so ganz einfach. Er wohnt in Boston, sie in Düsseldorf. Er hat eine verantwortungsvolle Position, sie kein Vertrauen mehr in die Männerwelt. Dennoch können sie die gegenseitige erotische Anziehungskraft und die ersten zarten Gefühle nicht verleugnen. Hier hat es die Autorin perfekt geschafft, mich mit ihren Worten und der Handlung einzufangen. Alle Personen in diesem Buch sind wunderbar herausgearbeitet. Die Gefühle zu einigen waren schon fast real. Was habe ich gelitten, wie habe ich zwei Personen gehasst und wie gern hätte ich so manche von ihnen in meinem Leben. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und war sehr enttäuscht, dass das Buch dann schon zu Ende war. Bitte, liebe M.C., mehr davon. Von mir eine klare Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Die große Liebe... oder?

    Boston HeartBeat
    Linume

    Linume

    30. October 2016 um 19:26

    Erstmal muss ich gestehen, dass ich eigentlich Bücher, die solch ein Cover haben, gekonnt ignoriere. Warum? Keine Ahnung.. irgendwie sagen die mir nicht so zu. Allerdings bin ich froh, dass ich hierbei eine Ausnahme gemacht habe! Dieses Buch habe ich auf Empfehlung gelesen (Danke Kerstin :) ) und ich wurde nicht enttäuscht! Klappentext: Shaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein. Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen. Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war. Dies ist eine turbulente und erotische Lovestory. Wem Texas Knight gefallen hat, der wird auch diese Geschichte lieben.Meine Meinung: Das war wieder ein Buch, bei dem es mir sehr schwer fiel, es aus den Händen zu legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut verständlich. Die Charaktere sind, bis auf wenige Ausnahmen, sehr sympatisch und authentisch. Shaylene sagt mir besonders zu. Eine sympatische junge Frau, die weiß, was sie will und ihren Weg geht. Ich fühlte mit ihr mit, ich freute mich mit ihr und ärgerte mich auch mit ihr zusammen. Gleichzeitig fand ich Vincent sehr interessant. Einerseits der teilweise arrogant rüberkommende, junge Geschäftsmann aber andererseits der Mann, der sich der Liebe und den wahren Gefühlen verschließt. Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten. Man sollte das Buch selbst lesen und genießen! Eine wunderbare Geschichte über zwei junge Menschen, die den Mut haben, ihren Weg zu gehen, auch wenn er holprig erscheint. Die entschieden haben, der Liebe zu glauben. Vielen Dank für dieses Buch! Da es mein erstes von dieser Autorin war, freue ich mich jetzt umso mehr auf die folgenden :) 

    Mehr
  • Klare Leseempfehlung!

    Boston HeartBeat
    mrsholiday

    mrsholiday

    05. July 2016 um 23:33

    Zuerst möchte ich mich für meinen Gewinn bedanken. ♥ hab mich sehr darüber gefreut, da ich die Texas Knight Reihe schon verschlungen habe.Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext, da ich nicht spoilern möchte.Shaylene ist das nette, deutsche Mädel von nebenan, die sich viel zu viel von Freund und Chef gefallen läßt. Bis auch ihr (endlich!) der Kragen platzt und sie in Boston mit Vincent ein neues Leben beginnt.Das verläuft natürlich nicht ohne Probleme. Aber das müßt ihr schon selbst lesen. Es lohnt sich!Eine schöne Lovestory, die man in einem Rutsch weg lesen kann.

    Mehr
  • Liebe, Drama und eine fesselnde Handlung was will man mehr ?

    Boston HeartBeat
    Swiftie922

    Swiftie922

    Inhalt : Shaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein. Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen. Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war. Dies ist eine turbulente und erotische Lovestory. Wem Texas Knight gefallen hat, der wird auch diese Geschichte lieben. Meine Meinung : In " Bosten Heartbeat " geht es um Shaylene Brigham, die zumindestens glaubt alles im Griff zu haben in ihrem Leben. Einen Freund und einen Job als Assistentin hat sie und alles scheint perfekt. Doch als sie eines Tages bei einem Projekt auf Vincent trifft einen Investor sprühen die Funken... Shaylene hat einen Job als Assistentin in einem Immobilienbüro und einen Freund den sie liebt. Alles scheint perfekt, doch als sie auf Vincent trifft scheint auf einmal alles anders. Sie ist eine angenehme Figur in die ich mich gut hineinversetzen konnte. Vincent O’Connor ist Investor und scheint als Mann sehr von sich überzeugt. Als er auf Shaylene trifft geraten die beiden direkt aneinander. Er zeigt ihr das ihr Freund nicht mit rechten Karten spielt. Doch kann er sie davon überzeugen das er es ehrlich mit ihr meint. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich nach und nach in die Geschichte von Vincent und Shaylene gezogen. Das Buch wird aus der Sicht von beiden erzählt und man kann so noch mehr über beide erfahren und wie ihre Gefühle und Gedanken im Buch sind. Beide kommen aus unterschiedlichen Hintergründen und auch wenn Vincent am Anfang eher arrogant und überheblich daherkommt, will er doch jemanden der ihm auch mal die Meinung sagen kann. Die Spannung und Handlung wird mit jedem Kapitel immer besser und ich konnte mich Vincent und Shaylene nicht entziehen. Beide können sich zuerst nicht leiden und doch sprühen die Funken zwischen Ihnen. Als beide merken, dass es nicht mehr geht geben sie der Anziehung nach. Vincent will Shaylene um sich haben und bietet ihr einen Job in Bosten an. Zuerst will sie es nicht annehmen, doch als sie immer mehr merkt, dass ihr Chef sie nur schlecht behandelt und ihr keine großen Aufstiegschancen bietet stimmt sie zu. In Bosten angekommen merkt man wie die Beziehung immer inniger wird, doch es gibt Menschen die es nicht gerne sehen wie die beiden zusammen sind und versuchen einen Keil zwischen sie zu bekommen. Können die beiden es schaffen und zusammen Glücklich werden ?? Das Cover hat mich gleich angezogen und das Paar wirkt gleich so eine gewisse Anziehung aus. Der Schriftzug und die Farben passen und harmonieren gut miteinander. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mitgerissen und ich konnte nicht aufhören mit dem lesen. Shaylene und Vincent haben noch ein paar Steine in den Weg gelegt bekommen und Intrigen haben beide bis zum Schluss noch durchstehen müssen. Fazit Mit " Bosten Heartbeat" hat M.C Steinweg tolles Buch geschaffen, das eine schöne Liebesgeschichte bereithält. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und ich konnte mich ihnen nicht entziehen. Ich freu mich schon auf das nächste Werk indem man Vincents Bruder besser kennen lernt.

    Mehr
    • 2
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    08. January 2016 um 11:39
  • Zum lesen schön

    Boston HeartBeat
    Selest

    Selest

    02. October 2015 um 22:17

    Zitat" Immer wieder dachte sie darüber nach, ob es richtig gewesen war, ihn einfach stehen zu lassen. Aber angesichts ihrer eigenen Unsicherheit beschloss sie , dass ihre Reaktion einfach nur ein Akt von Selbstschutz war." Eigentlich denkt  Shaylene sie ist glücklich eine Stelle in einem angesehen Maklerbüro ,einen Freund und eine tolle Wohnung.Doch es könnte auch etwas mehr etwas besser sein zb in ihrem Beruf fühlt sie sich unterschätzt. Aber sie erhält ihre Chancesie darf das Prestigeobjekt der Firma, Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, vorstellen.Aber dieser Mann hat wohl nur eins im Sinn sie zu ärgern wo er kann. Nicht auf den Mund gefallen lässt Shaylene sich nichts gefallen,aber dadurch verändert sich alles in ihren Leben und sie hat die Möglichkeit neu Anzufangen.Eine sehr geniale Liebesgeschichte die alles hat was es braucht Witz,Spannung , Gefühle.locker und leicht geschrieben und doch  ein Buch bei demes einfach Spaß macht in die Welt von Shaylene einzutauchen. Ein Buch das man lesen muss wen man Liebesgeschichten mag.

    Mehr