M.C. Steinweg Boston HeartBeat2

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boston HeartBeat2“ von M.C. Steinweg

Mia Belford weiß genau, was sie von Männern halten soll – und das ist nicht viel. Ihren Exfreund erwischte sie in ihrem eigenen Bett mit einer fremden Frau. Und ihr Bruder, ein bekannter Footballspieler, begattet jede Frau, die nicht bei drei auf einen Baum geklettert ist. Mit ihrer selbstgewählten Enthaltsamkeit ist sie nicht glücklich, aber sicher davor, erneut enttäuscht zu werden. Doch dann begegnet sie Dominic O‘Connor. Dieser ist, genau wie ihr Bruder Keith, bei den Frauen sehr begehrt. Mia weiß, dass solche Männer nur unglücklich machen, und dennoch hat er etwas an sich, was sie magisch anzieht. Aber kann man einem Casanova vertrauen?

eine tolle Geschichte, mit einer Spannenden Entwicklung des männlichen Protagonisten. Schöne erotische Szenen und eine gute Portion Drama <3

— Freija

Eine schöne Liebesgeschichte mit der richten Portion Erotik und Spannung an den richtigen Stellen. Meine Leseempfehlung bekommt auch der 2 

— Katrinbacher

Eine gelungene Fortsetzung

— DianaE

Zitat: "Manchmal sind die Dinge tatsächlich anders, als sie einem erscheinen."

— Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leidenschaftlicher Liebesroman, mit einer sehr erstaunlichen Wandlung des männl. Prota

    Boston HeartBeat2

    Freija

    27. February 2017 um 21:48

    Cover: Die Autorin ist ihrem Stil treu geblieben und auch wenn es immer noch nichtmeiner ist, finde ich dies gut. Daher passt der 2. Band perfekt zum Vorgänger.Meinung:Die Schreibweise von M.C. Steinweg ist auch diesem mal flüssig und sehr angenehm zu lesen. Sie hat mich nur so durch die Geschichte fliegen lassen. Band 2 lässt sich wunderbar nach dem ersten Teil lesen, aber kann auch selbstständig verschlungen werden.Die Protagonisten sind uns keine unbekannte, denn dieses Mal dreht sich alles um die beste Freundin von Shay, sowie Vincents Zwillingsbruder. Mia ist eine junge Frau, die ebenfalls in ihrer Vergangenheit eine schmerzliche Erfahrung gemacht hat und sich nicht so schnell auf einen Kerl wie Dominik einlassen möchte. Denn sie hat die Nase voll, von Typen, die gut aussehen und nur mit der Wimpern zucken müssen um eine Frau ins Bett zu bekommen. Besonders gefallen hat an unserer Protagonistin hat mir, dass M.C. Steinweg ihr wirklich die Stärke gibt, dieser Anziehungskraft zu widerstehen und sie nicht direkt einknickt, obwohl sie das Feuer zwischen den Beiden spürt. Besonders gespannt war ich jedoch auf Dominik, denn er war mir im ersten Band definitiv unsympathisch und ich war gespannt, ob es der Autorin gelingt ihn glaubhaft in einem besseren Licht darzustellen. Schnell merkt man, dass in unserem Protagonist mehr steckt als erwartet und seine Entwicklung innerhalb der Geschichte hat mich am meisten beeindruckt. Auf alle Fälle konnte er sich auch in mein Herz schleichen.Ist der Anfang des Buches eher etwas gemächlich und liegt der Fokus auf dem Eroberungskampf Dominiks um Mia, so wird es ab der Hälfte des Buches spannender. Die Autorin gibt der Geschichte eine Entwicklung, die ich in diesem Umfang nicht erwartet habe und mich sichtlich schockiert hat. Auch wenn ich jetzt daran denke, herrscht in mir Unverständnis, wie man so etwas tun kann. Definitiv wird M.C: Steinweg hier die Leser überraschen.Wieder einmal trumpft die Autorin mit einer tollen Kombination aus Leidenschaft, Erotik und Charme, sowie Tiefgang auf. Dazu packt sie eine ordentliche Portion Humor, Sarkasmus und Ironie, sowie eine Prise Überraschung und lässt damit das Buch zu einem tollen Leseerlebnis werden.Mit ihrem Ende rundet die Autorin auch den zweiten Teil von Boston Hearbeats sehr schön ab und schlägt auch nochmal den Bogen zu Band 1. Also wer Band 1 lesen möchte, sollte nicht unbedingt mit Band 2 beginnen, da man sich sonst selber spoilert.Mein Fazit:Vielen Dank an die Autorin, dass ich auch Boston HeartBeat 2 im Rahmen einerBlogtour lesen und rezensieren durften.M.C.Steinweg hat einen schönen zweiten Band geschrieben, der sich fast nahtlos an Band 1 anknüpft, aber auch ohne diesen sehr gut zu lesen ist. Die Geschichte ist schön und hält ein paar ungeahnte Entwicklungen für den Leser bereit.Da er mich minimal weniger mitreißen konnte als Teil 1 gibt es diesmal von Herzen 4 Sterne und trotz alledem eine klare Leseempfehlung. Ich freue mich auf Band 3 und bin gespannt, was M.C. Steinweg diesmal aus dem Hut für uns zaubern wird.

    Mehr
  • Boston HeartBeat 2 - eine tolle Fortsetzung

    Boston HeartBeat2

    Katrinbacher

    19. February 2017 um 11:48

    Meine Meinung Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten und bedanke mich ganz 💗, dass ich es kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe, ändert nichts an meiner objektiven Meinung. Auch dieser Teil wird in abwechselnder Sicht gelesen, so taucht man die Gedankenwelt von Mia und Dominic sehr schnell ein und fühlt sich direkt wohl, der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und locker, einfach perfekt zum Abschalten. Der zweite Teil fügt sich nahtlos an den ersten Teil an, einfach eine tolle Fortsetzung hat M.C. Steinweg geschaffen, man trifft lieb gewonnene Bekannte wieder und fiebert und bangt mit ihnen, ich finde diesen Teil, durch die sehr spannenden Geschehnisse (*müsst ihr schon selbst rausfinden, hier wird nicht gespoilert 😉 ) sogar einen kleinen tatsch mitreisender. Es ist sehr schön zu sehen, wie die zwei Brüder wieder zueinanderfinden und endlich wahre Liebe erfahren, die zwei Mädels passen sehr gut, da es gestandene Frauen sind und nicht diese kleinen Duckmäusjen, die hatten die beiden, glaube ich schon zu genüge. Ich bin schon auf Teil 3 gespannt, welche Irrungen und Wirrungen auf uns warten. Dominic ... nach außen hin hart und sehr dominant, von den Frauen zum Casanova abgestempelt, was ihm nur recht ist, den Frauen kann man eh nicht vertrauen, sie wollen alle nur das eine ... Seinen Bruder!!! Aber warum passt Mia so gar nicht ins Bild? Mia ... von ihrem Ex-Freund sehr enttäuscht, fällt es ihr sehr schwer einem neuen Mann in ihrem Leben zu vertrauen, vor allem, wenn dieser besagte Mann, ständig mit seinen wechselnden Bekanntschaften in der Klatschpresse zu finden ist. Ob die beiden einen Weg ins gemeinsame Glück finden? Cover Passt perfekt zum ersten Teil, ich finde es sehr ansprechend. Mein Fazit Eine schöne Liebesgeschichte mit der richten Portion Erotik und Spannung an den richtigen Stellen. Meine Leseempfehlung bekommt auch der 2 Teil der Trilogie.

    Mehr
  • M.C. Steinweg – Boston Hearbeat 2,

    Boston HeartBeat2

    DianaE

    08. February 2017 um 20:16

    M.C. Steinweg – Boston Hearbeat 2, Der ausgeklügelte Plan von Vincent´s und Dominic´s Mutter hat nicht funktioniert, denn Vince hat sich mit Shay verlobt und auch wenn sie immer noch versucht die Fäden zu spinnen und sogar Eloise dafür einsetzt um Vince das Leben zu erschweren, hat er sich sich von seiner Mutter los gesagt. Doch Dominic ist noch nicht so weit, und er hält trotz ihres schändlichen Verrats an ihm und seinem Zwillingsbruder an Isadora fest. Die will sich jedoch noch nicht geschlagen geben und fährt neue Geschütze auf. Unterdessen kommen sich Dominic und Shay´s beste Freundin Mia näher, die sich zwar von ihm angezogen fühlt, aber auch weiß, dass er immer kurzlebige Beziehungen hat. Nach der Sache mit ihrem Ex will sie für sich nur eins: nicht ausgenutzt werden. Ob Dom ihr das bieten kann? Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. Vor einigen Tagen durfte ich bereits Boston Heartbeat Teil 1 lesen und war neugierig, wie nun der zweite Teil sein würde. Auch hier habe ich einige Zeit gebraucht um in das Buch hineinzufinden, was an der detaillierten und ausführlichen Handlung lag. Nach einiger Zeit konnte ich mich aber wieder in die Geschichte fallen lassen, die mit dem ersten Band nicht zu vergleichen war, was mir besonders gut gefiel. Auch hier gab es Emotionen, Spannung, Wendungen und Überraschungen, sympathische Charaktere aber leider auch immer wieder Wiederholungen, die das Buch etwas in die Länge gezogen haben. Dennoch, bitte nicht falsch verstehen, das ist mein persönliches Empfinden und die Story an sich war wirklich prima, sodass ich gerne Zeit in der Welt von Mia und Dominic, Shay und Vincent verbracht habe. Auch, und das ist wirklich lieb gemeint, fehlte mir immer noch der Funke, der das Buch zum Brennen gebracht hat, denn das hatte ich schon im ersten Band etwas vermisst. Die Charaktere sind wieder detailreich und lebendig sowie facettenreich ausgearbeitet, sodass ich mir ein gutes Bild von ihnen machen konnte. Während Dominic im ersten Band eher unsympathisch war, konnten wir in diesem Buch hinter seine Fassade blicken, was ihn mir sehr viel näher gebracht hat. Eigentlich kennt er keine zwischenmenschlichen Gefühle, was bei Isadora auch nicht wirklich verwunderlich ist, und als dann Mia daher kommt, will er nur seine Lust befriedigen, doch die macht es ihm nicht einfach. Ich finde auch gut, das er nun auf seinen Bruder zugeht, auch wenn ich ihm ersten Moment die 180 Grad Wendung bei ihm nicht ganz glaubhaft gefunden habe. Aber das verläuft sich im Buch. Mia, die mir bereits im ersten Band ans Herz gewachsen ist, fand ich dann plötzlich ganz zickig am Anfang des Buches, was sich aber gottseidank dann auch schnell verflüchtigte, denn es war nur eine Masche um Dom auf Abstand zu halten. Mir gefiel gut, wie sie an Herausforderungen gearbeitet und sich auch berufsmässig engagiert hat. Die Schlagfertigkeit vor allem beim ersten Zusammentreffen auf die „geliebte Mama“ war einfach nur amüsant und ich hab Lachtränen geweint. Vince und Shay, die zwar nicht im Vordergrund stehen, nehmen trotzdem einige Zeit in Anspruch, was mir gut gefiel, denn hier geht die Geschichte weiter und obwohl auch hier Eloise und Isadora ihre Intrigen spannen geht es ohne große Zwischenfälle ins Ziel. Die Handlungsorte sind ebenfalls bildhaft beschrieben, sodass ich sie mir gut vorstellen konnte. Das Cover passt zur Boston Heartbeat-Reihe, mir persönlich gefiel das erste Cover besser, dennoch ist es ein schöner Blickfang. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung Von mir gibt es eine Leseempfehlung und knappe 4 Sterne.

    Mehr
  • Teil 2 - sehr gelungen

    Boston HeartBeat2

    Selest

    28. January 2017 um 17:59

    Irgendwie bleibt Dominic am Ende des ersten Bandes allein zurück. Bei seinem Bruder ist alles gut. Auch Dominic hat festgestellt das  seine Ex und seine Mutter kein Mensch braucht. Auch Dominic nicht. Er durch Zufall lernt er Mia kennen, aber kann man Frauen wirklich trauen? Und was ist mit Mama Isodora, gib die wirklich so schnell auf?Das Buch ist der direkte Nachfolger vom ersten Band, es geht quasi nahtlos weiter. Ich denke man könnte diesen Band auch alleine lesen, denn die Autorin hat die wichtigsten Punkte schön in diese Geschichte eingebracht. Aber wirklich Spaß macht es natürlich erst wen man alle Hintergründe kennt.  Richtig schöne ist hier  die Weiterführung gelungen es passt alles zueinander. Die Geschichte ist gefühlvoll und gleichzeitig spannend. Also ich bin begeistert und warte auf Band 3.

    Mehr
  • fantastischer zweiter Band!

    Boston HeartBeat2

    Linume

    11. January 2017 um 10:49

    Erst einmal vielen Dank an die Autorin, das ich Band 2 vorab lesen durfte! Das beeinflusst dennoch in keinster Weise meine Rezension!Das Cover gefällt mir sehr gut, passt zu Band 1 und auch zur Geschichte.Man kann Band 2 auch eigenständig von Band 1 lesen. Ich empfehle aber, beide der Reihe nach zu lesen, da hier auch Charaktere vom ersten Buch vorkommen und man den Zusammenhang doch besser verstehen wird.Klappentext:Mia Belford weiß genau, was sie von Männern halten soll – und das ist nicht viel. Ihren Exfreund erwischte sie in ihrem eigenen Bett mit einer fremden Frau. Und ihr Bruder, ein bekannter Footballspieler, begattet jede Frau, die nicht bei drei auf einen Baum geklettert ist.Mit ihrer selbstgewählten Enthaltsamkeit ist sie nicht glücklich, aber sicher davor, erneut enttäuscht zu werden. Doch dann begegnet sie Dominic O‘Connor. Dieser ist, genau wie ihr Bruder Keith, bei den Frauen sehr begehrt. Mia weiß, dass solche Männer nur unglücklich machen, und dennoch hat er etwas an sich, was sie magisch anzieht.Aber kann man einem Casanova vertrauen?Meine Meinung:Nachdem ich Band 1 schon verschlungen hatte, hab ich mich natürlich auf Band 2 gefreut! Der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere authentisch und sympathisch. Naja, die meisten jedenfalls ;)Mia war mir im ersten Buch schon sehr sympathisch. Bei Dominik wußte ich am Anfang nicht, was ich von ihm halten soll. Shay und Vinc als alte Bekannte kommen natürlich auch vor!Lasst euch auf die Geschichte ein und ihr werdet alles erleben. Trauer, Freude, Wut, Verzweiflung.. und viel Liebe!Mehr möchte ich nicht verraten, lest selbst!Vielen Dank für diese Geschichte! Freu mich schon auf Band 3! :)

    Mehr
  • eine wirklich erstklassige Fortsetzung der Reihe

    Boston HeartBeat2

    Manja82

    18. December 2016 um 13:34

    KurzbeschreibungMia Belford weiß genau, was sie von Männern halten soll – und das ist nicht viel. Ihren Exfreund erwischte sie in ihrem eigenen Bett mit einer fremden Frau. Und ihr Bruder, ein bekannter Footballspieler, begattet jede Frau, die nicht bei drei auf einen Baum geklettert ist.Mit ihrer selbstgewählten Enthaltsamkeit ist sie nicht glücklich, aber sicher davor, erneut enttäuscht zu werden. Doch dann begegnet sie Dominic O‘Connor. Dieser ist, genau wie ihr Bruder Keith, bei den Frauen sehr begehrt. Mia weiß, dass solche Männer nur unglücklich machen, und dennoch hat er etwas an sich, was sie magisch anzieht.Aber kann man einem Casanova vertrauen?(Quelle: amazon)Meine MeinungBereits der erste Teil der „Boston HeartBeat“ – Reihe aus der Feder von M.C. Steinweg hat mir ganz wunderbar gefallen. Daher war ich nun glücklich auch Band 2 lesen zu dürfen. Vom Cover und Klappentext her versprach der Roman tolle Lesestunden und so machte ich mich neugierig ans Lesen.Die hier vorkommenden Charaktere sind erneut sehr sympathisch und vor allem authentisch gestaltet.Bereits gut bekannt war mir Mia, sie kam ja schon im ersten Band vor. Ich mochte sie auch hier wirklich gerne. Der männliche Protagonist Dominic machte es mir zu Beginn nicht gerade leicht. Ich wusste nicht so recht wie ich ihn nehme sollte. Zum Glück hat sich das im Verlauf der Handlung geändert und ich habe auch Dominic in mein Herz geschlossen.Die anderen Charaktere, wie beispielsweise Vinc und Shay, die mir schon sehr gut bekannt waren, sind der Autorin auch hier richtig gut gelungen. Jeder von ihnen passt wunderbar ins Geschehen hinein, hat seinen festen Platz.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich sehr angenehm zu lesen. Ich bin leicht und locker durch die Geschichte gekommen, konnte wunderbar folgen.Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen beider Protagonisten. So lernt man beide noch viel besser kennen und lieben.Die Handlung passt sich sehr gut an Band 1 an. Man kann diesen zweiten Teil durchaus auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen, ich persönlich finde es aber weitaus besser wenn Band 1 bekannt ist. Es ist einfach schön wieder zurückzukehren und die Wege der einzelnen Figuren weiterzuverfolgen.Es gibt hier wieder eine richtig schöne Mischung aus Gefühlen und Spannung. Man kann sich sehr gut in die Geschichte hineinfühlen, es ist interessant zu lesen welche Wendungen M.C Steinweg in ihre Handlung eingebaut hat. Und nicht selten hat sie mich kalt erwischt, wusste sie mich zu überraschen.Das Ende dieses zweiten Teils hat mir sehr gut gefallen. Es passt zur Gesamtgeschichte, rundet und schließt sie perfekt ab. Ich bin bereits jetzt schon gespannt auf Band 3.FazitAlles in Allem ist „Boston HeartBeat2“ von M.C. Steinweg eine wirklich erstklassige Fortsetzung der Reihe.Authentisch gezeichnete Charaktere, ein flüssig lesbarer sehr angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine perfekte Mischung aus Gefühlen und Spannung bereithält, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich rundum überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Toller 2. Teil

    Boston HeartBeat2

    Assi

    16. December 2016 um 15:40

    Das Cover passt perfekt zu dem des ersten Teils und zeigt uns die beiden Protagonisten vor der Skyline von Boston.Mia und Dominic kennen wir ja schon aus dem ersten Teil. Mia war mir auch da schon sehr sympatisch und eine wunderbare Freundin für Shaylene. Dominic war mir etwas suspekt und so ging es auch in diesem Teil weiter, aber seine Wandlung in der Geschichte ist einfach nur mega.Auch diesmal konnte ich das Buch nicht weglegen und habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Beider Protagonisten wurde wunderbar von der Autorin heraus gearbeitet und man konnte nicht anders als mit ihnen mitfiebern. Die Story ist wieder mega spannend und man bangt und fiebert mit.Durch die heiße, sehr erotischen Sexszenen wird dem Kopfkino richtig eingeheizt.Fazit:Eine wunderbare spannende und emotionale Fortsetzung, die aber auch alleine gelesen werden kann. Ich freue mich schon sehr auf den 3. Teil

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks