M.G. Leonard

 4.6 Sterne bei 37 Bewertungen
Autorin von Käferkumpel, Käferqueen und weiteren Büchern.
M.G. Leonard

Lebenslauf von M.G. Leonard

Musikalisches Schauspieltalent avanciert zur Bestsellerautorin: Die britische Autorin hat beruflich bereits verschiedene Medienbranchen passiert: Ihren ersten Job hatte sie in der Musikbranche, außerdem war sie Pressesprecherin und Marketing Managerin. Selbst im Theaterbereich versuchte sich die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin als Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin. Mit „Käferkumpel“ gibt sie 2016 ihr literarisches Romandebüt. Maya G. Leonard hat Englische Literatur und Shakespeare Studien studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Brighton.

Alle Bücher von M.G. Leonard

Käferkumpel

Käferkumpel

 (26)
Erschienen am 30.04.2018
Käferqueen

Käferqueen

 (6)
Erschienen am 28.04.2017
Käferkrawall

Käferkrawall

 (3)
Erschienen am 30.04.2018
Käferkumpel - Das Hörspiel

Käferkumpel - Das Hörspiel

 (2)
Erschienen am 02.11.2017

Neue Rezensionen zu M.G. Leonard

Neu

Rezension zu "Käferkumpel" von M.G. Leonard

Kleine Käfer ganz groß
-Bitterblue-vor 2 Monaten

Die Geschichte um Darkus, seinem Käfer Baxter und deren Freude ist wirklich interessant.
Darkus vermisst seinen Vater, dieser ist plötzlich verschwunden und im Gegensatz zu anderen, glaubt er an ein Verbrechen. Der Junge muss zu seinem Onkel ziehen und ahnt nicht, wie nah er dem Geheimnis um seinen Vater kommen wird.

Der Schreibstil war sehr flüssig und locker, genau das richtige für ein Kinder-/Jugendbuch. Auch die Illustrationen bzw Abbildungen verschiedener Käfer zu Beginn eines jeden Kapitels ist sehr stimmig.
Auch inhaltlich kann die Geschichte durch tolle Charaktere überzeugen. Neben Freundschaft, Geheimnissen und Abenteuern findet man hier ein wenig Magie? oder was macht sonst die Käfer, zu denen auch Darkus Freund Baxter gehört zu besonders? Genau das gilt es unter anderem in den nächsten Teilen rauszufinden.

Ich mochte das Buch, allerdings konnte mich die Käferthematik leider nicht so packen wie ich erhofft hatte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Käferkumpel" von M.G. Leonard

T O L L !!
Brigitte_Wallingervor 2 Monaten

Zielgruppe: Kinder von 10 – 14 Jahren

336 Seiten, gebundene Ausgabe um € 14,99

Themen: Käfer, Freundschaft, Familie, Genforschung

Leselevel: ♦♦♦♦◊
Wissenssteigerung: ♦♦♦♦♦
Humor: ♦♦♦♦♦
Spannung: ♦♦♦♦♦
Gefühl: ♦♦♦♦♦
Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦

Der Vater des dreizehnjährigen Darkus Cuttle verschwindet spurlos. Mit Hilfe seiner Menschen- und Käfer-Freunde kann er einen Teil des Rätsels in diesem ersten von drei genialen Bänden lösen. Käferkumpel ist so temporeich und spannend wie ein guter Film und bringt die Leserschaft dazu, Käfer von nun an mit ganz anderen Augen zu sehen. Zwei Daumen nach oben für dieses geniale Buch (und dessen ebenso geniale Übersetzerin Britt Somann-Jung, die ich in einem Übersetzungsworkshop in Wolfenbüttel zufällig kennengelernt habe). Chicken House, das zum Carlsen Verlag gehört, hat übrigens erst gestern bekannt gegeben, dass M.G. Leonard gerade das Drehbuch für die TV-Realverfilmung der Trilogie schreibt. Juhuuu!

Aber fangen wir mal bei der Story an: Darkus Vater ist von einem Tag auf den anderen wie vom Erdboden verschluckt. Obwohl der Rest der Welt vermutet, dass sich Dr. Bartholomew Cuttle das Leben genommen hat, weiß der Junge instinktiv, dass dem nicht so ist. Er wird von seinem Onkel Max aufgenommen und beide beginnen ihre Detektivarbeit. Aufgrund des neuen Wohnortes kommt Darkus allerdings an eine neue Schule, wo er schnell aneckt. Virginia Wallace und Bertolt Roberts helfen ihm aus der ersten brenzligen Situation auf dem Pausenhof und beschließen, Darkus bei der Suche nach seinem Vater zu helfen. Kurz bevor der Schultyrann Robby und seine Lakeien, „ die Klone“, Darkus auf der Straße angreifen, lernt er einen riesigen Nashornkäfer kennen, der ihn zu verstehen scheint.

Der Käfer, den Darkus Baxter nennt, ist in Wirklichkeit natürlich keine Insektenwaffe, aber ungewöhnlich intelligent und groß ist er schon … Jedenfalls sind er und Darkus von nun unzertrennlich. Im Laufe der Recherchen stößt der Junge noch auf einen riesengroßen Haufen weiterer derart auffälliger Käfer, und die Spur führt zur verrückten Modedesignerin Lucretia Cutter.

Durch die Lektüre dieser lustigen und fesselnden Geschichte entflammt auch eine echte Faszination für Käfer und für wissenschaftliche Forschung, und man weiß dann bestens Bescheid über Elytren, DNS, Stridulation, Setae und vieles mehr. Was, das sagt Dir nichts?!? Dann musst Du Käferkumpel unbedingt lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Käferkumpel - Das Hörspiel" von M.G. Leonard

Guter Mix aus Spannung und Humor
Flaventusvor 3 Monaten

Es ist schon eine sehr absonderliche Geschichte, wenn ein Nashornkäfer sich mit einem Jungen verbündet. Allerdings hat sie genau den Nerv unserer Jungs getroffen, denn sie hatte die richtige Mischung aus Humor und Spannung.

Inhalt

Besonders kompliziert ist die Geschichte zwar nicht, dafür ist sie umso ungewöhnlicher. Logik und Machbarkeit sollte man nicht zu genau hinterfragen, dafür steht die witzige Erzählung zu sehr im Vordergrund. Die Geschichte ist durchaus auch für jüngere Kinder geeignet. Die Spannung ist moderat, die Wendungen oftmals auch für Kinder vorhersehbar.

Dadurch, dass wir das Buch als Hörspiel gehört haben, konnte auch unser jüngster im Alter von vier Jahren der Geschichte folgen. Dem zu gute kam ebenfalls die Hörzeit von einer knappen Stunde, die auch jüngere Kinder nicht überfordert. Es kommt allerdings auf die Hörerfahrung des Kindes an, ob die Ausdauer ausreichend ist. Wir haben die Geschichte auf einer Autofahrt gehört, wo sie für eine angenehme Abwechslung gesorgt hat. Tendenziell folge ich zumindest für dieses Hörspiel der Altersempfehlung des Verlags nur bedingt, der das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfiehlt.

Sprecher

Es handelt sich um ein Hörspiel, in dem alle Sprecher eine recht gute Leistung abliefern. Eine Sonderrolle nimmt die Vertonung des Nashornkäfers Baxter ein, die sehr humorvoll und ohne Worte auskommt, dafür aber immer den passenden Ton parat hat. Unseren Jungs hat sein Einsatz oftmals Lacher entlockt.

Mich erstaunt die Angabe, dass dieses Hörspiel ungekürzt ist, kenne ich solche Hinweise eher von Hörbüchern. Und so folgt dieses Hörspiel der gedruckten Vorlage auch nur bedingt, so wie es bei Hörspielen üblich ist.

Dieses Buch ist übrigens der Auftakt zu einer Trilogie, wobei dieser erste Teil in sich abgeschlossen ist und für sich allein gehört werden kann.

Fazit

Dieses Hörspiel fanden unsere drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren sehr unterhaltsam. Es gab ausreichend viel Spannung, die sich immer wieder mit einer gehörigen Portion Humor abwechselte. Diese Mischung kam bei unseren Jungs sehr gut an. Das Hörspiel ist zudem recht gut gemacht, so dass auch so mancher Erwachsene sein Gefallen an ihm finden dürfte, so dass es recht ideal für eine Autofahrt ist, bei der alle Mitfahrer dem Hörspiel folgen können. Demnach gibt es viele Daumen nach oben für dieses Hörspiel.

Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks