M.H. Steinmetz

 4.1 Sterne bei 141 Bewertungen
Autor von 666, The Wild Hunt: Horror und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Blutrot

 (4)
Neu erschienen am 30.10.2018 als E-Book bei Papierverzierer Verlag.

Alle Bücher von M.H. Steinmetz

666

666

 (40)
Erschienen am 27.08.2015
The Wild Hunt: Horror

The Wild Hunt: Horror

 (33)
Erschienen am 28.04.2016
Totes Land - Ausnahmezustand

Totes Land - Ausnahmezustand

 (32)
Erschienen am 24.07.2014
Totes Land - Die Zuflucht

Totes Land - Die Zuflucht

 (14)
Erschienen am 23.10.2014
Abaddon

Abaddon

 (9)
Erschienen am 25.10.2016
Totes Land 3 - Der Bunker

Totes Land 3 - Der Bunker

 (9)
Erschienen am 23.07.2015
Blutrot

Blutrot

 (4)
Erschienen am 30.10.2018

Neue Rezensionen zu M.H. Steinmetz

Neu

Rezension zu "The Wild Hunt: Horror" von M.H. Steinmetz

Gelungen
vk_tairenvor 7 Tagen

Der Einstieg gefiel mir sehr gut, da man gleich mitten ins Geschehen eintaucht. Dabei wird die idyllische Autofahrt sehr schnell gestört und der Horror beginnt.
Aus verschiedenen Blickwinkeln wird in einem sehr flüssigen, bildhaften Stil die Geschichte rund um sehr unterschiedliche Charaktere, einen Serienkiller und etwas, das im Wald haust und noch viel gefährlicher scheint.
Mir gefiel sehr gut, wie schnell sich die Geschichte entwickelt. Durch die rasanten Wechsel und die Wendungen bricht die Spannung nie ab und so liest sich das Buch sehr schnell und flüssig. Durch die bildhafte Sprache kommen der Horror und die Grausigkeiten ziemlich gut rüber und bleiben plastisch im Kopf hängen (daher besser nicht vorm Schlafengehen lesen).
Einziges Manko: Die Dialoge sind etwas mühsam zu lesen und stören manchmal den Lesefluss.
Ansonsten ist es wieder einmal gelungener Horror aus der Feder des Autors.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Blutrot" von M.H. Steinmetz

Märchen mal anders
vk_tairenvor 7 Tagen

Es kommt mir so vor, als würden in den letzten Jahren immer mehr Märchenadaptionen auf den Markt kommen. Meist sind es moderne Adaptionen der romantischen und fantastischen Geschichten - richtig knuffig und süß. Tja ... hier nicht. Ganz und gar nicht. 

Das hier ist die Märchenadaption, auf die Horror-Fans gewartet haben! Es wird blutig, brutal und schaurig (wobei das nicht einmal im Ansatz den Horror trifft, der hier erschaffen wurde). 

 

Drei Märchenadaptionen, bei denen es mir zunächst schwer fiel, die Verbindungen zu den Originalen herzustellen (okay, nicht beim ersten). Doch am Ende war es bei allen drei Geschichten klar, auf was sie sich beziehen. Gerade dieses Wissen gibt den Adaptionen eine besondere Qualität, da man sie als grausames Zerrbild der Originale wertschätzen kann. 

 

Der Ton der Geschichten ist rau, klar und manchmal schmerzhaft direkt und bildlich, doch auch das passt zu den Geschichten und zu der Stimmung, die hier von Seite eins aufgebaut wird. 

 

Alles in allem ein sehr gutes Buch, das fesselnd ist, obwohl man es doch zwischendurch weglegen will (und nicht kann). Doch eine Warnung zum Schluss: Lest es nicht abends kurz vor dem Schlafengehen, die Bilder verfolgen einen (aber auch das ist eine Qualität des Buches).


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blutrot" von M.H. Steinmetz

Blutige Märchen
Nenatievor einem Monat

Für Märchen habe ich ja eine Schwäche, ebenso wie für Neuerzählungen von Märchen. Und als ich dann "Blutrot" entdeckt habe konnte ich da nicht widerstehen. Im Vorwort erklären die Anja Hansen und Mario Steinmetz kurz wie es zum Buch kam. Welche Märchen als Vorlage dienten wird erst am Ende verraten, soviel vorweg: Es sind nicht die sehr bekannten Märchen die eh schon oft aufgegriffen wurden.
Zu meiner Schande muss ich gestehen dass ich nur eines der drei Märchen kannte. Am Ende habe ich aber auch nachgesehen was die Originale sind und die Adaptionen sind wirklich gelungen. Der Kern der Märchen ist dabei erhalten geblieben. Das Märchen im Original brutal sein können ist ja bekannt, aber was die Autoren daraus gemacht haben ist für jeden Horrorfan ein echtes Muss. Als sehr guter Backwood Horror werden die Geschichten neu erzählt, da verspricht der Klappentext nicht zu viel. Allerdings ist das Buch auch nur was für die wirklich hartgesottenen, die Geschichten sind brutal, blutig und obszön. Und erwartet kein Happy End. Wer eher subtilen Grusel und Schauergeschichten mag ist hier falsch.
Ich spreche hier eine Warnung aus, die Geschichten sind nichts für schwache Nerven und enthalten sicher auch einige Trigger vor allem bei sexueller Gewalt. Das Buch ist auf jeden Fall erst für Leser über 16, vielleicht sogar 18 zu empfehlen. Das Cover täuscht auch sehr, es ist viel zu nett für den Inhalt finde ich.

Nun aber genug allgemeines, noch ein paar Worte zu den einzelnen Geschichten:

Salz
Die erste Geschichte spielt in einer Fantasywelt. Ein gelungener Einstieg finde ich. Man lernt nicht viel der Welt kennen aber genug um sich ein Bild zu machen. Die Geschichte ist spannend und hat nicht zu viele blutige Momente. Die Protagonistin fand ich sehr interessant, mal keine nette Prinzessin die nicht alleine zurechtkommt.

Raw Flesh Exports Russia
Geschichte zwei entführt die Leser in die Ukraine, an die Grenze zu Russland. Mit Abstand die ekligste Neuerzählung. Nach dieser Geschichte war mir echt richtig schlecht und ich musste beim Lesen auch ein paar Pausen machen. Trotzdem ist die Geschichte spannend und da ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht, konnte ich auch nicht wirklich lange pausieren. Allgemein war das aber die schwächste der drei Geschichten, zwischendurch war es einfach nur brutal und eklig. Und das Frauenbild das durch Maria ab und an vermittelt wird mochte ich auch nicht.

Slasher Medium Raw
Hier ist es eigentlich unwichtig wo die Geschichte spielt. Es könnte in jedem Haushalt spielen was alles noch etwas unheimlicher macht. Und ich mochte die Umsetzung des Märchens, auch wenn es teilweise echt blutig und fast schon verstörend ist. Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Wahnsinn immer mehr. Und das Ende war eine gelungene Überraschung.

Danke an den Papierverzierer Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

M.H. Steinmetz wurde am 02. Juli 1965 in Speyer (Deutschland) geboren.

M.H. Steinmetz im Netz:

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks