M.L. Busch Glücklich verliebt

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(24)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glücklich verliebt“ von M.L. Busch

Ein Roman – romantisch, erotisch mit kriminalistischem Flair Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? "Tolle Story mit sympathischen Helden - wer hätte gedacht, dass gestohlene Gemälde im beschaulichen Brighton zu einer wunderschönen Liebesgeschichte führen..." Alia Cruz Glücklich verlobt – erscheint im März 2015 Glücklich verheiratet – erscheint im Juni 2015 (Quelle:'E-Buch Text/26.11.2014')

Kurzweiliger Roman mit sympathischen Hauptgifuren

— sollhaben
sollhaben

Spannend und gut geschrieben - macht Lust auf Teil 2

— Fee-ChristineAKS
Fee-ChristineAKS

Top-Story, flott und gut geschrieben, Band 2 und 3 warten schon auf mich

— PattyLaBelle
PattyLaBelle

Ein gelungener Mix aus Gefühl, Erotik, Spannung und herrlichen Humor!!!

— fuffel
fuffel

Neben Romantik und Humor auch Spannung und Erotik und somit eine gute Mischung.

— Rheinmaingirl
Rheinmaingirl

Ein wunderbares Gute Laune Buch !

— zyrima
zyrima

Romantische und spannende Story mit einem Hauch Erotik

— Sunrise11
Sunrise11

so schöööön!!!!

— Almeri
Almeri

Stöbern in Liebesromane

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Insgesamt eine zwar sehr vorhersehbare, aber dennoch unterhaltende Liebesgeschichte. Es freut mich, alte Bekannte in Fool’s Gold zu treffen.

misery3103

Eine Prise Liebe

Leider sehr oberflächliche Liebesgeschichte mit verschenktem Potenzial , wenn man die Handlungen ausgebaut hätte.

Katey

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei gestohlene Picasso Gemälde und die Liebe

    Glücklich verliebt
    sollhaben

    sollhaben

    29. December 2015 um 16:35

    Lanie ist Grundschullehrerin und eine allein erziehende Mutter eines 15jährigen Sohnes. Ihr Ex-Mann besucht sie noch häufig, aber einen neuen Partner hat sie noch nicht gefunden.  Ein neuer Nachbar bringt ihr Gefühlsleben gehörig durcheinander. Rodney Landon ist nicht nur ihr Nachbar, er wird auch ein neuer Kollege an der Schule, in der sie unterrichtet. Seine selbstsichere und auch freundliche Art beindruckt Lanie und ganz langsam schleicht er sich in ihr Herz und langweilig wird es mit ihm auch nicht. Denn als in Rods Haus zwei gestohlene Picassos gestohlen werden, wird Lanie angeschossen und schwer verletzt. All das kann ihre beginnende Liebe nicht zerstören. Doch Rodney hat nicht nur die Ermittlungen, rund um den Diebstahl der Gemälde am Hals, sondern noch größere persönliche Probleme. Meine Meinung:  Eine spannende Hintergrundgeschichte rund um Kunstdiebstahl verknüpft mir einer äußerst süßen Liebesgeschichte findet sich hier in diesem Buch. Lanie und Rod sind ein sehr sympathisches Paar, die sich langsam kennen lernen. Lanie will sich nicht sofort in eine Beziehung stürzen. Das macht die Geschichte zusätzlich lesenswert.  Allerdings endet sie mit einem fiesen Cliffhanger, deshalb sollte man sich sofort die Trilogie kaufen, denn ich "musste" mir sofort Teil 2 und 3 laden.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Glücklich verliebt" von M.L. Busch

    Glücklich verliebt
    MLBusch

    MLBusch

    Hallo liebe Leser, meine Glücklich-Trilogie ist abgeschlossen. Deshalb verlose ich jetzt 5 Exemplare (Band 1) “Glücklich verliebt“. Zu gewinnen gibt es 5 Ebooks. (Die E-Books gibt es in Form eines Amazongutscheins. Ihr müsst also einen Kindle haben oder mit der Kindle App lesen.) Es wird romantisch, erotisch mit kriminalistischem Flair. Was würdet ihr tun, wenn ihr plötzlich ein paar alte Gemälde auf dem Dachboden finden würdet? Rodney kommt nicht dazu seinen spektakulären Fund zu genießen, denn seine neue Kollegin Lanie und ihr jugendlicher Sohn funken ihm gehörig dazwischen. Klappentext: Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? DIE GLÜCKLICH-TRILOGIE“Glücklich verliebt“ ist der erste Band einer Trilogie. Mit “Glücklich verlobt“ und “Glücklich verheiratet“ geht es weiter. Wenn ihr Lust auf dieses Buch habt bewerbt euch mit einem Kommentar. Seid ihr verliebt, verlobt oder verheiratet? Oder Single? Die 5 Gewinner werde ich hier bei Lovelybooks benachrichtigen. Ich wünsche euch viel Glück. Mehr über mich und meine findet ihr unter www.mlbusch.de oder bei Facebook https://www.facebook.com/pages/ML-Busch/674852009278920?ref=profile M.L. Busch

    Mehr
    • 38
    MLBusch

    MLBusch

    15. October 2015 um 06:31
    schafswolke schreibt Oh, gut zu wissen. Da werde ich wohl zuschlagen:-)

    Das ist super. Ich freu mich. LG Maike

  • turbulente und unterhaltsame Liebesgeschichte

    Glücklich verliebt
    robberta

    robberta

    12. October 2015 um 13:48

    Glücklich verliebt   M.L.Busch Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? "Tolle Story mit sympathischen Helden - wer hätte gedacht, dass gestohlene Gemälde im beschaulichen Brighton zu einer wunderschönen Liebesgeschichte führen..." Ein Roman – romantisch, erotisch mit kriminalistischem Flair. Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Love-Story um Lanie ist romantische und mit unterhaltsamen, familiären, witzigen und spannenden Szenen gespickt. Zusätzlich wird Spannung durch einen Kunst-Diebstahl, in den sie hineingezogen werden, erzeugt. Die Protagonistin Lanie und ihr Sohn Julian sind sympathisch und wachsen einem im Verlauf des Buches richtig ans Herz sodass man mit Lanie mitfiebert. Romantik,Krimi und ein Schuss Erotik geben einen unterhaltsamen Cocktail ab. Der tolle Cliffhanger am Ende lässt einen nach der Fortsetzung lechzen.

    Mehr
  • Verliebt...

    Glücklich verliebt
    vroniii

    vroniii

    29. September 2015 um 18:57

    Inhalt Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? Meine Meinung In diesem Jahr hatte ich bereits einige Male das Vergnügen mir die Zeit mit den Büchern von M.L. Busch zu versüßen und nun ist endlich die Zeit der „Glücklich-Trilogie“ gekommen. Mit "Glücklich verliebt" ist der Autorin ein toller Start in die Reihe gelungen. Dank des lockeren und humorvollen Schreibstil kann man schnell in die Geschichte eintauchen und mag gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Zuckersüße Romantik, heiße Leidenschaft und humorvolle Reibereien zwischen den beiden Protagonisten, gepaart mit dem Krimi-Teil um zwei gestohlene Picasso-Gemälde machen diese Geschichte zu einer runden Sache. Mit Lanie und Rodney hat die Autorin zwei liebenswerte Charaktere geschaffen, die ich mir sehr gut vorstellen konnte. Es war herrlich, das Kennenlernen und das Verlieben der beiden zu erleben. Rodney ist eher ein kleiner Mann oder ein Knirps, wie Lanie bei ihrer ersten Begegnung feststellt. Dabei ist er aber keineswegs unauffällig, denn Rodney ist intelligent, gutaussehend und sein Körper wird verziert durch unzählige Tattoos. Die Vorstellung eines solchen Grundschullehrers hat mich häufig Schmunzeln lassen, denn irgendwie passt er damit wahrscheinlich auch heutzutage immer noch nicht in das Idealbild eines Musterpädagogen. Aber genau deshalb hat mir diese spezielle Optik gut gefallen. Lanie ist bereits mit 17 Jahren Mutter geworden und hat trotzdem ihr Leben in die Hand genommen und für sich und ihren Sohn Julian ein tolles Leben geschaffen. Nur ein Mann fehlt zu ihrem Glück. Sie ist unglaublich tollpatschig und zieht dumme Situationen magisch an. Damit hat sie für mich auf jeden Fall einen hohen Unterhaltungswert. Lanies 15jähriger Sohn Julian ist ein toller Nebencharakter und hat sich ganz schnell meine Sympathien erschlichen. Die Liebesgeschichte wird untermalt durch den Krimi-Teil um die zwei gestohlenen Gemälde, die Rodney auf seinem Dachboden findet. In Form von „Zeitungs-Schlagzeilen“ werden die Geschehnisse immer wieder zusammengefasst und auf den aktuellen Stand gebracht. Ich finde die Idee dazu echt gut gelungen. Insgesamt hat mir in diesem Handlungsstrang aber eine abschließende Auflösung gefehlt. Nachdem M.L. Busch am Ende dieses Buches einen gemeinen Cliffhanger eingebaut hat, bin ich froh, dass die Folgebände schon veröffentlicht sind und ich gleich mit Band zwei weiterlesen kann. Glücklich verliebt ist ein toller Auftaktroman und verspricht romantische Lesestunden mit Humor und einer Prise Spannung. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Lovestory, Erotik, Krimi - alles dabei :)

    Glücklich verliebt
    SummseBee

    SummseBee

    13. May 2015 um 17:55

    Lanie ist jung Mutter geworden und lebt mit ihrem 15-Jährigen Sohn Julian allein. Von Ben, dem Vater ihres Kindes ist sie inzwischen geschieden. Dennoch haben die beiden regelmäßig Kontakt und Lanie ihr Leben voll im Griff. Das aber gehörig auf den Kopf gestellt wird als ein neuer Kollege an ihre Schule kommt. Rodney und Lanie können ihre gegenseitige Anziehungskraft nicht lange voreinander verbergen. Aber Lanie weiß nicht, dass Rodney noch einige Geheimnisse in petto hat... Ich war sofort Fan der beiden Liebenden Lanie und Rod. Die erotische Spannung und Anziehungskraft der beiden zueinander war beim lesen förmlich spürbar. Es hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen wie die beiden sich annähern. Gespickt wurde das ganze noch mit liebevollen und neckenden Kappeleien zwischen den beiden. Für den Humor ist also auch gesorgt. Vor allem weil Lanie wirklich kein Fettnäpfchen auslässt und sie dadurch nur noch umso symphatischer wirkt. Und das sie Rod sehr anziehend findet kann ich total nachvollziehen :) Das Buch hat aber nicht nur Humor, Erotik und Liebe zu bieten sondern auch einen kriminalistischen Aspekt. Bei Rod werden gestohlene Picasso-Bilder gefunden, die ihn verdammt verdächtig erscheinen lassen. Lanie kennt ihn natürlich noch nicht lange und fragt sich auf wen sie sich da eingelassen hat und ob sie ihm vertrauen kann. Den Nebenstrang mit den gestohlenen Bildern fand ich super spannend und hat der Geschichte noch eine besondere Würze verliehen.  Egal ob man lieber Liebesromane, humorvolle Literatur oder Krimis mag. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Am Ende des Buches gab es dann noch einen sehr bösen Cliffhanger, der einen dazu verleiten lässt am liebsten sofort mit Band 2 weiter machen zu wollen. Alles in allem ein sehr gelungener Serienauftakt, der definitiv Lust auf die Fortsetzung macht.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt der Glücklich-Trilogie mit Humor und Spannung

    Glücklich verliebt
    Pharo72

    Pharo72

    10. May 2015 um 12:15

    Lanie Kendall ist sehr jung Mutter geworden, hat jedoch ihr Leben mit ihrem inzwischen 15-jährigen Sohn Julian gut im Griff. Durcheinandergewirbelt wird es, als sie auf ihren neuen Lehrer-Kollegen Rodney trifft, der gleichzeitig auch noch die Villa in ihrer Nachbarschaft anmietet. Ihrer beiderseitigen Anziehung können sie sich nicht lange entziehen. Doch Rodney hat das eine oder andere Geheimnis in petto und als auf seinem Dachboden offensichtlich gestohlene, echte Picasso-Gemälde gefunden werden, fragt sich Lanie, mit wem sie sich da eingelassen hat. Meine Meinung: Eine herzerwärmende Liebesgeschichte ist M. L. Busch mit dem Auftakt ihrer Glücklich-Trilogie gelungen. Die Hauptcharaktere sind keineswegs perfekt, vor allem Lanie lässt kaum ein Fettnäpfchen aus, aber gerade das macht sie so liebenswert. Rodney ist ein starker Partner, der alles daran setzt, seine Liebste zu beschützen. Wie seine Gefühle langsam immer stärker werden, ist wunderbar zu lesen. Aber auch Julian, der pfiffige Sohn von Lanie, nimmt eine besondere Rolle ein. Er zeichnet in großem Maße für viele lustige Momente verantwortlich. Im Roman sind auch erotische Elemente enthalten, die anregend und passend in Szene gesetzt sind, aber nicht zu sehr überhand nehmen bzw. ins Detail gehen. Die zu bestehenden Prüfungen machen die Helden der Geschichte zu einem echten Traumpaar. Durch den Nebenstrang mit den gestohlenen Gemälden wird eine gehörige Portion Spannung reingebracht, die das Ganze auch extrem auflockert, weil der Fokus nicht nur auf der Lovestory liegt. Leser von romantischen Liebesromanen mit einer Prise Humor, ein wenig Krimi und ganz viel Herz liegen mit „Glücklich verliebt“ genau richtig. Ich muss allerdings darauf hinweisen, dass der böse Cliffhanger am Ende zum direkten Weiterlesen animiert. Also greift beherzt zu „Glücklich verlobt“, um zu lesen, wie es mit Lanie und Rod weitergeht. Und das große Finale in „Glücklich verheiratet“ lässt sicher nicht mehr lange auf sich warten.

    Mehr
  • Romantisch, Erotisch mit kriminalistischem Flair

    Glücklich verliebt
    AmberStClair

    AmberStClair

    Klappentext: Ein Roman – romantisch, erotisch mit kriminalistischem Flair Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? "Tolle Story mit sympathischen Helden - wer hätte gedacht, dass gestohlene Gemälde im beschaulichen Brighton zu einer wunderschönen Liebesgeschichte führen..." Alia Cruz Glücklich verlobt – erscheint im März 2015 Glücklich verheiratet – erscheint im Juni 2015 Meine Meinung: Ein sehr gelungenes Buch das mit sehr viel Warmherzigkeit geschrieben worden ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig mit leicht zu verstehende Worte. Die Hauptpersonen sind auf an hieb sympathisch und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Allerdings die Tollpatschige Lanie die frei heraus ist, gibt dieser Geschichte einen würzigen Schwung. Die Sticheleien zwischen Lanie und Rodney sind manchmal sehr köstlich und läßt einem schmunzeln, sie geben dieser Geschichte noch das gewisse etwas als Krönung dazu. Es prickelt nach Erotik und Leidenschaft, mit einem hauch Kriminalistik. Es ist ein wunderschönes Buch, unterhaltsam, läßt sich gut und schnell lesen. Genau die richtige Mischung. Macht Lust auf mehr! Ich kann das Buch empfehlen! Danke das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
    • 2
    parden

    parden

    23. February 2015 um 08:48
  • Leserunde zu "Glücklich verliebt (Die Glücklich Trilogie 1)" von M.L. Busch

    Glücklich verliebt
    MLBusch

    MLBusch

    Hallo liebe Leser, zur Veröffentlichung von GLÜCKLICH VERLIEBT starte ich nun die Bewerbung für eine neue Leserunde. Zu gewinnen gibt es 10 Exemplare mit persönlicher Widmung. Der Roman ist romantisch, erotisch mit kriminalistischem Flair. Was würdet ihr tun, wenn ihr plötzlich ein paar alte Gemälde auf dem Dachboden finden würdet? Rodney kommt nicht dazu seinen spektakulären Fund zu genießen, denn seine neue Kollegin Lanie und ihr jugendlicher Sohn funken ihm gehörig dazwischen. Klappentext: Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird? “Glücklich verliebt“ ist der erste Band einer Trilogie. “Glücklich verlobt“ – erscheint im März 2015 “Glücklich verheiratet“ – erscheint im Juni 2015 Hier gibt es eine Leseprobe: http://www.schnupperbuch.de/9781503384866/leseprobe Wenn ihr Lust auf diesen spannenden Liebesroman habt, bewerbt euch für eines der 10 Rezensionsexemplare. Ihr solltet anschließend eure Meinung in Form einer Rezension auf Lovelybooks und auf Amazon oder eurem Blog bekanntmachen. (Bitte bewerbt euch nicht, wenn ihr keine Zeit habt an der Leserunde teilzunehmen oder keine Lust habt eine Rezension zu hinterlassen. Hier ist mitmachen erwünscht.) Ich freu mich auf die Leserunde und werde aktiv dabei sein. Wenn es also Fragen oder Anmerkungen gibt: Immer raus damit. Selbstverständlich sind auch alle, die das Buch bereits besitzen und Lust haben, an der Leserunde teilzunehmen, herzlich eingeladen. Mehr über mich und meine findet ihr unter www.mlbusch.de oder bei Facebook https://www.facebook.com/pages/ML-Busch/674852009278920?ref=profile Ich freu mich auf eure Bewerbung. M.L. Busch

    Mehr
    • 149
  • Liebesgeschichte mit kriminalistischem Flair

    Glücklich verliebt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2015 um 18:37

    “Glücklich verliebt” ist der gelungene Auftakt zur “Glücklich”-Trilogie von M.L. Busch. Dieser Roman wird in zwei Handlungssträngen erzählt, die sich im Laufe der Geschichte miteinander verknüpfen. Im Mittelpunkt des ersten Handlungsstrangs steht die bezaubernde Lanie Kendall. Sie ist Grundschullehrerin, geschieden und lebt mit ihrem 15-jährigen Sohn Julian in Brighton. Zu ihrem Sohn hat sie ein tolles Verhältnis, auch wenn er manchmal seinen eigenen Kopf durchsetzt. Denn für sein Alter ist er ziemlich clever und schon recht erwachsen. Als sie auf ihren neuen Kollegen und Nachbarn Rodney Landon trifft, ist sie von dem gut aussehenden »Knirps« ziemlich angetan und kann sich seiner autoritären Ausstrahlung nicht entziehen. Es entwickelt sich eine Liebesbeziehung, bei der man es buchstäblich knistern hört. Im zweiten Handlungsstrang dreht es sich hauptsächlich um die verschwundenen Kunstgemälde, die im Haus von Rod auftauchen. In diesem Zusammenhang lernen wir unter anderem die Antipathie erweckenden Diebe und den engagierten Kunstdetektiv Garret Evens kennen, der in diesem Fall ermittelt. Mit diesem Roman hat die Autorin eine herzerwärmende und romantische Liebesgeschichte geschaffen, die durch kriminalistisches Flair und einem Schuss Humor aufgepeppt wird. Durch die Perspektivenwechsel wird die Geschichte sehr lebhaft. Zusätzlich sorgen überraschende Wendungen für die entsprechende Spannung. Darüber hinaus verleiht die ungekünstelte und ungenierte Art der Protagonisten Lanie und Rod dem Ganzen einen gewissen Charme und lässt uns des Öfteren schmunzeln. Doch auch die Nebenfiguren können durch ihre interessanten und bemerkenswerten Charakterzüge brillieren. Der erste Band endet mit einem unerwarteten Cliffhanger, der die Neugierde auf den nächsten Teil weckt und Platz für einige Spekulationen lässt. Fazit: Dieser unterhaltsame Roman ist eine gelungene Mischung aus einer romantischen Liebesgeschichte mit einem Hauch Erotik, einer Prise Humor und kriminalistischem Flair. Wer solche Mischungen mag, sollte hier beherzt zugreifen. ------------------------------ (c) 2015 - Nanes-Leseecke

    Mehr
  • Pures Lesevergnügen!!!

    Glücklich verliebt
    fuffel

    fuffel

    02. February 2015 um 12:14

    Buch: Lainie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lainies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lainie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lainie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist immer wahrscheinlicher werden. Können Lainie und Ros nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit Schwierigkeiten fertig wird? Fazit: Der Roman "Glücklich verliebt" ist der rundum gelungene Auftakt einer Trilogie. Lainies fesselnde Geschichte wird in den Romanen "Glücklich verlobt" und "Glücklich verheiratet" weiter erzählt. Lainie ist eine unglaublich herzliche und sympathische Protagonistin, die in manches Fettnäpfchen tritt. Als Leser kann man gar nicht anders, als sie sofort ins Herz zuschließen. Sie ist im Alter von 15 Jahren Mutter geworden und steht nun als beliebte Grundschullehrerin mitten im Leben. Zu ihren pubertierenden Sohn hat sie ein sehr gutes Verhältnis, das auch kleine liebevolle Sticheleien und gegenseitige Foppereien verträgt. Als sie auf den neuen gutaussehenden Lehrer Rodney trifft, spürt sie vom ersten Moment an ihr Verlangen nach ihm. Und die eine oder andere prickelnde Szene zwischen ihnen blockiert schon mal ihr Denkvermögen. Mit dem charismatischem Rodney steht Lainie ein starker und vor allem gleichwertig beeindruckender Romanheld zur Seite. Er tritt nach außen selbstbewusst auf und sagt, was er denkt. Dennoch ist er sich Lainies und seiner eigenen Gefühle nicht immer sicher. Diese kleinen Unsicherheiten machen Rodney noch sympathischer. Er ist fürsorglich und bringt so nicht nur Lainies Herz zum Schmelzen. Hinzukommt seine geheimnisvolle Seite - Gemeinsam mit Lainie möchte man mehr über seine Vergangenheit als rebellischer Sohn aus gutem Hause ergründen. Der flüssig-leichte Schreibstil von M.L. Busch packte mich von der ersten bis zur letzten Zeile. Elemente wie Zeitungsberichte und Lainies Gedanken, die in anderer Schriftart wiedergegeben werden, unterstreichen perfekt den lockeren Schreibstil. Lainies Gedanken sind kurz, knapp und sehr aussagekräftig formuliert. Mitunter sprach sie mir mit einem "Arschloch" oder "Holla die Waldfee" direkt aus der Seele. Die Protagonisten sind hier eben keine Stereotypen und bestechen durch ihre Eigenheiten. Dies gilt aber auch für die Nebencharaktere wie Julian, Lainies sehr gelassenen und aufgeweckten Sohn. Neben den vielschichtigen Charakteren hat die Autorin eine sehr unterhaltsame Story erschaffen. Die mit erotischen, spannenden und gefühlvollen Momenten - genau im richtigen Maß - gewürzt ist. Da hier niemand und nichts durchschaubar ist, wird auch gekonnt mit der Neugier des Lesers gespielt. Die Zeit beim Lesen verging wie im Flug. Ich möchte gerne "MEHR" über Lainies Leben erfahren und freue mich auf die Fortsetzungen. Jeder, der nach romantisch-spannender Unterhaltung sucht, wird bei diesem Roman fündig und sein Vergnügen haben.      

    Mehr
  • spannend, gefühlvoll, leidenschaftlich

    Glücklich verliebt
    Donauland

    Donauland

    01. February 2015 um 16:28

    Der Autorin M.L. Busch gelingt mit „Glücklich verliebt“ ein spannender, leidenschaftlicher Auftakt zu der Glücklich-Trilogie, bereits im März erscheint der Folgeband „Glücklich verlobt“. Lanie leben mit ihren 15-jährigen Sohn Julian in einem kleinen Häuschen am Stadtrand von Brighton und sie arbeitet als Grundschullehrerin. Seit der Scheidung von ihrem Mann Ben führt sie ein ruhiges Leben. In der Schule lernt sie ihren neuen Kollegen Rodney kennen, dieser renoviert gerade die Villa nebenan. Julian hat bei einem Stunt mit seinem Skateboard in der Villa einen Unfall und liegt im Krankenhaus, ihre Nerven liegen blank. Zum Glück bringt sie Rodney gleich ins Krankenhaus zu ihrem Sohn. Rodney schlägt Julian vor, den Schaden in der Villa abzuarbeiten, in dem er beim Renovieren mithilft. Beide entdecken beim Aufräumen alte Gemälde auf dem Dachboden seiner ersteigerten Villa. Wo kommen diese her? Ob sie echt sind? Lanie lernt Rodney näher kennen, es knistert richtig. Doch plötzlich passiert etwas Schreckliches. Aber warum interessieren sich Scotland Yards für den Fall? Und wieso mischt die serbische Mafia hier mit? Bereits das Cover hat meine Neugier geweckt, ich finde den Kontrast zwischen dem Schwarz-Weiß und dem roten Farbakzent einfach passend, das Paar High Heels sprang mir richtig ins Auge. Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten ins Buch hineinlesen, doch das klappte überhaupt nicht, denn ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich war regelrecht gefangen. Die Spannung zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, jetzt kann ich das Erscheinen des 2. Bandes kaum mehr erwarten. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, gleich zu Beginn tauchte ich in die Geschichte ein. Die Protagonisten waren mir sofort sympathisch, sie haben auch ihre Eigenheiten, genau das mag ich. Lanie liebt ihre Arbeit als Grundschullehrerin, trifft jedes Fettnäpfchen, aber windet sich geschickt auch wieder heraus. Rodney ist ein Knirps, so hat ihn Lanie beim Kennenlernen bezeichnet, trägt wohl noch einige Geheimnisse mit sich, derzeit ist er ein Kollege von Lanie. Ich hatte Spaß, sie vom Kennenlernen an zu begleiten. Julian, Lanies 15jähriger Sohn, ist intelligent und ein richtiger Teenager, er liebt sein Skateboard über alles. Mit seinem Charme hat sich in mein Herz geschlichen. Die kriminalistischen Elemente mit dem Kunstraub schaffen Spannung, geben der Geschichte neben den Erotikszenen und Romantik eine Abwechslung. „Glücklich verliebt“ endet mit einem Cliffhanger und hat meine Neugier auf den zweiten Band geweckt, ich freue mich schon auf die Fortsetzung, um mehr über die Familie von Rodney und Lanie zu erfahren. Ich empfehle den gefühlvollen, spannenden Roman „Glücklich verliebt“ gerne weiter!

    Mehr
  • Lanie, Rodney und Julian

    Glücklich verliebt
    Rheinmaingirl

    Rheinmaingirl

    01. February 2015 um 15:47

    Mir hat der Roman "Glücklich verliebt" von der Autorin M.L. Busch gut gefallen. Schon das Buchcover von Mann und Frau drückt für mich eine Verbundenheit aus, aber dann durch das viele Blut gibt es die ein oder andere Komplikation und geht es geht nicht nur friedlich und glücklich zu und dann auch noch rote High Heals. Die Autorin schreibt sehr gefühlvoll, aber trotzdem angenehm fesselnd und ist nicht nur einfach ein romantischer Roman. Das Ende bleibt offen, da noch zwei weitere Teile folgen. Die Grundschullehrerin Lanie lebt mit ihrem 15-jährigen Sohn nach ihrer Scheidung von ihrem Exmann Ben alleine in einem Haus in Brighton. Ihr neuer Kollege Rodney renoviert die Villa gegenüber. In dieser Villa hat Rodney mit seinem Skateboard einen Unfall und muss ins Krankenhaus. Dorthin bringt Rodney dann auch Lanie. Um den Schaden zu ersetzen soll Julian in der Villa beim Renovieren helfen. Hierbei entdecken sie Gemälde und fragen sich was es mit diesen auf sich hat. Auch Lanie findet immer mehr gefallen an Rodney und es kommt zu mehr zwischen den Beiden, aber dann passiert Schlimmes und die Polizei schaltet sich ein. Spannend und fesselnd geschrieben und auch die Charaktere haben viele ansprechende Eigenschaften. Besonders hat es mir Lanie angetan und finde sie sehr sympathisch und kann gut verstehen, dass sie sich in Rodney verliebt hat, auch wenn dieser wohl optisch nicht gerade groß ist, aber einfach wie er ihren Sohn Julian versteht und diesen unterstützt gefällt mir gut. Lanie gelingt es immer wieder das Falsche zu tun oder zu sagen, aber das macht sie menschlicher und glaubwürdiger und hoffe sehr auf ein Happy End für sie. Julian ist ein ganz normaler Jugendlicher. Neben Romantik und Humor kommt auch durch den Kunstraub noch Spannung und durch die Beziehung zwischen Lanie und Rodney Erotik dazu und somit eine gute Mischung und kann das Buch daher weiter empfehlen.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem kleinen Hauch Erotik

    Glücklich verliebt
    mrsapplejuiice

    mrsapplejuiice

    26. January 2015 um 20:14

    Zum Cover: Ich finde das Buch hat ein sehr schönes Cover. Der Farbkontrast des Blutes und des Schuhpaars auf dem farbloseren Hintergrund gefällt mir wirklich gut. Das Cover ist eine kleine künstlerische Zusammenfassung des Inhalts der Buches und spiegelt schön die Geschichte wieder. Was mich etwas gestört hat, ist dass ich mir nicht ganz sicher bin, wieso Rod als unglaublich tätowiert beschrieben wird und dann der gute Herr auf dem Cover so Tattoolos ist wie ein Babypopo... Aber das ist ja letztendlich Nebensache ^_^ Zur Geschichte: Lanie ist eine 32-jährige Grundschullehrerin aus England. Sie und ihr Sohn, Julian, leben zusammen in einem kleinen Häuschen direkt gegenüber von einer verlassenen Villa. Nebenan, ihr Ex-Mann, Julians Vater, Lanies Jugendliebe. Eines Morgens, als Lanie gerade das Lehrerzimmer betritt und ihren neuen Kollegen, Rodney Landon, begrüsst, wird sie hysterisch von Leon, einem guten Freund ihres Sohnes angerufen der ihr erzählt, dass der 15-jährige sich bei einem Stunt in der Villa mit seinem Skateboard verletzt hat. Lanie ist kurz vor dem Nervenzusammenbruch und wird von Rodney ganz schnell ins Krankenhaus gefahren um zu Julian zu gelangen. Doch sein Auto, der Aston Martin, war das nicht das Auto, dass gestern Abend vor der brüchigen Villa gestanden hatte? Und überhaupt, wie kann sich ein Grundschullehrer einen Aston Martin leisten? Alles sehr skurril, und als Rodney dann noch zwei Bilder auf dem Dachboden der Villa findet, die sehr verdächtig nach echten Picassos aussehen, locken sie noch die serbische Mafia auf sich... Ob das gut gehen kann? Meine Meinung: Das Buch ist der erste Band einer Trilogie, die von Lanie, Julian und Rod handelt. Es ist eine sehr schön geschriebene Romanze mit ein paar expliziten Szenen die von der FSK wahrscheinlich als 18+ eingestuft werden würde. Der eine oder andere Ausdruck in besagten Szenen hat mir nicht wirklich gefallen, aber vielleicht liegt das am Altersunterschied zwischen der Autorin und mir ^_^ Was mir sehr gefallen hat, ist das Rodney nicht dieser typische 1,90m, Model, gutgebaut, usw. ist, sondern ein 1,70 grosser, tätowierter, Grundschullehrer, naja gutgebaut soll er ja doch sein.. egal. Auf jeden Fall ist er nicht dieser 0815 Protagonist den man in fast jedem Liebesroman antrifft. Lanie dagegen ist für ihr Alter ziemlich zurückhaltend. Vielleicht liegt es daran, dass sie schon mit 17 auf ein zweiter Wesen aufpassen musste und sich nie nur mit sich selbst beschäftigen konnte. Sie hat das Selbstbewusstsein eines Schwamms, macht aber auch nichts dagegen. Ich selbst bin auch nicht jemand der von Selbstbewusstsein nur so trieft, aber das kann man auch irgendwie kaschieren, oder? Die nebenbei laufende Krimi-Geschichte ist jetzt nicht soo der Wahnsinn, aber ich glaube, dass in diesem Band einfach nur Lanie und Rod im Mittelpunkt standen, da ist es auch gar nicht schlimm, das die Gemälde nur Deko waren (hach wie treffend :D). Es hat mir sehr viel Spass gemacht, das Buch zu lesen obwohl es überhaupt nicht mein Genre ist. Trotzdem lese ich die Romane der Autorin unheimlich gerne und werde mir auch die nächsten beiden Bände der Reihe holen. Ihr Schreibstil ist einfach sehr "fluffig" und man kann richtig in die Geschichte eintauchen. Fazit: Wie gesagt, gefiel mir die Geschichte auch wenn ich einige Ausdrücke bemängel, aber sowas ist ja bekanntlich Geschmacksache und darüber lässt sich nicht streiten. Deshalb gibt es von mir 4,7 von 5 Sternen

    Mehr
  • Glücklich verliebt

    Glücklich verliebt
    Svenja-r

    Svenja-r

    Inhalt Das ist die Liebesgeschichte von Lanie und Rodney. Lanie lebt Geschieden mit ihren 15 jährigen  Sohn Julian in Brighton. Sie ist  Lehrerin an einer Grundschule  und  unterrichtet die Klasse 3a und dort lernt sie ihren neuen Kollegen Rodney kennen, der auch zugleich Besitzer der heruntergekommenen Villa gegenüber ihrer Wohnung ist. Mit seiner lockeren und charmant Art und sein  gutes Aussehen, bringt er ihre Gedanken und Gefühlswelt durcheinander. Lanie: ist eine  Sympatisch und gut aussehende Frau und  tritt  häufig in Fettnäpfchen, was sie aber umso Sympatischer macht. Sie ist mit Leib und Seele Lehrerin und auch Mutter. Rodney: ist ein Mann mit vielen Geheimnissen, was ihn aber umso interessanter macht. Besonders mit seinen vielen Tätowierungen er ist aber auch Sympatisch.   Julian: ist  Sympatisch hat viel Charme , Frech ,Intelligent, Lausbube 15 jähriger Teenager. Meine Meinung Das Buch ist spannend, aufregend, humorvoll, mit einem dezenten Hauch an Erotik aber auch die Liebesgeschichte zwischen Lanie und Rod kommt da nicht zu kurz. Der Schreibstil ist leicht und Flüßig und sehr angenehm zu Lesen. Das Buch, wie die Charaktere habe mir gut gefallen. Das ist das erste Buch was ich von der lieben M.L. Busch gelesen habe und es wird auch nicht das letzte Buch sein. Bin schon sehr gespannt wie die Liebesgeschichte von Lanie und Rod  weitergeht. Mein Fazit: Ein tolles Buch mit Herz, unbedingt lesen! Sehr zu empfehlen.

    Mehr
    • 2
    VonnyBonn

    VonnyBonn

    22. January 2015 um 16:58
  • Liebe ,Kunst ,Raub ,Geheimnisse . Gelungener .Auftakt einer Liebesgeschichte

    Glücklich verliebt
    rena1968

    rena1968

    16. January 2015 um 00:41

    --Inhalt--  Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex.  --Meine Meinung--- Der Schreibstil : Vom ersten Satz an ließ sich dieser Roman super lesen. Der Schreibstil ist leicht und Flüßig und sehr angenehm zu Lesen.  Die Spannung baute sich von Seite zu Seite immer mehr auf und hielt sich auch bis zum Ende. Zur Story : Was mir sehr gefallen hat ,eine wirklich schöne Liebesgeschichte gepaart mit eine Kriminalistischen Story lesen zu können. Lanie ,Grundschullehrerin und Mutter eines 15j. Sohnes , tritt in sämtliche Fettnäpfchen . Dies macht Sie aber so unheimlich Sympatisch.Von Anfang an mochte ich Sie. Rob ,tja ,ein " Knirps, zumindest sagt Lanie das über ihn , nett aber Geheimnisvoll ,undurchschaubar. Aber ihn mag ich trotzdem :) Julian ,Lanies Sohn , ein Junge wie Mütter ihn sich wünschen. Frech ,Intelligent ,Lausbube mit viel Charme ;) Das Ende der Geschichte ,tja die Endet mit einem Cliffhänger ,das heißt ,warten auf " Glücklich verlobt"  --Fazit-- Die Geschichte zog mich von Anfang an in ihrem Bann und lies mich auch nicht mehr los. Selbst wenn ich nicht lesen konnte ,kreisten meine Gedanken um das Buch ,und das ist bei mir selten. Ich kann jedem diesen Roman nur Empfehlen.  Aber bitte beachtet : Es ist der erste von drei Teilen .  Also bitte liebe Leser  ,bedenkt das  " Glücklich verliebt "  kein Abgeschlossener Roman ist . Super gerne vergebe ich 5 Sterne 

    Mehr
  • weitere