M.P. Anderfeldt Das Messias Casting

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Messias Casting“ von M.P. Anderfeldt

Eine rätselhafte Serie von Selbstmorden erschüttert die Welt. Plötzlich und anscheinend ohne Grund bringen junge Menschen sich einfach um. Fieberhaft sucht die rasch gegründete, internationale Taskforce nach einer Lösung für das Problem. Da kommt ein Lösungsvorschlag aus einer ganz unwahrscheinlichen Ecke: Wir brauchen wieder einen Messias – es muss ja kein echter sein. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten führt die Gruppe um die ganze Welt. Sie bemerken nicht, dass sie längst selbst zu Gejagten geworden sind. Denn mit ihrer Idee haben sie sich mächtige Feinde gemacht …

Eine außergewöhnliche Geschichte!

— martinabauer

Sehr verwirrend aber zeitgleich faszinierend.

— Ewerk92

Thriller ohne Blut und Ermittler. Dafür eine gute Geschichte mit Fantasyelementen. Hat mich gut unterhalten.

— sabrinchen

sehr spannender Thriller mit Fantasy-Elemente; absolut lesenswert

— SaintGermain

Ich hab's geschrieben, ich fürchte, ich bin nicht so richtig objektiv. Leider *muss* ich eine Bewerung abgeben … dann eben 4 Sterne ;-)

— anderfeldt

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich bin nicht tot

Ein Thriller, bei dem auch die Ermittlungsarbeit nicht zu kurz kommt, der aber besonders durch die Wendungen beeindruckt

aly53

Der Todesmeister

Vielschichtig, grausam und hochspannend,- der Auftakt einer Thriller Reihe, die unter die Haut geht.

ChattysBuecherblog

Origin

Ein typischer Langdon - mit neuen spannenden Elementen

JsBookSight

Flugangst 7A

Wieder ein echter Fitzek

JsBookSight

Die Brut - Die Zeit läuft

Die Fortsetzung erscheint im nächsten Jahr. Zum Abschluss der Reihe werde ich sie sicherlich lesen.

Sassenach123

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Messias Casting: Thriller" von M.P. Anderfeldt

    Das Messias Casting

    neobooks

    Eine rätselhafte Serie von Selbstmorden erschüttert die Welt. Plötzlich und anscheinend ohne Grund bringen junge Menschen sich einfach um. Fieberhaft sucht die rasch gegründete, internationale Taskforce nach einer Lösung für das Problem. Da kommt ein Lösungsvorschlag aus einer ganz unwahrscheinlichen Ecke: Wir brauchen wieder einen Messias – es muss ja kein echter sein. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten führt die Gruppe um die ganze Welt. Sie bemerken nicht, dass sie längst selbst zu Gejagten geworden sind. Denn mit ihrer Idee haben sie sich mächtige Feinde gemacht … Klingt interessant? Dann hüpfe jetzt in den Lostopf und gewinne mit etwas Glück eines von fünfzehn ebook-Exemplaren! :) Beantworte dazu ganz einfach folgende Frage: Hast du schon einmal etwas von M. P. Anderfeldt gelesen? Wir freuen uns sehr, dass auch der Autor M. P. Anderfeldt der Leserunde beiwohnen wird.

    Mehr
    • 54
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. December 2015 um 17:12
  • Thriller ohne Blut und Ermittler. Dafür eine gute Geschichte mit Fantasyelementen. Definitiv anders!

    Das Messias Casting

    sabrinchen

    27. November 2015 um 21:15

    Das Messias Casting von M.P. Anderfeldt hat ein aussergewöhnliches Cover das sehr einprägsam ist und der Klappentext macht neugierig. Auch weist die Zusammenfassung den Weg in welche die Geschichte geht. Der Schreibstil ist gut verständlich und lässt sich angenehm lesen. Die Idee der Handlung finde ich klasse. kommt ohne viel Blut aus und hebt sich dadurch von üblichen Thrillerplots ab. Es gibt zu denken und solche Vorgehensweisen sind sicherlich auf andere Bereiche bezogen sehr nah an der Realität. Es gibt einige verschiedene Standorte mit wechselnden Situationen und Protagonisten die zusammenführen. Der Hauptcharakter Stefan der "Werbefuzzi" ist mir sympathisch aber gleichzeitig sehr von sich eingenommen. Auch entdeckte ich bei ihm sicherlich autobiographische Züge zum Autoren :D Zum Ende hin wird es ein bisschen phantastisch was in dieser Konstellation nicht zu erwarten war. Auch bleibt es undurchsichtig und bis zum Schluss spannend. Insgesamt hats mir ganz gut gefallen, mich gut unterhalten und deswegen gibt es 4 Sterne ohne Blut von mir :D

    Mehr
  • Tolle Romanidee!

    Das Messias Casting

    martinabauer

    24. November 2015 um 11:26

    Ein Messias-Casting – darauf muss man erstmal kommen. Gleichzeitig frage ich mich, warum bisher noch keiner drauf gekommen ist. Es würde ja in die heutige Zeit passen, wo Musiker, Supertalente und Hobbybäcker im Fernsehen präsentiert, bloßgestellt und von der breiten, fernsehglotzenden Masse beurteilt werden. Warum nicht auch ein Messias? Es muss ja kein echter sein – Hauptsache, er lässt sich vermarkten und erfüllt seinen Zweck. Für kurze Zeit jedenfalls. Jesses! Eine Selbstmordserie ruft ein internationales, eilig zusammengestelltes Komitee auf den Plan. Ein Mitglied ist der Werbetexter Stefan Berger, dem bis zuletzt nicht ganz klar ist, warum ausgerechnet er dafür ausgewählt wurde. Allerdings kann seine Idee seine mächtigen Auftraggeber überzeugen: Die Welt braucht einen neuen Messias! Gejagt von unbekannten Feinden und unterstützt von der Dolmetscherin Momoko findet Stefan den Heilsbringer in Japan. Stefan setzt alles daran, den Messias zu beschützen, aber da ist ein Scharfschütze unterwegs, der den Messias für den Baalspriester hält und liquidieren möchte … Der Unterhaltungswert der Geschichte ist hoch, es wird nie langweilig und die Geschichte schlägt einen Haken nach dem anderen. Allerdings lässt der Autor am Ende einige Fragen offen, die mich von Anfang an brennend interessierten: Was hat es denn nun mit der Selbstmordserie auf sich? Wer waren denn nun Stefans Auftraggeber, die am Ende in Island ums Leben kamen? Leute von der Regierung? Und warum wollten sie mit allen Mitteln die Selbstmorde stoppen? (Blöde Frage eigentlich, aber ich denke, dass sich sehr mächtige Menschen nicht übermäßig um ein paar tote Jugendliche scheren).Viele Figuren werden recht oberflächlich abgehandelt, deren Motivation für ihr Tun mir nicht ganz klar ist. Sie tauchen auf und verschwinden wieder (Desiree), dabei steckt in den Figuren Potenzial, das leider ein Stück weit verschenkt wurde, denn sie bleiben für mich sehr blass. Es ist natürlich reine Geschmackssache, aber ich hätte mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht. Obwohl ich mich für einen humorvollen Menschen  halte, musste ich mich an den locker-flockigen, heiteren Erzählton in dieser Geschichte erstmal gewöhnen. Alles in allem gebe ich dreidreiviertel Sterne und ein dickes Lob für die tolle Romanidee.

    Mehr
  • Ein Thriller ohne Blut aber mit viel Fantasy

    Das Messias Casting

    Ewerk92

    24. November 2015 um 08:35

    Klappentext: Eine rätselhafte Serie von Selbstmorden erschüttert die Welt. Plötzlich und anscheinend ohne Grund bringen junge Menschen sich einfach um. Fieberhaft sucht die rasch gegründete, internationale Taskforce nach einer Lösung für das Problem. Da kommt ein Lösungsvorschlag aus einer ganz unwahrscheinlichen Ecke: Wir brauchen wieder einen Messias – es muss ja kein echter sein. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten führt die Gruppe um die ganze Welt. Sie bemerken nicht, dass sie längst selbst zu Gejagten geworden sind. Denn mit ihrer Idee haben sie sich mächtige Feinde gemacht … Rezension: Als ich den Klappentext gelesen hatte wusste ich nicht wirklich was mich erwarten würde. Und ich musste feststellen es bis zum Ende auch nicht erfahren zu haben. Der Schreibstil war sehr angenehm und man konnte es in einem Rutsch durchlesen. Schließlich war es so spannend das ich wissen wollte wie es ausgeht. Aber ich muss ehrlich sagen es blieben am Ende mehr Fragen übrig als ich gedacht hätte. Dieses Buch zu rezensieren fällt mir echt schwer. Denn es hat mir ehrlich gefallen ohne das ich wirklich glaube es verstanden zu haben. Für mich blieb leider etwas zu viel dem Leser unerklärt. Bei einigem wäre allerdings eine Erklärung auch echt in die Hose gegangen. So muss jeder selbst feststellen ob es ihm liegt oder nicht. Ich könnte es auch nicht pauschal mit einem anderen Buch vergleichen. Man sollte sich auf keinen Fall vom Begriff Thriller hier täuschen lassen. Blut fließt hier keines. Es ist hier vielmehr die subtile Beschreibung der Selbstmorde die auf den Thriller schließen lässt. Also auch ohne Probleme zu lesen für Menschen die keine Fans von diesem Genre sind. (Ich selbst lese nur sehr selten solche Bücher) Eine kleine Kritik hätte ich noch zum Ende hin. Da war es mir ehrlich gesagt ein wenig zu Happy End für den Hauptdarsteller. Fazit: Dieses Buch kann ich für Thriller Freunde aber auch Fantasy Freunde und philosophisch angehauchte empfehlen. Es ist eine sehr interessante Mischung verschiedener Stile die hier wirklich gut harmonisieren. Wer dazu noch gerne offen gehaltene Geschichten mag sollte hier voll auf seine Kosten kommen.

    Mehr
  • spannender Thriller mit Fantasy-Elementen

    Das Messias Casting

    SaintGermain

    22. November 2015 um 13:29

    Eine rätselhafte Serie von Selbstmorden erschüttert die Welt. Plötzlich und anscheinend ohne Grund bringen junge Menschen sich einfach um. Fieberhaft sucht die rasch gegründete, internationale Taskforce nach einer Lösung für das Problem. Da kommt ein Lösungsvorschlag aus einer ganz unwahrscheinlichen Ecke: Wir brauchen wieder einen Messias – es muss ja kein echter sein. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten führt die Gruppe um die ganze Welt. Sie bemerken nicht, dass sie längst selbst zu Gejagten geworden sind. Denn mit ihrer Idee haben sie sich mächtige Feinde gemacht … Eine junge japanische Schülerin stürzt sich mit ein paar Freunden vor den Zug. Danach nehmen Suizide weltweit unter jungen Menschen zu. Der Werbetexter Stefan Berger wird in eine streng geheime Taskforce gerufen, um weitere Selbstmorde zu verhindern. Stafan hat die Idee ein "Messias-Cating" zu veranstalten. Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, v.a. das versteckte Mädchen in der Schrift. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und die Spannung wird Stück für Stück aufgebaut. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, ebenso die Städte/Landschaften in denen dieser Roman spielt, deshalb konnte ich mich gut in die Szenerie hineinversetzen. Zusätzliches Plus ist das Foto im Buch, das Satsuki zeigt. Aufgrund der Spannung deises Thrillers las ich dieses Buch sehr schnell. Was als klassischer Thriller beginnt, endet schließlich als Thriller mit Fantasy-Elementen, die während des Buches zunehmen. Fazit: Jedem der gerne spannende Thriller liest -  und nichts gegen etwas Fantasy einzuwenden hat - kann ich dieses Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks