M.S. Kelts Loving Silver

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(35)
(5)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Loving Silver“ von M.S. Kelts

Michael lebt in einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg. Sein Leben verläuft in geregelten Bahnen, ebenso wie sein Job als Architekt. Doch seine heimliche Obsession ist der junge amerikanische Gay-Pornodarsteller Silver.
Und so heftet sich Michael unter dem Pseudonym Northman per Facebook und Twitter an seine Fersen und schreibt ihm nach langem Zögern. Silver antwortet überraschenderweise und in Michael entsteht der Wunsch, seinen Schwarm einmal in echt zu sehen. Eine Preisverleihung bietet die Chance. Doch Michael hat seine Rechnung ohne Silver gemacht. Statt eines Autogramms bekommt er eine Telefonnummer und einen Namen: Jamie.
Die Reise beginnt …

Eine heiße Liebesgeschichte mit expliziten Szenen. Selbst lesen!

— Joschi06

Jamie & Mike die beste Lovestory ever!

— Tiffig

Für mich ist der Roman zu oberflächlich. Erotik ja, Liebe nein. Hätte auch als Kurzgeschichte gereicht.

— LiehsaH

War mir nicht sicher, ob ich einen sexy Männerroman lesen sollte - hat sich aber gelohnt. Sehr schön geschrieben.

— meistraubi

Sexy mit einer tollen Story

— Elphaba1

Einen Hype, den ich absolut nicht verstanden habe. Gruselig wie Geschmäcker auseinander gehen können.

— Blubbmania

Wow...

— Orlando09

Eines der besten Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe!

— Fire4ngel

Ich würde gerne noch ein Stern und noch ein Stern und n............. vergeben ;-) :-)

— Grumel

Eine großartige homoerotische Geschichte, mit tollem Plot, super Sexszenen und mitunter den besten Protagonisten die ich je gesehen habe.

— j125

Stöbern in Erotische Literatur

Als mein Herz zerbrach

Absolute Spitzenklasse!

SandysBunteBuecherwelt

Beautiful Secret

So ein tolles Buch, hat mich wieder daran erinnert warum diese Reihe einfach so wundervoll ist! 5/5 Sterne

LuzieGruner

Hardwired - verführt

Das Buch war richtig gut, freue mich schon auf die nächsten Teile.

_tina_

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat und die moralischen Prinzipien der Gesellschaft an spricht.

Saphira1415

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Ein wundervoller Abschluss der Dilogie. Er begann tränenreich und endete ebenso. Wundervoll!

live_between_the_lines

Bossman

So richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht. Aber für zwischendurch trotzdem zu empfehlen. Chase ist einfach toll😍

k_auzinger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mega heiß!

    Loving Silver

    Tiffig

    16. October 2016 um 22:07

    Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, nach dem mir drei Freundinnen das Buch empfohlen haben. Es ist spannend und richtig toll zu lesen. Von Gefühl, Erotik über Schicksale und Schmunzler ist alles dabei. 

  • Sehr heiß, aber wenig mehr

    Loving Silver

    LiehsaH

    02. August 2016 um 19:43

    Erster Satz:Scheiße … ich kann mich kaum von seinem Bild losreißen. Meinung:Das Cover ist heiß. Ich finde es ziemlich gut gestaltet und es ist ein wahrer Blickfang. Der Titel passt hervorragend und sticht gerade genug hervor, um Aufmerksamkeit zu erregen. Er passt sehr gut zur Geschichte, weil aus Michaels Sicht erzählt wird, wie er dem schwulen Pornostar Silver näher kommt. Der Schreibstil ist... gewöhnungsbedürftig. Nicht schrecklich, aber häufig gnadenlos übertrieben, wodurch Michael nicht wie ein erwachsener Mann, sondern wie ein verliebter Teenie wirkt. Oder wie jemand, der ein reiner Gefühlsmensch und unbeherrscht ist. Es war bisweilen anstrengend, den Roman zu lesen. Außerdem gibt es Wiederholungen und Längen, die nicht nötig gewesen wären. Selbstverständlich gibt es auch wunderschöne Textstellen. Leider wurde, soweit ich das einschätzen kann, beim Lektorat ein wenig geschlampt, da mir Fehler und einfach unschöne Zeichensetzungen aufgefallen sind. Die Idee ist sehr reizvoll. Wie soll ein Fan damit umgehen, wenn er seinem angehimmelten Star plötzlich nahe sein könnte? Besonders einem Mitglied der Pornoindustrie. Wenn sich die beiden dann auch noch verlieben, aber an völlig unterschiedlichen Orten leben? Wenn der eine offen schwul lebt, während der andere nicht geoutet ist? Konfliktpotential besitzt die Geschichte genügend, das wird hier deutlich. Leider wurde das nicht immer optimal ausgenutzt. Die ständigen Sexszenen haben auch die Spannung gelockert und die Konflikte behindert. Gibt es eine Regel, wie viele Seiten sich in einem Roman mit Sex beschäftigen müssen, damit er als Erotikroman zählt? „Loving Silver“ umfasst über 300 Seiten, von denen man 100 locker hätte streichen können. Der Sex ist natürlich vielseitig gestaltet. Leider nützt das nichts, wenn der Sexanteil zu groß ist. Ich hatte den Eindruck, nur von einer Sexszene in die nächste zu stolpern. Zwischendrin gab es dann noch ein wenig Handlung, aber der Sex stand immer im Vordergrund. Ein wenig, als hätte jemand seine homoerotischen Fantasien alle in einen Band quetschen wollen. Dabei ist die Grundidee doch so gut! Man hätte so viel Sex wirklich nicht gebraucht, um einen tollen Roman zu verfassen. Denn selbst wenn sie nicht gerade bei der Sache sind, denkt Michael daran oder darüber nach. Besonders wenn man bedenkt, dass der Unterschied zwischen Silver und seinem normalen Ich eine große Bedeutung in der Geschichte hat. Ich finde das sehr gut, aber wenn man zeigen möchte, dass der Pornodarsteller und sein privater Charakter unterschiedlich sind, sollte man nicht alles mit Sex und damit mit seinem Beruf verbinden. Das verwässert den Eindruck.„Loving Silver“ hätte etwas Atemberaubendes werden können, doch durch den Sex kann man die Geschichte nicht so richtig ernst nehmen. Dabei habe ich nichts dagegen, erotische Szenen zu lesen! Sie sind durchaus gelungen. Aber wenn es alle paar Seiten eine gibt, langweilt mich das, egal, wie abwechslungsreich man das gestaltet. Ist es eigentlich normal, dass es richtige Erotikromane gibt? Ich kenne eher erotische Kurzgeschichtensammlungen. Da kann man die Spannung recht gut halten, weil die Geschichten unabhängig voneinander sind. Wenn man aber einen funktionierenden Roman schreiben möchte, finde ich Erotik als Hauptgenre ungeeignet. Nebenbei ja, Hauptteil nein. Es ist einfach nicht spannend und wertet den ganzen Akt herab. Dabei kann man damit so viel darstellen! Ich liebe dich! Ich möchte es aussprechen, in sein Ohr flüstern, in seine Haut küssen, stattdessen bleibe ich stumm und klammere mich an ihn, wie ein Ertrinkender an den letzten Baum der Welt! - eBook, 45%, Position 4606 Michael ist ein netter Typ. Ein wenig unsicher, aber er macht sich. Außerdem ist sein Hobby wirklich toll und neuartig!Silver bzw. Jamie ist ein versauter Kerl. Dass er gleichzeitig auch so anschmiegsam und liebesbedürftig ist, macht ihn besonders. Es hat sehr viel Spaß gemacht, ihn aus Michaels Augen zu betrachten!Es gibt einige Nebencharaktere, die die Leben der beiden vervollständigen. Die meisten waren überaus sympathisch, da fragt man sich, was für ein Glück Jamie und Michael mit ihrem Umfeld haben! Die Schotten, Jamies Porno-Kumpels, aber auch Michaels Bruder... Fazit: 3*Du bist auf der Suche nach einem Erotikroman mit Homosexuellen? Dann ist „Loving Silver“ uneingeschränkt empfehlbar. Leider geht der Rest, der für mich spannende Teil, da etwas unter. Deswegen kann ich dem Buch nicht mehr Sterne geben, besonders wenn man den Schreibstil berücksichtigt.

    Mehr
  • Schottisches Lesevergnügen

    Loving Silver

    Elphaba1

    05. March 2016 um 19:28

    Wer kennt es nicht? Haben wir nicht alle mal die Phantasie einen Star zu treffen? Da ist es nicht weit hergeholt, das Michael unbedingt seinen Lieblings-Pornodarsteller treffen möchte. Zuerst schaut er sich nur seine Filme an und kommt dabei sehr schnell auf Hochtouren. Doch irgendwann ist das nicht mehr genug für unseren Michael. Unter dem Pseudonym Northman schreibt er Silver über Facebook an. Als er dann auch noch bei einem Gewinnspiel ein Treffen mit Silver gewinnt, ist es um ihn geschehen. Michael oder auch Northman ist ein kräftiger Typ der insgeheim nach Liebe sucht. Silver ist der harte Pornostar, doch Jamie das genaue Gegenteil. Jamie ist ein junger Mann der eigentlich sehr sensibel ist und nur nach Liebe und Geborgenheit sucht. Loving Silver ist heiß und verspricht dem Leser sehr schöne Stunden.

    Mehr
  • boahhh. Hammer!

    Loving Silver

    stormy60

    22. February 2016 um 16:02

    Süddeutscher Architekt vom Lande (Michael) trifft auf USA Gay-Pornostar (Silver-Jamie). Irrungen und Wirrungen. Kriegen sich: Peng. Das wird jawohl geschriebener Sex, Sex, Sex, naja. dachte ich. Aus diesem Grund habe ich zuerst Mr.Ironheart gelesen ( war auch schon super), dass machte mich aber neugierig auf die Charaktere Jamie und Mike. Und was soll ich sagen:  Dieses Buch kann ich einfach nicht aus der Hand legen. Eigentlich kann ich Bücher in der Ichform garnicht leiden: Dieses liebe ich. Das wir wirklich an jedem Gedanken von Mike teilhaben dürfen ist einfach nur toll. Ist das wirklich ein Männergefühlsleben? Seufz Das ganze ist so eine rührende Geschichte ohne das es kitschig wird. Selbst süsse Hunde, wunderbare Freunde, geläuterte Eltern, Pornostars mit Herz (und Hintern), noch nicht mal Anträge lassen dieses Buch zu schmalzig oder schwülstig werden. Das ganze auch noch gewürzt mit jeder Menge gutem Männersex. Echt Wahnsinn. Sicher kennt Ihr auch das Gefühl heulen zu müssen weil ein Buch zu Ende ist. Dieses gehört für mich in diese Kategorie. Bitte, bitte mehr davon!!! Man wünscht sich ein wenig, das eines Tages ein Coming-out wie dieses und schwules Leben in Deutschland so möglich  wäre. Und homosexuelle gleich welcher Art sich gerade auf dem Land nicht mehr Verstecken müßten.

    Mehr
  • Wenn Träume wahr werden

    Loving Silver

    Elphaba1

    15. December 2015 um 13:54

    Als sich der Northmann über Facebook sowie Twitter an den Pornodarsteller Silver hängt, erahnt er nicht was bald geschehen würde. Wem von uns ging es noch nicht so? Haben wir nicht alle irgendwo einen Kerl den wir einfach vergöttern? Egal ob er ein Schauspieler oder Pornodarsteller ist. In Loving Silver bin ich voll und ganz auf meine Kosten gekommen. M.s Kelts schreibt mit voller hingabe. Hier weiß man nie was kommen wird, weil sich alles sehr schnell ändern kann. Ich war und bin es noch immer begeistert von Loving Silver. Der Sex kommt hier auch nicht zu kurz. Doch muss ich sagen ist der Sex sehr schön geschrieben.

    Mehr
  • Loving Silver -

    Loving Silver

    kooccachoo

    20. April 2015 um 13:52

    Wegen der Inhaltsangabe stand ich der Geschichte erst mit Skepsis gegenüber, aber nach den ersten beiden Seiten konnte ich das Buch kaum weglegen. Ich mochte den Schreibstil und den im Buch enthaltenen Humor!
     
    Obwohl das Buch nur so vor Sex Szenen strotzt bleibt noch genug Platz für die Story.

    Wer gerne Bücher dieses Genres liest sollte meiner Meinung nach mal ein Blick darauf werfen!

  • Mike und Jamie sind ein ganz heißes Paar, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

    Loving Silver

    Sabrina80

    10. February 2015 um 14:26

    Erster Satz: "Scheiße … ich kann mich kaum von seinem Bild losreißen." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Michael lebt in einen kleinen Dorf, wo er einen alten Bauernhof umbaut. Vom Beruf ist er Architekt und er ist schwul. Seit er vor einem Jahr etwa den Pornostar Silver entdeckt hat, kann er sich von ihm nicht mehr losreißen. Er verfolgt ihn per Twitter und Facebook, aber traut sich nicht ihm zu schreiben. Bis er dann alles löscht und sich neu anmeldet unter den Namen Northman. Irgendwann schreibt er ihm dann auch und Silver schreibt erstaunlicherweise zurück... Als eine Preisverleihung ansteht, reist Northman nach L.A. um seinen Schwarm live zu sehen. Aber statt einem Autogramm bekommt er eine Telefonnummer und den Namen Jamie. Nach einer langen schlaflosen Nacht, ruft er Jamie/Silver an und sie verbringen einen Tag zusammen. Doch statt am Ende mit ihm ins Bett zu steigen, was Jamie möchte, reist Michael wieder ab. Er will seine Traumman so nicht haben, nicht nur für eine Nacht. Dann taucht Jamie bei ihm auf und kann für vier Wochen bleiben... Meine Meinung Hach, was für ein Buch. Ja, ich gebe es zu, hauptsächlich wegen dem Cover landete das Buch erstmal auf meinem Kindle - obwohl der Klappentext natürlich auch vielversprechend klang, so ist es ja nicht -, aber an dem Cover kam ich einfach nicht vorbei. *seufz* Das Cover passt so wunderbar zu dem Buch. Als ich anfing die Geschichte zu lesen, konnte ich mich nicht mehr von dem Buch trennen. Der Anfang ist so witzig geschrieben, wie Michael Silver an schmachtet vor dem Laptop und sich kaum auf die Arbeit konzentrieren kann, er den Laptop dann zu hause lässt, als er zu einer Tagung fährt, um wenigsten mal zwei Tage Abstand zu haben... ich war echt nur am grinsen, so schööön. *gg* Michael, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, ist schwul, aber nicht geoutet. Ihm war das nie so wichtig, da er bis jetzt keine nennenswerte Beziehung hatte und immer nur in der Großstadt jemanden abschleppte, so sah er nie einen Grund es seinen Freunden zu sagen oder seinen Eltern. Doch mit Jamie wird das alles anderes. Zum ersten Mal ist ihm jemand wichtig und dafür riskiert er fast Freundschafften. Aber nicht weil die Jungs (er ist in so eine Schottenverein, die mit Kilt und Dudelsack rumlaufen *gg*) damit nicht klarkommen, sondern Michael einfach etwas überreagiert. Er macht auch eine ziemlich Entwicklung durch im Laufe des Buches.Ob das jetzt alle sso glaubwürdig ist, sei mal dahingestellt, es passte einfach zur Geschichte. :) Jamie ist Pornodarsteller und das aus Berufung kann man fast sagen. Er liebt seinen Job und möchte zur Zeit auch nichts anderes machen. Es war schön zu lesen, das Michael damit eigentlich kein Problem hatte sondern ganz im Gegenteil: Er unterstützt ihn dabei und versucht nicht, ihn daraus zu "retten". Er sieht es einfah als einen Teil von ihm an. Ziemlich gut passten die Beide natürlich im Bett zusammen. Da Jamie da drin Profi ist, ja kein Wunder, aber auch Michael ist nicht ohne. Es gibt ganz viele total heiße Szenen mit den Beiden. Oft bin ich in Büchern von diesen Szenen genervt, wenn sie überhand nehmen, aber hier gar nicht. Es passte einfach zu der Geschichte und die Szenen waren immer so heiß und abwechslungsreich, das ich die nächste kaum erwarten konnte. *gg* Ehe es (natürlich) ein Happy End gibt, gibt es noch in paar Irrungen und Wirrungen, Michael will nicht so wirklich glauben, das Jamie mit ihm eine Beziehung möchte bzw. er lässt den Gedanken daran gar nicht zu, das führt zu Missverständnissen, Liebeskummer, gebrochenen Herzen und schlechten Entscheidungen mit dramatische Szenen am Ende. Also, alles was das Herz begehrt.:) Fazit Erotik, Liebe und Drama pur! Mike und Jamie sind ein ganz heißes Paar, welches man sich nicht entgehen lassen sollte! Mike und Jamie Loving Silver OS: Tanlines (in der Sammlung "Waikiki Beach Storys") OS: Stille Nacht... heiße Nacht

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Der Mann hinter dem Pornostar!

    Loving Silver

    Bathory

    14. August 2014 um 15:19

    Titel: Loving Silver Autorin: M. S. Kelts Dead Soft Verlag (13.Juli 2014; 541 Seiten) Das COVER zeigt einen sexy Männeroberkörper mit einer Skorpiontätowierung. Der Schriftzug ist in Rot und Silber gehalten! INHALT: Der Architekt Michael lebt in einem ruhigen kleinen Dorf in Baden-Wüttemberg. Was niemand weiß: Er hegt eine heimliche Obsession für den jüngeren Gay-Pornodarsteller Silver. Nach langem Zögern sucht er unter dem Pseudonym Northman Kontakt über Facebook und erhält überraschend Antwort. Als Michael in den Flieger steigt, um seinen Schwarm während einer Preisverleihung live sehen zu können, erhält er statt eines Autogramms eine Telefonnummer und den Namen Jamie! MEINUNG: Der Schreibstil liest sich locker, sodass man schnell mit der Story warm wird. Das gesamte Buch ist aus Michaels Sicht geschrieben und bietet somit einen breiten Einblick in dessen Gefühlswelt. Zu Beginn ahnt niemand in seiner Umgebung (Freunde, Arbeitskollegen, Frauen, Familie), dass er eigentlich auf Männer steht. Erst als Silver alias Jamie in seinem Heimatdorf auftaucht und seine Welt wachrüttelt, muss er sich outen und wird zunehmend mutiger. Langsam beginnt er eine Affäre mit dem bis dahin so unerreichbar erscheinenden Star. Dabei versucht er allerdings auf den Boden zu bleiben. Immerhin leben sie in völlig unterschiedlichen Welten, das kann nicht funktionieren. Oder etwa doch? Was Silver/Jamie angeht fand ich es schade, dass es kein Kapitel aus seiner Sicht gab. Trotzdem bleibt sein Charakter nicht blass und man fühlt mit ihm mit. Er möchte, dass Michael Jamie eine Chance gibt und nicht nur Silver in ihm sieht. Außerdem ist er ein sehr aufgeschlossener und direkter Typ, der schamlos ehrlich mit seiner Sexualität umgeht, was sein Beruf wohl auch voraussetzt. Also nichts mit schüchtern!Er wirbelt Michaels Leben ordentlich durcheinander, aber auf gute Art und Weise. Nebenfiguren erhalten zweckmäßig auch ein Gesicht und Treiben die Handlung voran. Viele aber längst nicht alle gönnen den beiden Ihr gewonnenes Glück. Ich hab mich keine Sekunde gelangweilt! Was die Erotik betrifft, so ist diese häufig und explizit vertreten. Michael muss Silvers Verführungskünsten oft genug widerstehen und gibt natürlich irgendwann nach. Die Szenen sind sehr sinnlich beschrieben und driften nicht übermäßig ins Obszöne ab. Silvers verruchte Phantasien, die er ohne Zögern preisgibt, verhindern, dass die Zweisamkeit in Eintönigkeit verfällt. Meuchelmord nennt ihn nicht umsonst Pornohengst. Auch die Gefühle der beiden kommen nicht zu kurz und von ihren Wortgefechten kann man einfach nicht genug bekommen! FAZIT: Ein Buch mit heißer Erotik und sympathischen Protagonisten!

    Mehr
  • Großartig

    Loving Silver

    j125

    12. August 2014 um 09:13

    Warnung: Explizite (und viel(e)fältige ;)) homoerotische Szenen Inhalt: Michael ist 32 Jahre alt, Architekt und lebt in einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg. Er ist schwul, aber nicht geoutet und Mitglied in einem Schottenverein. Sein Leben verlässt seine geordnete Bahn, als Michael sich in Silver verliebt, einen amerikanischen Pornostar. Obwohl er sich bewusst ist, dass zwischen seinem und Silvers Leben Welten liegen (und ein Ozean), kommt er von dem Erotikdarsteller nicht los und folgt ihm auf Facebook und twitter. Die beiden beginnen eine Konversation auf twitter und schließlich riskiert Michael alles, als er Silver auf einer Preisverleihung in New York besucht. Er bekommt viel mehr als das erhoffte Autogramm und die Geschichte von Michel und Jamie beginnt. Meine Meinung: Nach einer begeisterten Rezension von theworldofbigeyes habe ich mir die Leseprobe angeschaut und war ebenfalls infiziert. Schon auf den ersten Seiten schließt man Michael und dann auch Jamie ins Herz. Sie sind so tolle Charaktere, die ich sehr gern persönlich kennen würde. Ich kann nicht mal genau benennen, warum mich die beiden so fasziniert haben, aber irgendwie kam ich nicht von ihnen los. In der Mitte hat mich die Faszination dann doch ein bisschen frei gelassen, aber am Ende konnte ich dann wieder nicht schnell genug umblättern. Michael ist ein sehr bodenständiger Mensch, was ihn gleich sympathisch macht. Er lebt zusammen mit seinem Hund Conan auf einem abseits gelegenen Hof, den er eigenständig renoviert. Man merkt ihm deutlich die Liebe zu der Natur, zur Einsamkeit und Ruhe an. Neben seinem Beruf als Architekt ist er Mitglied in einem Schottenverein, welcher immer wieder Thema der Geschichte ist, was mir wirklich gut gefallen hat. Beispielsweise werden die jährlichen Highlandgames thematisiert, die der Verein im Sommer veranstaltet. In traditionellen Wettkämpfen messen sich die Männer aus unterschiedlichen Vereinen, zum Beispiel im Baumstammweitwurf. Jamie/Silver ist einfach großartig. Auf der einen Seite ist er total extrovertiert und geht offen mit seiner Sexualität um. Dies steht natürlich in krassem Gegensatz zu Michael, der nicht geoutet ist (allerdings passt er sich erstaunlich schnell an Jamie an). Auf der anderen Seite aber, ist Jamie total kuschelbedürftig, ruhig und sehr aufgeschlossen und freundlich neuen Menschen gegenüber. Besonders gut dargestellt waren seine zwei Persönlichkeiten, womit nicht gemeint ist, dass er irgendwie eine bipolare Störung hätte. Michael, aus dessen Sicht das Buch erzählt ist, zieht ab und an Vergleiche zwischen Jamie und Silver, beschreibt, wie Silver Sex in seinen Filmen hat und wie anders es ist, wenn Jamie Sex hat (mit ihm). Es wurde wirklich deutlich, dass Silver eigentlich nur eine Figur ist. Als Jamie und Michael sich nach dem Erlebnis in New York wiedersehen, hatte ich erst Angst vor zu viel Kitsch, aber dem war gar nicht so. Die Szene war wirklich toll gemacht, weil man die Freude und Liebe der beiden sehr gut spüren konnte, aber eben ohne das es zu viel oder zu weich war. Im Laufe der Zeit/des Buches merkt man deutlich, dass sich beide Charaktere verändern und durch den jeweils anderen beeinflusst werden. Michael wird offensiver, er entdeckt vor allem im sexuellen Bereich neue Seite an sich. Jamie hingegen kann endlich seine ruhige Seite ausleben, ist nicht mehr gezwungen immer der Star zu sein. Wenn er bei Michael mitten im Nirgendwo ist, dann ist er nur Jamie und kann völlig abschalten. Dem Schreibstil kann man sehr gut folgen, es ist angenehm zu lesen. An einigen Stellen war er mir vielleicht etwas zu locker (nach dem Motto „So, fertig mit Duschen, mal sehen wo Jamie ist (kein Originalzitat, nur mein Beispiel ;))), aber das waren nur sehr selten der Fall. Ein bisschen seltsam fand ich den Ausdruck „Jetzt lässt er mich fahren“ (S.90), womit eine Szene beim Blow Job gemeint ist, wenn der Penis aus dem Mund gelassen wird. Ich dachte zuerst die Übersetzung ist vielleicht blöd, aber das Buch scheint keine Übersetzung zu sein... Vielleicht ein speziell süddeutscher Ausdruck, der für meine niederrheinischen Ohren seltsam klingt ?! ;) Noch ein Wort zum Cover: Im Grunde finde ich es durch das Schottenkaro sehr passend. Schade ist jedoch, dass die Tätowierung weder zu der von Mike noch zu Jamies gepasst. Hier hätte ich mir einfach etwas mehr Orientierung am Buch gewünscht. Fazit: Eine wunderbare homoerotische Liebesgeschichte, mit einigen Aufs und Abs. Besonders hervorheben muss man die Charaktere, die das Buch wirklich zu etwas besonderem machen.

    Mehr
  • Oh! Mein! Gott!

    Loving Silver

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. July 2014 um 14:39

    Inhalt: Michael ist Architekt und wohnt in einem beschaulichen Dorf in Baden Württemberg. Seine sexuelle Orientierung lebt er im Geheimen aus. Er glaubt nicht, dass sein Schwulsein gut ankommen würde. Besonders in seinem Schottenverein. Deshalb beschränkt er sich vorwiegend auf Pornos. Dadurch ist er auch auf Silver gestoßen. Einen amerikanischen Pornostar. Ein Jahr lang himmelt er ihn aus der Ferne an, dann kommentiert er einen von Silvers Posts auf Twitter und das verändert sein komplettes Leben. Silver antwortet ihm und zwischen ihnen entsteht ein reger Kontakt. Doch das reicht längst nicht mehr. Michael nimmt all seinen Mut zusammen und fliegt in die USA, um Silver bei einer Preisverleihung zu treffen. Und es klappt. Er bekommt seine Telefonnummer.  Aber er lernt nicht nur Silver, sondern auch Jamie kennen, den Mann hinter dem Pornostar. Ohne die Chance wahrzunehmen und mit Jamie zu schlafen, fliegt er nach Deutschland zurück. Zusammen mit wundervollen Erinnerungen. Doch dann steht plötzlich Jamie vor der Tür. Vor ihnen liegen 4 Wochen, die sie gemeinsam verbringen dürfen. Doch hat diese Liebe eine Chance? Der Architekt vom Dorf und der preisgekrönte Pornostar? Meinung: Eigentlich wollte ich das Buch nur mal anlesen, um zu schauen, ob es mir überhaupt zusagt, aber dann – bäm!!! Dieses Buch ist der helle Wahnsinn. Ich bin immer noch total geflasht. Wow. Mir fehlen ehrlich gesagt, die Worte! Ich glaube es ist unmöglich, die Geschichte von Michael und Jamie in Worte zu fassen. Die Geschichte wird aus Michaels Sicht erzählt und anfangs denkt man sich schon der hat nen kleinen Knall, sich so Hals über Kopf in einen unerreichbar erscheinenden Pornostar zu verlieben, aber dann zeigt er es dem Leser. Er fliegt in die USA und schnappt sich seinen Schwarm. Zwar mit schlotternden Knie und so nervös, wie ein Teenager vor dem ersten Date, aber er schafft es und kann Silvers bzw. Jamies Telefonnummer ergattern und er hinterlässt einen bleibenden Eindruck, denn Jamie besucht ihn in Deutschland. Und dann gehts erst richtig los. Die beiden sind eigentlich grundverschieden. Michael der bodenständige Architekt, der mit seinem Hund Conan auf einem Hof lebt, den er selbst umgebaut hat, mit einer Vorliebe für die Highlands, Kilts und Dudelsäcke. Und Jamie, der preisgekrönte und umschwärmte Pornostar, der völlig offen mit seiner Sexualität umgeht und ohne Ende jeden provoziert. Aber genau das ist so eine tolle Mischung. Die beiden kitzeln sich gegenseitig die verborgenen Seiten hervor. Michael wird offener und erotischer und Jamie legt seine Maske ab, wird weich und anschmiegsam. Seufz. Allerdings stehen sie beide ziemlich auf der Leitung und sehen das Offensichtliche nicht. Da hätte ich beiden am liebsten eine gescheuert. Männer! Allein der Schlagabtausch zwischen den beiden ist der Wahnsinn. Dieser offene, provokative verbale Sex hat mir nicht nur den ein oder anderen Lacher abgerungen, mir ist auch mächtig heiß geworden. Das Buch sollte man vermutlich nicht in der Öffentlichkeit lesen. Außer man möchte unbedingt blöd angeschaut werden, wenn man lachend und mit hochrotem Kopf hinter dem Reader sitzt und nicht weiß, wohin mit dem Grinsen und der Hitze. Puh. Aber das beste kommt noch. Der Sex. Wow. Der ist so heiß. Ich glühe immer noch. OH. MEIN. GOTT. Diese Mischung aus hartem, leidenschaftlichem Sex und der Liebe zwischen den beiden. Eine süchtig machende Kombination. Das prickelt ohne Ende. Ich hab noch kein Buch gelesen, das mir derart eingeheizt hat. Die Geschicht besteht aber nicht nur aus Sex und witzig, spritzigen Dialogen, sondern besticht mit unheimlich viel Emotion. Die beiden haben es wirklich nicht leicht, obwohl sie an Vielem selbst Schuld sind, gibt es auch noch einen Mann, der ihnen ihr Glück nicht gönnt. Ich weiß nicht, wie oft ich geweint und mitgelitten habe, aber das war es wert. Jede einzelne Sekunde, die man mit dem Lesen dieses Buches verbringt, ist es wert. Kleiner Tipp: Wenn ihr das Buch kauft, holt Euch auch gleich noch ein Sauerstoffzelt dazu, das könnt ihr ganz gewiss gebrauchen. Und noch einen Kübel Eiswürfel. Oder am besten direkt unter der kalten Dusche lesen. Meine Güte. Das Buch hat eindeutig Nachwirkungen. Hitzewallungen, dümmliches Grinsen und ein “Ich will auch”-Gefühl. Dieses Buch ist einfach unglaublich. Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen und hoffen, dass das nicht das letzte Buch der Autorin ist. Fazit: Grandios. Emotional, witzig, spritzig und unverschämt sexy.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks