M.S. Stone Mia - Vom Schicksal gezeichnet

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(38)
(6)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mia - Vom Schicksal gezeichnet“ von M.S. Stone

Was wäre, wenn man als Mensch aufwächst und plötzlich erfährt, dass man nie einer war? Wenn man in eine Welt gerissen wird, in der die Geschöpfe aus Horrorfilmen nicht nur Fiktion sind? Was wäre, wenn man erfährt, dass man das Böse in sich trägt, von dem man geschworen hat, es zu bekämpfen? Und was wäre, wenn man in dieser Welt, der Mythen und Legenden, unter den Kreaturen der Nacht, seine einzig wahre Liebe findet, seinen Seelenverwandten, der seit Anbeginn der Zeit dazu bestimmt war, die Leere in einem zu füllen? Ja, was wäre, wenn? Auf all diese Fragen, kenne ich die bittere Antwort. Denn ich bin ein Mythos in der Menschenwelt, niedergeschrieben in Fantasie Romanen, geliebt und gleichzeitig gefürchtet. Ein Wesen, entflohen aus den Märchen, dessen Existenz nur durch die Ignoranz und die Verleugnung des menschlichen Gehirns geheim gehalten wird. Doch dem noch nicht genug, bin ich auch in meiner Welt eine Einzigartigkeit. Denn ich trage das Erbe unterschiedlicher Völker in mir und bin die Tochter zweier Feinde. Und dennoch habe ich diesen wahrgewordenen Alptraum überlebt. Doch was wäre, wenn das Schicksal plötzlich beschließt, dass man noch nicht genug gelitten hat, noch nicht ausreichend gequält, gefoltert und gedemütigt wurde, und es einen vor eine grausame Entscheidung stellt, die über Leben und Tod bestimmt?

Kaum eine Steigerung möglich, Herzschmerz, so bildhaft, das es einem den Atem raubt!

— Rineth
Rineth

Wenn man dieses tolle Buch erst einmal aufgeschlagen hat, ist es genauso als wenn man sich einen Film ohne Pause ansieht!!! Grandios!!!

— ilonaL
ilonaL

Richtig schön gut zu lesen. Weiß jemand ob das dritte Buch schon draußen ist?

— Lesebrille85
Lesebrille85

ich finde dieses Buch einfach großartig. was ich schade finde ist, dass der dritte teil nicht rauskommt. Weiß jemand wann und ob es erschein

— Madara
Madara

Verführerisch sexy süß und unwiederstehlich

— Isabel0607
Isabel0607

Eine sehr faziniernde Geschichte. Voller Emotionen, Geheimnissen und ein Kreuzfeuer zwischen Richtig und Falsch.

— FabulousBooks
FabulousBooks

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers ist ein Meister der Sprache, verliert sich aber so sehr in seinen fantasievollen Welten, dass es irgendwann langweilig wird.

MissTalchen

Das Erwachen des Feuers

Ein toller Auftakt einer Fantasy-Trilogie, jedoch mit einigen Kritikpunkten.

Anna-Karenina

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mia - Vom Schicksal gezeichnet

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    SanNit

    SanNit

    14. April 2016 um 15:30

    Tolles Buch!! Viele Emotionen. Viel Knistern und Prickeln (Wenn man es mal jugendfrei ausdrücken will)
    Viel Testosteron. Sprich - viele Kräftige Vampierkrieger.
    Viel Action und eine Liebe die schwer zu ertragen ist.

  • Mia - der Leidensweg beginnt

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    Rineth

    Rineth

    24. January 2015 um 10:20

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Nach endlosen Wochen habe ich nun endlich den ersten Teil der Mia- Saga beendet. Diese Geschichte ist in Anbetracht seines unrühmlichen, nervenaufreibenden Endes mein persönliches Kryptonit. Wie heißt es schließlich so schön: nichts ist schlimmer als eine Geschichte ohne ein Ende. Doch genau dies erwartet den Leser hier - leider. Die geplante Trilogie wurde ohne wissenswerte Gründe nach dem zweiten Band abgebrochen und durch das Verschwinden der Autorin wird sich an dieser Tatsache auch nichts mehr ändern. Drei Sterne gibt es nur aus diesem Grund, was mich auf der anderen Seite aber wahrlich mürbe macht, denn im Grunde ist die Geschichte fantastisch. Die Autorin hat es geschafft die Gefühlswelt der Protagonistin so bildhaft und gewaltig und erdrückend darzustellen, das mir immer wieder die Luft weg geblieben ist. Mia's Schicksal ist voller Spannung und Tragik, zu Anfang auch noch gespickt mit Humor und unterhaltsamen Dialogen sowie sehr fein gezeichneten Charakteren. Ihre unvollkommene Bindung an ihren Seelengefährten, Lucien, ist an Gefühlschaos nicht mehr zu überbieten. Dazu kommt ihr kaum zu ertragendes Schicksal als sie entführt wird, ihre Kämpfe mit sich selbst, ihren Gefühlen und Ängsten, ihrer Wut und ihres vorbestimmten Weges. Am Ende konnte ich meine Tränen nicht mehr zurück halten, daher werde ich auch den zweiten Teil noch lesen, trotz meines Wissens, das der unter Umständen zu einem befriedigenden Ende führende dritte Teil mir und uns allen, die Mia und Lucien verfallen sind, verwehrt bleibt. Doch allein die winzige Hoffnung auf ein bisschen Glück der Beiden, treibt den Leser voran. Für alle, die mit einem offenen Ende umgehen können und auch mit zermürbenden Emotionen zurecht kommen, empfehle ich Mia kennen zu lernen. Von Herzen gibt es volle 5***** Sternchen, vor Frustration auf 3*** abgerundet.

    Mehr
  • GENIAL,

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    Suseline

    Suseline

    15. October 2013 um 09:49

    Ich war regelrecht gefesselt von dem Buch.

    Es war ein hin und her der Gefühle zwischen Mia und Lucien.....manchmal habe ich sie nicht verstanden weshalb die Kommunikation zwischen den beiden zu wünschen übrig lässt.
    Es wäre aber nicht soooooo spannend gewesen, wenn alles so klar gewesen wäre.....

  • wirklich.. ein super buch

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    sibylle_meyer

    sibylle_meyer

    07. October 2013 um 09:16

    Ich habe von "Mia" durch eine echt schlechte Rezi meines eigenen Buches erfahren. Wie alle Leute, die gerne schreiben, bin ich natürlich eine absolute Leseratte. Jedenfalls schrieb dieser Jemand, dass er mein Buch nicht grad toll fand, und dass "Mia" wohl einmalig sei. Dadurch bin ich natürlich neugierig geworden. Und was soll ich sagen: Ich danke diesem Menschen, der mir diese schlechte Rezi verpasst hat, denn dadurch habe ich eben Mia kennengelernt. Diese Vampirstory ist einfach umwerfend, völlig anders, als alle Bücher die ich in diesem Genre gelesen habe. Ich kann nur jedem Fan von solchen Romanen raten, sich auf Mia einzulassen; Liebe, Kampf, und eine aufregende Geschichte lassen wohl niemanden so schnell aus seinem Bann. Ich jedenfalls werde jetzt den zweiten Teil beginnen.

    Mehr
  • Interessante Geschichte, grauenhafte Rechtschreibung

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    MikkaG

    MikkaG

    06. June 2013 um 19:03

    Das Positive: Die Geschichte ist spannend geschrieben und liest sich flüssig runter. Man ist schnell drin in der Story und will wissen, wie es weitergeht! Fans von übernatürlichen Romanzen kommen hier voll auf ihre Kosten, auch wenn die Charaktere zum Teil nicht unbedingt sehr originell sind... Die selbstgewusste Halb-Vampirin Mia, der nette, harmlose Wächter Gabe und der düstere, abweisende und gefährliche Schwarze Krieger Lucien - Zutaten für eine durchaus fesselnde, wenn auch ein wenig vorhersehbare Dreiecksgeschichte. Das Negative: Die Sexszenen langweilen auf Dauer ein bisschen, ehrlich gesagt. Ich fand schade, dass auch dieses Buch mal wieder das gute, alte Klischee enthält: die Heldin wird entführt, gefoltert und missbraucht und muss schließlich von Männern gerettet werden. Außerdem scheint die erlittene Misshandlung ihren Spaß an weiteren Sexszenen nicht zu trüben, was ich dann doch ein wenig unglaubwürdig fand. Aber das Schlimmste an diesem Buch ist ohne Zweifel die Rechtschreibung und Grammatik. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft jemand in diesem Buch irgendwo herunter"viel". Oder wie oft Mia sich als "seelisches Frack" sah, oder "bittete" statt "bat". Die Kommas scheinen sehr willkürlich verteilt, so nach dem Motto: "Wenn ich pro Satz zwei oder drei reinpacke, wird das schon stimmen". Ich habe das Buch mit Genuss gelesen und würde es trotz der Mängel weiterempfehlen. Aber ein Korrekturleser würde dem Buch ungemein Gut tun!

    Mehr
  • Rezension zu "Mia - Vom Schicksal gezeichnet" von M.S. Stone

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    Turtlestar

    Turtlestar

    21. January 2013 um 14:33

    Mia ist findet heraus, warum Sie die Gefühle anderer Menschen spürt. Sie entdeckt eine Welt, die sie vorher nur aus Geschichten kannte. Sie trifft ihren Seelengefährten. Dieser hat 2 Gesichter und zeigt ihr einerseits ihre Zuneigung und auf der anderen Seite die totale Ablehnung. Inhaltlich gefällt mir das Buch gut. Zwischendurch reden die Krieger in einer alten Sprache, was dem Ganzen einen besonderen Reiz gibt. Mia ist im Bann von Lucien und Ihre Liebe kann beginnen oder auch nicht. Dieses hin und her, der Zwispalt, den Lucien und nachher auch Mia mit sich ausmacht, ist super beschrieben. Es ist spannend geschrieben und man muss einfach immer weiter lesen, weil man nicht erwarten kann wie alles ausgeht. Ich habe mir auch soeben Teil 2 auf den Kindle geladen und werde nun weiiterlesen. Was mich zum Sternabzug gebracht hat sind die Rechtschreibfehler. Mich haben sie teilweise schon irritiert und ich achte nunmal auf sowas. Wenn diese behoben werden, ist das Buch auch 4 Sterne wert :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Mia - Vom Schicksal gezeichnet" von M.S. Stone

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    Mahja

    Mahja

    04. January 2013 um 15:20

    Den Inhalt kann man auf Amazon ja schnell nachlesen, also werde ich jetzt nicht weiter darauf eingehen. Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut und spannend geschrieben. Und ja es gibt einige Rechtschreibfehler, aber wen interessieren die schon? Wenn die Geschichte im Allgemeinen fesselnd ist und einen selber in den Bann zieht, finde ich die paar Fehler überhaupt nicht relevant. Ich war teilweise so in die Geschichte vertieft, dass ich die ganzen Rechtschreibfehler einfach überlesen habe. Es ist kein Buch, bei dem die Welt bis ins kleinste Detail beschrieben wird, aber das finde ich persönlich gut. So scheint das Buch an keiner Stelle langweilig zu sein. Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Seht über die kleinen Fehler hinweg und lasst euch von der Geschichte mitreißen. Liebe hat rein gar nichts mit Naivität zu tun, Mia! Liebe ist mächtig! Sie kommt wann es ihr passt, fegt über uns, nimmt uns ein, ohne dass wir etwas dagegen machen könnten. Sie ergreift von uns Besitz, und wir sind nicht in der Lage zu wählen! Allein das Schicksal bestimmt, wann es uns trifft und wie es ausgeht!

    Mehr
  • Rezension zu "Mia - Vom Schicksal gezeichnet" von M.S. Stone

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. October 2012 um 11:12

    KURZBESCHREIBUNG: Was wäre, wenn man als Mensch aufwächst und plötzlich erfährt, dass man nie einer war? Wenn man in eine Welt gerissen wird, in der die Geschöpfe aus Horrorfilmen nicht nur Fiktion sind? Was wäre, wenn man erfährt, dass man das Böse in sich trägt, von dem man geschworen hat, es zu bekämpfen? Und was wäre, wenn man in dieser Welt, der Mythen und Legenden, unter den Kreaturen der Nacht, seine einzig wahre Liebe findet, seinen Seelenverwandten, der seit Anbeginn der Zeit dazu bestimmt war, die Leere in einem zu füllen? Ja, was wäre, wenn? Auf all diese Fragen, kenne ich die bittere Antwort. Denn ich bin ein Mythos in der Menschenwelt, niedergeschrieben in Fantasie Romanen, geliebt und gleichzeitig gefürchtet. Ein Wesen, entflohen aus den Märchen, dessen Existenz nur durch die Ignoranz und die Verleugnung des menschlichen Gehirns geheim gehalten wird. Doch dem noch nicht genug, bin ich auch in meiner Welt eine Einzigartigkeit. Denn ich trage das Erbe unterschiedlicher Völker in mir und bin die Tochter zweier Feinde. Und dennoch habe ich diesen wahrgewordenen Alptraum überlebt. Doch was wäre, wenn das Schicksal plötzlich beschließt, dass man noch nicht genug gelitten hat, noch nicht ausreichend gequält, gefoltert und gedemütigt wurde, und es einen vor eine grausame Entscheidung stellt, die über Leben und Tod bestimmt? FAZIT: Das Buch ist einfach nur ungewöhnlich in den Erzählungen. Das ist das erste herausgebrachte Buch des Autors. Die vielen Rechtschreibfehler werden verziehen. Es ist einfach nur wortwörtlich schaurig schön. Die Charaktere sind so außergewöhnlich und jeder hat sein eigenen Merkmal. Als so einige Geschichten hat Mia wirklich nur Pech nicht nur in ihrem vorherigen Leben sondern auch jetzt in ihrem neuem Leben. Nichts destotrotz hat Mia einige feindseligen Clane zusammengebracht. Was ist natürlich super finde ist auch mal eine Heldin die auch sexuell unbefriedigt umherstreift und auch einige Szenen ganz genau beschrieben werden. Die nächste Frage kommt allerdings ob der Schriftsteller der dies schön rübergebracht ist ob männlich oder weiblich ist. Aber das hoffe ich werden wir irgendwann erfahren dürfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mia - Vom Schicksal gezeichnet" von M.S. Stone

    Mia - Vom Schicksal gezeichnet
    stephanie_bauerfeind

    stephanie_bauerfeind

    01. July 2012 um 17:03

    ein weiteres Buch aus der Rubrik Mystery ... scheint irgendwie langsam mein Ding zu werden ... wahrscheinlich weil dieses Genre immer gut vertreten ist bei den Büchern, die man bei Amazon für lau auf den Kindle laden kann. Die Geschichte hat Liebe, Sex, Zweifel, Übersinnliches und erinnert an eine geschriebene Daily-Soap. Story: Mia ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Kein Vampir, kein Jäger, kein Mensch. Bis Mia ihre wahre Natur annehmen kann, vergeht einige Zeit. Kein Problem, schließlich ist Mia ja, wie die meisten Ihrer Mit-Protagonisten ein sehr langlebiges - wenn nicht sogar unsterbliches Wesen. Mia muss außerdem herausfinden, wem ihr Herz gehört, dem dunklen gefährlichen Lucien oder Gabriel, bei dem nicht nur der Name an einen Engel erinnert. Irgendwie erinnerte mich die Geschichte sehr an die beiden Seelensplitter-Bücher, die ich vor Kurzem erst gelesen habe. Da das Buch spannend ist und man am Ende gerne die Geschichte weiterverfolgen möchte, vergebe ich gerechterweise auch hier 4 Sterne vergeben, obwohl ich inzwischen mehr als genervt von den ewigen Schreib- und Grammatikfehlern der Kindle-Ausgaben bin. Das Wort Drink wurde beispielsweise nur einmal im gesamten Buch richtig geschrieben, ansonsten schmerzte "der Trink" in den Augen. Die Hauptfigur war äußerlich ruhig, doch innerlich ein Frack und das nicht nur einmal. Ob es in irgendeinem Wörterbuch eine Jean statt einer Jeans gibt ... ich muss ehrlich sein, ich weiß es nicht, aber bevor ich dieses Wort hier unendlich oft gelesen habe, wusste ich nichts von dessen Existenz. Das könnte ich nun unendlich fortführen, aber dann werde ich ungerecht und ziehe einen Stern ab ...

    Mehr