Maarten 't Hart

(556)

Lovelybooks Bewertung

  • 539 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 5 Leser
  • 60 Rezensionen
(140)
(246)
(130)
(31)
(9)

Lebenslauf von Maarten 't Hart

Maarten´t Haart erblickte am 25.11.1944 das Licht der Welt. Zunächst hatte sein beruflicher Werdegang wenig mit der Schriftstellerei zu tun, denn er studierte Biologie und war anschließend als Dozent für Verhaltensbiologie tätig. Im Alter von 27 Jahren wurde dann sein erster Roman veröffentlicht, seinen ersten großen Erfolg feierte er allerdings erst einige Jahre später mit einem anderen Roman, der in Deutschland unter dem Titel "Ein Schwarm Regenbrachvögel" erschienen ist. Für seine Werke erhielt Hart mehrere Auszeichnungen, unter anderem den Schwedischen Krimipreis. Anlässlich seines 70. Geburtstags wird im Oktober 2014 sein aktueller autobiografischer Roman "Das Paradies liegt hinter mir" bei PIPER veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

Die grüne Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:

Magdalena

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Paradies liegt hinter mir

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter dem Deich

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Pferd, das den Bussard jagte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sonnenuhr

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Jakobsleiter

Bei diesen Partnern bestellen:

Gott fährt Fahrrad

Bei diesen Partnern bestellen:

In unnütz toller Wut

Bei diesen Partnern bestellen:

Unterm Scheffel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Jakobsleiter

Bei diesen Partnern bestellen:

Gott fährt Fahrrad

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Schwarm Regenbrachvögel

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Wüten der ganzen Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Schneeflockenbaum

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Flieger

Bei diesen Partnern bestellen:

In unnütz toller Wut

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Psalmenstreit

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Leben in Holland

    Die Netzflickerin

    PaulTemple

    Rezension zu "Die Netzflickerin" von Maarten 't Hart

    Es ist kaum zum Aushalten: Die denunzierenden Meldungen der Zeitungen, die Telefonanrufe der Reporter, die feindseligen Blicke der Einwohner. Simon Minderhout wird der Verrat einer holländischen Widerstandsgruppe im Zweiten Weltkrieg vorgeworfen. Doch war es wirklich so? Der Autor breitet den Lebenslauf des Apothekers vor dem Leser aus. Typisch für 't Hart: Die Themen Musik und Religion prägen auch hier den Werdegang des fiktiven Protagonisten, dessen Leben auf anrührende und sehr herzliche Weise erzählt wird. Vom Schreibstil ...

    Mehr
    • 4
  • Wenn Mann sich geschmeichelt fühlt

    Unterm Scheffel: Roman (German Edition)

    annewiegner

    05. January 2017 um 20:12 Rezension zu "Unterm Scheffel: Roman (German Edition)" von Maarten 't Hart

    Alexander Goudveyl, um die Fünfzig, ist als Pianist und Komponist mit seinem Leben nicht ganz zufrieden: seine Karriere dümpelt so vor sich hin, die Beziehung zu seiner Ehefrau ist eigentlich gar keine mehr. Eines Abends wird der Musiker nach einem Konzert von einer jungen Frau angesprochen. Sie interessiert sich für eines seiner Konzerte. Wenig später schon besucht sie ihn zu Hause, um diese Aufnahme persönlich bei ihm abzuholen. Unüberlegt und voller Leidenschaft stürzt sich Alexander in eine Affäre mit ihr. Doch während seine ...

    Mehr
  • Niveauvolle Familiengeschichte eines Atheisten

    Magdalena

    Gruenente

    12. November 2015 um 16:15 Rezension zu "Magdalena- Eine Familiengeschichte" von Maarten 't Hart

    Im Sommer 2012 starb Maarten ‘t Harts Mutter. Das nahm der renommierte zum Anlass, ihr Leben in einem Buch zu beschreiben. Das Buch ist aber nicht nur die Lebensgeschichte von seiner Mutter, sondern gleichzeitig auch seine eigene. Da fast alles auf seinen eigenen Erinnerungen beruht. Sie behielten bis zum Ende eine enge Verbindung, wenn die Mutter auch niemals ihre Kinder in den Arm genommen hat. Sehr humorvoll werden viele Anekdoten aus dem Familienleben erzählt. Ernster wird der Ton, wenn es um die tiefe Religiostät der Mutter ...

    Mehr
  • Lebenslügen

    Das Wüten der ganzen Welt

    Wortklauber

    04. June 2015 um 12:21 Rezension zu "Das Wüten der ganzen Welt" von Maarten 't Hart

    Alexander, Komponist, aufgewachsen als Sohn eines Lumpenhändlers in der holländischen Provinz, erzählt seine Geschichte: Als Zwölfjähriger wird er Zeuge eines Mordes. Während er in einem Schuppen Klavier spielt, um die draußen stattfindende „Kreuzzugskampagne“ der Kirche zu untermalen, wird der Ortspolizist Vroombout erschossen. Die Erittlungen der Kriminalpolizei treten auf der Stelle. Sie weiß inzwischen um Vroombouts pädophile Neigungen und ermittelt in diese Richtung – ohne Erfolg. Dieses Erlebnis lässt Alexander zeitlebens ...

    Mehr
  • Tragikomischer Roman über die Liebe und klassische Musik

    Der Schneeflockenbaum

    Kerstin-Scheuer

    28. June 2014 um 20:41 Rezension zu "Der Schneeflockenbaum" von Maarten 't Hart

    Jouris Vater hat im zweiten Weltkrieg auf der Seite der Nazionalsozialisten gekämpft. Das nimmt man ihm in der Nachkriegszeit natürlich übel. Auch seine Kinder werden daher geschnitten. Der Erzähler selbst, dessen Namen man im Roman nicht erfährt, wächst in einem streng religiösen Haushalt auf. Als er im Jugendalter seine Vorliebe für klassische Musik entdeckt, trennt er sich jedoch nach und nach vom Glauben seiner Eltern. Diese beiden Außenseiter verbindet eine lebenslange Freundschaft. Aber da gibt es ein Problem: immer wieder ...

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - übersetzte Bücher, aber nicht aus dem Englischen oder Französischen

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014: Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 15 austauschen!

    • 67

    Gulan

    12. January 2014 um 00:08
    rumble-bee schreibt Ich hänge mal ein paar Beispiele für eher exotische Originale an, die hierzulande noch sehr unterrepräsentiert sind... Niederländisch und Hebräisch...

    Hervorragender Tipp: Für die niederländische Literatur hätte ich auch noch ein paar Vorschläge.

  • Melancholisch-amüsante Geschichten

    Das Pferd, das den Bussard jagte

    Xirxe

    09. January 2014 um 01:37 Rezension zu "Das Pferd, das den Bussard jagte" von Maarten 't Hart

    12 Geschichten aus dem Leben Maarten 't Harts - zumindest erwecken sie diesen Eindruck, da er fast in allen namentlich als Hauptperson in Erscheinung tritt, als Kind, Jugendlicher und Erwachsener. Dennoch bleiben Zweifel, ob tatsächlich 'nur' die Erinnerung hier die Feder führte oder nicht doch zumindest gelegentlich die Phantasie die Führung übernahm. Aber wie auch immer, schön sind die Erzählungen in jedem Fall und wer Maarten 't Harts Stil mag, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Man lernt sein Leben in der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Psalmenstreit" von Maarten 't Hart

    Der Psalmenstreit

    smutcop

    Rezension zu "Der Psalmenstreit" von Maarten 't Hart

    Holländer streiten sich 1776 über die Art und Weise, wie in der Kirche die Psalmen gesungen werden sollen. Das Buch handelt vor dem Hintergrund des Lebens des Holländischen Reeders Roemer und ich denke wenn sich das Werk mehr mit ihm und weniger mit den Psalmen beschäftigt hätte, wäre es viel interessanter geworden. Der absurde Streit läßt das Buch zur Groteske/ Komödie mutieren, der ich nicht viel abgewinnen konnte.

    • 2
  • Was will er nur?

    Unterm Scheffel

    walli007

    06. October 2013 um 19:26 Rezension zu "Unterm Scheffel" von Maarten 't Hart

    Der Pianist Alexander, Mitte 40, wird von der jüngeren Sylvia, um die 30, angesprochen. Geschmeichelt lässt sich der verheiratete Alexander mit der jungen Tierärztin ein. Mit der Zeit verliebt er sich immer heftiger in Sylvia, der jedoch genau das Gegenteil passiert, sie entfernt sich immer weiter von ihrem Pianisten. Er liebt Klassik, sie liebt Pop. Er benimmt sich wie ein 60jähriger, sie kann bei der Musik nicht mitreden. Das kann doch eigentlich nicht gutgehen. Seine Frau stört dabei noch nicht einmal, denn sie ist eh nie da. ...

    Mehr
  • Musik, Gott und ein Mord

    Das Wüten der ganzen Welt

    PaulTemple

    12. July 2013 um 18:59 Rezension zu "Das Wüten der ganzen Welt" von Maarten 't Hart

    Ich habe selten ein Buch gelesen, was so aus einem Guss erscheint, wie "Das Wueten der ganzen Welt". Das Buch wird von drei grossen Themen beherrscht: Die Aufklaerung des Mordes, die jugendliche Auseinandersetzung mit Glaube und Gott und vor allem der musikalischen Entwicklung Alexanders. Die Geschehnisse rund um den Mord, dessen Zeuge der Protagonist Alexander wird, und seine jahrzehntelange Aufklaerungsarbeit, bis sich ihm Stueck fuer Stueck die Loesung offenbart, sind wirklich meisterhaft konstruiert. Nicht zuletzt wird jedem ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks