Maarten 't Hart Die Netzflickerin

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(13)
(30)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Netzflickerin“ von Maarten 't Hart

Dies ist die Lebensgeschichte des Apothekers Simon Minderhout aus dem südholländischen Maassluis und seiner kurzen, leidenschaftlichen Liebe zu der Netzflickerin Hillegonda während der deutschen Besatzungszeit. Sie ist zugleich die atemberaubende Geschichte eines alten Mannes, der Jahrzehnte danach dem Teufelskreis von Denunziation und Verrat kaum entkommen kann.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Leben in Holland

    Die Netzflickerin
    PaulTemple

    PaulTemple

    Es ist kaum zum Aushalten: Die denunzierenden Meldungen der Zeitungen, die Telefonanrufe der Reporter, die feindseligen Blicke der Einwohner. Simon Minderhout wird der Verrat einer holländischen Widerstandsgruppe im Zweiten Weltkrieg vorgeworfen. Doch war es wirklich so? Der Autor breitet den Lebenslauf des Apothekers vor dem Leser aus. Typisch für 't Hart: Die Themen Musik und Religion prägen auch hier den Werdegang des fiktiven Protagonisten, dessen Leben auf anrührende und sehr herzliche Weise erzählt wird. Vom Schreibstil ähnlich wie "Das Wüten der ganzen Welt", liegt auch hier ein imposanter, sehr gut komponierter Roman vor.

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Die Netzflickerin" von Maarten 't Hart

    Die Netzflickerin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2008 um 11:26

    toller Plot, spannend geschrieben und dennoch mit viel Tiefgang. Sehr gelungene, wenn auch verkappte, Liebesgeschichte, die davon lebt, dass erst ganz am Schluss klarer wird, warum es kein Happy End geben konnte.

  • Rezension zu "Die Netzflickerin" von Maarten 't Hart

    Die Netzflickerin
    leserin

    leserin

    15. June 2008 um 13:48

    Phantastisches Buch bis zum Schluß

  • Rezension zu "Die Netzflickerin" von Maarten 't Hart

    Die Netzflickerin
    katermurr

    katermurr

    23. April 2008 um 21:47

    Bei weitem nicht so gut, wie "Das Wüten der ganzen Welt", lang nicht so raffiniert, weit weniger Hingabe an wirklich berührende Themen, aber doch lesenswert