Maarten 't Hart Unterm Scheffel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unterm Scheffel“ von Maarten 't Hart

Alexander Goudeveyl blickt als Pianist auf eine ansehnliche Karriere zurück. Eines Abends wird der verheiratete Musiker nach einem Konzert von einer jungen Frau angesprochen. Sie interessiert sich für eines seiner Konzerte. Schon wenig später besucht sie ihn zu Hause, um diese Aufnahme persönlich abzuholen.
Unüberlegt und voller Leidenschaft stürzt sich Alexander in eine Affäre mit ihr. Doch während seine Liebe wächst, immer intensiver und unbedingter wird, kühlt die seiner Geliebten nur allzu rasch ab. Verzweifelt versucht er, die Kluft zwischen ihnen zu schließen.

Stöbern in Romane

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

Solange unsere Herzen schlagen

Sehr schöne Handlung mit so individuellen Charakteren, wirklich herzzerreißend.

laraantonia

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend, poetisch und einfach nur zum Hinschmelzen! Das poetischste Buch, das in meinem Leben gelesen habe!

linesandrhymesuniverse

All die Jahre

Familien-Geheimnisse

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was will er nur?

    Unterm Scheffel

    walli007

    06. October 2013 um 19:26

    Der Pianist Alexander, Mitte 40, wird von der jüngeren Sylvia, um die 30, angesprochen. Geschmeichelt lässt sich der verheiratete Alexander mit der jungen Tierärztin ein. Mit der Zeit verliebt er sich immer heftiger in Sylvia, der jedoch genau das Gegenteil passiert, sie entfernt sich immer weiter von ihrem Pianisten. Er liebt Klassik, sie liebt Pop. Er benimmt sich wie ein 60jähriger, sie kann bei der Musik nicht mitreden. Das kann doch eigentlich nicht gutgehen. Seine Frau stört dabei noch nicht einmal, denn sie ist eh nie da. Alexanders gute Freundin Hester, spricht da schon eher deutliche Worte und sieht eher klar, was allerdings eher zur Entfremdung der beiden führt. Tja, was soll mir dieses Hörbuch zu Ohren bringen. Eigentlich ist der Vortrag klasse. Ob absichtlich oder nicht, wird das weinerliche Rumlamentieren Alexanders bestens rübergebracht. Selbstmitleidiges Gewäsch eines ältlichen Langweilers in einer Tour, kaum erträglich. Kein Wunder, dass Silvia, obwohl auch nicht gerade sympathisch, sich anderweitig zu belustigen weiß. Da der Bericht allein aus Alexanders Sicht erfolgt, erfahren wir von Sylvias Eskapaden glücklicherweise nicht viel. Es interessiert auch nicht. Eh schon genervt von der Handlung, fragte ich mich, in welcher Zeit der Autor wohl lebt, als er seinen Alexander darüber nachdenken lässt, seiner Sylvia eine Kassette (!) aufzunehmen. Mir scheint es als sei der Protagonist eher im Alter des Autors und somit wirklich zu alt für Sylvia, diese Liebe konnte nicht überleben. Doch aus Sicht der Hörerin war sie auch völlig überflüssig. Nein, diesmal hat mich der mir eigentlich liebe Autor sehr enttäuscht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks