Maarten Asscher Die Reise des David Melba

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reise des David Melba“ von Maarten Asscher

David Melba ist 29 Jahre alt und führt ein unspektakuläres Leben. In keiner Weise von großem Ehrgeiz beseelt, geht er seinem Beruf als Computerfachmann beim Finanzamt nach, und wenig entschlussfreudig, wie er ist, neigt er ansonsten dazu, dem Schicksal die Entscheidungen zu überlassen. Als ihn wieder einmal eine Frau verlässt, die seiner mangelnden Initiative überdrüssig ist, beschliesst David, sich eine Woche Sonne zu gönnen und zwar möglichst sofort. Zu seiner Freude gelingt es ihm, noch für dieselbe Nacht einen Flug nach Sizilien zu buchen. Doch als er im Flughafen ankommt, muss er zu feststellen, dass sich die Abfahrtszeit um drei Stunden verzögert. Und dann ist da nichts mehr als ein großes schwarzes Loch als David aus seiner Ohnmacht erwacht, findet er sich geknebelt und gefesselt auf einer Toilette wieder. Geld und Papiere sind verschwunden, und zu seinem Entsetzen ist er mit einem schmutzigen Overall bekleidet, der ihn als Mitglied der Putzkolonne ausweist. Die Flughafenpolizei ist sofort zur Stelle, doch trotz Davids Beteuerungen, unschuldig und offenbar das Opfer einer Verwechslung zu sein, wird er in eine Zelle verfrachtet. Es beginnt eine haarsträubende Odyssee, die David Melbas Leben total auf den Kopf zu stellen droht. Jetzt kann ihn nur noch Jetta retten, seine neue Geliebte ...

Für meinen Geschmack ein mittelmäßiges Buch. Ein Buch dieser Art habe ich bisher noch nicht gelesen, somit war es eine neue Erfahrung.

— Lightkeeper

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweiliger Roman

    Die Reise des David Melba

    Lightkeeper

    03. October 2014 um 21:14

    Kurzbeschreibung David Melba ist 29 Jahre alt und führt ein unspektakuläres Leben. In keiner Weise von großem Ehrgeiz beseelt, geht er seinem Beruf als Computerfachmann beim Finanzamt nach, und wenig entschlussfreudig, wie er ist, neigt er ansonsten dazu, dem Schicksal die Entscheidungen zu überlassen. Als ihn wieder einmal eine Frau verlässt, die seiner mangelnden Initiative überdrüssig ist, beschliesst David, sich eine Woche Sonne zu gönnen - und zwar möglichst sofort. Zu seiner Freude gelingt es ihm, noch für dieselbe Nacht einen Flug nach Sizilien zu buchen. Doch als er im Flughafen ankommt, muss er zu feststellen, dass sich die Abfahrtszeit um drei Stunden verzögert. Und dann ist da nichts mehr als ein großes schwarzes Loch - als David aus seiner Ohnmacht erwacht, findet er sich geknebelt und gefesselt auf einer Toilette wieder. Geld und Papiere sind verschwunden, und zu seinem Entsetzen ist er mit einem schmutzigen Overall bekleidet, der ihn als Mitglied der Putzkolonne ausweist. Die Flughafenpolizei ist sofort zur Stelle, doch trotz Davids Beteuerungen, unschuldig und offenbar das Opfer einer Verwechslung zu sein, wird er in eine Zelle verfrachtet. Es beginnt eine haarsträubende Odyssee, die David Melbas Leben total auf den Kopf zu stellen droht. Jetzt kann ihn nur noch Jetta retten, seine neue Geliebte ... Meine Meinung Für meinen Geschmack ein mittelmäßiges Buch. Ein Buch dieser Art habe ich bisher noch nicht gelesen, somit war es eine neue Erfahrung für mich. Am Anfang fand ich alles ziemlich wirr, doch nach und nach kamen dann die Details ans Licht und die Geschichte war einfach unglaublich. Natürlich ist dies kein Thriller, aber es kommt trotzdem Spannung auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks