Mac P. Lorne

 4,4 Sterne bei 242 Bewertungen
Autor von Der Pirat, Die Pranken des Löwen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mac P. Lorne (©Hintermann)

Lebenslauf von Mac P. Lorne

Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957. Seinen ersten Roman schrieb er bereits mit 18 Jahren. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur dann doch lieber Veterinärmedizin und später Pferdezucht und -sport und wurde ein ganz passabler Militaryreiter. Im Frühjahr 1988, als noch niemand an Wiedervereinigung dachte, gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik. Gemeinsam mit seiner Ehefrau (seit 1981 die gleiche, was durchaus erwähnenswert ist) und Tochter baute er einen Reit-und Zuchtbetrieb in Bayern auf, aus dem sich auch Olympiareiter ihren Nachwuchs sicherten. Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas. Er ist Co-Autor mehrerer Fach- und Sachbücher aus den Gebieten Veterinärmedizin und Pferdezucht und hat zahlreiche Artikel zur Berufsausbildung, Reitlehre etc. verfasst, die große Beachtung fanden und immer wieder zitiert werden. "Das Herz des Löwen", erschienen 2011, ist sein erster historischer Roman und gleichzeitig der Beginn einer Reihe. Auch seine anderen Romane, beispielsweise die Geschichte um den Freibeuter Francis Drake, sind sehr erfolgreich.

Alle Bücher von Mac P. Lorne

Cover des Buches Der Pirat (ISBN: 9783426517482)

Der Pirat

 (47)
Erschienen am 01.07.2016
Cover des Buches Die Pranken des Löwen (ISBN: 9783426521472)

Die Pranken des Löwen

 (42)
Erschienen am 02.05.2018
Cover des Buches Der Herr der Bogenschützen (ISBN: 9783426520826)

Der Herr der Bogenschützen

 (42)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Das Herz des Löwen (ISBN: 9783426521458)

Das Herz des Löwen

 (31)
Erschienen am 02.07.2018
Cover des Buches Das Blut des Löwen (ISBN: 9783426521465)

Das Blut des Löwen

 (22)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Der englische Löwe (ISBN: 9783426522769)

Der englische Löwe

 (23)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Der Sohn des Löwen (ISBN: 9783426521496)

Der Sohn des Löwen

 (18)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Der Herzog von Aquitanien (ISBN: 9783426522752)

Der Herzog von Aquitanien

 (10)
Erschienen am 04.11.2019

Auf einen Bordeaux mit...

Mac P. Lorne nimmt seine Leser leidenschaftlich gerne mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Wenn er nicht schreibt, interessiert er sich für Englische Geschichte, Pferde und alles rund um den Reitsport. Uns hat der Autor seine gar nicht so heimliche Leidenschaft verraten und warum wir unbedingt einmal nach Saint Emilion bei Bordeaux reisen sollten. Aber nun von vorne.

Lieber Mac, was ist dein Lieblingsgetränk?

Ein guter Bordeaux, am liebsten aus dem Château de Lisse.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Die Mutter einer Jugendlichen schrieb mir einmal, dass ihre Tochter auf ein Referat über die Kreuzzüge eine 1 bekommen hätte, weil sie „Das Herz des Löwen“ gelesen und als Quelle benutzt hat.

Gibt es ein Genre, das dich als Autor reizt?

Eigentlich weniger. Ich liebe nun einmal die Geschichte und stoße immer wieder auf Dinge, die kann man sich gar nicht ausdenken. Aber vielleicht gibt es von mir demnächst doch einmal etwas gaaaanz anderes. :-)

Wann kommen dir die besten Ideen?

Bei Recherchereisen zu den Handlungsorten meiner Romane. Oft stoße ich da auf Geschehnisse oder Personen, die dann im nächsten Buch eine Rolle spielen.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Gar keine, da brauche ich um mich herum absolute Ruhe und keinerlei Ablenkung.

Hast du ein Lieblingswort?

Ein Wort eher nein. Aber einen Lieblingsspruch: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Captain der ENTERPRISE und unendliche Weiten erkunden.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Also nur ganz, ganz selten. Noch ein Spruch, eher ein Lebensmotto: Was du heute kannst besorgen, …

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Sitzen und essen? Da hätte ich ja bald 200 kg! Danach ein Glas Rotwein oder einen guten, alten Malt. Aber erst, wenn die Szene im Kasten ist.

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

Die Jack Ryan Serie von Tom Clancy. Wobei mir die letzten Romane, die nur noch in seinem Namen geschrieben wurden, nicht mehr gefallen.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Horst Stern: „So verdient man sich die Sporen“. Danach sollte jeder Reiten lernen.

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Nach Saint Emilion in der Nähe von Bordeaux. Ein wunderschönes, mittelalterliches Städtchen in nach meinem Dafürhalten besten Weinanbaugebiet der Welt. Auf dem Marktplatz hat schon Robin Hood seine Füße unter einen Wirtshaustisch gesteckt und es sich gut gehen lassen. Kann man alles in „Das Blut des Löwen“ nachlesen. :-)

Welches Tier wärst du?

Eigentlich bin ich ganz froh, ein Mensch zu sein.

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Tiefseetauchen, aber da machen meine Ohren leider nicht mit.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Heimlich und offen – seit 37 Jahren für meine Frau.

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ian Flemings Bond-Girls. Und natürlich mit ihnen die Welt retten, was denn sonst?

Neue Rezensionen zu Mac P. Lorne

Cover des Buches Der englische Löwe (ISBN: 9783426522769)Annabell95s avatar

Rezension zu "Der englische Löwe" von Mac P. Lorne

Konnte mich nicht packen
Annabell95vor 3 Monaten

In diesem historischen Roman begleitet der Leser den berühmten Herrscher Englands, Richard I. auch König Löwenherz genannt. Nach seiner Freilassung bleibt Richard Löwenherz nur wenige Zeit in seiner Heimat vergönnt. In der Normandie und Aquitanien besetzt der französische König Philipp II. Gebiete, die eigentlich Löwenherz zustehen, die er von seinem Vater geerbt hat. Nachdem er die Rebellion seines Bruders niedergeschlagen hat, bricht er mit seinem kleinen Heer nach Frankreich auf. Obwohl Löwenherz' Heer zahlenmäßig dem von Philipp unterlegen ist, schlägt er sie trotzdem ein ums andere Mal. Weil seine Kriegskassen so gut wie erschöpft sind, stimmt er einem Waffenstillstand zu. Doch als beide den Friedensvertrag unterzeichnen, ist ihnen klar, dass es niemlas Frieden zwischen ihnen gibt...

Ich war voller Vorfreude dieses Buch zu lesen, denn mich interessiert die englische Geschichte mit ihren Herrschern sehr. Doch leider wurde ich hier sehr enttäuscht. Ich bin nur schwer bis eigentlich gar nicht in die Handlung gekommen. Anfangs hatte ich auch das Gefühl es wäre Teil X einer Serie, obwohl "Der englische Löwe" ein alleinstehender Band ist. Es fing irgendwie mittendrin an und mir fehlte etwas an der Vorgeschichte.

Den Schreibstil habe ich als sehr schwer empfunden. Es war sehr trocken und nicht wirklich lebendig. Die verschachtelten Sätze fand ich sehr schwer zu lesen. Zeitweise hatte ich durch das Trockene Gefühl, ich befinde mich in einer geschichtlichen Dokumentation, die einfach die Fakten aneinander reiht. Selbst z.B. eine Schlacht glich in dem Roman eher einer Dokumentation. Spannung war hier Fehlanzeige. Es wurde nur ganz kurz abgehandelt.

Durch das schnelle Abhandeln der Fakten wirkte alles auch sehr unnahbar. Die Protagonisten und Handlungsorte wurden kaum beschrieben und dadurch bildlich dargestellt. Bei mir wollten dadurch einfach keine Bilder im Kopf entstehen und ich konnte auch keine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen.

Was mir aber gut gefallen hat, war die ausführliche Recherchearbeit. Durch diesen Roman habe ich nun ein ganz anderes Bild von König Löwenherz im Kopf. Für mich war er immer als Held im Kopf, aber er war wie jeder andere König auch nur auf Macht aus.

Mein Fazit:
Leider hat es meine Erwartungen nicht erfüllt. Es konnte mich nicht packen und ich habe mich beim Lesen gelangweilt. Daher gibt es leider keine Leseempfehlung von mir.

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Der englische Löwe (ISBN: 9783426522769)Jarlinas avatar

Rezension zu "Der englische Löwe" von Mac P. Lorne

Guter historischer Roman
Jarlinavor 5 Monaten

Das Buch lässt sich gut lesen, auch wenn man historisch nicht so bewandert ist, denn alle relevanten Informationen werden dem Leser geliefert. Der Schreibstil ist packend und schildert die Geschehnisse spannend. Ich brauchte ein wenig, um mit dem Buch warm zu werden, aber dann hat es mich immer mehr gepackt.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der englische Löwe (ISBN: 9783426522769)Anni_Booklovers avatar

Rezension zu "Der englische Löwe" von Mac P. Lorne

Leider nicht
Anni_Booklovervor 5 Monaten



Die Fakten:


Titel:  Der englische Löwe



Autor: Mac P. Lorne 

Reihe:  

Verlag:  Knaur TB; 

Seiten: 608


Klappentext:

„Ritter, König und zu Lebzeiten schon eine Legende:
Reiten Sie Seite an Seite mit dem Mann, den sie »Löwenherz« nannten!
In seinem historischen Roman lässt Mac P. Lorne mit Richard I. von England einen der berühmtesten Herrscher des Mittelalters lebendig werden.
Nur wenig Zeit ist Richard Löwenherz in seiner Heimat England vergönnt: Nachdem er die Rebellion seines Bruders Johann Ohneland niedergeschlagen hat, bricht Richard mit einem kleinen Heer nach Frankreich auf. In der Normandie und Aquitanien hält der französische König Philipp II. Gebiete besetzt, die rechtens ihm gehören und die er von seinem Vater geerbt hat..
Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit schlägt das Heer des englischen Löwen seine Gegner ein ums andere Mal, doch Richards Kriegskassen sind fast erschöpft. Schließlich stimmt er einem Waffenstillstand mit Philipp zu. Noch während sie ihr Siegel unter den Vertrag setzen, wissen beide Männer, dass es zwischen ihnen keinen Frieden geben kann … „


Rezension:




Die Protagonisten werde sehr farb- und lieblos beschrieben, so das ich mich nicht in sie hinein versetzen und warm werden konnte. Auch der Historische Kontext bleibt leider auf der Strecke.

Die Orte der Handlung werden kurz und kapp beschrieb so das es nicht so einfach sich diese vorzustellen.

Das größte Manko des Buches ist das leider keine Spannung auf kommt. Vielmehr plätschert die Handlung nur so vor sich hin und langweilt den Leser schnell. Auch wird es dem Leser nicht leicht gemacht sich in die Handlung hineinzudenken.

 Daher musste ich das Buch mehrmals weglegen und mich regelrecht selbst beknien, es fertig zu lesen. 


Fazit:




Die Schilderung der historischen Ereignisse mag zwar lehrreich sein, bei der trocknen und spröden Art des Romans kommt jedoch kaum Lesevergnügen auf. 

Daher kann ich das Buch leider nicht Empfehlen. 



Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Verlag stellt 15 Rezensionsexemplare zur Verfügung.
Der Roman ist ein Einzelband, man kann ihn aber auch als Band 2b der Löwen-Reihe sehen.
Wer sie kennt, wird viele bekannte Personen daraus widertreffen, allerdings nicht den dort agierenden Hauptprotagonisten, der ist nämlich zu Hause geblieben.

Ich würde mich wieder über rege Diskussionen und einen spannenden Austausch freuen.

Hallo, viele kennen mich ja schon aus dem Leserunden zu den "Löwen" oder meinen anderen Romanen.
Hier möchte ich gern mit Euch über eine der schillerndsten Gestalten des Mittelalters diskutieren.
Im vergangenen Jahr bin ich auf seinen Spuren quer durch Frankreich gereist, wo er den größten Teil seines Lebens verbracht hat.
Ich war auch an seinem Sterbeort und kann euch versichern - so, wie sein Tod bisher immer geschildert wurde, kann es nicht gewesen sein.
Lasst euch überraschen und begleitet mich auf eine spannende und interessante Zeitreise.

Herzlichst, euer Mac. 

333 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Histo-FreundeInnen,

nun ist es soweit, der fünfte und letzte Band der Löwen-Reihe ist erscheinen
Wer hat denn mit mir gemeinsam Lust, noch einmal mit Robin, Marian und ihren Gefährten aufregende Abenteuer zu erleben?
Es geht nach England, Frankreich, ins römisch-deutsche Reich, nach Italien und noch einmal ins Heilige Land.
Doch dann gilt es auch Abschied zu nehmen vom Sherwood Forest und dem Chateau de Lisse und den Helden ihre wohlverdiente Ruhe zu gönnen.
Wer mitmachen möchte, beantwortet bitte unten stehende Frage.
Kleiner Tipp: in "Das Blut des Löwen" wurde das Ereignis thematisiert.
Ich freue mich auf rege Diskussionen und eine spannende Leserunde.

Bis bald, euer Mac.
104 BeiträgeVerlosung beendet
Lesewunders avatar
Letzter Beitrag von  Lesewundervor 2 Jahren

So, wie versprochen wird es zum dritten Band der "Löwen-Reihe" wieder eine Leserunde geben, und ich freue mich schon heute auf viele spannende und interessante Diskussionen.
Der Roman spielt zwischen 1203 - 1217 in Frankreich, Spanien und England, und natürlich treffen die Leser erneut auf bekannte Protagonisten aus den vorherigen beiden Bänden, lernen aber auch viele neue Charaktere und historische Personen kennen und sind bei geschichtlich relevanten Ereignissen dabei.

Und da kommen wir gleich zu der Frage, mit der ihr bei richtiger Beantwortung in den Lostopf springen könnt:

Wie lautete der Name des Dokumentes, das 1215 unterzeichnet wurde und noch heute als "Mutter aller Verfassungen" gilt? 

Ich freue mich auf euch!

Herzlichst, euer Mac.

138 BeiträgeVerlosung beendet
Lornes avatar
Letzter Beitrag von  Lornevor 3 Jahren
Dankeschön!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks