Mac P. Lorne Das Blut des Löwen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Blut des Löwen“ von Mac P. Lorne

Historischer Roman um Robin Hood und König John - Die Fortsetzung von "Das Herz des Löwen" Der König der Diebe kehrt zurück! Viele Jahre lebten Robin Hood und seine Frau Marian auf Geheiß Königin Eleonores unerkannt in der Gascogne, um König Richards illegitimen Sohn Fulke zu schützen. Als England in Gefahr ist, ruft William Marshal die Verbannten zurück. Doch bevor Robin wieder durch seinen geliebten Sherwood Forest streifen darf, muss er zuerst in Spanien gegen die Mauren in den Kampf ziehen. Zu Hause in England treibt derweil König John weiter ungehindert sein Unwesen. Noch. Sancho von Navarra, William Marshal und Prinz Louis von Frankreich sind nur einige der geschichtlich belegten Personen dieses Romans, der packend schildert, wie die Schlacht von Las Navas gewonnen wurde, die Magna Carta entstand und König John sein Leben verlor. Ein historischer Abenteuerroman, der aufwendig recherchiert, spannungsgeladen und temporeich an die wichtigsten Schauplätze der Geschichte des frühen 13. Jahrhunderts führt.

Stöbern in Historische Romane

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

Die Stadt des Zaren

Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an St. Petersburg, anhand zahlreicher Einzelschicksale inkl. des Zaren, von 1703-1712

danielamariaursula

Das Ohr des Kapitäns

Wenig Handlung, lange Gespräche zum Erinnerungsaustausch. Wie in einem guten Geschichtsunterricht. Der Schluß kurz und unglaubwürdig.

Wichella

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Legende oder Wahrheit?

    Das Blut des Löwen
    nirak03

    nirak03

    23. April 2017 um 11:46

    1199: Es ist vollbracht, endlich ist John Ohneland König von England. Er kann regieren, wie er will und tun und lassen, was er will. Er hat nur nicht damit gerechnet, von einem alten Feind aufgestöbert zu werden und zur Rechenschaft gezogen zu werden. Viele Jahre hat Robin Hood mit seiner Frau Marian in der Gascogne verbracht. Gemeinsam haben sie den illegitimen Sohn von Richard Löwenherz aufgezogen. Aber nun ist es mit der Ruhe vorbei, den William Marshal ruft zum Widerstand gegen den König auf und Robin soll ihn dabei unterstützen. Eine Legende aus den Anfängen des 13. Jahrhundert wird hier weitererzählt, und zwar eingebettet in die historischen Ereignisse der Zeit. Die Figur Robin Hood mag vielleicht fiktiv sein, aber die Herrschaft von König John ist es nicht. Sein Handeln ist bekannt, ebenso der Widerstand des Adels und die Entstehung der Magna Carta im Jahre 1215. „Das Blut des Löwen“ ist Teil einer ganzen Reihe über und mit Robin Hood. Aber trotzdem kann man die Bücher auch einzeln lesen, der jeweilige Lebensabschnitt des Protagonisten ist abgeschlossen und die historische Rahmenhandlung ja sowieso bekannt. Natürlich ist es immer besser eine Serie mit dem ersten Band zu beginnen, in diesem Fall wäre es dann „Die Pranken des Löwen“, Band 2: „Das Herz des Löwen“, Band 3: „Das Blut des Löwen“ und Band 4 „Das Banner des Löwen“, ein fünfter Band ist laut Autor in Arbeit. Diese Reihenfolge ist nicht die Reihenfolge, in der die Bücher auch erschienen sind. „Die Pranken des Löwen“ wurde drei Jahre nach erscheinen von „Das Herz des Löwen“ veröffentlicht. Hier wird quasi die Vorgeschichte der Familie von Robin Hood erzählt. Die Bücher haben aber alle eins gemeinsam, sie sind spannend und einfach wunderbar zu lesen. Das Leben im 13. Jahrhundert wird authentisch beschrieben. Nicht nur das Leben um die Königsfamilie, sondern eben auch das Leben der einfachen Leute oder des niederen Adels. Mir gefällt diese Reihe sehr gut. Ich liebe Geschichten um und mit Robin Hood und die Idee in dem historisch belegten Robin Fitzhood, der später auch der Earl of Huntingdon wurde, eben diese Figur zu sehen, hat mir gefallen. So wie es hier in dieser Reihe geschildert wurde, hätte es sich wirklich zutragen können. So ganz nebenbei erfährt der Leser eben auch, was sich damals alles ereignet hat. Natürlich bleibt es trotzdem eine fiktive Geschichte, aber eben lebensnah und authentisch erzählt. Ein Personenregister, Karten und ein umfangreiches Nachwort runden das ganze Buch ab, (jedenfalls in meiner Printausgabe). Die Cover passen wunderbar zusammen und auch zu der Geschichte im Buch, da sie eine Statue von Robin Hood aus verschiedenen Blickwinkel zeigt. „Das Blut des Löwen“ ist ein weiterer gut recherchierter historischer Roman. Er erzählt die Geschichte von Robin Hood weiter und gleichzeitig die Geschichte Englands. Ich kehre immer wieder gern nach England und zu Robin zurück und freue mich schon jetzt darauf, dass es noch ein Treffen geben wird.  

    Mehr