Neuer Beitrag

Lorne

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Der Herr der Bogenschützen


1. Teil - Von Pontefract nach Azincourt, Seite 01 - 263
2. Teil - Von Domrémy nach Varennes, Seite 265 - 448
3. Teil - Von London nach Rouen, Seite 449 - 703


Mein erster Versuch hier bei Lovelybooks und ich bitte jetzt schon um Nachsicht, falls ich gegen irgendwelche geschriebenen und ungeschriebenen Regeln verstoßen sollte :)


Der Verlag stellt 15 Exemplare über einer Verlosung  für die Leserunde zur Verfügung.
Die Quizfrage findet ihr im unten stehenden Beitrag.
Schaun' mer mal, ob es viele spannenden Beiträge geben wir.
Ich würde mich sehr freuen.

Autor: Mac P. Lorne
Buch: Der Herr der Bogenschützen

Lorne

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@Lorne

Mit Liebhabern historischer Literatur möchte ich hier gern einmal über meinen neuen Roman diskutieren und Eure Meinungen zu dem doch recht kontroversen Thema hören.
Knaur stellt dafür 15 Exemplare über eine Verlosung zur Verfügung.

Der Roman spielt im hundertjährigen Krieg zwischen England und Frankreich und behandelt den Zeitabschnitt zwischen 1400 - 1432.
Im Mittelpunkt steht ein Mann, dem Unrecht getan wurde und der seine Ehre und das ihm in seinen Augen zustehende Leben zurückbekommen möchte.
Dabei trifft er auf eine "tödliche Jungfrau", deren Erscheinen einen unsinnigen Krieg verlängert, in dem Tausende von Menschen sterben müssen.

Ihr wisst sicher, wen ich meine, und deshalb soll das auch nicht die Frage sein, die ich für die Verlosung stellen möchte.

Stattdessen:
Welcher englische Kleriker führte von Deutschland aus einen Kreuzzug nach Böhmen an, der in einem einzigen Desaster endete?

Wer's weiß nimmt automatisch an der Verlosung teil.
ich würde mich über ein rege Teilnahme und spannende Diskussionen freuen.
herzlichst, Euer Mac.

Autor: Mac P. Lorne
Buch: Der Herr der Bogenschützen

Doreen_Klaus

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich würde sagen König Sigismund.

Beiträge danach
290 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

anushka

vor 10 Monaten

6. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 449 - 543
Beitrag einblenden

irismaria schreibt:
Die Begegnung mit der Mutter war sehr berührend und ich fand es schön, dass die Versöhnung noch statt finden konnte. Johns Kennenlernen seiner Frau ist ja nicht so romantisch, aber die beiden scheinen gut zu einander zu passen. Leider werden schon unschöne Dinge angedeutet, ihr Familienglück scheint nicht lange zu währen.

Ich fand diese Szene auch sehr emotional und war auch etwas von John enttäuscht, dass er seine Mutter nicht aufgesucht hat, sobald er in England war. Zum Glück ist er ja noch rechtzeitig gekommen um sich von ihr zu verabschieden. Ich habe tatsächlich das ein oder andere Tränchen verdrückt.

anushka

vor 10 Monaten

6. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 449 - 543
Beitrag einblenden

Ich fand in diesem Abschnitt schön, dass John endlich sein Bedürfnis nach Familie stillen kann. Außerdem bekommt er mit dem Posten im Tower eine wichtige Position, Macht und Wertschätzung.

Ich finde es außerdem spannend zu sehen, wie sehr die einzelnen Machthaber auf noch mehr Macht aus sind und was sie dafür alles unnötig opfern, bspw. der Kadinal gegen die Ungarn.

Jehanne taucht für mich erst spät in diesem Buch auf in der Rolle, für die sie so bekannt ist. Spannend ist, wie unsympathisch sie mir in diesem Buch ist und wie sehr ich mit den Engländern mitfiebere. Ich kann mir die "keifende Stimme " richtig vorstellen.

anushka

vor 10 Monaten

8. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 641 - 703 (Ende)

Hier ist nun auch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Mac-P.-Lorne/Der-Herr-der-Bogensch%C3%BCtzen-1360605619-w/rezension/1518426710/

Ich habe sie außerdem bei Amazon, Thalia, Bücher.de und Hugendubel eingestellt.

Es tut mir sehr, sehr leid, dass ich mich nicht so aktiv beteiligt habe, wie ich es gern gewollt hätte und wie es auch das Buch und die tolle Betreuung durch den Autor verdient hätten. Ich war in den letzten Wochen leider unerwartet viel beruflich und auch in anderen Lebensbereichen eingespannt.

Ich möchte mich daher umso mehr ganz, ganz herlich dafür bedanken, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte, bei dem es mir schwerfiel, mich am Ende eines Abschnitts zu bremsen, da es sehr spannend war. Demnächst wird definitiv "Der Pirat" gelesen und die neu erscheinenden Bücher stehen auch schon auf der Wunschliste. In meinem historischen Bücherregalfach ist definitiv ein neuer Autor hinzugekommen. Nochmals vielen, vielen Dank!

anushka

vor 10 Monaten

7. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 544 - 641

Ich fand Jehanne Darc auch sehr spannend dargestellt. Einerseits ist sie so fanatisch und setzt viele andere Menschen unter Druck, indem sie ihnen mit Hölle und ewiger Verdamnis droht, andererseits wird sie selbst extrem manipuliert und instrumentalisiert, ohne es zu merken. Ich fand "das Mädel" hier auch extrem unsympathisch, da sie ohne Rücksicht auf Verluste den Krieg immer wieder neu befeuert. Und wofür eigentlich? Ihr Glaube ist ja eigentlich nicht bedroht, denn die Engländer sind ja nicht per se Ketzer. Wären sie anderen Glaubens, könnte ich das noch irgendwo nachvollziehen. Ich glaube, Jehanne wurde da von ihrem Umfeld auch einiges eingeimpft bzw. hat sie sicherlich um sich herum auch viel Gerede über den Krieg mitbekommen. So alt und erwachsen war sie ja nicht.

Es ist jedenfalls spannend, mal eine andere Sichtweise zu lesen. Das mit der Schizophrenie wird ja schon länger vermutet, aber bisher habe ich da nur positiv gedeutete "Berichte" gelesen.

anushka

vor 10 Monaten

8. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 641 - 703 (Ende)
Beitrag einblenden

Was ich ja spannend und sehr gut gelöst fand war, dass Jehannes Hinrichtung kaum Aufmerksamkeit des Erzählers bekommen hat. Die findet ja eigentlich nur im Hintergrund statt während John seine große Ansprache hält. Die ich übrigens sehr gelungen fand und ich habe ihm innerlich applaudiert.

Ich war insgesamt schon traurig, dass dieses Buch zuende war. John war eine Figur, die ich gern wiedergesehen hätte.

Lorne

vor 10 Monaten

8. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 641 - 703 (Ende)
Beitrag einblenden

anushka schreibt:
Ich war insgesamt schon traurig, dass dieses Buch zuende war. John war eine Figur, die ich gern wiedergesehen hätte.

Na, schaun mer mal. Ein kleines Hintertürchen habe ich mir ja offengelassen. Zwar gibt es erst einmal etliche andere Projekte, die Vorrang haben, aber vielleicht kehre ich ja irgendwann einmal zu den Exeters zurück.

Ich freue mich, dass dir der Roman gefallen hat und vielleicht sehen wir uns ja bei einer Leserunde zu den "Löwen" wieder.
Guten Rutsch und alle guten Wünsche für 2018 - das gilt übrigens für alle Teilnehmer, ihr wart große Klasse! - euer Mac.

Akantha

vor 10 Monaten

8. Der Herr der Bogenschützen - Seiten 641 - 703 (Ende)
@Lorne

Vielen lieben Dank! Ich wünsche auch allen einen guten Rutsch und ein schönes, erfolgreiches Jahr 2018!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.