Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Bekenntnisse eines Gentlemans

Herzlich willkommen zur Königskinder-Leserunde "Cavaliersreise - Die Bekenntnisse eines Gentlemans" von Mackenzi Lee.
Ihr lest gerne Jugendbücher, die tief in ein Thema eintauchen können? Bücher die zum nachdenken anregen?
Dann bist du hier genau richtig!
Bewerbe dich direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare!


Lesealter ab 16 Jahren

Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.

Leseprobe

Mackenzi Lee liest, schreibt, verkauft Bücher und kann sehr schnell reden. Sie hat Geschichte und kreatives Schreiben studiert. Cavaliersreise ist ihr erstes Buch auf Deutsch und bei den Königskindern.

Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in Büchern für junge Erwachsene schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schildere uns deinen Eindruck zur Leseprobe

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
MerkenMerken

Autor: Mackenzi Lee
Buch: Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans

Manja82

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte hier gerne mein Glück probieren und mich für die Leserunde bewerben.

Warum?
Ja zum einen lese ich unheimlich gerne Jugendbücher. Dann spricht mich sowohl das Cover als auch der Klappentext sehr an. Und dann habe ich Grade mal gestöbert und auf der Carlsen Homepage die Leseprobe gefunden. Und diese habe ich gelesen und für sehr gut befunden. Es liest sich sehr gut, man ist am Ende unheimlich neugierig darauf wie es wohl weitergeht.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mitlesen dürfte. Falls ich Glück habe erscheint meine Rezension auch auf meinem Blog www.manjasbuchregal.de erscheinen.

BlueOcean8519

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh ich schwärme seit einiger Zeit total für die Bücher des Verlags :-). Sehr gerne möchte ich mich bewerben.

Das Buch spricht mich inhaltlich sehr an und die Leseprobe macht mich sehr neugierig auf die weitere Umsetzung und den Verlauf der Geschichte. Mich interessiert es total welche Entwicklung die Charaktere, allen voran Monty, hier durchlaufen.

Ich würde Cavaliersreise auch gerne auf unserem Blog vorstellen.

Beiträge danach
119 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Manja82

vor 8 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks

Meine Rezension ist auch online.
Einmal auf meinem Blog http://www.manjasbuchregal.de/2017/04/gelesen-cavaliersreise-die-bekenntnisse.html, dann hier auf Lovelybooks https://www.lovelybooks.de/autor/Mackenzi-Lee/Cavaliersreise-Die-Bekenntnisse-eines-Gentlemans-1361815573-w/rezension/1446870451/ und bei amazon ist sie auch drin.

Danke das ich hier mitlesen durfte!

AnnaBerlin

vor 8 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks

Liebe Netzwerk-Agentur Bookmark. Ich habe das Buch durchgelesen und suche aktuell nach den richtigen Worten für die Rezension. Über Ostern bin ich viel unterwegs, aber im Laufe der nächsten Woche folgt meine Rezension. :)

andrea_elgato

vor 8 Monaten

Kapitel 6-13

Ich muss mich entschuldigen, ich habe aktuell große Probleme, mich bei LB einzuloggen - eben ging es auch nur mit Trick 17.

Na gut, ihr seid vermutlich schon fast alle durch mit Lesen und Rezension schreiben. Mit Lesen bin ich auch durch, mein Statement zu dein einzelnen Stationen erfolgt jetzt.

Inhaltlich ist meiner Meinung nach bereits genug gesagt worden, ich möchte mich daher dem sprachlichen Aspekt zuwenden.
Mich begeistert der Facettenreichtum und die Bildgewaltigkeit der Sprache. Gleichzeitig erschreckt und mahnen die Zustände der damaligen Zeit. Percy soll in ein Sanatorium - weit weg der Heimat - weil er an Epilepsie leidet. Damals war diese Krankheit noch unerforscht und wurde mit zahlreichen Glaubensdingen in Verbindung gebracht. Aber auch heute noch sperren wir gern Menschen mit geistigen oder körperlichen Gebrechen weg, grenzen sie aus unserem Familienleben aus. Daher sollten wir diesen Aspekt der Story durchaus auch zum Nachdenken über die eigene Einstellung betrachten.

Auch die Rolle der Frauen wird in diesem Teil noch einmal stärker hervorgehoben und ich finde es toll, dass wir Frauen geradezu mit der Nase drauf gestoßen werden, dass es nicht immer selbstverständlich war, dass Frauen studieren konnten.
Besonders gut gefällt mir, dass die Autorin all diese Punkte nicht belehrend vermittelt, sondern Show, don´t tell in Reinkultur anwendet. Als Leser gleite ich mit einer Leichtigkeit durch das Buch, dass es gerade zu Freude macht.

Auf gehts nach Barcelona.

andrea_elgato

vor 8 Monaten

Kapitel 14-19

Auch hier möchte ich weniger inhaltlich eingehen. Ich denke, das haben meine Vorrednerinnen bereits ausführlich getan.
In Barcelona treffen unsere Helden auf die Geschwister Dantes und mich überrascht einmal mehr die Vielschichtigkeit der Figuren. Helena ist nicht nur böse, ihr Bruder nicht nur naiv. Der Autorin ist es gelungen ihre Figuren in zahlreichen Facetten schillern zu lassen, sodass man als Leser zwischen Mitleid und Abneigung, Hass und Liebe, schwankt.

Auch in diesen Kapiteln greift Mackenzie Lee auf einen ungeheuren Wortschatz zurück, nimmt mich mit in eine vergangene Zeit, passt die Sprache im Buch mit einer Leichtigkeit dieser Zeit an, sodass ich gar nicht mehr aufhören kann, zu lesen.

andrea_elgato

vor 8 Monaten

Kapitel 20-26
Beitrag einblenden

Dieser Leseabschnitt bringt eine große Wendung. Monty lässt den Leser immer stärker in sein Seelenleben blicken und so überraschte es mich nicht zu erfahren, dass sein Vater mit allen möglichen Mitteln versucht hat, seinem Sohn die Homosexualität auszutreiben. Letztendlich wundert es mich dann aber doch, dass er ihm die Cavalliersreise überhaupt gestattet. Monty selbst gibt endlich zu, dass er unter dem Regime seines Vaters leidet, am liebsten würde er nie zurückgehen.
Eine Stelle gibt das sehr gut wieder: Zitat: Während Percy sich nach einem Zuhause sehnt, möchte ich nur weg. Nur weiß ich nicht, wohin.

Dieses Buch hat mich tatsächlich auch einige Begriffe googlen lassen, unter anderem: Schebecke. Ich weiß jetzt, dass dies ein arabisches Schiffsmodell ist und seiner Zeit zu den schnellsten Schiffstypen im Mittelmeer gehörte.
Auch Felicity zeigt einmal mehr, was für eine tolle Frau und wie hart im Nehmen sie ist.

Ganz besonders beeindruckt hat mich die Passage, in der der ehemalige Sklave Scipio hinter die arrogante Fassade von Monty blickt und ihn aufbaut.
Zitat: Begreift Ihr es wirklich nicht?
Was denn?
... Dass Ihr Euch unterschätzt, Ihr seid etwas wert. ff

Ich finde diese Passage deswegen so beeindruckend, da auch heute viele Jugendliche von ihren Eltern nicht viel auf ihren Weg mitbekommen und nicht wissen, wohin ihr Weg sie führt. Ein - wenn auch ehemaliger - Sklave, als quasi auf der untersten Stufe der Gesellschaft stehender Mensch - zeigt einem jungen Mann aus gutem Haus, dass er wertvoll und liebenswert ist. Und das trotz seiner Macken.

andrea_elgato

vor 8 Monaten

Kapitel 27-Ende
Beitrag einblenden

Ein so schönes Ende hatte ich mir fast nicht zu träumen erhofft. Ein Buch mit Happy End - mit einem Helden, der im Laufe der Geschichte so gewachsen ist. Eine Reise quer durch Europa, und das ganz ohne Eisenbahn und Flugzeug. Eine Frau, die auch in der damaligen Zeit ihren Mann steht und ein Schwarzer - der, tja was eigentlich ... , der die ganze Zeit in unseren arroganten Schösel Monty verliebt war und der das nicht bemerkt hat. Während Monty sich die ganze Zeit vor Sehnsucht nach Percy verzehrt, hat dieser seine Liebe solange verborgen, bis er sicher sein konnte, dass Monty nur ihn, und niemanden sonst will. Kein Abenteuer mehr, keine Liebeleien - hach, so muss es sein.

Die Anmerkungen der Autorin am Ende fand ich wieder einmal besonders Klasse, denn ich hatte den Begriff Cavaliersreise ebenfalls gegooglet und nichts dazu gefunden. Hier hat sie also einen neuen Begriff geschaffen, mit dem ich sofort etwas anzufangen weiß, was ich mit Grand Tour nicht hätte.

So, ich muss das Gelesene jetzt noch etwas sacken lassen und an meiner Rezension feilen, die ich die kommenden Tage hier einstelle.

AnnaBerlin

vor 8 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks

So, nun habe ich die richtigen Worte gefunden und kann danke sagen. Eine tolle Leserunde zu einem wunderbaren Buch! Danke, dass ich mitmachen durfte. :)

Meine Rezension auf meinem Blog: http://annasbuecherstapel.de/auf-den-punkt-gebracht-hochgestapelt-cavaliersreise-die-bekenntnisse-eines-gentlemans-von-mackenzi-lee/

Lovelybooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Mackenzi-Lee/Cavaliersreise-Die-Bekenntnisse-eines-Gentlemans-1361815573-w/rezension/1450262971/

Amazon: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3U4AVJDZB04AN/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3551560382

Wasliestdu: http://wasliestdu.de/rezension/ein-historischer-abenteuerroman-mit-wortgewalt-und-bezaubernden-charakteren

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks