Mad Köninger

 4.3 Sterne bei 47 Bewertungen
Autorenbild von Mad Köninger (©)

Lebenslauf von Mad Köninger

Ich komme aus dem lieben Achertal und wohne aktuell in Freiburg, der Stadt in Deutschland mit der höchsten Therapeutendichte pro Kopf, aber ich schwöre, ich bin unschuldig daran. Ich schreibe gerne. Oft liest man ja bei Autoren, ich wollte schon als Kind Schriftstellerin werden(also hauptsächlich bei weiblichen Autoren). Ich wollte nie Schriftstellerin werden, pardon Schriftsteller. Ich wollte als Kind Polizist werden, dann Meisterdieb und jetzt befinde ich mich in der Ausbildung zum Erzieher. Ich hatte ja ursprünglich Soziale Arbeit studiert, das hat leider nicht geklappt, aber ich bin ganz froh darum, denn der Erzieher Beruf macht mir Spass. Da kann ich auch den Clown in mir ab und an heraus holen. Wie alle lustigen Menschen habe ich natürlich auch eine ernste Seite, aber da ich ein Satire Autor bin, wage ich es dreisterweise diese Seite an mir in meinen Büchern kaum zu zeigen. Ich schreibe Satiren. Angefangen habe ich damit, als ich wegen meinem Adhs in einer Klinik war und festgestellt habe, dass ich mit meinem Galgenhumor die anderen unterhalten kann.Irgendwie wurde erst ein Buch daraus, mittlerweile sind es 10 geworden. Ich behandele vieles und nehme dabei wenig Rücksicht auf politcal correctness oder ähnliches, denn Humor hilft auch auch mit den schrecklichen Dingen im Leben fertig zu werden.

Alle Bücher von Mad Köninger

Cover des Buches Ich bin dann mal was Blödes tun (ISBN:9783744882132)

Ich bin dann mal was Blödes tun

 (31)
Erschienen am 18.10.2017
Cover des Buches My hort will go on (ISBN:9783748125808)

My hort will go on

 (16)
Erschienen am 12.02.2019

Neue Rezensionen zu Mad Köninger

Neu

Rezension zu "My hort will go on" von Mad Köninger

I wish you will go on
liesmal50vor 4 Monaten

Das Cover zeigt einen Würfel, der bedruckt ist mit dem Titel „My hort will go on“ und lässt erkennen, dass der Autor Mad Köninger Satiren schreibt. Dabei ist es sein ganz alltägliches Leben, über das er in Tagebuchform berichtet. Auf dem Würfel sitzt der Eulenspiegel, der sein Zepter schwingt. Ein Narr, der Böses dabei denkt!

Schon bald merke ich, dass Mad der Schalk im Nacken sitzt. Im Vorwort spricht er von seinem ihm eingebauten Fettnäpfchen-Sensor, der sich mit absurden Zufällen paart.

Jetzt ist Mad in einem Hort angestellt. Klar, dass Kinder einen großen Raum einnehmen in seinen Erlebnissen und Tagebucheinträgen. Doch noch während er für die Kinder Ostereier versteckt, kann es schon vorkommen, dass er sich plötzlich mit einem Stromkasten unterhält – oder auch mit sich selbst. Natürlich dürfen Schnitzel auf keinen Fall fehlen, im Gegenteil, sie dürfen einfach gern immer wieder auftauchen.

Für mich ist dieses Buch keines, das ich am Stück lesen kann. Immer wieder ein paar Geschichten, die – so habe ich das Gefühl – immer komischer werden, je häufiger ich sie lese. Und wie versprochen bleiben weder meine Lachmuskeln noch die Mundwinkel verschont.

Nach der Lektüre, die mich wirklich gut unterhalten hat und oft zum Schlapplachen war, denke ich: Es ist gar nicht der Eulenspiegel, den wir alle kennen, sondern es ist der Eulenspiegel Mad Köninger, der auf dem Cover zu sehen ist.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "My hort will go on" von Mad Köninger

Für Leser mit schwarzem Humor geeignet
Leseratte61vor 5 Monaten

Klappentext:

Nanu? "My hort will go on"? Heißt das nicht "My heart will go on"?
Stimmt, aber der Autor dieses Satirebuchs hat ein Wortspiel probiert, damit Sie stehen bleiben und den Klappentext lesen.
Um was geht es in diesem Buch? Es ist der Nachfolger von "Ich bin dann mal was Blödes tun", in diesem Werk ging es um die ADHS-Diagnose des Autors, seiner Zeit in einer Klinik, und wie er dabei sich und die ganze Welt um ihn herum durch den Kakao zieht.
Dieses Werk spielt nun in der Zeit nach der Klinik, er arbeitet in einem Schülerhort. Wieder bleibt niemand verschont, weder die Lachmuskeln noch die Mundwinkel der Leser.
 Von der blödesten Blödelei bis zum tiefsten Ernst ist alles dabei.

Fazit:

Dies war mein erstes Buch von Mad Königer und ich musste mich erst einmal einlesen und mich mit seinem kohlrabenschwarzen Humor anfreunden. Ab da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe mich an vielen Stellen köstlich amüsiert.

Mit seinen Tagebucheinträgen nimmt uns der Autor mit auf die Reise durch sein Leben. Er erzählt von seiner Arbeit im Kinderhort, kommt bei Straßenbahnfahrten ins Philosophieren, und ich schaute mit ihm Fernsehsendungen, die diese Welt nicht braucht. Er brachte mich zum Schmunzeln und Nachdenken, da er vor keiner Schranke Halt machte und sich viele Gedanken macht, die er humorvoll verpackt. Er schildert ganz einfach den ganz alltäglichen Wahnsinn und Leser sollten die Gedanken mit einem Augenzwinkern lesen.

Dieses Buch wird nicht jeden Leser begeistern können, da eine ordentliche Portion schwarzer Humor nötig ist, um die Komik zu erkennen und sich daran zu erfreuen.

Mir hat dieses Buch gefallen und so empfehle ich es an Leser mit Humor.

Kommentare: 2
9
Teilen

Rezension zu "My hort will go on" von Mad Köninger

Wenn man über das eigene Leben grinsen kann, grinse auch über das eines anderen!
LeseWolfivor 5 Monaten

Huhu ^^


Eine satirische Biografie. Ein Grinsen war wohl gewiss!


Inhalt:


Nanu? "My hort will go on"? Heißt das nicht "My heart will go on"?

Stimmt, aber der Autor dieses Satirebuchs hat ein Wortspiel probiert, damit Sie stehen bleiben und den Klappentext lesen.
Um was geht es in diesem Buch? Es ist der Nachfolger von "Ich bin dann mal was Blödes tun", in diesem Werk ging es um die ADHS-Diagnose des Autors, seiner Zeit in einer Klinik, und wie er dabei sich und die ganze Welt um ihn herum durch den Kakao zieht.

Dieses Werk spielt nun in der Zeit nach der Klinik, er arbeitet in einem Schülerhort. Wieder bleibt niemand verschont, weder die Lachmuskeln noch die Mundwinkel der Leser.
Von der blödesten Blödelei bis zum tiefsten Ernst ist alles dabei.


Meinung:


Biografien lese ich persönlich nicht so gerne, da diese aber in einem satirischen Ton geschrieben wurde, hat sie mir sehr gut gefallen! Die Art, wie der Autor sein Leben zu Papier bringt ist wirklich faszinierend. Da musste ich schon ab und zu mal grinsen und schmunzeln! Viel mehr gibt es nicht zu sagen, was soll ich auch an dem Leben eines anderen kritisieren? :D


Fazit:


Für zwischendurch immer gut zu lesen und hilft bei schlechtes-Wetter-Laune!


Beste Grüße, LeseWolfi :)


Kommentare: 2
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches My hort will go on (ISBN:undefined)

Gewinn 2 Printbücher und 3 E-Books, im Austausch für deine Seele oder wahlweise auch eine Rezennsion, ich nehme aber auch beides.

42 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches My hort will go on (ISBN:undefined)
Moin Leute. Ich freue mich auf eine Leserunde mit euch. Für Späteinsteiger, biete ich noch ein E-Book an!!
76 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Mad Köninger wurde am 24. Februar 1988 in Achern (Deutschland) geboren.

Mad Köninger im Netz:

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks