Madelaine Chaproll "La Sylphide"

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „"La Sylphide"“ von Madelaine Chaproll

"La Sylphide" ist eine Familiensaga im besten Sinne des Wortes. Die Handlung beginnt nach dem 2. Weltkrieg in Siebenbürgen, dem seit Jahrhunderten von Deutschen besiedelten Teil Rumäniens und setzt sich bis in die Gegenwart in Deutschland fort. Den seltsamen Titel trägt der Roman als Symbol für das Schicksal einer Tänzerin, die die Hauptrolle in diesem Ballett ein einziges Mal verkörpern durfte. Der erste Band des Buches beschäftigt sich mit der Geschichte einer siebenbürgisch-sächsischen Familie, deren männliche Mitglieder nach dem Krieg nach Russland deportiert wurden und die nach der Heimkehr mit ihren Angehörigen in ein von Bomben zerstörtes Deutschland emigrieren. Mit großem Sachverstand werden die Besonderheiten der bürgerlichen Gesellschaft in einer siebenbürgischen Stadt geschildert, deren deutsche Bewohner sich ihrem wertvollen Erbe verpflichtet fühlen, aber nach den Wirren des Krieges entwurzelt dastehen und sich auf das Land besinnen, aus dem sie vor Jahrhunderten in dieses wunderschöne Paradies gekommen sind. Die Hauptgestalt des Buches ist gewissermaßen jene Sylphide, die sich aus Liebe opfert. Damit wird sie das Sinnbild für die reinste Leidenschaft, die es geben kann: Sein Leben für andere hinzugeben.

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die Idee finde ich klasse und zu Beginn der Geschichte war ich verzaubert. Das hat zum Ende leider nachgelassen. 3,5 gute Sterne gibt es.

corbie

Das Geheimnis des Winterhauses

Dunkle Familiengeheimnisse und eine spannende Spurensuche in Dalmatien und Neuseeland - schöne Geschichte!

ConnyKathsBooks

Ein mögliches Leben

Die Geschichte liest sich spannend. Charakterisierung und sprachliche Gestaltung überzeugen. Ein sehr interessantes Buch.

Greedyreader

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein berührender und zugleich humorvoller Roman

milkysilvermoon

Die goldene Stadt

Keineswegs makellos. Weitschweifig. Verliert sich in irrelevanten Details, dazu kleine Logikfehler, manchmal direkt schwülstig.

wandablue

Die Herzen der Männer

Butlers neuer Roman ist für mich zwar kein Meisterwerk, aber dennoch durchaus empfehlenswert.

Greedyreader

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks