Madeleine Bourdouxhe Auf der Suche nach Marie

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Suche nach Marie“ von Madeleine Bourdouxhe

Frankreich vor dem Beginn des 2. Weltkriegs: Marie ist dreißig, glücklich verheiratet, von ihren Freundinnen beneidet, weil sie die Einzige sei, die ihren Mann aus tiefstem Herzen liebt. Doch bei einem Urlaub am Meer entdeckt sie, dass diese Liebe nicht reicht. Zu oft fühlt sie sich innerlich einsam.
Eines Nachmittags am Strand fällt ihr Blick auf einen jungen Mann. Sie fühlt sich zu dem zehn Jahre Jüngeren hingezogen, und er sich zu ihr. Sie beginnen eine Affäre. Marie empfindet dies weder als Verrat an ihrer Ehe noch als Grund, sich von ihrem Mann zu trennen. Ohne Reue genießt sie ihre erwachte Sinnlichkeit und genießt es, sich in ihr neu kennenzulernen.
Mal distanziert beobachtend, mal mit großer emotionaler Nähe, immer präzise und zartfühlend, zeichnet Madeleine Bourdouxhe die Psyche einer glücklichen modernen Frau jenseits der Konventionen. (Quelle:'Fester Einband/28.08.2013')

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

dieses Buch bestärkt mich im Veränderungsprozess

Kaffeetasse

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesgeschichte!

    Auf der Suche nach Marie

    Arun

    Habe ein Buch gelesen welches normalerweise nicht gerade in mein Beuteschema passt. Doch da sich hier bei den Buchgesichtern vorwiegend weibliche Leserinnen tummeln wollte ich mich mal dieser Lektüre befassen um euch vielleicht noch besser verstehen zu können. Auf der Buchrückseite steht folgender Satz: „Was es heißt, eine Frau zu sein“ Ein Zitat aus der Zeitung - Die Woche „Dieser Roman ist einer der schönsten Liebesromane, die es momentan zu lesen gibt“ Klappentext: Nur der Augenblick zählt für Marie. Obwohl die junge Frau glücklich verheiratet ist, lässt sie sich auf eine Affäre mit einem jungen Mann ein. Die stürmische erotische Beziehung gefährdet ihre Ehe jedoch zu keinem Zeitpunkt: Denn trotz der Intensität ihrer Gefühle entdeckt Marie, dass sie an keinem der beiden Männer Verrat begeht. Meine Meinung: Nach dem Klappentext war meine Erwartungshaltung an dieses Buch recht hoch. Doch nach der Lektüre dieses kurzen Romans von 165 Seiten war meine Begeisterung nicht nennenswert. Für meinen Geschmack plätschert die Handlung, im Frankreich des Jahres 1939, nur leise vor sich hin. Einige Erlebnisse werden nur angerissen und oft fehlt mir der Zusammenhang und der Gesamtbezug. War vielleicht doch die falsche Zielgruppe, oder nicht romantisch genug. Im Nachwort (15 Seiten) werden wieder Interpretationen geliefert auf die ich selbst nicht gekommen wäre! Verbuche dieses Werk unter der Rubrik: Erkundung eines Genres welches von mir nicht allzu oft gelesen wird.

    Mehr
    • 3

    AmberStClair

    26. March 2014 um 19:34
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks