Madeleine Brent Tregaron's Daughter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tregaron's Daughter“ von Madeleine Brent

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tregaron's Daughter" von Madeleine Brent

    Tregaron's Daughter
    TheSaint

    TheSaint

    11. July 2010 um 18:30

    Peter O'Donnell sorgte Mitte der 60er Jahre letzten Jahrhunderts bei jungen männlichen Lesern von Comic-Strips und Agentenromanen für feuchte Träume, als er MODESTY BLAISE ins Leben rief. 1969 wurde Peter O'Donnell von seinem Verleger überredet, unter dem Pseudonym Madeleine Brent Romane für die weiblichen Leser zu schreiben. Der erste Roman als weibliche Autorin war "Tregaron's Daughter" - in deutsch erschienen unter dem Titel "Cadi. Tregarons Tochter". Die Geschichte spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts und erzählt von Caterina Tregaron, Tochter eines armen Fischers in Cornwall. Das Leben des blutjungen Mädchens verändert sich radikal, als sie mit ihrem Vater den reichen Mr. Edward Morton vor dem sicheren Tod rettet, als dieser mit seinem Boot während eines Ausfluges in die gefährliche Brandung von Mogg Race Bay gerät. Dem Fischer und seiner Tochter zu ewigem Dank verpflichtet nehmen sich Mr. Morton und seine Familie des Mädchens an, als ihr Vater bei einem weiteren Rettungseinsatz ums Leben kommt. Cadi Tregaron gelangt in eine vollkommen neue Welt und kaum hat sie sich dort halbwegs eingelebt, schlägt das Schicksal neuerlich zu und öffnet die Tür zu einem geheimnisvollen Teil im Leben ihrer verstorbenen Mutter. Die Lösung dieses Geheimnisses wie auch die eines immer wiederkehrenden seltsam bedrückenden Traumes führt Cadi nach Venedig, wo sie schon bald um ihr Leben fürchten muß. Wie schon bei den "Modesty Blaise"-Romanen schreibt O'Donnell als Madeleine Brent auch hier ungemein atmosphärisch, detailliert und geheimnisvoll. Auf den ersten Blick ein Liebes/Romantik-Roman - doch je mehr man liest, desto mehr fesseln die mysteriösen Elemente und die Kehrtwendungen in den Handlungen der Charaktere. Ist kurzweilig und macht Lust auf mehr... PETER O'DONNELL VERSTARB AM 3. MAI 2010 90-JÄHRIG IN BRIGHTON! DANKE FÜR ALL DIE TOLLEN ROMANE!!!

    Mehr