Madeleine Puljic

 3.9 Sterne bei 149 Bewertungen
Autorin von Noras Welten - Durch den Nimbus, Herz des Winters und weiteren Büchern.
Autorenbild von Madeleine Puljic (©Madeleine Puljic)

Lebenslauf von Madeleine Puljic

Fantasy, Science-Ficiton, Horror: Die 1986 geborene österreichische Autorin hat vor ihrer Karriere als Schriftstellerin eine Kunstschule in Wien besucht und als Grafikerin gearbeitet. Bereits in jungen Jahren entdeckte die Österreicherin ihre Vorliebe für das Verfassen von fantastischen, seltsamen und nachdenklichen Kurzgeschichten. 2013 erschien ihr Debütroman „Herz des Winters“. Der im Jahr 2017 erschienene Roman „Noras Welten“ wurde mit dem Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet. Zwar hat sich die Selfpublishing-Autorin auf das Fantasy/Science-Ficiton-Genre spezialisiert, jedoch publiziert die Wahl-Hamburgerin auch Kurzgeschichten im Bereich Horror.

Neue Bücher

Magie der Nacht

Neu erschienen am 30.06.2020 als Hardcover bei Lindwurm Verlag.

Darwin's Failure 2: Unter den Narben

Erscheint am 01.10.2020 als Taschenbuch bei Plan 9 Verlag.

Alle Bücher von Madeleine Puljic

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Noras Welten - Durch den Nimbus (ISBN: 9783492260367)

Noras Welten - Durch den Nimbus

 (88)
Erschienen am 02.04.2019
Cover des Buches Herz des Winters (ISBN: 9783958342897)

Herz des Winters

 (24)
Erschienen am 23.04.2018
Cover des Buches Noras Welten -  Weltenbruch (ISBN: 9783492282048)

Noras Welten - Weltenbruch

 (14)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Zweite Heimat – Die Reise der Celeste (ISBN: 9783426524350)

Zweite Heimat – Die Reise der Celeste

 (11)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Der Andromeda-Basar (ISBN: 9783845348551)

Der Andromeda-Basar

 (2)
Erschienen am 24.08.2017
Cover des Buches Flammen des Sommers (ISBN: B00O055ZA6)

Flammen des Sommers

 (2)
Erschienen am 17.12.2014
Cover des Buches Perry Rhodan: Schwarze Ernte (ISBN: 9783404209446)

Perry Rhodan: Schwarze Ernte

 (2)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Die Grenzwächter (ISBN: 9783845348674)

Die Grenzwächter

 (1)
Erschienen am 08.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Madeleine Puljic

Neu

Rezension zu "Noras Welten - Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic

Tolle Idee, aber leider keine tolle Umsetzung
AureliaLNightvor 17 Tagen

Der Klappentext und die Thematik des Buches haben mich absolut gereizt! Ich meine, welcher Buchwurm wünscht sich nicht gern in die Geschichten reisen zu können?

Leider kam die Ernüchterung recht früh.

Der Schreibstil der Autorin war für mich nichts besonderes. Weder besonders angenehm zu lesen, noch packend oder gefühlvoll. Was Gefühle angeht, bin ich ein sehr pingeliger Leser, das weiß ich auch, dementsprechend lege ich auf Emotionen viel Wert. Für mich kam weder Noras Angst durch, noch die Gefühle für ihren Loveinterest. Alles passiert in meinen Augen super schnell in der Geschichte, es wird kaum auf etwas eingegangen, was mich um ehrlich zu sein, etwas frustriert hat. Ich konnte keinerlei Empathie für die handelnden Charaktere entwickeln, alles von der Welt, zu den Charakteren waren für mich blass, dabei hätte die Idee so unglaublich viel Potenzial gehabt! 

Für mich war dieses Buch leider reine Zeitverschwendung.


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Noras Welten - Weltenbruch" von Madeleine Puljic

Rettet die Welten
Hortensia13vor einem Monat

Nora hat ihre neu entdeckten Fähigkeiten als Weltenwandlerin immer mehr im Griff. Mittlerweile kann sie steuern, in welche Handlung einea Buches sie springt. Nun kehrt sie nach Eldinor zurück, zu ihrer Liebe Keldan, der eigentlich sterben sollte. Doch das Manipulieren der Geschichte bringt weitreichende Konsequenzen mit sich. Eldinor ist instabil und sein Untergang steht kurz bevor. Der Weltenwächter Xsartos bemerkt die Veränderungen und macht sich auf Noras Spuren, um sie auszutilgen. Doch Nora will auf ihre Weise Eldinor und ihre Freunde retten. Doch damit droht sie das Weltengefüge vollends aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Ohne den Vorgänger zu kennen, sollte man diese Fortsetzung nicht lesen. Sie knüpft direkt an alles an, was vorher passiert ist. Die Autorin verweilt am Anfang ziemlich lange in Eldinor. Erst ab der Mitte kommt etwas Action und Spannung auf, als Nora auch in andere Welten eintaucht. Zusammen mit dem stetigen Wiederholen von den Selbstzweifeln der Protagonistin, kann etwas das Gefühl, dass sich alles wie Kaugummi zieht, aufkommen. Trotzdem fand ich die Geschichte fantasiereich und das Ende verheisst eine nochmalige Fortsetzung. Ich bin gespannt, wie sich alles für Nora weiterentwickeln wird. 4 Sterne.

Kommentare: 3
9
Teilen

Rezension zu "Zweite Heimat – Die Reise der Celeste" von Madeleine Puljic

Toller Mix aus Dystopie und Science Fiction
Sandra1978vor einem Monat


Eine ganz toll geschriebene Geschichte! Bei diesem Buch war ich zunächst nicht sicher, wie ich es einkategorisieren soll. Einerseits hat die Geschichte einen dystopischen Hintergrund, spielt jedoch hauptsächlich nicht auf der Erde, sondern im Weltraum / auf einem fremden Planeten, was dann wieder in die Science Fiction reinzählt. Dieses Buch kann beide Genres für sich beanspruchen, was ich sehr gerne mag.

Vom Schreibstil der Autorin bin ich immer wieder begeistert: Flüssig, mitreißend und sprachlich immer sehr gut verständlich. Ob Fantasy, oder Science Fiction, sie beherrscht mehrere Genre sehr gut und versteht es packende Geschichten zu schreiben.

Was mich hier vor allem auch überzeugt hat war, dass es glaubhaft geschrieben wurde. Keine abgehobenen Wunderwerke à la Star Trek oder Sonstiges, sondern, eine, wie ich finde, realistische Vorausschau auf einen technischen Stand, den wir in den nächsten Jahren oder wenigen Jahrzehnten meiner persönlichen Meinung nach tatsächlich erreichen können - sowohl, was die Raumfahrt angeht, als auch, was die Situation unserer Erde angeht...wenn wir nicht schon viel näher dran sind.

Das macht es für mich glaubhaft und authentisch, und das brauche ich auch, damit mich eine Geschichte einfangen kann. Ob eine Ansiedlung auf dem Mars, die ja schon sehr häufig in Filmen und Büchern thematisiert wurde, wirklich umgesetzt werden kann, lasse ich dahingestellt.

Madeleine Puljic hat mit jeder Entwicklung - unabhängig von der fremden Lebensform, die im Buch vorkommt - meine eigenen Gedankengänge wiedergespiegelt, was die möglichen Entwicklungen der menschlichen Rasse angeht: Entweder wir packen den Absprung - im wahrsten Sinne des Wortes - oder wir werden früher oder später in die Steinzeit zurückkatapultiert.
Mit beiden Möglichkeiten spielt die Autorin hier.
Nun kommen wir zum Punkt der außerirdischen Lebensform auf dem Mars - Ja, ausgelutscht, könnte man sagen, da als Idee schon sooooo oft verarbeitet - aber ich fand die Ideen wie das alles umgesetzt wurde, von der Optik über das Verhalten und die Intentionen, wirklich gut und auch kein Abklatsch von irgend etwas anderem.

Setzt mir ruhig einen gedanklichen Aluhut auf, ist mir egal - aber ich will nicht ausschließen, dass wir uns bereits unwissentlich in einer ähnlichen Vorstufe der Handlung dieser kleinen Zukunftsvision befinden.

Das I-Tüpfelchen bildet dann noch die emotionale Ebene der Reise der Celeste - die Trennung eines Ehepaars, beide mit Verantwortung auf der Mission Mars-Besiedlung, die gerade dadurch für Ihre Überzeugungen einstehen und nicht den glauben daran verlieren, das vielleicht doch noch alles wieder gut werden kann.

Und was mich auch emotional berührt hat, aber eher in Richtung Wut und Ungläubigkeit, war mal wieder die so gut dargestellte Dummheit und Engstirnigkeit mancher "Gruppierungen" will ich es jetzt mal nennen, die leider an zu einflussreichen Stellen die machthungrigsten und verbohrtesten Typen sitzen haben, denen mal wieder die eigene Jackentasche wichtiger ist als die wirklich wesentlichen Dinge.

Aber nun genug philosophiert - ich glaube es ist zum Ausdruck gekommen, dass mir die Geschichte von der Celeste und ihrer Reise zum Mars richtig gut gefallen hat - sprachlich, inhaltlich und alles andere auch. Tolle, realistische Beschreibungen von Settings, von Personen, von Emotionen - spannend umgesetzt und erfrischend leicht zu verdauen.
Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Noras Welten

"Jetzt war sie verschwunden. Nur das Buch lag noch auf dem Boden, weiterhin aufgeschlagen."

Welcher Buchliebhaber hat nicht schon mal davon geträumt, Teil seines Lieblingsromans zu werden oder in die Rolle des Helden oder der Schönen zu schlüpfen, gefährliche Abenteuer oder romantische Liebesgeschichten zu erleben?
Nora, die Heldin von "Noras Welten: Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic hat eine Fähigkeit, die ihr ermöglicht, in die Seiten der Bücher einzutauchen, die sie liest. Sie taucht wirklich ein, nicht im übertragenen Sinne und auch nicht nur in ihren Träumen. Das, was für andere nur ein Wunsch ist, ist für sie längst Realität geworden.
Wenn ihr zusammen mit Nora in die Welt der Bücher buchstäblich eintauchen möchtet, müsst ihr sie unbedingt bei ihren Abenteuern begleiten!

Mit "Noras Welten: Durch den Nimbus" hat Madeleine Puljic den 1. Deutschen Selfpublishing-Preis 2017 erhalten!

Zum Inhalt
Nora Winter hat Angst vor Büchern, und das aus gutem Grund: Was sie liest, muss sie am eigenen Leib erleben. Mit Hilfe eines Hypnosetherapeuten will sie das Problem in den Griff bekommen, doch damit beginnen ihre Schwierigkeiten erst recht.
Gegen ihren Willen landen die beiden in einer Welt, die eigentlich nicht existieren dürfte – zwischen Rittern, Magiern, Drachen und Intrigen. Es gibt nur einen Weg zurück: Sie müssen die Geschichte bis zum Ende durchstehen.

Lust auf eine spannende Leseprobe?

Zur Autorin
Madeleine Puljic wurde 1986 in Oberösterreich geboren. Sie absolvierte die Kunstschule in Wien und lebt heute in Hamburg. Ihr erster Roman "Herz des Winters" erschien 2013 im Selbstverlag. Neben ihren eigenen Romanen in den Bereichen Fantasy und Science Fiction schreibt sie außerdem regelmäßig für die Serie Perry Rhodan NEO. Ihr Roman "Noras Welten – Durch den Nimbus" wurde 2017 mit dem 1. Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet.

Zusammen mit Madeleine Puljic verlosen wir 20 Exemplare von "Noras Welten: Durch den Nimbus" unter allen, die erfahren möchten, wie es Nora während ihrer fantastischen Reisen ergeht.
Habt ihr Lust, euch über Noras Abenteuer in Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 10.12., und antwortet auf folgende Frage:

Nora fällt körperlich in jedes Buch, das sie liest und verschwindet in dessen Seiten.
Ein Teil welches Romans wäret ihr gern? Welche Rolle würdet ihr darin spielen? Welche Abenteuer würdet ihr erleben, welche atemberaubenden Landschaften, die nur in manchen Büchern vorkommen, mit eigenen Augen sehen?
   

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
695 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Noras Welten
Liebe LeserInnen,

es freut mich, dass ihr zu meiner Leserunde gefunden habt! Ich möchte euch hier meinen Fantasy-Roman "Noras Welten – Durch den Nimbus" vorstellen und freue mich auf eure Fragen, Meinungen und Rezensionen.

Für die Leserunde werden insgesamt 10 E-Books zur Verfügung gestellt, und unter allen Rezensenten werden zusätzlich 3 Print-Ausgaben verlost. Die Bewerbungsfrist endet am 17.06.2017.

Mit eurer Bewerbung erklärt ihr euch bereit, aktiv und zeitnah an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf Lovelybooks und Amazon zu schreiben, nachdem ihr das Buch gelesen habt.

Ich stehe euch während der gesamten Leserunde für alle Fragen zur Verfügung und freue mich auf eure Teilnahme!

Informationen zum Buch:

Genre: Fantasy, Seiten: 376

Klappentext:

"Ich bin eine Gefangene der Geschichte. Etwas, das dort nicht hingehört."

Nora Winter hat Angst vor Büchern, und das aus gutem Grund: Was sie liest, muss sie am eigenen Leib erleben. Mit Hilfe eines Hypnosetherapeuten will sie das Problem in den Griff bekommen, doch damit beginnen ihre Schwierigkeiten erst recht.

Gegen ihren Willen landen die beiden in einer Welt, die eigentlich nicht existieren dürfte – zwischen Rittern, Magiern, Drachen und Intrigen. Es gibt nur einen Weg zurück: Sie müssen die Geschichte bis zum Ende durchstehen.
339 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Madeleine Puljic wurde am 17. März 1986 in Steyr (Österreich) geboren.

Madeleine Puljic im Netz:

Community-Statistik

in 314 Bibliotheken

auf 121 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks