Madeleine Puljic

 3,9 Sterne bei 330 Bewertungen
Autorin von Durch den Nimbus, All Lovers Lost und weiteren Büchern.
Autorenbild von Madeleine Puljic (©Madeleine Puljic)

Lebenslauf

Fantasy, Science-Ficiton, Horror: Die 1986 geborene österreichische Autorin hat vor ihrer Karriere als Schriftstellerin eine Kunstschule in Wien besucht und als Grafikerin gearbeitet. Bereits in jungen Jahren entdeckte die Österreicherin ihre Vorliebe für das Verfassen von fantastischen, seltsamen und nachdenklichen Kurzgeschichten. 2013 erschien ihr Debütroman „Herz des Winters“. Der im Jahr 2017 erschienene Roman „Noras Welten“ wurde mit dem Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet. Zwar hat sich die Selfpublishing-Autorin auf das Fantasy/Science-Ficiton-Genre spezialisiert, jedoch publiziert die Wahl-Hamburgerin auch Kurzgeschichten im Bereich Horror.

Alle Bücher von Madeleine Puljic

Cover des Buches Durch den Nimbus (ISBN: 9783757882822)

Durch den Nimbus

 (106)
Erschienen am 10.01.2024
Cover des Buches All Lovers Lost (ISBN: 9783426528273)

All Lovers Lost

 (72)
Erschienen am 01.06.2022
Cover des Buches Herz des Winters (ISBN: 9783958342897)

Herz des Winters

 (46)
Erschienen am 23.04.2018
Cover des Buches Weltenbruch (ISBN: 9783757821029)

Weltenbruch

 (27)
Erschienen am 10.01.2024
Cover des Buches Flammen des Sommers (ISBN: 9783969668160)

Flammen des Sommers

 (19)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Zweite Heimat – Die Reise der Celeste (ISBN: 9783426524350)

Zweite Heimat – Die Reise der Celeste

 (13)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Magie der Nacht (ISBN: 9783948695088)

Magie der Nacht

 (8)
Erschienen am 30.06.2020
Cover des Buches All Lovers Lost 2 (ISBN: 9783868767575)

All Lovers Lost 2

 (7)
Erschienen am 20.11.2023

Videos

Neue Rezensionen zu Madeleine Puljic

Cover des Buches Durch den Nimbus (ISBN: 9783757882822)
Hunnys avatar

Rezension zu "Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic

Nur ein junges Mädchen kann ein Einhorn fangen, hatte Noras Großmutter ihr immer erzählt.
Hunnyvor einem Monat

In "Noras Welten: Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic lernen wir Nora kennen, die ein riesengroßes Problem mit Büchern hat. Eigentlich liebt sie es ja in verschiedene Geschichten einzutauchen, doch sie würde gerne darauf verzichten es auch wortwörtlich zu tun, denn sobald sie anfängt zu lesen, taucht sie mittendrin in einer völlig fremden Welt auf. Also sucht Nora einen Psychologen auf, der ihr hoffentlich mit ihrem Problem weiterhelfen kann doch durch ein Missgeschick landen sie beide plötzlich in der Welt von Eldinor und müssen sich nun ihren Weg nach Hause zwischen Drachen und Zauberern erkämpfen. 


Welt

Zuallererst sind wir in unserer normalen Welt, danach spielt das Ganze in "Eldinor". Eldinor ist eine Fantasy-Welt, doch allzu viel bekommen wir davon gar nicht zu sehen. Bis auf einen Wald, eine Burg und zum Abschluss noch eine andere Stadt. Es gibt auch einen Drachen dessen Herkunft ungeklärt bleibt, genauso wie einen Zauberer, dessen Magie beziehungsweise deren Ursprung ebenfalls ein Rätsel bleibt. Ob es weitere Drachen, Zauberer oder ähnliche Fabelwesen gibt steht in den Sternen. 


Charaktere 

Nora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen auch wenn sie gegen Ende hin ganz egoistisch ihr eigenes Ziel verfolgt hat.

Ben ist der Psychologe der aus Versehen in die Welt von Eldinor mitgerissen wird. Anfangs mochte ich ihn sehr, am Ende eher weniger. Dabei sollte ausgerechnet er als Psychologe einen kühlen Kopf bewahren aber gut - wenn man plötzlich an der Front stehen muss, da können die Sicherungen wohl auch mal durchbrennen. Dennoch eine sehr krasse negative Veränderung die er da durchlebt.

Keldan und Rashuk - der Magier und der Drache. Obwohl beide relativ wichtige Charaktere sind, wurden sie ziemlich oberflächlich abgefertigt. Schade eigentlich. Besonders in der Situation mit dem Anhänger hätte ich mir mehr Informationen gewünscht. Woher weiß Keldan welche Zauber diesen umgeben, wie man diese entfernt und vor allem wie man den Stein repariert, wenn die Wanderer und Wächter doch nur Legenden oder Märchen sind? 


Fazit

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, es waren so einige Plottwists dabei und ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen soll als Nora und Ben gleich zu Beginn aus Versehen bei der Gefangennahme des Helden geholfen haben. Wahnsinnig witzige Idee mit der ich nicht gerechnet habe. Und wie sie sich dann immer weiter in die katastrophale Situation reingeritten haben - herrlich!



Cover des Buches Herz des Winters (ISBN: 9783958342897)
D

Rezension zu "Herz des Winters" von Madeleine Puljic

Rezension zu Band 1 und 2
Denise_Schwettmannvor 2 Monaten

~Kannst du die Welt beschützen oder führst du sie ins verderben?


Herz des Winters und Flamme des Sommers von Madeleine Puljic erzählen die Geschichte der Kämpferin Daena und Magier Berekh die den Kampf um das Leben aller auf sich nehmen. 


Ein Duo ungleich Tag und Nacht mit kleineren Eigenheiten und "liebevollen" Dialogen. 

Stilistisch zeigt die Autorin, dass sie ihr Handwerk beherrscht und nicht nur lebhafte Dialoge sondern auch detaillierte Settings und eigensinnig Figuren (Tatzelwurm) erschaffen kann. 


Die Story selbst war ebenfalls spannend und die Geschichten von Berekh und Daena gut ausgetüftelt, allerdings fehlte mir gerade im ersten Band storyrelevanter Inhalt. Ich hatte hirt oft das Gefühl, dass mir Grundlagen für die Geschichte fehlten. So war mir nicht so richtig bewusst, warum der Krieg wichtig war und wieso sich Daena und Berekh dafür einsetzten. 


Auch in Band 2 fehlte mir ähnlich ein wirklicher Grund für manche Handlungsweisen. Warum haben die Magier z.b. so gehandelt, wie sie gehandelt haben. Was hatten die Nekromanten wirklich vor und warum scheint das niemanden außer mich zu interessieren? Da hätte ich mor einfach mehr gewünscht um wirklich eine vollständige Geschichte zu erleben. Gerade wo die Bücher stilistisch richtig gelungen sind. 


Fazit:

Tolle Bücher, bei denen mir leider etwas Inhalt fehlte, die aber schriftstellerisch überzeugen. 


Ich bin auf die späteren Werke der Autorin neugierig, denn hier gibt es viel Potential für großartige Geschichten.

Cover des Buches All Lovers Lost 2 (ISBN: 9783868767575)
Tetzs avatar

Rezension zu "All Lovers Lost 2" von Madeleine Puljic

Tolle Fortsetzung!
Tetzvor 7 Monaten

Nachdem ich den ersten Teil von „All Lovers Lost“ schon mit Begeisterung gelesen habe, musste ich natürlich auch Band zwei haben. Denn irgendwie geht die Geschichte am Ende vom ersten Teil erst richtig los. Und was soll ich sagen: Auch „Der Rausch der Dunkelheit“ habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und zieht einen direkt in die Geschichte rein, die einiges an Spannungspunkten zu bieten hat.
Sina kämpft immer noch mit ihrer neuen Identität und man lernt Cass, meinen absoluten Lieblingscharakter der Reihe, um einiges besser kennen. Die Einblicke in seine Vergangenheit sind superspannend! Und hier liegt dann auch der kleine Negativpunkt, den ich anzumerken habe (ich versuche es, ohne jetzt zu viel zu spoilern): Der Konflikt, der aus Cass‘ Vergangenheit entsteht, hätte meiner Meinung nach einen viel größeren Raum in der Geschichte einnehmen dürfen. Da kam so richtig Spannung auf!
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, denn trotz der kleinen Meckerei gibt es von mir die vollen 5 Sterne.

Gespräche aus der Community

Also die Person, die ich in "Gebrüder der Bernsteinkette" absolut liebe, ist der Elf Blake Ekalb! Und nicht, weil er mein Traummann ist, sondern weil ich es liebe, wie er denkt und spricht. Ich finde diese sarkastische Art und das Selbstvertrauen einfach so toll! Und dabei wirkt er meiner Meinung nicht arrogant! 


Mein zweiter Lieblingscharakter ist Lucian Wilson - hmm, beides Männer, merk ich grad. Er ist als Person komplizierter als man zuerst denkt und trägt einen Konflikt mit sich, einen inneren Kampf, könnte man sagen, den ihn sehr interessant in seinem Denken und Handeln macht - vor allem in der zweiten Hälfte des Fantasybuchs!

Zum Thema
1 Beiträge
Bella12s avatar
Letzter Beitrag von  Bella12vor 3 Jahren

Ich bin gerade auf dein Thema gestoßen und finde es interessant.

Persönlich mag ich Charaktere, die nicht eindeutig gut oder böse sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie den Bösewicht geben und eigenlich Gutes tun wollen oder egoistische Ziele verfolgen, aber dabei auch gut Seiten an sich haben und deshalb trotzdem sympathisch sind. Letztere sind schon allein deshalb interessant, weil man nie vorhersehen kann wie sie sich verhalten werden.

Beispiele kann ich eher aus dem Manga- und Animebereich nennen, weil mir auf Anhieb viele solcher undurchsichtigen Charaktere einfallen (Lelouch, Itachi, Moriarty, Griffith). Ob ich einen Charakter toll finde zeigt sich deutlich, wenn ich auf sein Erscheinen warte :)

Aus welchem der angehängten Bücher ist Lucian Wilson übrigens?

Lust auf humorvolle Fantasy voller mythischer Wesen und mit ungewöhnlichem Helden-Duo? Dann bist du hier genau richtig! 

Daenas Begleiter ist ein vorlauter Totenschädel, der ihr das Leben nicht gerade leichter macht. Doch als der Krieg sie einholt, müssen sie sich ihrer Vergangenheit stellen … Und ihren größten Ängsten.

Neugierig geworden? Bewirb dich jetzt auf eines von 20 Print-Exemplaren!

497 BeiträgeVerlosung beendet

Du hast Lust auf humorvolle Fantasy voller mythischer Wesen und mit ungewöhnlichem Helden-Duo? Du überlegst schon länger, ein Drachenkind zu adoptieren? Dann bist du hier genau richtig!

"Flammen des Sommers" ist der zweite Teil der "Herz des Winters"-Reihe und kann auch eigenständig gelesen werden (enthält dann aber große Spoiler).

300 BeiträgeVerlosung beendet
thenerdybookbirds avatar
Letzter Beitrag von  thenerdybookbirdvor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Madeleine Puljic wurde am 17. März 1986 in Steyr (Österreich) geboren.

Madeleine Puljic im Netz:

Community-Statistik

in 491 Bibliotheken

auf 130 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks