Madeleine Puljic

 4 Sterne bei 219 Bewertungen
Autorin von Noras Welten - Durch den Nimbus, Herz des Winters und weiteren Büchern.
Autorenbild von Madeleine Puljic (©Madeleine Puljic)

Lebenslauf von Madeleine Puljic

Fantasy, Science-Ficiton, Horror: Die 1986 geborene österreichische Autorin hat vor ihrer Karriere als Schriftstellerin eine Kunstschule in Wien besucht und als Grafikerin gearbeitet. Bereits in jungen Jahren entdeckte die Österreicherin ihre Vorliebe für das Verfassen von fantastischen, seltsamen und nachdenklichen Kurzgeschichten. 2013 erschien ihr Debütroman „Herz des Winters“. Der im Jahr 2017 erschienene Roman „Noras Welten“ wurde mit dem Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet. Zwar hat sich die Selfpublishing-Autorin auf das Fantasy/Science-Ficiton-Genre spezialisiert, jedoch publiziert die Wahl-Hamburgerin auch Kurzgeschichten im Bereich Horror.

Neue Bücher

Cover des Buches Noras Welten (ISBN: 9783969668177)

Noras Welten

Neu erschienen am 13.10.2021 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von Madeleine Puljic

Cover des Buches Noras Welten - Durch den Nimbus (ISBN: 9783492260367)

Noras Welten - Durch den Nimbus

 (95)
Erschienen am 02.04.2019
Cover des Buches Herz des Winters (ISBN: 9783958342897)

Herz des Winters

 (43)
Erschienen am 23.04.2018
Cover des Buches Noras Welten -  Weltenbruch (ISBN: 9783492282048)

Noras Welten - Weltenbruch

 (25)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Flammen des Sommers (ISBN: 9783969668160)

Flammen des Sommers

 (16)
Erschienen am 01.07.2021
Cover des Buches Zweite Heimat – Die Reise der Celeste (ISBN: 9783426524350)

Zweite Heimat – Die Reise der Celeste

 (12)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Magie der Nacht (ISBN: 9783948695088)

Magie der Nacht

 (7)
Erschienen am 30.06.2020
Cover des Buches Der Andromeda-Basar (ISBN: 9783845348551)

Der Andromeda-Basar

 (2)
Erschienen am 24.08.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Madeleine Puljic

Cover des Buches Herz des Winters (ISBN: 9783958342897)Xamarors avatar

Rezension zu "Herz des Winters" von Madeleine Puljic

Fantasy mit Humor & Action
Xamarorvor 22 Tagen

Information zum Buch

Klappentext: 

SCHNEE, EIS UND MAGIE. Sie ist eine ausgebildete Kämpferin. Beinahe jedenfalls. Er war zu Lebzeiten ein mächtiger Zauberer. Behauptet er. Daena und ihr knochiger Gefährte schlagen sich mit schlecht bezahlten Aufträgen durchs Leben, als sie in etwas verwickelt werden, das alles bisher Dagewesene übertrifft und sie mit den Schrecken der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Ihr neuer Auftrag lautet Krieg – und der Sold ist das Überleben der menschlichen Rasse. 

Das Buch hat einen festen Einband und ein schönes Cover, das sehr gut zur Geschichte passt. Insgesamt gibt es 15 Kapitel im Buch.

Die Hauptfiguren/Die Story *Spoiler-Warnung*

Die Hauptrolle spielen Daena und Barekh. Nachdem Daena eine Krypta findet und dabei den Schädel von Barekh findet, beginnt für die beiden auch schon ein unvergessliches Abenteuer. Bevor Barekh einen Körper bekommt müssen die beiden erst zu Kraja, diese ist Barekh nicht ganz fremd, in welcher Beziehung, die in der Vergangenheit standen?...

Daena und Barekh schaffen es das Barekh zu einem neuen Körper kommt und so geht Ihre Reise dahin einen großen Krieg zu gewinnen. In der zischen Zeit stößt ein Drache dazu und hilft den beiden auf Ihrem Weg zum Krieg.  

Der Schreibstil

Die Autorin schreibt flüssig und in verständlicher Sprache. Was mir gut gefallen hat war der Humor, der die beiden Hauptfiguren begleitete. 

Fazit

Die Geschichte war sehr spannend im Allgemeinen sind viele Fantasy Figuren darin vorgekommen. Die Kampfszenen sind sehr schön rübergekommen. Gerne hätte ich mehr über den Drachen Ozi erfahren dieser hat in die Geschichte gut rein gepasst nur ist zu kurz gekommen.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Flammen des Sommers (ISBN: 9783969668160)thenerdybookbirds avatar

Rezension zu "Flammen des Sommers" von Madeleine Puljic

Wenn Andersartigkeit den Menschen plötzlich Angst macht..
thenerdybookbirdvor einem Monat

Nach der letzten erfolgreichen Schlacht finden Daena und Berekh endlich die Zeit, in trauter Zweisamkeit ein ganz normales Leben zu führen. Zusammen mit ihrem Drachenkind, das sie mehr oder weniger immer auf Trab hält, leben sie in einem kleinen gemütlichen Bauernhaus fernab der Zivilisation. Jedoch bekommen sie immer öfters mit, dass andersartige Lebewesen von den Menschen gejagt und getötet werden. Selbst ihr Drachenkind wird Opfer eines solchen Angriffs. Als dann auch noch eine altbekannte Nekromantin wieder auf der Bildfläche auftaucht, müssen Daena und Berekh wieder in ihre Kampfmontur schlüpfen..

Untypisch für mich habe ich direkt mit dem zweiten Band dieser Reihe angefangen, statt zunächst erst mal den ersten Band zu lesen. Zwar hatte ich dadurch keine Ahnung, wer denn nun Daena oder Berekh sind und was sie schon alles erlebt haben, aber das empfand ich nicht als schlimm, denn ich konnte der Geschichte trotzdem folgen und wichtige Informationen über Daena und Berekh wurden praktischerweise an späterer Stelle noch einmal wiederholt, sodass ich diese auch mitbekommen habe.

Zudem fand ich die Geschichte auch trotz meines ungewöhnlichen Einstiegs durchweg spannend. Denn das Buch beginnt direkt grausam: Menschen machen Jagd auf andersartige Lebewesen wie z.B. Drachen, obwohl sie scheinbar im letzten Band Seite an Seite in einem Krieg zusammen gekämpft haben. Irgendetwas muss vorgefallen sein, dass die Menschen zu solch einer Tat getrieben hat. Die Nekromanten scheinen in dieser Hinsicht nicht ganz unschuldig zu sein. Gerade diese Suche nach des Rätsels Lösung, wer denn nun die Menschen aufgehetzt hat und was der Grund dafür ist, fand ich ziemlich spannend.

Darüber hinaus fand ich auch einige Charaktere ansprechend wie z.B. Berekh, der schon viele Jahre auf dieser Welt zu leben scheint oder auch der Drache Yiryat, der mit seinen Artgenossen in einem Drachenhort lebt. Die Welt und ihre Bewohner wirkten interessant auf mich und ich hätte gerne noch mehr davon gelesen. Und genau damit sind wir auch an dem einzigen Kritikpunkt angelangt, den ich hätte, nämlich der kurzen Dauer der Geschichte. Natürlich habe ich nur Band 2 gelesen und vielleicht, wenn ich Band 1 und 2 gelesen hätte, wäre meine Wahrnehmung eine andere, aber ich hatte das Gefühl, dass ich kaum in der Geschichte angekommen war und schon war es dann auch zu Ende. Gerade zum Ende hin hätte ich mir ein paar mehr Details gewünscht und ein etwas längerer Endkampf, aber dies macht auch Hoffnungen auf einen dritten Band.

Alles in allem kann ich jedem dieses Buch empfehlen, der mal eine Geschichte darüber lesen möchte, wie die Gefährten nach einer großen Schlacht ihr weiteres Leben gestalten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Magie der Nacht (ISBN: 9783948695088)flammaes avatar

Rezension zu "Magie der Nacht" von Madeleine Puljic

perfekte Mischung aus Grausamkeit, Humor und etwas Romantik
flammaevor 2 Monaten

Meine Meinung:

Ein schönes gemachtes Cover mit einer eindrucksvollen Person im Vordergrund. Der Hintergrund sieht ebenfalls sehr schön aus.

Die Vorgeschichte von Berekh, Bredanekh In´Jaat, hat mich etwas überrascht. Der tragische Verlust seiner Familie hat den Zauberer in einen Rausch aus Rache getrieben und seit her tötet er jeden Söldner, den er in die Finger kriegen konnte. Während er die Zahlen der Kämpfer erheblich dezimiert und er vermeintlich bei Schlachten seinem Land treu zur Seite steht, ist es doch seine zweite Ablenkung, die ihm einen wichtigen Teil seiner Vergangenheit offenbart und auf noch gefährlichere Wege führt. Berekh besitzt grüne Magie, die Magie der Fabelwesen, die allerdings verleugnet und als gefährlich geführt wird. Nachdem er bei einer Schlacht auf die Gilde der Schwarzmagier stößt und damit auf Kraja, die Äbtissin in Spe persönlich, bringt ihn das auf eine Idee. Er erlernt die Kunst der Nekromantie, will durch die Zusammenführung Arkaner und grüner Magie und der erlernten Schwarzen Magie seine Familie wieder auferstehen lassen. Zur Übung stürzt er sich in weitere Schlachten, verliert immer mehr seine Menschlichkeit und verwandelt sich in jenen Schlächter, den er selbst später so fürchtete.

Aus Herz des Winters hatte ich gedacht Berekh würde sich aus Machtgier so dem nächste möglichen zuwenden, was in dem Falle die Nekromantie war. Doch der Wunsch, an Macht zu gelangen, um seine Familie zu erwecken, verleiht dem ganzen wieder etwas verquerend Romantisches. Eine spannende und faszinierende Geschichte über Berekhs Absturz, die noch mal ein tieferes Verständnis für den Zauberer aufkommen lässt. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lust auf humorvolle Fantasy voller mythischer Wesen und mit ungewöhnlichem Helden-Duo? Dann bist du hier genau richtig! 

Daenas Begleiter ist ein vorlauter Totenschädel, der ihr das Leben nicht gerade leichter macht. Doch als der Krieg sie einholt, müssen sie sich ihrer Vergangenheit stellen … Und ihren größten Ängsten.

Neugierig geworden? Bewirb dich jetzt auf eines von 20 Print-Exemplaren!

Willkommen zur Leserunde!

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Madeleine Puljic und ich möchte euch einladen, gemeinsam mit mir meinen Fantasy-Roman "Herz des Winters" zu lesen. Es wird lustig, traurig, romantisch und sehr actionreich.

Ihr wollt noch etwas wissen, das in keinen Leseabschnitt passt? Unter "Fragen an die Autorin" stehe ich euch für alles Rede und Antwort!

Unter allen aktiven Teilnehmern wird es am Ende noch eine kleine Verlosung geben.

Ich freue mich auf euch!


Klappentext

SCHNEE, EIS UND MAGIE.

Sie ist eine ausgebildete Kämpferin. Beinahe jedenfalls. Er war zu Lebzeiten ein mächtiger Zauberer. Behauptet er.

Daena und ihr knochiger Gefährte schlagen sich mit schlecht bezahlten Aufträgen durchs Leben, als sie in etwas verwickelt werden, das alles bisher Dagewesene übertrifft und sie mit den Schrecken der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Ihr neuer Auftrag lautet Krieg – und der Sold ist das Überleben der menschlichen Rasse.

497 BeiträgeVerlosung beendet

Du hast Lust auf humorvolle Fantasy voller mythischer Wesen und mit ungewöhnlichem Helden-Duo? Du überlegst schon länger, ein Drachenkind zu adoptieren? Dann bist du hier genau richtig!

"Flammen des Sommers" ist der zweite Teil der "Herz des Winters"-Reihe und kann auch eigenständig gelesen werden (enthält dann aber große Spoiler).

Hallo ihr Lieben!

Diesmal wollen wir gemeinsam den zweiten Teil meiner Fantasy-Reihe "Herz des Winters" lesen. Auch diesmal wird es spaßig, romantisch und ein wenig traurig, aber das verkraftet ihr schon, oder?

Für die Leserunde verteile ich 20 signierte Hardcover-Ausgaben, ihr könnt aber natürlich auch gerne mit euren eigenen Büchern teilnehmen.

Ich werde aktiv an der Leserunde teilnehmen, ihr könnt mich also gerne mit Fragen zuballern. Unter "Fragen an die Autorin" stehe ich euch für alles Rede und Antwort. (Nur spoilern werde ich euch nicht!)

Ich freue mich auf euch!


Klappentext

FEUER IM HERZEN. MAGIE IM BLUT.

Ein friedliches Leben auf dem Land – in ihrer Vorstellung hatte es so einfach geklungen. Da hatten Daena und Berekh auch noch nichts von dem schuppigen Schützling geahnt, der sich in ihre Obhut drängen würde. Für ihn werden sie einmal mehr zu Schwert und Magie greifen. Aber können sie damit den Konflikt bekämpfen, der im ganzen Land schwelt? Immerhin ist er so alt wie die Menschheit selbst: Die Angst vor dem, was fremd ist.

300 BeiträgeVerlosung beendet

"Jetzt war sie verschwunden. Nur das Buch lag noch auf dem Boden, weiterhin aufgeschlagen."

Welcher Buchliebhaber hat nicht schon mal davon geträumt, Teil seines Lieblingsromans zu werden oder in die Rolle des Helden oder der Schönen zu schlüpfen, gefährliche Abenteuer oder romantische Liebesgeschichten zu erleben?
Nora, die Heldin von "Noras Welten: Durch den Nimbus" von Madeleine Puljic hat eine Fähigkeit, die ihr ermöglicht, in die Seiten der Bücher einzutauchen, die sie liest. Sie taucht wirklich ein, nicht im übertragenen Sinne und auch nicht nur in ihren Träumen. Das, was für andere nur ein Wunsch ist, ist für sie längst Realität geworden.
Wenn ihr zusammen mit Nora in die Welt der Bücher buchstäblich eintauchen möchtet, müsst ihr sie unbedingt bei ihren Abenteuern begleiten!

Mit "Noras Welten: Durch den Nimbus" hat Madeleine Puljic den 1. Deutschen Selfpublishing-Preis 2017 erhalten!

Zum Inhalt
Nora Winter hat Angst vor Büchern, und das aus gutem Grund: Was sie liest, muss sie am eigenen Leib erleben. Mit Hilfe eines Hypnosetherapeuten will sie das Problem in den Griff bekommen, doch damit beginnen ihre Schwierigkeiten erst recht.
Gegen ihren Willen landen die beiden in einer Welt, die eigentlich nicht existieren dürfte – zwischen Rittern, Magiern, Drachen und Intrigen. Es gibt nur einen Weg zurück: Sie müssen die Geschichte bis zum Ende durchstehen.

Lust auf eine spannende Leseprobe?

Zur Autorin
Madeleine Puljic wurde 1986 in Oberösterreich geboren. Sie absolvierte die Kunstschule in Wien und lebt heute in Hamburg. Ihr erster Roman "Herz des Winters" erschien 2013 im Selbstverlag. Neben ihren eigenen Romanen in den Bereichen Fantasy und Science Fiction schreibt sie außerdem regelmäßig für die Serie Perry Rhodan NEO. Ihr Roman "Noras Welten – Durch den Nimbus" wurde 2017 mit dem 1. Deutschen Selfpublishing-Preis ausgezeichnet.

Zusammen mit Madeleine Puljic verlosen wir 20 Exemplare von "Noras Welten: Durch den Nimbus" unter allen, die erfahren möchten, wie es Nora während ihrer fantastischen Reisen ergeht.
Habt ihr Lust, euch über Noras Abenteuer in Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 10.12., und antwortet auf folgende Frage:

Nora fällt körperlich in jedes Buch, das sie liest und verschwindet in dessen Seiten.
Ein Teil welches Romans wäret ihr gern? Welche Rolle würdet ihr darin spielen? Welche Abenteuer würdet ihr erleben, welche atemberaubenden Landschaften, die nur in manchen Büchern vorkommen, mit eigenen Augen sehen?
   

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
681 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Madeleine Puljic wurde am 17. März 1986 in Steyr (Österreich) geboren.

Madeleine Puljic im Netz:

Community-Statistik

in 394 Bibliotheken

von 110 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks