Madeleine Saint John Eine Liebe in Notting Hill

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Liebe in Notting Hill“ von Madeleine Saint John

"Man kann es nicht auf nette Art sagen... Aber ich habe beschlossen - das heißt, ich bin zu dem Schluss gekommen -, dass wir uns trennen sollten..."§Und mit dieser Schlussfolgerung fängt für Nicola der Ärger an. Dabei war sie nur kurz rausgegangen, um Zigaretten zu holen, und als sie zurückkommt, sitzt dieser Fremde in ihrem Wohnzimmer! Er sieht aus wie Jonathan, er spricht sogar wie Jonathan, aber dieser fremde Mann kann nicht Jonathan sein. Oder doch? Wo ist der Mann, den sie liebt? Wieso ist ihr dieser vertraute Mensch plötzlich ein Rätsel? Und dann beansprucht er auch noch das schicke Apartment in Notting Hill für sich allein! "Er ist eine Ratte", sagt Susannah. "Ein Schwein", meint Lizzie - und während ihre Freundinnen noch nach einer passenden Bezeichnung suchen, sieht die verzweifelte Nicola doch nur ihren Jonathan: stark, liebenswert, großzügig. Aber es scheint, als hätte er sich vollkommen verändert...§Eine traurige Geschichte, aber sie hat durchaus a uch ihre komischen Seiten. Scharfsinnig und mit leiser Ironie erzählt Madeleine St. John davon, was Frauen tun, um die Liebe festzuhalten und was Männer tun, um ihr zu entfliehen.

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

Die Stadt des Zaren

Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an St. Petersburg, anhand zahlreicher Einzelschicksale inkl. des Zaren, von 1703-1712

danielamariaursula

Das Ohr des Kapitäns

Wenig Handlung, lange Gespräche zum Erinnerungsaustausch. Wie in einem guten Geschichtsunterricht. Der Schluß kurz und unglaubwürdig.

Wichella

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen