Madeleine Wickham The Gatecrasher

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Gatecrasher“ von Madeleine Wickham

Fleur is beautiful, unscrupulous, and has a large wardrobe of black designer suits. With the help of "The Times" announcements page she gatecrashes the funerals and memorial services of the wealthy, preying on rich, vulnerable men. She charms her way into their lives and onto their platinum credit cards, takes what she can. (Quelle:'Flexibler Einband/14.02.2011')

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

Sonntags in Trondheim

Blut dicker als Wasser!?!

classique

Der Frauenchor von Chilbury

Im Vordergrund: das Leben vieler Frauen zur Kriegszeit! Ein selbstbewusster Roman mit Emotionen und Spannung.

Bambisusuu

Dann schlaf auch du

Dieses Buch habe ich verschlungen. Packendes Drama, literarisch erzählt.

ulrikerabe

Die goldene Stadt

Ein echtes Sommerbuch! Ein tolles Abenteuer vor schöner Kulisse und sympathischen Figuren. Bücher machen glücklich.

ELSHA

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Gatecrasher" von Madeleine Wickham

    The Gatecrasher
    Ajana

    Ajana

    15. January 2012 um 21:53

    _ A shoulder to cry on, a hand on your wallet _ Inhalt Und wieder ist Fleur auf einer Gedenkfeier. Und wieder kennt sie weder die Verstorbene, noch sonst jemand auf der Feier. Sie ist auf der Suche nach einem neuen Opfer. Nach einem Witwer, der sie in seiner Trauer aufnimmt und den sie für sich und ihre Tochter ausnehmen kann. Noch bevor er es merkt, ist sie verschwunden. An diesem Tag ist sie auf der Trauerfeier von der Frau von Richard Favour. Schnell hat sie ihn mit ihrem Charme umwickelt. Doch so sehr sie auch versucht, rauszufinden, ob er wirklich reich ist, es gelingt ihr nicht. Und irgendwie fühlt sie sich auch unwohl bei der ganzen Sache. Richard bemüht sich wirklich sehr um sie. Was soll sie nur tun? Gehen? Meine Meinung Dieses Buch habe ich vorher schon zweimal weggelegt, doch nun bin ich froh, dass ich es jetzt doch wieder in Angriff genommen habe. Eigentlich war es auch nicht anders zu erwarten. ich liebe einfach die Bücher von Kinsella. Sie hat so eine leichte Art zu schreiben. Fleur nimmt die Männer aus wie Weihnachtsgänse. Ihr Ziel = eine reiche Frau zu werden. Doch macht es sie wirklich glücklich? Als sie Richard trifft, merkt sie, dass sie wirklich Spaß mit ihm hat. Doch wie reich ist er wirklich? Kann er ihr das Leben bieten, was sie haben will? Die Geschichte ist zwar nicht umbedingt die Aufregendste, aber wirklich unterhaltsam. Und nicht immer liegt das Augenmerk nur auf Fleur. Kinsella widmet sich auch noch einigen anderen Charaktern wie z.B. den Schwiegersohn von Richard, den Fleur dabei erwischt, das Büro von Richard zu durchsuchen, grade als sie dasselbe tun will, auf der Suche nach einem Hinweis, wie viel Geld ihr neuster Fang wirklich besitzt. Was führt Lambert wirklich im Schilde? Fazit Eine gutes Buch, dass leider zu schnell durch war und ich bin froh, dass ich es doch noch gelesen habe endlich. Kinsella ist und bleibt einfach eine tolle Autorin, ob als Kinsella oder als Wickham.

    Mehr