Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Für Fans von packenden Dystopien!

"Arctis", der neue Verlag der W1-Media GmbH geht direkt mit einem packendem Roman von Madeline Ashby an den Start.
Begeitet uns in einer gemeinsamen Leserunde zu "Company Town" und reist nach New Arcadia.


Sie nennt sich New Arcadia - eine Stadt auf einer Ölplattform, die sich im Besitz der wohlhabenden Familie Lynch befindet. Die Leibwächterin Hwa ist eine der letzten rein organischen Menschen, aber nicht nur in dieser Hinsicht eine Außenseiterin. Als der jüngste Lynch-Sprössling Joel bedroht wird, und persönlichen Schutz benötigt, wendet sich die Familie an sie. Dann versetzt eine Mordserie die Bewohner der Insel in Angst und Spuren führen auch zu Hwa; nicht nur ihre Zukunft steht auf dem Spiel, sondern die der gesamten »Company Town«.

Leseprobe

Madeline Ashby lebt in Toronto und arbeitet als Schriftstellerin und Zukunftsforscherin. Sie schreibt Kolumnen für Ottawa Citizen und entwirft Science-Fiction-Prototypen für Unternehmen wie Intel Labs oder Institute for the Future. Ashby hat zudem Kurzgeschichten, Essays und Kritiken veröffentlicht. "Company Town" ist ihr Debütroman, ein weiteres Buch ist aktuell in Arbeit.

Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in dystopischen & mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schildert uns in 2-3 Sätzen, warum ihr gerne mitlesen möchtet & was ihr von diesem Roman erwartet.

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


Merken

Autor: Madeline Ashby
Buch: Company Town - Niemand ist mehr sicher

orfe1975

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bin durch einen der vielen Adventskalender auf dieses Buch aufmerksam geworden und fand dort schon die Beschreibung sehr spannend und vielversprechend. Da es bei der Verlosung nicht geklappt hat, würde ich das Buch gerne in der LR erkunden. Ich mag Dystopien und das Cover mit den verwackelten Buchstaben gefällt mir auch sehr gut.

calimero8169

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Als erstes bin ich durch das tolle Cover aufmerksam geworden. Ich finde das ist ein Eyecatcher, also habe ich mir die Beschreibung durchgelesen und muss sagen - super interessant. Alleine die Idee, das ganze auf einer Ölplattform stattfinden zu lassen macht neugierig.
Ich denke es wird eine spannende und fesselnde Geschichte, die einen mitfiebern lässt, damit die Companytown nicht im Wasser versinkt und alle Bewohner mit sich in den Tod zieht.
Gerne wäre ich in dieser Leserunde und springe in den Bewerbungstopf für ein Printexemplar.

Beiträge danach
491 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lily911

vor 10 Monaten

Kapitel 10 - 13
Beitrag einblenden

Diesen Leseabschnitt war auch gefüllt mit neuen Infos und spannend. ☺
Die arme Hwa, erstmal die eine Freundin (habe ihren Namen vergessen) und jetzt Layne. Der, der Layne vergiftet hat, hätte es auch auf Hwa absehen können, aber ich denke es war absichtlich auf Layne gefallen, denn vorher war es ja auch Hwas Freundin, nur dieser Mord wurde direkt vor ihren Augen verübt. Ich bin aber froh, dass Hwa so stark ist, die Hauptschaltzentrale ruft sie ziemlich oft ins Gedächtnis, aber das ist wohl das Einzige, was sie davon abhält auszuticken oder unüberlegt zu handeln, das muss ich ihr lassen. ☺

Und das mit dem programmierbaren Gewebe ist echt eklig. Kleine Krebsarten, "Krebs-Selbstmontageeinheiten" die ihre beiden Freundinnen zum Opfer gelegt wurden... Und die Tatsache, dass man die Hwa gesagt hat "jemanden krank werden lassen und seine Gesundheit... als Geisel nehmen" lassen ist unheimlich! Und i-wie witzig, dass Putin genannt wurde. Was er wohl dazu sagen würde, wenn er das Buch lesen würde, vielleicht würde er sich ja sogar in Acht nehmen vor der CIA? 😅😂

Und die Beziehung zwischen Hwa und Daniel wie ich ihn jetzt nenne, blüht richtig auf! ☺ Das finde ich gut für beide und ich finde es super, dass die Autorin das langsam angeht und nicht so flott dabei ist, damit man stufenweiseihre Entwicklung sieht, die sie durchlaufen! Das Tempo ihrer Beziehung passt, nur für die Ermittlungen geht alles ziemlich flott, dass ich größtenteils hinterher hänge. Bin schon mit dem Buch durch und weiß was im letzten Abschnitt auf mich zukommt....

Lily911

vor 10 Monaten

Kapitel 14 - Ende
Beitrag einblenden

Oooooookay, da ich das Buch zu Ende gelesen habe muss ich erstmal mich sammeln, dabei ist sogar bestimmt eine ganze Stunde vergangen, da ich noch meine Schilderung zu Kapitel 10-13 verfassen musste.
Aber das Ende lässt staunen, verwirrt einen, begeistert, lässt einigen ein wenig tränen, denn ich wurde zutiefst überrascht!

Ich habe mir doch gleich gedacht, dass mich diese Welt ein bisschen an Andreas Schlüter 2049 erinnert.
*SPOILERALARM FÜR ALLE DIE 2049 VON ANDREAS SCHLÜTER NICHT GELESEN HABEN*
Na gut beide Sc-Fi und so, aber das was Zachariah vor hatte mit Daniel, ich musste einfach an Brainscanning denken. Man transferiert sein momentanes Gedächtnis, Erinnerungen, usw. in den Körper von einem anderen, in dem Fall an Daniel. Der eine ich glaube Dr Mantis hatte Recht, die Lynch sind so etwas wie ein Kult, besonders Zachariah, der glauvt, die Zukunft der Menschheit wäre das All und das Verlassen der Erde. Ich glaube die vielen Jahre haben den alten Mann zermürbt, dass er so weit geht und an Projekt Wechselbalg.

Mein Dank geht gerade an @Archer, deine Erklärung da oben haben es für mich ein wenig verständlicher gemacht, was es mit Wechselbalg und Daniel auf sich hat. ☺

Und dann noch die Sache mit Branch. Ganz ehrlich in meinem Kopf wusste ich nicht mal mehr wer der Mann war. Dass er Lehrer an Joels Schule war, hab ich total vergessen und bin da kaum mitgekommen. Also die Kristalle zeigen Paralleluniversen und Branch kommt er nun davon? Denn er scheint große Pläne mit Joel vorzuhaben und faselt die ganze Zeit von seinen "Brüdern" aus anderen Universen und dass Hwa ein Hindernis für Joel wäre...

Naja nur gut, dass das mit Daniel gut geendet hat, er ist wer er ist. Aber hier bin ich auch verwirrt, denn er hat doch Hwa dieses Nano-Krebsgeschwüre ihr übertragen und am Ende war sie doch auch ein Wechselbalg und wurde modifiziert in so ziemlich allem, soweit ich es verstanden habe. Was soll die Moral dahinter? So etwas wie "Schön, dass Technologie so fortschrittlich ist, wie wir es mit Joels Vater und dem drum herum gesehen haben"? Je mehr ich schreibe desto verwirrter werde ich, aber immerhin lebt Hwa, anders als ihre Freundinnen Calliope, Layne und Eileen und Joel und Daniel leben auch und höchwahrscheinlich reist Hwa mit Joel nach Island und danach Danksagung.

Also alles in allem unbeständiges Ende, sehr verwirrend, mit unendlichen Fragen als Antworten, ich muss doch nicht den Unsichtbarkeitsanzugträger erwähnen oder? Ich wäre nie auf ihn gekommen, hätte man es nicht hier erwähnt. Er es hielt auch Überraschendes bereit und war bis zum Ende schwer aus der Hand zu legen.

Lily911

vor 10 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks

So nun habe ich auch endlich das Buch beenden und meine Rezi zum Besten geben können. Die Rezi werde ich noch aug andere Seiten veröffentlichen und die Links noch hier hinzufügen

Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Madeline-Ashby/Company-Town-Niemand-ist-mehr-sicher-1359717995-w/rezension/1431401370/

Amazon:
https://www.amazon.de/review/R1YHRY0NO8ULK1/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3038800007&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books

Wasliestdu:
https://wasliestdu.de/rezension/ein-buch-mit-potenzial-was-am-ende-zu-schnell-beendet-wurde

Danke für das Leseexemplar und die Leserunde. ☺ Ohne die LR, wäre ich wirklich aufgeschmissen. Auch vielen Dank an alle, die ihre Meinung zum Buch und wie alles ausgegangen ist geschildert haben (inkl. unlogische Stellen im Buch mit ihren logischen Schlussfolgerungen erklärt haben). ☺

Lesemaus87

vor 10 Monaten

Plauderecke

Das Buch hörte sich so toll an, aber leider bin ich durch das Buch in eine Leseflaute gerutscht. Ich komme beim lesen einfach nicht vorwärts und leg das Buch nach ein paar Seiten immer wieder weg und deshalb habe ich beschlossen, das Buch vorerst abzubrechen. Vielleicht werde ich es irgendwann noch zu Ende lesen, aber sieht wohl eher nicht danach aus. Mag mich nicht weiterquälen und meine Lust am lesen komplett zu verlieren. Danke trotzdem das ich dabei sein durfte.

Lesemaus87

vor 10 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks

Eine Rezension wird es leider nicht abgeben, da ich mich dazu entschlossen habe, das Buch abzubrechen. Komm nicht wirklich rein und bin durch das Buch on eine Leseflaute gerutscht.

elchi

vor 10 Monaten

Anfang - Kapitel 4
Beitrag einblenden

Also ich tue mir auch ein wenig schwer in die Geschichte rein zu finden...
Der Anfang ist irgendwie verwirrend und die Welt scheinbar doch ein wenig komplex. Aber von Kapitel zu Kapitel habe ich das Gewfühl, dass es besser wird. Zumindest ist Hwa mir schonmal sympathisch ;)

orfe1975

vor 10 Monaten

Fazit / Eure Rezensionslinks
@orfe1975

Ich habe meine Rezi nun auch noch hier gestreut
leserkanone (orfe1975)
https://www.leserkanone.de/index.php?befehl=buecher&buch=34842

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks