Madeline Miller

 4.5 Sterne bei 215 Bewertungen
Autor von Ich bin Circe, Das Lied des Achill und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Madeline Miller

Madeline Miller, 1978 in Boston geboren, wuchs in New York und Philadelphia auf, studierte Altphilologie und unterrichtete in Cambridge Latein und Griechisch. Für ihren Debütroman Das Lied des Achill wurde sie 2012 mit dem Orange Prize for Fiction ausgezeichnet; er wurde in 25 Sprachen übersetzt.  In Ich bin Circe – ihr zweiter Roman und ebenso wie Das Lied des Achill ein internationaler Bestseller – erzählt sie Circes Geschichte aus der Odyssee noch einmal neu – als die einer weiblichen Selbstermächtigung. Madeline Miller lebt in der Nähe von Philadelphia, Pennsylvania.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Das Lied des Achill

 (5)
Erscheint am 28.02.2020 als Taschenbuch bei Eisele Verlag.

Alle Bücher von Madeline Miller

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich bin Circe (ISBN:9783961610686)

Ich bin Circe

 (89)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Das Lied des Achill (ISBN:9783492982207)

Das Lied des Achill

 (55)
Erschienen am 09.03.2015
Cover des Buches Das Lied des Achill (ISBN:9783961610822)

Das Lied des Achill

 (5)
Erscheint am 28.02.2020
Cover des Buches Ich bin Circe (ISBN:B07WHJXD78)

Ich bin Circe

 (7)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Ich bin Circe (ISBN:9783837147230)

Ich bin Circe

 (0)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches The Song of Achilles (ISBN:9780062060624)

The Song of Achilles

 (31)
Erschienen am 06.11.2012
Cover des Buches Circe (ISBN:9781408890080)

Circe

 (14)
Erschienen am 19.04.2018

Neue Rezensionen zu Madeline Miller

Neu
N

Rezension zu "Das Lied des Achill" von Madeline Miller

Die Antike zu neuem Leben erweckt
Nadezhdavor 4 Tagen

Seit meiner Lektüre des grandiosen Romans "Ich bin Circe" habe ich der Neuauflage von "Das Lied des Achill" entgegengefiebert und wurde nicht enttäuscht: Madeline Miller ist eine wahre Meisterin darin, die antiken Gottheiten und Helden wieder zum Leben zu erwecken, ihnen Fleisch, Blut, Seelen und Worte zu verleihen. Dabei schafft sie es, sich gleichzeitig an den tradierten Texten zu orientieren und die Figuren doch auch ganz neu zu interpretieren, indem sie ihre Motive durchleuchtet und erklärt - oder komplett gegen den gewohnten Strich bürstet. Wie nah sie ihnen dabei kommt, wie eng man als Leserin das Innerste der Figuren erlebt, an ihren Empfindungen und Gedanken teilnimmt, mit ihnen lacht und weint, hat mir außerordentlich gut gefallen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ich bin Circe" von Madeline Miller

Circe entwickelt sich in dieser Geschichte unheimlich weiter
Claudia107vor 4 Tagen

Inhaltsangabe: "Circe, Tochter des Sonnengotts Helios, ist anders: Denn sie besitzt Zauberkräfte. Von ihrer Familie missachtet und von Zeus verbannt, führt sie ein zurückgezogenes Leben auf der Insel Aiaia unter wilden Tieren, die sie gezähmt hat. In der Abgeschiedenheit entwickelt sie ihre magischen Fährigkeiten weiter, bis sie sich wahrhaftig eine Hexe nennen kann. Doch sie bleibt nicht lange allein: Als Hermes, Daidalos, Odysseus, Iason, Medea und die mächtige Athene ihre Wege kreuzen, muss sich Circe die Frage stellen: Will sie zu den Göttern gehören oder zu den Sterblichen, die sie lieben gelernt hat?

Dieses Hörbuch besteht aus 2 MP3-CD's, hat eine Laufzeit von ca. 12 Stunden 15 Minuten (gekürzte Lesung) und wird von Ann Vielhaben vertont. Anfangs war ich nicht so begeistert von ihrem Vortrag, da sie am Ende jedes Satzes das letzte Wort so in die Länge zog. Aber für mich ist dies im Nachhinein, dass was Circe ausmacht und ich werde sie genau so in Erinnerung behalten. 

Wer sich für griechische Mythologie interessiert ist hier in jedem Fall richtig. Ich persönlich hatte von Circe bisher noch nie was gehört und lernte sie in dieser Geschichte richtig gut kennen. Ausgestoßen und auf eine Insel verbannt entwickelt sich Circe unglaublich weiter und geht ihren Weg. Die Geschichte ist nicht immer spannend,  aber etwas besonderes und mal was ganz anderes. 

Fazit: Mich konnte "Ich bin Circe" gut unterhalten, anfangs war ich nicht so begeistert, aber irgendwann wurde es für mich fesselnder und Circe hat sich enorm weiterentwickelt. Auch wenn es nicht so ganz mein Genre ist, für alle Fans der griechischen Mythologie ein MUSS!


Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Das Lied des Achill" von Madeline Miller

Freund, Geliebter, Waffengefährte
Sturmherzvor 5 Tagen

Mein erstes Buch von Madeline Miller, "Ich bin Circe" hat mich schon sehr begeistert, so war es nicht verwunderlich das mir "Das Lied des Achill" ebenfalls sehr gut gefallen hat.

Seit meiner Kindheit bin ich von Mythologien andere Länder fasziniert, die griechische Mythologie hat es mir aber besonders angetan. Ausserdem habe ich Troja sowohl gelesen, wie auch gesehen und Odysseus Reisen ebenfalls. Achilles und Patroklos kommen vor, sind aber nicht ausschliesslich im Vordergrund. Das ist in desem Roman anders. 

Die Geschichte beginnt mit Patroklos am Hofe seines Vater, geht über zur Verbannung von Zuhause und zur Aufnahme am Hofe von Peleus, Vater von Achilles. Geht weiter zu der immer enger werdenden Freundschaft zwischen den beiden Jungen Achilles und Patroklos, aus der dann auch Liebe wird und führt in den Trojanischen Krieg. 

Sowohl Achilles, als auch Patroklos werden näher beleuchtet. Man lernt die beiden als Jungen kennen, als Nobodies, also noch nicht als die schillernden Figuren aus dem Trojanischen Krieg. 

Wie auch schon im Roman "Ich bin Circe" begegnet der Leser neben der Hauptcharakteren anderen, wichtigen Persönlichkeiten der Griechischen Mythologie. So etwa Ajax, Odysseus, der Nymphe Thetis, der Mutter Achilles, dem Zentaueren Cheiron, der schon Herakles und Theseuss augebildet hat und nun den beiden Jungs alles wichtige beibringen soll. 

Der Roman ist eben, ein Roman, könnte aber genauso gut im Geschichtsunterricht verwendet werden und verknüpft ganz wunderbar Mythologie mit Geschichte.

Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf weitere Romane von Madeline Miller.



Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 359 Bibliotheken

auf 97 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks