Madeline Sheehan Undeniable - Eva und Deuce

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(20)
(13)
(9)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Undeniable - Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan

Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht - einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce. Es ist nicht einfach. Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das. Und die Liebe ist alles wert.

Krass. Anders kann man es nicht berschreiben. Manche Szenen waren sehr brutal. Aber vermutlich so wie es realistisch in so einem Umfeld ist.

— Laura_M
Laura_M

Dreckig, ungezähmt und wahnsinnig - eine der intensivsten Liebesgeschichten, die ich jemals lesen durfte.

— DrunkenCherry
DrunkenCherry

WOW ! Wenn die Post it ausgeben ist das ein Kompliment an Autor und Buch …sowie die Rezi schon steht und man erst die Hälfte gelesen hat.

— Buch_Versum
Buch_Versum

Für mich zu hardcore und gestört, aber nicht zwangsläufig schlecht.

— mieken
mieken

Die Story ist einfach nur abartig...

— sassthxtic
sassthxtic

Es ist ein Traum. Wenn man auf MC's steht muss man es lesen.

— Schneckesmama
Schneckesmama

Interessant.

— Lina_Blue
Lina_Blue

hat mich von der ersten Zeile an gefesselt. Absolut empfehlenswert.

— meistraubi
meistraubi

Ich war überwältigt, schockiert zugleich. Es ist ein MUSS dieses Buch zu lesen.

— Missi91
Missi91

Der Altersunterschied macht die Geschichte für mich ein wenig bizarr. Das Buch ist schnell gelesen und eine eher anspruchslose Lektüre.

— bockzilla
bockzilla

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dreckig, ungezähmt und wahnsinnig - Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht

    Undeniable - Eva und Deuce
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    08. March 2017 um 22:28

    Wer sich auf Deuce und Eva einlässt, muss offen sein für eine Liebe, in der es absolut keine Klischees gibt. Dieses Buch ist frei von rosaroten Wattewölkchen und zeigt trotzdem eine Beziehung, die so wahnsinnig intensiv ist, wie ich es selten gelesen habe. Es fängt damit an, dass Eva erst fünf ist, als sie Deuce das erste Mal trifft- er 23. Darauf muss man sich erst einmal einlassen können. Für mich hatte diese Geschichte allerdings nie etwas anrüchiges was den Altersunterschied betraf, sondern war eher etwas komplett außergewöhnliches. Die Story spielt über 30 Jahre - und obwohl das Buch nur knapp 260 Seiten hat, wirkt die Geschichte niemals abgehackt oder zu kurz. Die Charaktere sind allesamt großartig und richtig gut ausgearbeitet. Und damit meine ich nicht nur Deuce und Eva, sondern auch die Nebencharaktere. Selbst Frankie, Evas Bruder, fand ich grandios gezeichnet, obwohl er eigentlich schlecht wegkommt. Aber das schöne ist, dass hier kein Charakter wirklich gut und keiner abgrundtief schlecht ist. Man leidet mit jedem einzelnen mit und verschlingt ihre Schicksale. Gut gefallen hat mir auch, dass die Charaktere sich im Laufe der Jahre entwickeln, sich dennoch aber immer treu bleiben und man nie das Gefühl hat, dass sie in einer Szene einfach so handeln, weil die Autorin das so wollte. Das Buch hat viele Erotikszenen, ohne dabei pornografisch oder obszön zu sein - trotzdem muss man diese offen angesprochene Sexualität natürlich mögen, um dem Buch etwas abgewinnen zu können. Ich finde, der Plot ist extrem gut ausgearbeitet und von Anfang bis Ende wirklich gut durchdacht. Es bleibt durchgehend spannend und schafft es tatsächlich, niemals kitschig zu werden. Man bekommt hier also keine typische Liebesgeschichte, sondern eine dreckige, emotionale Irrfahrt durch das Leben zweier Charaktere, die sich auf den ersten Blick zueinander hingezogen gefühlt haben und kann sie Seite für Seite dabei begleiten, wie ihr Leben sie auf schmutzige, fiese Art fertig macht. Hier ist nichts geschönt und nichts in Watte gepackt. Eine Liebesgeschichte für alle, die Romane abseits der Norm mögen. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil der Reihe zu lesen.

    Mehr
  • „ Den wahre Liebe ist es wert.“

    Undeniable - Eva und Deuce
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 20:41

    „ Den wahre Liebe ist es wert.“ Ich glaube das schönste Kompliment an eine Autorin ist, wenn man das Buch durch gelesen hat und es noch einmal durchstöbert und sich darin verliert und merkt dass man es fast noch einmal gelesen hat ! WOW ! Wenn die Post it ausgeben ist das ein Kompliment an Autor und Buch …sowie die Rezi schon steht und man erst die Hälfte gelesen hat. Beeindruckend! Das Cover ist so schön verspielt & der Klapptext so gelungen. Es macht neugierig und das Eintauchen in Evas Welt… schon von Anfang an taucht man voller Spannung in die Bikerszene, nach meinem Geschmack genau es so wie Ich es mir vorgestellt habe. Wir dürfen Eva beim Aufwachsen und Erwachsen werden zu schauen wobei Deuce immer wieder in Ihrem Leben eintaucht… Genial wie die Autorin fesselt, bildlich darstellt und die erotischen Szenen so hervorhebt dass man gerne in die Rolle von Eva schlüpft, an Humor aber auch an ernsten Themen fehlt es nicht… Hoffe bald Teil 2 der Reihe lesen zu können…

    Mehr
  • Einfach nur abgefuckt - im wahrsten Sinne des Wortes

    Undeniable - Eva und Deuce
    sassthxtic

    sassthxtic

    25. July 2016 um 12:44

    Klappentext: Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht - einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce. Es ist nicht einfach. Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das. Und die Liebe ist alles wert. Meinung: Als ich dieses Buch sah, haben mich Titel, Cover und schlussendlich auch der Klappentext einfach angesprochen. Ich dachte dies sei eine ungewöhnliche jedoch trotzallem romantische Geschichte zweier ungleicher Menschen, die sich durch merkwürdige Umstände immer wieder finden, aber was mir dargeboten wurde, war stark unter meinem Niveau. Dabei hatte die Geschichte auf den ersten Seiten so gut begonnen! Der Schreibstil war voll und ganz in Ordnung (die ganze Story über). Aber irgendwann ging es nur noch um Sex und die Begegnungen, die Eva und Deuce miteinander hatten in jedem Kapitel gingen nur ums v*geln aus allen Himmelsrichtungen und der Zoff der danach entstand. Soweit so gut, dachte ich. Kann man sich ja noch geben. Aber irgendwann wurde die Geschichte immer abstruser und widerlicher, sodass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Normalerweise bin ich nicht so verklemmt, aber das wollte ich mir nicht mehr geben, weil ich mich ca. ab 68% des Buches nur noch fremdgeschämt habe. Ich habe dieses Buch dann abgebrochen und kann leider nicht viel gutes darüber erzählen und möchte dieses Werk keinem ans Herz legen

    Mehr
  • Eine Liebe gegen jede Chance!

    Undeniable - Eva und Deuce
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    24. July 2016 um 11:59

    Eine Liebe gegen jede Chance! Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht - einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce. Es ist nicht einfach. Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das. Und die Liebe ist alles wert. Meine Meinung „Undeniable – Eva und Deuce“ ist der erste Teil der Hell's Horseman von Madeline Sheehan. Das Buch stand schon vor es erschienen ist, auf meiner Wunschliste, doch irgendwie hatte ich nie Lust auf solche eine Geschichte. Doch da mich die Serie Sons of Anarchy, total in ihren Bann gezogen hat, was Biker angeht, musste ich dieses Buch jetzt lesen. Und oh mein Gott, es hat mich einfach nicht los gelassen. Ich habe dieses Buch wirklich in einem Zug durchgelesen und das bis mitten in der Nacht. Ich musste einfach wissen wie es mit Eva und Deuce ausgeht. Dieses Buch ist einzigartig, solche eine Liebesgeschichte habe ich noch nie gelesen. Eine Liebesgeschichte die sich über Jahre und Jahrzehnte hinwegzieht, bis die beiden dann endlich zusammenfinden. Und dabei beschönigt die Autorin gar nichts. Es ist keine Rosa-Seifenblasen Liebesgeschichte, sondern sie ist so hart und schmerzlich, so wie das Leben selbst. Eva ist eine sehr starke und selbstbewusste Frau und ich habe sie wirklich bewundert, in all den Jahren, all den Dingen die ihr wieder fahren sind, ist sie immer sie selbst belieben und hat nie aufgegeben. Einfach eine tolle weibliche Protagonistin. Deuce liebt man oder man hasst ihn. Oder beides gleichzeitig. Trotz allem passt er super gut zu Eva, trotz des Altersunterschiedes. Ich kann verstehen, das manchen Lesern, das so zu viel des guten ist, oder das sie mit der ganzen Konstellation von Eva und Deuce nicht gar gekommen sind. Doch das Thema Motorradclubs und Biker die illegalen Geschäften nachgehen, ist leider so. Dieses Leben ist faszinierend und erschreckend zu gleich. Und deswegen habe ich dieses Buch wirklich von der ersten bis zur letzten Seite geliebt. Ich bin schon sehr auf die anderen Teil gespannt, die ich mir auf jeden Fall noch holen werde. Dieses Buch hat mich wirklich für das Biker Genre begeistern können und auch Madeline Sheehan, konnte mich mit ihrem Schreibstil und ihrer Art wirklich überzeugen. Fazit Ein wirklich überzeugender Auftakt zu einer Reihe, die hart und ungeschönt ist und einfach das Leben so zeigt, wie es manchmal eben ist. Eine tolle Liebesgeschichte mit einzigartigen Charakteren und ich will noch ganz viel von diesen Charakteren lesen und mich von Madeline Sheehan in die Welt der Biker entführen lassen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Einfach wow wow wow

    Undeniable - Eva und Deuce
    Schneckesmama

    Schneckesmama

    03. July 2016 um 21:29

    Autorin: Madeline SheehanKlapptext:Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht - einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen?Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce.Es ist nicht einfach.Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das.Und die Liebe ist alles wert.Cover:Ich finde dieses Cover einfach sehr ansprechend, Sinnlich aber doch etwas härter.Inhalt:Dieses Buch bietet zwischen Wahnsinn und Kopfschütteln alles.So manches Mal habe ich gedacht so durchgeknallt kann niemand sein.Auch dachte ich das eine Liebe begann in Kindes Alter nie schaffen könne bis zum Erwachsen sein.Hier ist Freud und leid sehr nahe beieinander. Aber auch Mut zusammen halt ist.Ich kann es jedem empfehlen der auf Mc und Biker steht.Schreibstil: Sauber und flüssig, kann man Gut lesen.Sterne: Ich gebe 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Zwei kaputte Protagonisten in einer unverständlichen Biker"Lovestory"

    Undeniable - Eva und Deuce
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    03. March 2016 um 22:36

    Ich fand die Story hörte sich wirklich interessant an. Ich habe von Anfang an gedacht, dass es keine Beschönigungen gibt. Es geht um zwei Bikerclubs, also gibt es Mord, Waffenhandel, Drogen und viel Blut. Ich hatte mich also von vornerein auf etwas derbes eingestellt, aber ich hatte nicht mit einer Geschichte gerechnet, in der ich die Hauptprotagonistin von Seite zu Seite weniger mochte und irgendwann auch nur noch das Ende des Buches herbeigesehnt habe. Eva war am Anfang der Geschichte noch sympathisch. Sie trägt immer Chucks und auch immer die Kette, die Deuce ihre mal geschenkt hat. Für sie ist er der Eine, auch wenn sie sich nicht wirklich kennen. Sie ist selbstsicher und weiß auch was sie im Leben will, aber desto älter sie wird, desto kaputter wird sie. Sie benimmt sich immer unreifer und trifft, meiner Meinung nach absolut unverständliche Entscheidungen. Sie lässt sich bevormunden und von ihrem Stiefbruder zum Sex zwingen und es gefällt ihr auch noch. Ich konnte nur noch den Kopf schütteln über eine so unbestreitbar psychisch kaputte Frau. Deuce benimmt sich die meiste Zeit wie ein A*** und was sie in ihm sieht und warum sie immer wieder zu ihm geht, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Er redet von Respekt gegenüber frauen, behandelt Frauen aber selbst, wie den letzten Dreck, wenn er nicht gerade in einer drinsteckt. Sie sehen sich in den 25 Jahren seit ihrem Kennenlernen vielleicht 6 oder 7 Mal und insgesamt vielleicht auch nur für 3 Wochen (Wenn überhaupt). Man kann weder von Liebe auf dem ersten Blick spreche, was auch sehr irritierend wäre, da sie ja erst 5 war. Die Beziehung von Deuce und Eva, falls man sie denn überhaupt so nennen kann, ist einfach nur komisch. Ich konnte die Anziehung der beiden nicht spüren und habe mich gefragt woher diese Anziehung auch kommen mag. Der 18 jährige Altersunterschied hat mich jetzt nicht so unbedingt gestört und ich war wirklich sehr gespannt, wie die Autorin es umsetzt, wären die beiden nicht bei der ersten Begegnung 5 und 23 gewesen und bei der ersten sexuellen 16 und 34. Irgendwie konnte ich das nicht so ganz nachvollziehen, aber anscheinend ist es in den Bikerclubs normal, dass die Frauen teilweise noch minderjährig sind. Ich habe keine Probleme mit einer derben Sprache oder wenn es mal etwas heftiger zur Sache geht, aber diesen Buch war zu viel. Es war nicht mehr sexy, sondern teilweise krank und es hat zwischendurch einfach nicht mal mehr Spaß gemacht zu lesen. Es war frauenverachtend und die Handlung war auch nicht immer nachvollziehbar. Ich hatte das Gefühl, dass jede einzelne Frau sich unter Wert verkauft. Die Old Ladys wissen, dass ihre Männer nicht treu sind und das ist okay. Während die Männer alles nehmen, was sie kriegen können, sind die Frauen nur dafür da, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Der Schreibstil gefiel mir ganz gut, auch wenn mich die Story selbst nicht überzeugen konnte.

    Mehr
    • 2
  • Der etwas andere Liebes Roman...

    Undeniable - Eva und Deuce
    evengel

    evengel

    25. February 2016 um 18:52

    Inhalt: Eva, ist nicht einfach ein Mädchen von Nebenan, sondern sie ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten. Sie wächst bei ihrem Vater und einer rauen Bande von Motocycle Männer auf. Sie wird von allen auf Händen getragen, und nichts ist wirklich Prinzessinnen haft, auch wenn sie für alle die Prinzessin ist. Als sie noch klein ist, trifft sie eines Tages auf Hell´s Horsemen Biker, Deuce West. Er ist viele Jahre älter wie sie, doch er hatte von Anfang an ein Platz in ihrem Herzen. Immer wieder begegnen sie sich zufällig, und Deuce erkennt immer mehr und mehr, wie Eva zu einer richtigen Frau wird. Sie weckt in ihm Gefühle, die er selbst nicht beschreiben kann. Eva geht es nicht anders, sie fühlt sich immer mehr zu ihm hin gezogen und weiß nicht wie sie mit den Gefühlen umgehen soll.  Doch es ist nicht nur Eva´s Vater der zwischen Ihnen steht, dafür Sorgen will das sie einen besseren Mann verdient wie Deuce.  Werden sie für ihre Liebe kämpfen? Wer wird siegen und wer wird fallen?  Meine Meinung: Es war sehr schnell klar, das diese Geschichte, nicht eine 0/8/15 Liebesgeschichte wird. Vom ersten Moment an, hab ich mich wie Eva, in Deuce verliebt, auch wenn er etwas anders ist, als wie die Jungs in Eva´s Alter. Allein da dachte ich mir, ja, wo die Liebe hin fällt. Und ob das wirklich etwas wird? Ich hab sehr viel gegrübelt.  Bei jedem neuen Treffen von den beiden, hüpfte mein Herz mit, da es zufällige Treffen waren, mit denen sie selbst auch oftmals nicht gerechnet hatte, den anderen wieder zu sehen. Man bekommt mit, wie Eva Erwachsen wird, wie sie zu einer wunderschönen, wilden, sexy jungen Frau wird.  Man fiebert mit, was nun aus den beiden wird. Da er auch andere Verpflichtungen hat, und ein ganz anderer Typ ist. Ja schon auch der Bad Boy, aber eher der Bad Man. Es geht wild und hart her, ist nun mal die Motorcycle Szene, die etwas krasser ist. Mit Gang Kriege, und vielen Schlägereien, wie man sie nunmal auch aus den Filmen kennt.  Für mich war das Buch eine echte Überraschung und hat mich positiv mit reißen lassen. Worauf ich am Ende sehr mit gezittert hatte. Auch wenn die Geschichte leider zu schnell vorbei war, in sich abgeschlossen ist, freu ich mich schon auf den zweiten Band. 

    Mehr
  • Mal so mal so...

    Undeniable - Eva und Deuce
    Lina_Blue

    Lina_Blue

    27. January 2016 um 22:59

    Ich muss sagen das mich dieses Buch verwirrt hat, ewiges hin und her zwischen den Hauptprotagonisten. Irgendwann habe ich begonnen die Seiten zu überfliegen. Ich fand es gut, das man den einblick über alle Personen hatte und da auch immer wusste wer wo seinen Platz hatte. Eva ging mir manchmal echt richtig auf die nerven muss ich gestehen :) Fazit: Ich habe mich durch das Buch gedrückt....Mal war es super spannend und dann wieder etwas lang gezogen. 

    Mehr
  • Ich war überwältigt, schockiert zugleich. Es ist ein MUSS dieses Buch zu lesen.

    Undeniable - Eva und Deuce
    Missi91

    Missi91

    15. November 2015 um 00:13

    Schreibstil: Dieses Buch ist defintiv nichts für schwache Nerven. Hier kommen Wörter vor, die ich in anderen Büchern bisher nie gelesen hab. Aufjedenfall schafft es die Autorin eine spannende Atmosphäre zu erschaffen, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch die Charakter bringt sie sehr überzeugend rüber, man könnte meinen die Autorin sei selbst mit Mitgliedern einer Motoradgang aufgewachsen. Meine Meinung: Also ich muss sagen, das Buch hat mich schockiert, aber auf eine positive Weise. Es ist mal etwas anderes wie ich bisher gelesen habe. Eva ist 5 Jahre alt, als sie ihren Vater im Gefängnis besucht, wo sie auch Deuce zum ersten Mal begegnet, der dort ebenfalls seinen Vater besucht. Ja wie ihr seht, fängt es schon ziemlich krass an.   Eva wächst mit der Motoradgang „Silver Demons“ auf, das ist ihre Familie. Vielleicht ist sie deswegen so anders, als andere Kinder. Ihr Wunsch ist es jedenfalls Prinzessin der Motorradgang zu werden. Deuce hatte keine schöne Kindheit, er verabscheut seinen Vater. Eva hatte wieder Gefühle in ihm geweckt, an ihn geglaubt, was bisher keiner davor gemacht hatte. Er ist der Präsident der Hell´s Horsemen. >>Du bist ein gutes Mädchen, Darling. Ein gutes, liebes Mädchen. Versprich mir, dass du so bleibst, ja? Versprich mir, dass du, egal, was du sehen wirst, und egal, was für eine abgefuckte Scheiße dir passieren wird, nicht zulassen wirst, dass das Leben dich verändert.<< Undeniable- Eva und Deuce von Madeline Sheehan Es liegen immer einige Zeitspannen zwischen ihren Wiedersehen, auch wenn 18 Jahre Altersunterschied zwischen den beiden liegt, unterhalten sie sich immer wenn sie sich auf einem Motoradtreffen treffen. Eva wusste von klein auf, für wen sie geboren wurde, und lässt ihn das auch spüren, sobald sie weibliche Rundungen bekommt. Deuce hingegen, versucht dagegen anzukämpfen, weil er damit sein Todesurteil unterschreiben würde, doch die erotische Ausstrahlung von Eva ist stärker. Doch natürlich gibt es auch ein Problem, Frankie. Eva sieht ihn als ihren Bruder, doch Frankie will sie zu ihrem Eigen machen. Frankie ist psychisch instabil und ist Gefahr für sich selbst und für andere. Doch Eva fühlt sich verantwortlich für ihn, da er ohne sie total durchdrehen würde und nachts nicht ohne sie schlafen kann. Doch was sie nicht weis, dass Frankie ihr Todesurteil schon unterschrieben hat, wenn er stirbt wird Eva auch sterben. Fazit: Ich war sprachlos nach der Geschichte, ich hab das Buch innerhalb paar Stunden verschlungen. Ich war überwältigt, schockiert zugleich. Es ist ein MUSS dieses Buch zu lesen.

    Mehr
  • Ungeschönte Bikerromance

    Undeniable - Eva und Deuce
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    22. June 2015 um 13:34

    Zum Inhalt: Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wird von allen verhätschelt und geschätzt. Schon von klein auf lernt sie jedoch auch die krummen Geschäfte kennen, mit denen ihr Vater die Gang anführt und über die Runden bringt. Als kleines Mädchen trifft sie zum ersten Mal auf Deuce, der ebenfalls Biker ist, allerdings bei den Hell`s Horsemen. Schon damals weiß sie: Deuce ist etwas ganz Besonderes. Und so begegnen sich die beiden immer wieder über die Jahre und verlieben sich ineinander. Doch beide gehören verfeindeten Clubs an. Zudem werden Liebe und Treue hier nicht gerade groß geschrieben. Als Eva jedoch immer weiter und tiefer abstürzt, erkennt Deuce, dass ihm nicht mehr viele Chancen bleiben, um "seine" Frau für sich zu gewinnen... Meine Meinung: Evas und Deuce erste Begegnung war so absolut süß und unschuldig, dass man als Leser sofort weiß: Da ist etwas ganz Besonderes zwischen den Beiden. Dennoch werden diese zarten und ehrlichen Gefühle, die sich auch sexuell entladen, als Eva zum Teenager wird, immer wieder durch die wahrhaft hässliche Umgebung und die Brutalität der Banden untereinander zerstört. So entsteht ein ziemlicher Kontrast, der mich sofort begeistert hat! Gewalt, Drogenverkauf und Morde sind Alltag unter den Banden, denn das ist es, mit dem sie ihr Geld verdienen. Obwohl Eva damit aufgewachsen ist, hat sie mit diesem "Tagesgeschäft" nichts zu tun und wird von allen Silver Demons geliebt und geschätzt. Sie ist tatsächlich eine sehr integere Person, die vollkommen hinter ihrer Familie und ihrer Freundin Kami steht und sich um alle sorgt und kümmert. Auch ihre Liebe zu Deuce ist sehr rein und kommt von ganzem Herzen, denn sie erkennt, dass sie in Deuce ihren perfekten Partner gefunden hat. Doch Deuce kennt so etwas überhaupt nicht und begeht einen folgenschweren Fehler. Die Sprache ist teilweise sehr brutal und von so einigen Schimpfwörtern durchsetzt; alles andere hätte aber auch nicht realistisch gewirkt, angesichts der teilweisen Brutalität. Für Zartbesaitete ist Evas & Deuce Geschichte nichts; für mich hat sie jedoch wohltuend aus den ganzen Liebesgeschichten heraus gestochen. Fazit: Eva und Deuce erzählt eine Liebesgeschichte mit vielen Stolpersteinen, die stellenweise richtig brutal, aber auf der anderen Seite auch von besonderer Tiefe geprägt ist. Die Autorin thematisiert auch den Alltag im Bikermilieu und verschweigt keineswegs die Brutalität, die hier herrscht. 

    Mehr
  • ein Roman, der hart ist und überzeugt

    Undeniable - Eva und Deuce
    Manja82

    Manja82

    14. June 2015 um 14:36

    Kurzbeschreibung Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht – einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce. Es ist nicht einfach. Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das. Und die Liebe ist alles wert. (Quelle: Sieben-Verlag) Meine Meinung Eva ist noch ein kleines unschuldiges Mädchen als sie Deuce das erste Mal begegnet, im Gefängnis. Sowohl ihrer als auch sein Vater sitzen gerade ein. Deuce, der knapp 20 Jahre älter ist als Eva, ist auf Anhieb begeistert von dem kleinen süßen Mädchen. Das nächste Mal treffen sie sich als Eva 16 Jahre alt. Und es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch zwischen ihnen gibt es kaum Romantik, da das Leben hart ist zwischen all den Clubs und Gangs. Und auch Evas Vater ist wenig begeistert von Deuce. Über die Jahre begegnen sie sich nun immer mal wieder, doch haben die beiden überhaupt noch eine richtige Chance? Der Roman „Undeniable – Eva und Deuce“ stammt von der Autorin Madeline Sheehan. Es ist der erste Teil einer Reihe, von der es im Englischen schon viele Teile gibt. Ich war wirklich gespannt darauf was mich hier wohl wirklich erwarten würde. Die beiden Protagonisten sind sehr unterschiedlich, nicht nur was ihr Alter betrifft. Eva hat eine bezaubernde Art an sich, von der auch Deuce auf Anhieb mehr als angetan ist. Sie ist die Tochter des Präsidenten vom Solver Demons Motorcycle Club. Das erste Mal begegnen Deuce und sie sich als Eva 5 Jahre alt ist. Mit 16 Jahren ist es Liebe auf den ersten Blick. Deuce gehört zu den Hell’s Horsemen Bikern. Er ist beim ersten Treffen 23 Jahre alt, also knapp 20 Jahre älter als Eva. Nach außen hin wirkt Deuce sehr emotionslos und kühl, er hat aber eine weiche Seite, die er besonders vor Eva nicht verbergen kann. Neben den beiden Protagonisten gibt es noch weitere Charaktere, wie beispielsweise Evas Vater, der wenig begeistert ist von der Anziehung zwischen Deuce und seiner Tochter. Auch sie sind wirklich gut gelungen und spiegeln die raue Art in dieser Szene sehr gut wieder. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen. Man wird von Anfang an in den Bann des Geschehens gezogen. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Eva und Deuce. So lernt man als Leser beide Seiten sehr gut kennen und kann die Handlungen nachvollziehen. Die Handlung selbst hat mich überrascht. Es ist jetzt nicht die typische Liebesgeschichte. Dafür ist der Hintergrund einfach viel zu hart, zu brutal. Es gibt ein anderes soziales Umfeld, Gangs mit ihren ganz eigenen Regeln. Das wirkt sich dann auch auf die Beziehung zwischen Eva und Deuce aus. Madeline Sheehan bringt das Ganze sehr gut zum Leser, sie erzählt es emotionslos und eben auch hart. Die Verbindung, die zwischen Eva und Deuce vorherrscht, wird direkt beim ersten Treffen bemerkbar. Ab diesem Zeitpunkt fiebert man als Leser bereits mit den beiden mit, hofft das es doch noch eine Chance für die beiden gibt. Es ist aber nicht geschönt oder einfach, es wirkt alles realistisch und sehr authentisch dargestellt. Das Ende ist spannend und hat mich nochmals förmlich mitgerissen. Ich habe sehr für die beiden gehofft. Ich finde das Ende so wie es ist passend und hoffe nun das vielleicht auch die anderen Teile dieser reihe übersetzt werden. Fazit Abschließend gesagt ist „Undeniable – Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan ein überzeugender Roman, der den Leser die Härte des Lebens spüren lässt. Authentische Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine ungewöhnliche Liebegeschichte vor einem nicht allzu einfachen Hintergrund haben mich hier mitgerissen und begeistert. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • 1 Stern, weil es keine 0-Sterne-Bewertung gibt

    Undeniable - Eva und Deuce
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    Meinung „Undeniable“, ein fast unaussprechliches Wort. ^^ Aber kann auch der Rest von der Geschichte beeindrucken, oder ist der Titel zu groß für dieses Buch? Unbestreitbar ist, dass der Klappentext mich neugierig gemacht hat und auch die Vorstellung vom Verlag wirklich ansprechend war. Setzen wir uns also auf das Motorrad und ab geht’s! Es können Spoiler vorhanden sein! Die eine Sache, die Mann und Frau gerne mal zusammen machen ^^ wurde hier durch Fressen ersetzt, ansonsten hätte ich nicht gewusst, wie ich euch zu diesem Buch etwas hätte sagen sollen. Die Geschichte handelt von Eva und Deuce. Bei ihrem ersten Treffen ist sie 5 Jahre alt und er 23. Irgendwie ist da was zwischen ihnen, was auch über die Jahre nicht weniger wird. Sie treffen immer wieder auf einander, was auch schon mal mit ein paar Schusswunden endet, können aber dennoch die Finger nicht voneinander lassen. Grundsätzlich ist das eine gute Grundidee: Eine schicksalshafte Begegnung, die sich durch das ganze Leben zieht. Verfeindete Rockerbanden und mittendrin eine Liebe, die nicht sein darf. Modernes Romeo und Julia, sozusagen. Auch der Altersunterschied von 18 Jahren war ein Aspekt, denn ich interessant fand. Immer wieder prallen die zwei Protagonisten aufeinander und jedes verfluchte Mal fliegen die Fetzen und es wird gefressen. Und damit war die wirklich geniale Grundidee hinüber! Um es kurz zu machen: Es ging nur ums „Essen“ (ihr wisst schon, Sex und so…). Es dreht sich nicht einmal um irgendwas anders. Wer hat wo schon mal gegessen. Diese ganze verdammte Geschichte ist ein „All you can eat“-Menü für Männer, die sich nehmen dürfen, was und wo sie wollen. Frauen werden hier auf eine einzige Sache runtergestuft: Sie sind das Essen und jeder darf mal probieren. Keinerlei Respekt, kein Funken Anstand und wenn doch, dann war er so verquer, dass es mich halb Wahnsinnig machte. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so eine respektlose Herabstufung der Frauen erlebt. Und da sind Eva und Deuce, die Protagonisten, nur die Spitze dieses Eisberges, bei dem es sich nur ums Fressen und Essen dreht! Eva. Das Dummchen, dass die Geschichte durchflattert oder: Fressen und gefressen werden. Ich konnte beim besten Willen nicht verstehen, was Deuce an Eva findet. Sie ist weder überragend intelligent, noch sticht sie sonst irgendwie hervor. Sie wächst in einem Rocker-Clubhaus auf. Okay, von mir aus. Sie ist die Tochter vom Präsidenten und wird von allen vergöttert. Auch gut. Aber bei ihr dreht es sich ebenfalls nur ums Fressen. Sie definiert sich darüber und egal, wann sie auf Deuce trifft: Es wird gefressen! Unbestreitbar lässt sich sagen, dass sie weiß was sie will: Deuce. Und sie geht quasi über Leichen, um ihn zu bekommen. Er ist 18 Jahre älter als sie, was ich nicht schlimm finde. Wäre da nicht der Anfang der Geschichte. Keine 5jährige denkt von hübschen Augen, von denen sie fasziniert ist. Oder denkt von sich selbst, dass sie spontan ist. Eva mit 5 ist nicht 5 und ich kaufte ihr das benehmen auch nicht ab. Und mal ehrlich: Was findet ein 23jähriger, junger Mann an einem kleinen Mädchen? O.o Leider wird Eva nicht besser. Das Älter werden macht sie nur verschrobener. Sie lässt ihren Bruder bei sich schlafen, der offensichtlich nicht alle Schrauben am Motorrad hat und findet es toll, wenn ihre Hose die Füße verdeckt und somit über den Boden schleift (mit 22!). Eva ist eine verwöhnte Göre, die zwischen lauter Bikern aufgewachsen ist. Sie kennt keine Regeln und will nur Fressen, Shoppen und Party machen. Was findet ein erwachsener Mann daran toll? Es geht so weit, dass sie sich gegen ihren Willen Fressen aufzwingen lässt und sich selbst dann die Schuld an dem totalen Psychogehabe von ihrem „Bruder“ gibt. Es tut mir leid, aber diese Frau ist total krank und bräuchte ganz dringend mal eine Therapie, am besten in einem Kloster, weit weg von der Möglichkeit zu Fressen! Deuce. Der Teufel. Der Mann, den ich nicht verstand. Es ist genau das gleiche wie bei Eva: Außer das Deuce unbestreitbar blaue Augen hat, wüsste ich nicht, was ihn zu Evas Liebe ihres Lebens macht. Sie hatten keine tiefen Gespräche oder sonst was, was meines Erachtens bleiben Eindruck hinterlassen würde außer schmutzigen Sex in einer Gasse voller Müll im Regen. Warum Eva das als den besten Sex bezeichnet versteh ich nicht. Vielleicht bin ich zu unromantisch oder zu alt. Er ist erwachsen, leitet einen Bikerclub, ist verheiratet, hat Kinder, ein Leben. Und doch geht er Händchen haltend mit einer 12jährigen spazieren? Knutscht mit einer 16jährigen und fummelt ihr in der Hose rum? Frisst eine 18jährige in einer ekligen Gasse zwischen Müll und Ratten und es gefällt ihm? Ernsthaft? Es ist unbestreitbar, dass er irgendwie eine Faszination auf Eva ausübt, was vielleicht am Alter liegt, aber sonst kann er in meinen Augen nur mit immer den gleichen Schimpfwörtern um sich werfen, Eva hart rannehmen und sein „Zeug“ auf ihr verschmieren um sie zu markieren (und sie findet es toll). Warum, Herrgott noch mal, tut er das? Leider wird das auch nicht besser. Er predigt Respekt gegenüber den Frauen und frisst selbst alles, was bei drei nicht im Kühlschrank ist. Jeder Mann in seinem Club hat mehrere Frauen, die Frauen untereinander wissen von einander und wenn sie aufeinander treffen endet das grundsätzlich in einem riesen Zickenterror. Allein darüber zu lesen, wie diese erwachsenen Frauen sich beschimpfen, sich behandeln lassen und sich selbst wo wenig wichtig nehmen, ging mir sowas von auf die Nerven! Schauen wir uns mal die Handlung an. Welche Handlung? Moment, ich überlege… ah, da war ja keine. Eva und Deuce treffen aufeinander, sind fasziniert, das war´s. Je älter sie wird, desto „unjugendfrei“ werden die Treffen, bis es nur noch darum geht, zu Fressen und gefressen zu werden. Die zwei kennen sich im Grunde gar nicht, denn kaum treffen sie aufeinander, fallen sie förmlich übereinander her. Unbestreitbar ist, das Deuce gerne redet, sogar während er sie hart rannimmt. Er redet und labert und babbelt ohne Unterlass. Wahrscheinlich ist Eva so weggetreten von dem „harten“ dass sie das gar nicht merkt, sonst kann ich mir nicht erklären, dass sie das nicht stört. Das hat nix mehr mit Dirty-Talk zu tun, das nervt! Irgendwie passiert es, dass die beiden innerhalb von 25 Jahren immer wieder aufeinander treffen. Beide leben in dieser Zeit ein „Leben“, bei dem sich jeder Psychologe die Hände reiben würde. Nachdem  ich das Buch ausgelesen hatte, weiß ich nicht, um was es eigentlich ging. Irgendwie, auf eine ganze kranke und verschrobene Art, soll das wohl eine Liebesgeschichte sein. Wo diese Liebe herkommt oder wie sie zustande gekommen sein mag, weiß wohl nur das Essen! Es geht nur ums Fressen, Eva definiert sich darüber. Sie kann nichts anderes und auch Deuce denkt quasi an nichts anders. Und jeder andere, der in diesem Buch vorkommt. Fressen, fressen, fressen. Es gab keine Seite, auf der nicht gefressen wurde. Und von den Schimpfwörtern fange ich gar nicht erst an. Dass es in der Rockerszene rau und hart zugeht, glaube ich aufs Wort, aber dass selbst vor Kleinkinder grundsätzlich nur Schimpfwörter benutzt werden und gefressen wird … sorry, aber das glaube ich nicht! Das Ende setzt diesem ganzen gequirlten Quark nur noch die Kirsche auf die Sahne. Da bricht die komplette, nicht vorhandene Logik in sich zusammen und ergeht sich in abstrusen Wendungen und emotionalen Mumpitz, dass selbst das Fressen dagegen, wie Wackelpudding aussah. Wie kann man die größte Gefahr für das eigene Leben vergessen? Die haben sich alle das Hirn ausgefressen um dann zu bemerken, dass sich eben nicht alles um Fressen und gefressen werden dreht. Von dem Verhalten der Polizei fange ich jetzt gar nicht erst an. Die sind so grottenschlecht, so überzeichnet, so so… mehr gehen die Synonyme aus, Sorry. Die sind Dumm. Einfach nur dumm. Alle. Was soll dieser Quatsch? Entweder sie schlagen Frauen oder sie benehmen sich wie der Elefant im Porzellanladen. Diese Darstellungen sind so überzogen Blödsinnig, da fehlen mir die Worte. Fazit Mein Fazit: Lasst die Finger von diesem Buch! Es handelt sich meines Erachtens nicht um eine Liebesgeschichte, sondern es geht ums Fressen. Einzig und allein ums Fressen, um nichts anders. Die Protagonisten sind allesamt psychisch kaputt, krank und stellenweise vom Fressen sowas von benebelt, dass ich mich fragte, was sie eigentlich tun. Außer Fressen. Ich habe folgenden Satz noch nie gesagt, aber: Ich war so froh, als dieses Elend endlich ein Ende hatte und ich das Buch zuschlagen konnte. Bewertung Ich finde immer etwas, dass mich an einer Geschichte überzeugen konnte. Sei es die Idee, die Umsetzung, der Schreibstil, die Welten etc. Es gibt viel, was mich überzeugen kann. Hier gab es nichts! Rein gar nichts! Von daher: 0 von 5 Marken! Liebe Grüße Tilly

    Mehr
    • 5
    finchen181989

    finchen181989

    29. May 2015 um 20:08
    inflagrantibooks schreibt @Tintenelfe Ich, Jack, werde mir das Buch auch noch reinziehen. xD Das provoziert ja förmlich nach der geilen Rezension von Tilly. xD

    Hahahahah ja mach das Jack! Aber egal was du tust, schreib bloß keine Rezi dazu nicht das ich es doch noch lesen muss XD ! Ich konnte mich bei Tilly´s Rezi schon kaum noch zurückhalten. Das Buch ...

  • Eine hammer Lovestory

    Undeniable - Eva und Deuce
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    14. May 2015 um 11:38

    Klappentext: Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell´s Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Clubs seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihrer zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht Deuce von Anfang an, was er in sich selber nicht sieht - einen Mann. der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Autorin: Madeline Sheehan kommt auf New York und liebt alles was gesellschaftlich als unpassend bezeichnet wird. Sie verbringt am liebsten Zeit mit ihrer Familie, macht Videospiele Marathons mit ihrem Mann und mit ihrem Sohn. Inhalt: Eva lernt Deuce kennen als sie 5 Jahre alt ist, er 23. Sie mag ihn sofort. Aber bis sie sich wieder sehen, vergeht viel Zeit doch es ändert nichts an ihren Gefühlen. Eines Tages haut Eva mit ihrer Freundin Kami ab zu Deuce, doch dadurch merkt sie erst wie Deuce wirklich ist und ob sie dazu bereit ist, diesen Preis für die Liebe zu zahlen. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch gewählt weil ich 1. Den Titel sehr ansprechend finde und das Cover 2. Weil der Klappentext einfach mega interessant ist. Zum Inhalt kann ich nur sagen... Top! Es fesselt einen gleich von der ersten Seite an und der Sichtwechsel immer mal wieder macht die ganze Sache noch spannender. Man bekommt live mit was Eva und Deuce für einander fühlen und wie blöd sie manchmal sind um das einander zu gestehen. Auch bekommt man einen tollen Eindruck in so Clubs von denen man hier in Deutschland eigentlich nicht wirklich viel weiß. Ich fand es total schade als ich festgestellt habe das ich schon fertig bin... Aber dann werde ich es halt wieder in Anfang lesen, denn ich bin megabegeistert davon.

    Mehr
  • Eva und Deuce!

    Undeniable - Eva und Deuce
    Line1984

    Line1984

    14. May 2015 um 11:28

    Klappentext: Eine Liebe gegen jede Chance. Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wächst wie eine Prinzessin in der rauen Umgebung des Clubs auf. Als sie den sexy Hell's Horsemen Biker Deuce West trifft, ist sie noch ein kleines Mädchen. Doch vom ersten Augenblick an weiß sie: Er ist der Sinn ihres Daseins. Deuce ist ebenfalls im Club seines Vaters aufgewachsen. Während Eva langsam zur Frau heranwächst, entwickeln sich ihre zufälligen Begegnungen immer intensiver. Das Schicksal führt sie stets erneut zusammen und so beginnt eine Reise auf gewundenen Schicksalspfaden, gepflastert mit Schmerz, Betrug und Blutvergießen. Eva sieht in Deuce von Anfang an, was er in sich selbst nicht sieht – einen Mann, der es wert ist, geliebt zu werden, doch wird sie stark genug sein, ihm das zu beweisen? Dies ist die Geschichte von Eva und Deuce. Es ist nicht einfach. Aber nichts, was sich wirklich lohnt, ist das. Und die Liebe ist alles wert. Der erste Satz: Mark Twain sagte einmal: "Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du den Grund dafür erkennst." Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich nicht nur gespannt, nein, ich habe mich riesig gefreut als ich es endlich in den Händen halten durfte! Natürlich war ich extrem gespannt darauf ob dieses Buch meine großen Erwartungen erfüllen konnte. Eines war mir schnell klar, dieses Buch hat es in sich, auf der einen Seite denkt man "jetzt reicht es aber", auf der anderen Seite denkt man "Bitte Mehr davon", die Autorin hat es geschafft einen schmalen Mittelweg zu finden. Die Thematik ist außergewöhnlich, die Liebesgeschichte von Eva und Deuce und gleichzeitig der Hintergrund einer Motorradgang. Ich weiß nicht was mich mehr begeisterte, beides zusammen allerdings ist unschlagbar. Und ja "Undeniable" ist völlig anders als andere Romane in diesem Genre. Undeniable ist direkt, ehrlich, schmutzig und sehr derbe. Die Charaktere sind gewöhnungsbedürftig, denn sie handeln selbstsüchtig und scheren sich selten um die Gefühle andere. Die Charaktere machen einige Fehler und überschreiten immer häufiger Grenzen. Auch der Sex ist heftig, und sprengt alles was ich bisher gelesen habe. Und Achtung in diesem Buch gibt es sehr viel Sex! Der Schreibstil ist locker und flüssig, dadurch liest sich dieses Buch im nu aus. Und gerade weil dieses Buch die Norm zu sprengen scheint, bin ich begeistert. Ich muss gestehen ich hatte andere Erwartungen, aber dennoch bin ich nicht enttäuscht, ich bin noch immer sprachlos, was die Autorin hier geschaffen hat ist wirklich einmalig. Ich empfehle dieses Buch eingeschränkt, ich denke Leser des Genres die gerne etwas neues lesen wollen sind mit diesem Buch bestens bedient. Falls ihr euch unsicher seid, dann lest die Leseprobe, denn so steht dem Lesevergnügen nichts mehr im Weg. Ich hoffe wirklich das auch die anderen Bücher der Autorin hier bei uns veröffentlicht, denn ich bin gespannt was sie in ihren anderen Büchern für uns bereit hält. Das Cover: Also wirklich dieses Cover ist sowas von heiß! Mir gefällt es richtig gut und natürlich bekommt es einen Ehrenplatz in meinen Bücherregal! Fazit: Mit Undeniable - Eva und Deuce ist der Autorin ein Erotikroman der besonderen Art gelungen, ehrlich, direkt, leidenschaftlich und wahnsinnig sinnlich zieht dieses Buch jeden in seinen Bann! Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

    Mehr
  • Dieses Buch ist definitiv anders.

    Undeniable - Eva und Deuce
    KatesLeselounge

    KatesLeselounge

    12. May 2015 um 20:52

    „Undeniable - Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan ist grenzwertig. Ein anderes bzw. besser Wort fällt mir nicht ein. Die Autorin wandert auf einem sehr schmalen Grad zwischen „too much“ und „bitte noch viel mehr“. Überschreitet einige Male die Grenze zur Unglaubwürdigkeit. Moralisch ist es ebenfalls stellenweise wirklich fragwürdig. Und ich habe trotzdem jede einzelne Seite regelrecht verschlungen. Ich kann nicht sagen, ob es daran liegt, dass mich Biker, Motorräder und der ganze Lifestyle generell faszinieren oder die Geschichte um Eva und Deuce mich einfach total geflahst hat. Ich wollte kurz vor dem Schlafen gehen nur mal eben rein lesen und bin schließendlich um kurz vor drei ins Bett. Um dann kurz nach acht wieder wach zu werden und unbedingt dieses Buch lesen zu wollen, bis die letzte Seite dann gelesen war. Alles an „Undeniable - Eva und Deuce“ ist derb, rau und schmutzig. Hier entspricht wirklich rein gar nichts der Norm. Es gibt keine typischen Sympathieträger. Die Charaktere handeln selbstsüchtig, machen dauernd Fehler. Überschreiten oft die Grenze zur Legalität. Stellenweise ist es so abstrus und völlig unvorstellbar, dass es sowas wie eine perverse Faszination auf mich ausgeübt hat. Ich war wie in einem Rausch, völlig benebelt von Deuce und Eva und ihrer eigenen Welt. Wer hier eine Geschichte a la „Junge trifft Mädchen, sie verlieben sich, haben ein kleines Pröblemchen, was kurzerhand aus der Welt geschaffen wird und alles ist heile Welt“ sucht, wird sie absolut nicht finden. Dieses Buch ist das komplette Gegenteil davon. Wahrscheinlich weil es eben völlig gegen die Norm entspricht, war es für mich ein kurzer und heftiger Lesegenuss. Auch wenn ich völlig unvorbereitet an dieses Buch gegangen bin und es stellenweise wirklich grenzwertig ist, so habe ich doch Blut geleckt und würde mich freuen, wenn auch die weiteren Bücher der Autorin hier bei uns erscheinen. Fazit „Undeniable - Eva und Deuce“ von Madeline Sheehan ist definitiv anders. Grenzwertig, derb, rau und verdammt schmutzig. Die Geschichte von Eva und Deuce hat schon eine perverse Faszination auf mich ausgeübt und mir damit einige heftige Lesestunden beschert. Wer vor solchen Geschichten nicht zurück schreckt, wird mit diesem Buch jede Menge Freude haben. 

    Mehr
  • weitere