Destiny Chains: Band 2

von Madison Clark 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Destiny Chains: Band 2
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Enyaks avatar

Mitreißend, spannend, zutiefst menschlich

BonnieParkers avatar

Ein grandioser Abschluss. Dieses Buch ist soviel mehr als Gay-Romance

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Destiny Chains: Band 2"

Gerade als Nick glaubt, endlich seine lang ersehnte Freiheit und das gemeinsame Glück mit seinem Freund Kenny genießen zu können, schlägt das Schicksal gnadenlos zu. Nicks homophober Vater sperrt ihn erneut in den goldenen Käfig ein, den Nick sein Zuhause nennt. Kenny bleibt allein zurück und fällt in ein tiefes Loch, aus dem es offensichtlich kein Entkommen gibt. Der skrupellose Collegedirektor nutzt diese Situation schamlos aus, bis er einen schwerwiegenden Fehler begeht. Das ruft Kennys Bandkollegen von Destiny Chains und Nicks Schwester Charly auf den Plan. Doch nichts ist, wie es zu sein scheint. Eine Achterbahn der Gefühle schleudern Nick und Kenny in einen Strudel aus Freundschaft und Feindschaft, Liebe, Betrug und gewissenlosen Machtspielen.
Mitreißendes Finale des emotionsgeladenen ersten Bandes.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BJMKFYL
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:17.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Enyaks avatar
    Enyakvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Mitreißend, spannend, zutiefst menschlich
    Gegen Diskriminierung und für Zusammenhalt und Liebe

    War ich schon von Band 1 begeistert (und das, obwohl Gay-Romane eigentlich nicht mein bevorzugtes Genre sind), so toppt Band 2 meine Begeisterung noch einmal.
    Nahtlos knüpft das Geschehen um Kenny und Nick an Band 1 an. Auf den Inhalt möchte ich nicht näher eingehen. Man muss es lesen.

    Madison Clark versteht es ausgezeichnet, die Gefühle ihrer Protagonisten zu transportieren. Ich habe mit Kenny und Nick gelitten an all den Grausamkeiten, die sie ertragen mussten. Ich habe mich gefreut über den Zusammenhalt der Freunde, die niemals aufgegeben haben. Deutlicher kann man es nicht darstellen, wie wichtig Vertrauen, Hoffnung, Mut und Empathie sind, um dem Grausamen in unserer Welt zu begegnen.

    Zarte Liebesszenen wechseln mit den sadistischen Gewaltausbrüchen von Kennys und Nicks Peinigern ab. Mut machende Begegnungen lassen den Leser Atem holen, was unbedingt nötig ist.
    Die Autorin versteht es ausgezeichnet, den Spannungsbogen hochzuhalten.
    Ich als Leserin war ständig in einem Wechselbad der Gefühle.

    Authentische Charaktere, ein flüssiger Schreibstil, Spannung, romantische Liebe und ein hohes Maß an Menschlichkeit machen diesen Roman zu etwas ganz Besonderem, mitreißend und nachdenklich stimmend. Ein Buch gegen Diskriminierung und für die Menschlichkeit und Liebe. Hut ab.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 5 Monaten
    Destiny Chains: Band 2

    Oh, es geht gleich heftig weiter. Kenny ist so in seinem Schmerz vertieft, das seine Freunde ihn nicht mehr erreichen. Er verfällt wieder in alte Muster und alles soll noch viel schlimmer kommen.
    Nick ist auch von so viel Schmerz umgeben, dass es ihm die Luft zum Atmen nimmt.
    Aber er muss erkennen, das sein Leid nur ein kleiner Bruckteil ist.
    Kann er Kenny auffangen? Kann er seine Seele wieder heilen? Können die Machenschaften des Bürgermeisters und Bennetts unmenschliche Machtdemonstrationen, Einhalt geboten werden?
    All das erfahren wir hier in diesem finalen Teil.
    Er ging mir sehr unter die Haut und es rollte die ein und andere Träne.
    Ganz wunderbar tranzportiert die Autoren hier die Wirkung wahrer und bedingungsloser Freundschaft.
    Die Liebe zwischen Kenny und Nick war immer spürbar. Ihre Ängste und auch die Kraft, die sich gegenseitig geben.
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Anni81s avatar
    Anni81vor 6 Monaten
    Geniale Fortsetzung!!!

    Klappentext:
    Gerade als Nick glaubt, endlich seine lang ersehnte Freiheit und das gemeinsame Glück mit seinem Freund Kenny genießen zu können, schlägt das Schicksal gnadenlos zu. Nicks homophober Vater sperrt ihn erneut in den goldenen Käfig ein, den Nick sein Zuhause nennt. Kenny bleibt allein zurück und fällt in ein tiefes Loch, aus dem es offensichtlich kein Entkommen gibt. Der skrupellose Collegedirektor nutzt diese Situation schamlos aus, bis er einen schwerwiegenden Fehler begeht. Das ruft Kennys Bandkollegen von Destiny Chains und Nicks Schwester Charly auf den Plan. Doch nichts ist, wie es zu sein scheint. Eine Achterbahn der Gefühle schleudern Nick und Kenny in einen Strudel aus Freundschaft und Feindschaft, Liebe, Betrug und gewissenlosen Machtspielen.
    Mitreißendes Finale des emotionsgeladenen ersten Bandes.

    Meine Meinung:
    Schon der erste Teil hat mich sehr begeistert. Der Cliffhanger war gemein und ich habe mir fast die Fingernägel abgekaut, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht, ob die beiden und ihre Liebe eine zweite Chance bekommen werden oder ob alles zerbricht.
    Der erste Teil war im Gegensatz zum zweiten Teil verhältnismäßig ruhig.
    In diesem Teil jedoch wird man vom ersten Augenblick an in ein Gefühlschaos aller erster Güte geschickt.
    Es geht auf und ab, wenn man denkt, nun wird alles gut, kommt der nächste Nackenschlag und man hat mehr wie einmal Tränen in den Augen.
    Die Autorin schafft es, einen von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln.
    Man muss einfach wissen, wie es ausgeht.
    Kenny und Nick müssen viel durchstehen, um ihre Liebe kämpfen und dürfen nicht aufgeben, egal wie schlecht es auch gerade aussieht.
    Freundschaften sind hier besonders wichtig. Der Zusammenhalt der Band macht vieles erst möglich und zeigt, das auch Menschen, die nicht miteinander verwandt sind, füreinander kämpfen und alles geben, so wie man es für seine Liebsten eben tut. Nick ud Kenny können froh sein, solchen Rückhalt zu haben.
    Es ist die Mischung aus Romance und Thriller, die diesen zweiten Teil in meinen Augen noch besser macht als den ersten Teil. Teilweise zweifelt man an, das das alles gut ausgehen kann. Man sitzt da und denkt sich, das Böse darf nicht gewinnen. Ein paar Mal wäre ich am liebsten ins Buch geklettert, um gewisse Leute fertig zu machen.
    Wem der Vorgänger schon gefallen hat, der wird diesen Teil lieben.

    Deshalb eine klare Leseempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BonnieParkers avatar
    BonnieParkervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein grandioser Abschluss. Dieses Buch ist soviel mehr als Gay-Romance
    Perfekter Abschluss

    Sehnsüchtig habe ich diesen Teil herbeigesehnt. Nachdem ich den ersten Band beendet hatte konnte ich kaum glauben, dass uns die Autorin mit diesem Ende sitzen lässt. Um so glücklicher war ich, dass ich endlich weiterlesen konnte. Und was soll ich sagen, auch dieser Teil stürzte mich ins reinste Gefühlschaos. Madison Clark hat ganze Arbeit geleistet, wenn es darum geht den Leser zu fesseln, Wendungen einzufügen und zu verwirren. Es war ein ständiges Auf und Ab der Gefühle und für mich war es das reinste Wechselbad der Gefühle. Ich schwankte zwischen Hoffen und Bangen und letztlich habe ich selten einen Abschluss als so perfekt empfunden. Die Erotik ist vorhanden, aber nicht kitschig oder gar bestimmend. Ganz gegen meiner Erwartung hatte man hier eine Mischung aus Thriller und Romanze. Ich habe genau diesen Mix als spannend empfunden und letztlich wusste ich nie wie das Ganze ausgehen würde. Nick und Kenny waren wie zwei alte Bekannte und ich war froh, dass ich wieder bei ihnen sein konnte. Man baut im Laufe dieses Romans eine noch stärkere Bindung zu ihnen auf, aber auch zu Nick´s Schwester und Kenny´s Freunden. Gerade diese starke Beziehung, die die Autorin mit ihrem Schreibstil herbeiführt ließ mich noch stärker mitfühlen. Ich war schlichtweg begeistert davon, wie sehr mich dieses Buch mitreißen konnte. Es wurden Unsicherheiten und Zweifel wider jeder Vernunft geschürt und man hofft, dass das Gute über das Böse siegt. Dieser Roman fällt eindeutig in das Gay-Romance-Genre, aber eigentlich ist er soviel mehr. Er beinhaltet Liebe, Romantik, die Wichtigkeit von Freundschaft, Vertrauen, Verrat und macht einem deutlich wie wichtig Personen sind, denen man vertrauen kann. Ich finde es einfach großartig, wie Madison Clark die Figuren und die Handlung gestaltet hat und bin schier begeistert. Ich kann diesen Roman und seinen Vorgänger nur jedem empfehlen zu lesen. Er ist soviel mehr als Gay-Romance, er ist Lebensbejahend.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks