Madlen Ottenschläger

 3.5 Sterne bei 72 Bewertungen
Autor von High Love, So verliebt, so verwirrt, so schön und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Madlen Ottenschläger

High Love

High Love

 (66)
Erschienen am 20.12.2013
Das Uni-Einmaleins

Das Uni-Einmaleins

 (1)
Erschienen am 25.01.2008
Da spürt man irgendwie Heimat

Da spürt man irgendwie Heimat

 (0)
Erschienen am 01.11.2004

Neue Rezensionen zu Madlen Ottenschläger

Neu
secretworldofbookss avatar

Rezension zu "High Love" von Madlen Ottenschläger

Rezension " High Love " von Madlen Ottenschläger
secretworldofbooksvor einem Jahr

Deckblatt:


Manja, 16, muss ihr Leben ändern. Endlich auch zu den Angesagten in der Clique gehören, das wär's. Und tatsächlich freundet sie sich mit der beliebten Kati an, die sie auf eine Party an der Isar mitnimmt. Dort verliebt sich Manja in Moritz. Plötzlich ist alles neu und wunderbar. Dass Moritz kifft, findet Manja eigentlich ganz spannend - bis sie Moritz' bedrohliche Aussetzer bemerkt.



Inhalt:


Manja hatte sich nach den Ferien und den Urlaub in England verändert. Sie wollte nicht mehr die brave Streberin sein und freundet sich deshalb mit der angesagten Kati an. Schnell gehört sie dazu und lernte interessante Leute kennen. Von Moritz und seine lockere Art fühlte sie sich gleich angezogen. Und als Moritz auch gewisses Interesse an Manja zeigt ist sie überglücklich. Leider benimmt Moritz sich nicht immer toll und wird manchmal aggressiv. Vor allem wenn er gekifft hat. Manja fängt an sich zu fragen ob es das wirklich ist was sie will und ob sie dies alles so toll findet. Viel zu spät bemerkt sie das sie schon längst mit drin steckt und ihre beste Freundin nun auch dazu gehören möchte.


Meinung:


Nun ja, ich finde die Handlung etwas oberflächlich,sie hat kein Tiefgang. Es plätschert so vor sich hin. Jeden Tag will Manja zu Moritz und dann wird gekifft. Ich verstehe auch nicht so wirklich was sie an Moritz findet. Er ist mir ein sehr unsympatischer Protagonist. Da würde bei mir auch nicht die rosarote Wolke des ersten Verliebtseins helfen.Toll fand ich zum Schluß die Einsicht von Manja und ihre objektive Beobachtungsgabe, ihre Einsicht kommt aber ziemlich spät.

Kommentieren0
82
Teilen
Igelas avatar

Rezension zu "High Love" von Madlen Ottenschläger

Kiffen und die Folgen....
Igelavor 3 Jahren

Die 16 jährige Manja möchte dazu gehören...zur angesagtesten Clique der ganzen Schule. Cliquenmitglied Kati lädt Manja ein, mit ihnen am Ufer der Isar, abzuhängen. Zu der Clique gehört auch Moritz, in den sich Manja Hals über Kopf verliebt. Doch bald realisiert sie, dass Moritz nicht nur die Liebe im Kopf hat...sondern,dass sich seine Gedanken um das Kiffen und dem Beschaffen des Stoffes  drehen .Ausserdem hat er immer wieder Aussetzer, die Manja Angst  und sie nachdenklich machen...

Die Geschichte wird in knappen, leicht verständlichen und kurzen Sätzen erzählt. Da dieses Buch Jugendliche ansprechen soll(Leseempfehlung 13- 16 Jahre), kam mir die Sprache etwas zu brav daher. So kommunizieren Jugendliche einfach nicht. Dadurch wirkte die ganze Story nicht wirklich authentisch.
Manja ist 16 und naiv wie eine 13 jährige.... manchmal möchte man das Mädel einfach schütteln und sie aufwachen lassen. Die in Ich Form aus der Sicht von Manja erzählte Geschichte  gibt einiges preis...Ihre Gefühle, Gedanken und Sehnsüchte werden dadurch sehr gut vermittelt.
Ob dieses Buch Jugendliche vom Kiffen abhalten kann?Ich hoffe es!Meiner Meinung nach hätten die Folgen des Gebrauchs "bewusstseinerweiternder"Drogen drastischer dar gestellt werden dürfen.Das Ganze wirkt etwas zu soft.
Als hilfreich und sehr gut, habe ich die Adressen und Links über Sucht, Beratungsstellen und Prävention  am Ende des Buches , empfunden.

Kommentieren0
57
Teilen
Studi123s avatar

Rezension zu "High Love" von Madlen Ottenschläger

Teenagerprobleme
Studi123vor 4 Jahren

In diesem Buch geht es um Manja, 16 Jahre, ein eigentlich ganz normales, eher schüchternes Mädchen. Sie und ihre Freundin Sophie sind ein eingespieltes Team und teilen eigentlich alles...bis Manja Kathi kennenlernt. Kathi ist eine der "Coolen" in Manjas Augen, denn sie ist in einer Clique, die rauchen, Alkohol trinken und auch noch kiffen.
Durch Kathi lernt auch Manja die Clique kennen und, einen ganz besonders, lieben. Moritz ist derjenige, in den sich Manja auf Aunhieb verguckt hat. Manja erzählt weder Sophie noch ihrer Familie etwas davon und entfernt sich somit immer mehr von ihnen. Für die Clique und v.a. für Moritz ist das Kiffen das Normalste der Welt und alles scheint sich nur darum zu drehen. Als Manja und Moritz mehr oder weniger zusammen sind, merkt sie, dass Moritz es immer wieder nur auf das Gras abgesehen hat - entweder er "borgt" sich Geld um sich welches zu kaufen oder er bittet sie etwas zu besorgen...
Man denkt sich beim Lesen immer wieder nur "Mädel mach die Augen auf" - gleiches denkt auch Samuel, ebenfalls ein Teil der Clique...der durchaus auch mit konsumiert, aber es nicht nur darauf abgesehen hat.
Das Buch zeigt u.a., dass Liebe oder ich nenn es mal, das Verknalltsein, durchaus blind machen kann, allerdings sieht man auch, dass eine Sucht den Menschen so manipulieren kann, dass man alles dafür tut, um an das Objekt der Begierde zu kommen.
Ich hätte mir eine weniger blauäugige Manja gewünscht oder das die Eltern mehr Einfluss auf sie gehabt hätten. Im Buch ging es immer wieder nur um die Beschaffung, den Konsum und wie toll alles doch danach ist....das fand ich persönlich etwas langweilig...
Ich habe das Buch an 2 Tagen durchgelesen - Schreibstil ist super flüssig, also perfekt für junge Leute.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MadlenOttenschlaegers avatar

Herzlichen Willkommen zur Leserunde von "High Love". Wie schön, dass Ihr Euch für meinen neuen Jugendroman interessiert! Ich freue mich auf eine spannende, lustige und diskussionsfreudige Leserunde. 

Herzlich, Madlen Ottenschläger

Und nun: Alle Infos zum Buch :))


High Love, Carlsen Verlag

Genre: Jugendbuch
Stichwörter: Erste Liebe / Drogen / Freundschaft 

Seitenzahl: 208
Lesealter: ab 13 Jahre
Kurzbeschreibung des Inhalts:  Manja, 16, ist vom Typ her eher eine graue Maus. Zu den angesagten Cliquen in der Schule gehört sie auf jeden Fall nicht. Aber da sie in Sophie eine beste Freundin hat, mit der sie die ganze Zeit rumhängt, ist ihr das auch egal. Doch seit sie im Urlaub in England und mal so richtig weg war, hat sich so einiges geändert. Plötzlich will sie mehr: hip sein und dazugehören. Da kommt ihr ihre Klassenkameradin Kati gerade recht, denn die ist cool und total angesagt. Wiedererwarten zeigt auch Kati plötzlich Interesse an der so veränderten Manja und lädt sie zu einer Party an der Isar ein. Prompt verliebt sich Manja dort in Moritz. Sophie erzählt sie von all dem nichts. Aber die merkt natürlich merkt, dass Manja sich verändert hat und sich immer mehr von ihr zurückzieht. Irgendwann steht sie vor Manjas Haus und drückt ihr ein Päckchen mit den Worten „Da, darauf stehen doch deine neuen Freunde!“ in die Hand. In dem Päckchen ist Gras - jeder scheint zu wissen, dass Kati und ihre Clique kiffen. Dass auch Moritz schon häufiger was geraucht hat, bleibt Manja nicht verborgen. Sie ist aber so verliebt in ihn, dass sie das eher cool als schlimm findet. Doch Moritz hat immer öfter Aussetzer und kann ohne den Stoff nicht mehr sein und das wirkt sich - bei aller Liebe - auch auf seine Beziehung zu Manja aus.  

Zitat: "Ich schaue Moritz an und lasse seine Hand nicht los. Meine Fingerspitzen wollen alles fühlen, jeden Millizentimeter Moritz-Haut. Moritz setzt sich auf. Dann sind seine Lippen auf meinen Lippen, ein bisschen feucht, aber weich und zart. Das ist es. Das echte Leben. So. Soll. Es. Bleiben. Jetzt. Für immer.  Moritz schaut mich an. "Und?", fragt er. "Hast du was zu rauchen dabei?"  "Klar", sage ich. Ich greife nach meiner Handtasche. Es ist okay, denke ich. Aber es fühlt sich anders an. Warum muss er gerade jetzt daran denken?  

Informationen zur Autorin:  Madlen Ottenschläger, geboren 1979, in der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt (161,53 Meter, ca. 16.153 Stufen, Erstbesteigung M.O. 1980). Nach dem Abitur tauschte sie das Münster gegen die Frauenkirche; Ausbildung an der Deutschen   Journalistenschule, Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität.   Danach in der Stadt mit dem dollsten Dom gelandet, der sich aber als Kirmes entpuppte. Ein Buch geschrieben ("Das Uni-Einmaleins", dtv Reihe Hanser) und als freie Journalistin gearbeitet, vor allem für die ZEIT. Redakteurin bei Brigitte. Zu viel Zeit im Zug verbracht, die Berge vermisst und den Menschen, der bei den Bergen lebt. Rückkehr in die Nähe von Ulm, wo sie heute mit ihrer Familie, aber ohne Blick auf das Münster lebt. Bei Carlsen bereits erschienen: "So verliebt, so verwirrt, so schön" (ein Multi-Media-Roman in fünf Episoden)
Zur Leserunde
DaniB83s avatar

Liebe LovelyBookerInnen!

Auf meinem Blog "Buchwelt" gibt's wieder das allmonatliche Gewinnspiel. Die Frage ist diesmal ziemlich einfach, doch schaut einfach selbst:

http://www.buchwelt.co.at/2014/04/24/gewinnspiel-april-2014/


Viel Erfolg!

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks