Madline Schachta Für immer vergeben

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(25)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für immer vergeben“ von Madline Schachta

*Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?

Meine Reaktion als es zu ende war? 1. Ich habe geheult wie ein Schlosshund da mir die letzte "Szene" sehr nah ging. 2. "Huch schon zu ende?"

— LostHope2000

Familie, Liebe und Magie ...eine wunderbare Mischung

— GabyBorowy

Romantisch, emotional & magisch <3

— Pi-314

Ein Buch das ich einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte und einfach so weg gelesen habe! Eine mit viel Liebe geschriebene Geschichte

— diekleineraupe27

emotionale Geschichte

— minnie133

Hauch von Magie ♥

— stellette_reads

Eine zauberhafte Geschichte!

— blueleogreen

Eine wundervolle Geschichte!

— buecher_bewertungen1

Ein wundervolles Buch!

— cagey_croissant

Eine gefühlvolle Geschichte, die zu Herzen geht.

— Jen_loves_reading_books

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Geniales Setting, fesselnder Schreibstil, wunderbare Charaktere - und DRACHEN!! Definitiv ein persönliches Jahreshighlight von mir! 10/5 ;-)

Weltenwandlerin98

Luna

Ein wunderschöne und süße Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Eine Welt die bezaubert und einfach vollkommen mitreißt

aly53

Ich und die Heartbreakers

Eine zuckersüße Geschichte mit sympathischen Charakteren. Perfekt für etwas leichtes zwischendurch.

igbuchblueten

Blutrosen

total kranker Typ, bei dem die Frau da gelandet ist

kidcat283

Scherben der Dunkelheit

Einfach magisch. Ich wurde in ein Gefühlswechsel hier geschmissen vom feinsten. Düsteres Zirkus Feeling. Leider das Ende etwas verhauen.

KayvanTee

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Wundervoll illustriert

melaniehella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderschöne Geschichte.....perfekt, um dem Alltag für eine Weile zu entfliehen

    Für immer vergeben

    GabyBorowy

    29. October 2016 um 10:51

    Das Cover ist perfekt auf die Geschichte abgestimmt, schlicht in wunderschönen Blau Tönen.  Zur Geschichte: Mina braucht Zeit um über die Trennung von ihrem Freund Phillip hinwegzukommen und über ihr weiteres Leben zu entscheiden. Was gibt es da besseres, als einen Besuch bei ihrer geliebten Großmutter am Meer ? Um sich zu beschäftigen, überredet Mina ihre Oma, das Haus zu renovieren und lernt bei dieser Gelegenheit Lian kennen, der ihr anbietet dabei zu helfen. Lian ist wirklich toll, aber Mina kann erst mal niemandem mehr vertrauen. Dann findet sie ein magisches Kästchen auf dem Dachboden das die ganze Geschichte verändert. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Madline schafft es immer, ein bisschen Magie völlig natürlich in ihre Geschichten einzubauen und das liebe ich daran. Denn wer braucht heutzutage nicht etwas Magie im Leben ?? "Für immer vergeben" ist das dritte Buch, welches ich von Madline gelesen habe und ich wurde wieder nicht enttäuscht. Madline schreibt in einem so schönen Stil, das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.Ihre Protagonisten sind so natürlich und aus dem Leben, das man sofort das Gefühl hat, man kennt sie schon ewig. Ich habe das Buch in einem durch gelesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Mit 226 Seiten ist es auch machbar. Leider, wie ich sagen muss...Ich hätte noch ewig von Mina, der Oma und Lian weiterlesen mögen. Ich gebe dem Buch von Herzen 5 von 5 Sternen :)

    Mehr
  • für immer vergeben

    Für immer vergeben

    minnie133

    30. August 2016 um 11:35

    Inhalt: *Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?Mein Fazit:Die Geschichte ist wirklich toll. Sehr viel Gefühl, sehr viele Emotionen. Genau das, was die Inhaltsangabe verspricht. Man startet gut in die Geschichte, man hat von Anfang an einen guten Überblick und kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • Hauch von Magie

    Für immer vergeben

    stellette_reads

    29. August 2016 um 11:23

    ♥ MEINE MEINUNG ♥ Entdeckt habe ich das Schmuckstück – mal wieder – durch Instagram. Der Autorin folge ich schon einige Zeit und mich sprachen Ihre Büchlein schon immer an. Umso mehr hat es mich gefreut das sie mir es als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Optisch ist das Cover schlicht, aber dennoch der Geschichte entsprechend, denn die Silhouette der Frau zeigt die Gefühlswelt der Protagonistin. Die Farben sind warm bis kalt. Ich persönlich finde es sehr ansprechend. Madline´s Schreibstil ist sehr leicht und dennoch sehr gefühlvoll. Die Art zu Beschreiben in leisem Ton und dennoch Spannung aufzubauen, so dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste, ist absolut gelungen. Mina ist die Hauptprotagonistin. Ein Mädchen, dass durch die unerwartete Trennung ihrer ersten Liebe Philip sehr viel Herzschmerz erleiden musste. Sie entscheidet sich, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, einige Zeit bei ihrer zauberhaften Oma zu leben. Beide haben einen sehr innige Beziehung, die zu Herzen geht.Eine starke Frau, die neben ihrer liebevollen und offenherzigen Persönlichkeit teilweise ein starker Mutterersatz, sowie zugleich beste Freundin für Mina ist. Weiter weg von zu Hause, am Meer und durch Beschäftigungstherapie im Rahmen von Renovierungsarbeiten trifft sie auf Lian, der ihr Leben und Ihr Gefühle auf den Kopf stellt. Gemeinsam arbeiten sie am Haus der Oma und doch des vorhandenen Interesses an dem aüßerst charmanten hilfsbereiten Jungen, stößt Mina Lian immer wieder von sich ab, da Philip ihr Tag für Tag noch present ist. Sie möchte vergessen und das mit einem auf dem Dachboden entdeckten Kästchen, dass ein wenig Magie versprühen zu scheint. ♥ FAZIT ♥ Ein Buch voller Gefühle, junger Liebe mit einem Hauch von Magie und tollen Protagonisten. Ich vergebe großartige 4/5 Sternchen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Für immer vergeben" von Madline Schachta

    Für immer vergeben

    RedBugBooks_Verlag

    Liebe Lovelybooker, wir freuen uns auf eine Leserunde für Fans von romantischen Liebesgeschichten. Für immer vergeben ist eine magische Liebesgeschichte, die am Meer spielt.Inhalt:Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung beginnt. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie erst die Erinnerungen an eine alte Beziehung loslassen. Sie findet ein magisches Kästchen mit dem sie alles vergessen kann. Doch der Zauber gerät außer Kontrolle ...Wir verlosen 10 Printexemplare der Liebesgeschichte. Bewerbt euch bis zum 30.7.2016 unter dem blauen Button und beantwortet uns die Frage: Was würdet ihr gerne für immer vergessen?Du willst unbedingt ein Buch gewinnen und ein paar schöne Dinge dazu? Dann geh auf unseren Blog uns bewirb dich bis zum 2.August für  das Buchpäckchen zu "Für immer vergeben". VIel Glück!Über die Autorin:Madline Schachta hat schon als Kind Geschichten geschrieben. Für immer vergeben ist ihr drittes Buch. Sie liebt das Meer und ist am glücklichsten, wenn es den Menschen um sie herum gut geht.Ein ausführliches Interview mit der Autorin findet ihr hier.Folgt ihr gerne auf Instagram.

    Mehr
    • 123
  • Für immer vergeben

    Für immer vergeben

    blueleogreen

    25. August 2016 um 13:44

    Autor: Madline SchachtaVerlag: Red Bug Books Erscheinungsdatum: 28.06.2016 Genre: Liebesroman, Fantasie Seiten: 223 Preis: 9,99€ Bewertung: 5/5❤️ gelesen vom: 14.08.16 bis zum: 24.08.16 Inhalt: *Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles? Meinung: Madeline hat einen tollen Schreibstil. Flüßig und leicht zu lesen. Die Story ist traurig, romantisch, spannend und und und... Was mir besonders gut gefällt ist, dass auch etwas Magie vorkommt. Jetzt nicht in Massen, aber so ein kleiner Spritzer und das gefällt mir. Zwischendurch sind ab und zu die Tränen geflossen, weil es an manchen Stellen total traurig war. Die Figuren sind meiner Meinung nach gut ausgearbeitet. Besonders gefielen mir Mina, ihre Oma und Lian. Ach so und natürlich die stürmischen kleinen Zwillinge. ;-) [kleine Spoilerwarnung] Von Minas Eltern war ich erst nicht so begeistert, aber im Laufe des Buches werden sie sympathischer. Philip ist und bleibt [zensiert]. Ach Lian ist ein toller Kerl! <3 [Spoiler zu Ende] Madeline hat eine zauberhafte Geschichte zu Papier gebracht und ich hoffe das ich das auch irgendwann schaffen werde.

    Mehr
  • Sehr interessanter und trauriger Roman, mit tollen Fantasyelementen!

    Für immer vergeben

    Buecher_freundin

    22. August 2016 um 21:00

    In für immer vergeben geht es um die 18 jährige Mina, sie will einen Neuanfang bei ihrer Oma am Meer starten, denn zuhause hält sie es nicht mehr aus. Ihr Freund hat sich von ihr getrennt und seitdem hält sie es mit ihren Eltern noch noch schlechter zu Hause aus, das einzige was sie wirklich vermissen wird sind ihre Zwilingsbrüder. Bei ihrer Oma am Meer hat sie sich schon immer sehr wohl gefühlt, sie ist immer sehr herzlich zu ihrer Enkelin gewesen. Um sich von dem ganzen Ärger daheim abzulenken beschließt sie, dass Haus ihrer Oma zu renovieren, das ist sowieso mal wieder nötig seit ihrer Opa gestorben ist, ist das Haus in seine Jahre gekommen. An einem ihrer Spaziergänge am Strand lernt sie Lian kennen, er hilft ihr später beim renovieren des Hauses, sodass die beiden sich näher kennenlernen und langsam anfangen Gefühle für einander zu entwickeln. Als sie auf dem Dachboden ihrer Oma ein kleines Schmuckkästchen findet, fängt das Chaos eigentlich erst richtig an. Kann Mina ihren Ex Freund loslassen und was steckt hinter dem kleinen Schmuckkästchen?Um das herauszufinden müsst ihr dieses Buch selber lesen, und das würde ich euch auf jeden Fall empfehlen! Ich finde die dritte Geschichte von Madline Schachta wieder sehr interessant und gefühlvoll geschrieben, ich mochte ihren Schreibstil bereits in den anderen beiden Büchern sehr gerne. Die Idee, dass man in eine solche Geschichte etwas fantasiehaftes einbaut, finde ich sehr interessant, es macht das Ganze spannender und trotzdem bleibt man irgendwie doch noch bei der Realität. Aus diesen Gründen würde ich euch dieses Buch weiterempfehlen und gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte!

    Für immer vergeben

    buecher_bewertungen1

    15. August 2016 um 14:46

    Zusammenfassung:*Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles? Cover:Das Cover von "Für immer vergeben" finde ich mit den Farben blau und weiß sehr schön gestaltet. Sobald man die Geschichte liest, erkennt man den Zusammenhang von Cover zur Geschichte. Für mich spiegelt das blau gestaltete Cover das Meer wieder, welches Mina sehr mag. Die Silhouette der abgebildeten Frau zeigt mir, dass sie etwas verloren wirkt. Kathas Meinung:Nachdem ich bereits die ersten beiden Bücher ("Wo du auch sein wirst" & "Was auch geschieht") der Autorin gelesen habe, war für mich sofort klar, dass ich auch ihr neustes Werk lesen muss. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich auf der ersten Seite bemerkte ich eine sehr positive Veränderung im Schreibstil der Autorin. Er wirkte auf mich viel reifer, erwachsener und auch geordneter im Gegensatz zu den vorherigen Büchern. Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Mina erzählt wird, was ich klasse fand, denn so konnte ich mich sehr gut in Mina einfühlen und ihre Veränderung im Laufe der Geschichte nachempfinden. Leider und wirklich leider empfand ich die wiederkehrenden Ich-Wiederholungen am Satzanfang beim Lesen etwas störend. Mir ist klar, dass ich mit dieser Meinung wahrscheinlich alleine da stehe, was mich überhaupt nicht stört, denn ich möchte ein Buch oder den Schreibstil immer fair beurteilen können. Natürlich ist es schwer, eine Geschichte die aus der Ich-Perspektive erzählt wird, so zu formulieren, dass es immer schöne flüssige Übergänge gibt, aber 5 Sätze hintereinander mit "Ich" anzufangen fand ich für meinen Geschmack etwas zu viel. Muss auch zugeben, dass ich diese Sätze dann beim Lesen im Kopf für mich umformuliert habe :) was für mich dann wesentlich angenehmer zu lesen war. Aber nichtsdestotrotz fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam und würde das Buch jedem immer weiterempfehlen. Erzählt wird die Geschichte von Mina, die zusammen mit ihren jüngeren Zwillingsbrüdern noch zuhause bei den Eltern lebt. Da sich Mina auch nach der Trennung ihrer Jugendliebe Philip, eine Auszeit gönnen möchte, zieht sie für ein Jahr zu ihrer Oma und möchte sich unteranderem damit ablenken, ihr Haus zu renovieren. Durch Zufall lernt sie Lian kennen, der ihr später auch bei den Renovierungsarbeiten etwas unter die Arme hilft. Dadurch lernen sich beide immer näher kennen und Mia fängt an sich zu verändern. Aber wird sie durch Lian die alte Beziehung zu Philip vergessen und sich auf etwas neues einlassen? Da ich fair bleiben muss, würde ich eigentlich aufgrund meiner Kritik 4 Sterne geben, da mich aber der reifere Schreibstil der Autorin und die Geschichte überzeugt hat, vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Sehr gelungen !!!!

    Für immer vergeben

    Jen_loves_reading_books

    14. August 2016 um 16:28

    Für immer vergebenvonMadline Schachta*Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?Cover:Ist in einem schlichten blau/weiß gehalten.In der Mitte befindet sich die Silhouette einer Frau/ eines Mädchens, dass irgendwie verloren wirkt.Die Story und ihre Charaktere:Man kann sehr schnell in die Geschichte abtauchen, da der Erzählstil locker, leicht und daher sehr flüssig zu lesen ist. Auch in dieser Geschichte ist Madline wieder sehr gefühlvoll, ein bisschen was magisch-geheimnisvolles darf auch hier nicht fehlen, sonst wäre es kein Buch von Madline. ;-)Der Erzählstil kam mir diesmal viel gereifter und geordneter vor, als in ihren vorherigen Büchern. Da hat die Autorin einen großen Schritt nach vorn gemacht. Top!Die Charaktere (insbesondere Mina, Lian und die Oma) sind einem sofort sympathisch. Mina ist ein sehr unsicherer Charakter, ohne jegliches Selbstwertgefühl. Sie selbst definierte sich nur durch ihren Ex-Freund oder eben so wie ihre Mutter sie gerne hätte.Lian ist natürlich der Traumtyp schlechthin. Hilfsbereit, verständnisvoll, unterstützend egal wie abweisend oder irritierend sich Mina gerade aufführt.Ex-Freund Philip ist der Unsympathische, einschließlich der Mutter, die trotz ihrer Wandlung zum Ende hin , mir dennoch unsympathisch blieb.Die Geschichte um das Kästchen , ist eine sehr gute Idee.Hier muss sich der Leser dann mal selbst fragen, ob es denn nicht so ist, dass wir gerade durch das was wir in der Vergangenheit erlebt haben ( das Gute , wie das Schlechte) und verarbeiten mussten, uns nicht zu dem macht ,wer oder was wir sind, d.h. unseren Charakter / Persönlichkeit formt.Fazit:Eine schöne, emotionale Geschichte, die zu Herzen geht.Durch den lockeren Erzählstil, fliegt man nur so durch die Seiten.Empfehlung:Ja. Wer gefühlvolle Bücher mag, ist hier sehr gut aufgehoben.Von mir gibt's:5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Für immer vergeben"von Madline Schachta

    Für immer vergeben

    Togetherbooks

    13. August 2016 um 11:40

    Hallo,hier kommt nun meine Rezension zum Buch "Für immer vergeben" von Madline Schachta 💖Klapppentext:*Warmherzig, wahrhaftig, magisch*Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?Meine Meinung:Das Buch war wirklich einfach magisch, und sehr gefühlvoll. Von der ersten Seite an war ich voll im Buch.Die Charaktere wurden so schön "gestaltet",besonders die Hauptprotagonistin Mina, und ihre Oma haben mir super gut gefallen! Der Schreibstil der Autorin ist auch super! Das Buch ist auch echt sehr schön aufgemacht, mit ein paar Tagebucheinträgen. Alle Handlungen waren für mich voll und ganz nachvollziehbar und ich würde am Buch überhaupt gar nichts verändern wollen! Ich finde es ist einfach ein tolles Buch welches auch zum nachdenken anregt!  Sehr gefühlvoll. Ich vergebe 5/5 Sterne! Einfach ein tolles Werk! Und danke an den Verlag für das Exemplar :)

    Mehr
  • Rezension zu "Für immer vergeben" von Madline Schachta

    Für immer vergeben

    Kathleen1974

    12. August 2016 um 18:21

    Titel: „Für immer vergeben“Autorin: Madline SchachtaVerlag: Red Bug Books, Potsdam 2016Seitenzahl: 223Klappentext:„Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?“Zum Cover:Das Cover wirkt trotz seiner Schlichtheit sehr ausdrucksstark. Eine etwas unsicher und verloren sowie nachdenklich wirkende Silhouette inmitten ihrer eigenen etwas kühlen (blau/weiß) Welt. Ein gelungenes und der Geschichte entsprechendes Cover! Zum Inhalt:Die junge Mina, die mit ihren beiden Geschwistern (Zwillinge) noch bei ihren Eltern lebt, beschließt, sich eine Auszeit zu nehmen. Nach einer gescheiterten Beziehung mit ihrem Freund Philip und Zwistigkeiten mit ihren Eltern benötigt sie dringend Abstand und beschließt, für ein Jahr zu ihrer Oma ans Meer zu ziehen. Diese empfängt Mina mit offenen Armen und sehr viel Verständnis und Liebe. Schnell wird dieser Zufluchtsort zu ihrem neuen Zuhause, in dem sie sich geborgen fühlt und Zeit hat, sich über ihre Zukunft Gedanken zu machen. Um sich nützlich zu machen und sich aus ihren Zwängen und Ängsten zu befreien, startet sie gemeinsam mit ihrer Oma eine Renovierung des Hauses der Oma. Dass das für beide Frauen harte Arbeit bedeutet, kann man sich vorstellen. Eines Tages trifft sie bei einem Abendessen in einem schönen Strand-Restaurant auf Lian, der in demselben arbeitet und es ergibt sich, dass er Mina seine Hilfe bei der Renovierung anbietet. Lian und Mina verstehen sich prächtig und es entwickeln sich zwischen beiden zarte Gefühle. Kann Lian Mina von ihrer Vergangenheit losreißen, ist es möglich, dass Mina nun ihre alte Beziehung zu Philip vergessen kann?Schreibstil:Nachdem ich bisher zwei Bücher von Madline Schachta gelesen hatte („Wo du auch sein wirst“, „Was auch geschieht“), deren Schreibweise mir gut gefallen hat, habe ich nun festgestellt, dass sich der Schreibstil der Autorin etwas verändert hat. Dieser wirkte auf mich ausgereifter und weiterentwickelt, was mich natürlich sehr gefreut hat. Der Schreibstil liest sich locker leicht und flüssig. Im Vergleich zu den oben erwähnten Büchern, empfand ich den Schreibstil in sich gefestigter und selbstbewusster! Ich möchte die Schreibweise als leichten Wohlfühl-Schreibstil bezeichnen!Lieblingszitate:„Es war, als würden zwei Sehnsüchte an meinem linken und rechten Arm ziehen. Der linke wollte mich in die Vergangenheit schicken, in Trauer, Depression und Selbstmitleid, und der recht wollte vorankommen, weitergehen, vergessen, sich verlieben, glücklich sein.“„Ich sah glücklich aus, aber nur auf den ersten Blick. Das Lächeln erreicht nicht ganz meine Augen.“Meine Meinung zum Buch:Ich habe mich beim Lesen durchweg unterhalten und wohl gefühlt! Die Geschichte ist nicht gefüllt mit großartiger Aktion, sondern mit einer Fülle von Gefühlen und Gedankengängen. Die Schreibweise aus Sicht der Protagonistin Mina mochte ich sehr. Diese ermöglichte es mir, mich gut mit ihr identifizieren zu können. Ihre Entwicklung und Veränderung während des Lesens miterleben zu können, fand ich sehr beeindruckend! Ich bin der Meinung, dass solch eine positive Veränderung eines Buchcharakters dem Leser, der vielleicht ähnliches durchlebt hat, Mut machen kann.Da ich das Meer genauso liebe wie Mina, habe ich diese Textpassagen sehr genossen und konnte das Meer beim Lesen regelrecht rauschen hören!Der Autorin ist es gelungen, ihren Charakteren Tiefe zu verleihen. Zwischenmenschliche Beziehungen kamen sehr gut zum Ausdruck, was für die Handlung sehr wichtig ist!Die angespannte Beziehung von Mina zu ihren Eltern hat mich sehr beschäftigt. Diese wurde nicht überspitzt dargestellt, sondern so aus dem Leben gegriffen, dass es glaubwürdig und real wirkte. Minas innige Beziehung zu ihrer Oma hat mir sehr gefallen. Es zeigt, dass es immer einen Menschen im Leben gibt, an dem man sich festhalten kann und wie wichtig solch ein vertrautes und inniges Verhältnis ist!Eine Stelle war für mich etwas vorhersehbar, das hat mich aber nicht gestört, sondern in meinem Leseempfinden und meiner persönlichen Vorausschau wohlwollend bestätigt.Die Idee, etwas Mystisches/Unerklärbares einzubauen, verleiht der Geschichte etwas Spannendes, Tröstliches und Besonderes. Eine wirklich gelungene und sehr gut eingebaute Idee mit dem geheimnisvollen Schmuckkästchen!Dieses Buch, in dem es um schmerzliche, aber auch schöne Erinnerungen, um eine Familie mit Höhe und Tiefen, um schmerzliche Erlebnisse und um das Leben als solches geht, kann ich gern jedem empfehlen, der nachdenkliche Geschichten mag, die berühren. Ich freue mich sehr darüber, dieses Buch gelesen zu haben und eine Entwicklung im Schreibstil der Autorin festgestellt zu haben! Dieses Buch ist nicht allzu umfangreich, dennoch bietet es viele Aspekte zum Nachdenken. Es zeigt auf, wie wichtig Erinnerungen sind, egal ob gute oder schlechte, es sind die Erinnerungen und Erfahrungen, die uns jeden einzelnen ausmachen!Wieder ein gelungenes Werk der Autorin!Bewertung: Ich gebe dem Buch von Herzen 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Madline Schachta - Für immer vergeben

    Für immer vergeben

    nadines_buecherwelt

    12. August 2016 um 18:07

    Titel: Für immer vergebenAutorin: Madline SchachtaSeitenanzahl: 226 SeitenKlappentext:Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles?Cover:Das Cover ist schlicht und verspricht nach mehr. Man fragt sich, wieso steht dort eine Frau alleine, wenn dieses Buch "Für immer vergeben" heißt? Wird es ein trauriges Ende haben?Das blau ist freundlich und der Übergang in das weiß sieht sehr schön aus.Fazit:Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass manbei einer Rezension nicht zu viel von dem Inhalt verraten sollte. Lieber sollte man ehrlich sein und nicht zu viel verraten, damit jemand, der das Buch noch nicht gelesen hat, sich überlegen kann ob es etwas für ihn ist oder nicht.Also. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages durchgelesen. Der Schreibstil ist locker und dadurch lässt sich dieses Buch sehr gut lesen. Ich würde es als super Buch für zwischendurch empfehlen, wenn wieder mal diese "Ich hab keine Lust zu lesen-Phase"auftritt. Die Autorin schafft es von Anfang an dieses "Wie geht es wohl weiter-Gefühl" zu vermitteln. Dadurch ist es schwer das Buch aus der Hand zu legen.Die Geschichte ist nicht zu tiefgründig aber die Charaktere kommen sehr gut zur Geltung. Man kann mit denen sehr gut mitfühlen. Mal muss man grinsen, undim nächsten Moment ist man überrascht wenn nicht sogar ein bisschen traurig. Und das alles auf "nur" 226 Seiten.Im Allgemeinenlässt sich also sagen, dass es ein leichtes aber lesenwertes Buch für zwischendurch ist.Dieses Buch erhält von mir 4/5 Sternen.

    Mehr
  • Lieben oder Vergessen?

    Für immer vergeben

    Redqueen14

    11. August 2016 um 20:09

    Inhaltsangabe *Warmherzig, wahrhaftig, magisch* Nach einer schmerzhaften Trennung will Mina am Meer ein neues Leben beginnen. Dort trifft sie auf Lian. Eine zarte Beziehung bahnt sich an. Doch bevor sich Mina auf ihn einlassen kann, muss sie viele alte Erinnerungen loslassen. Am liebsten würde sie neu anfangen und alles vergessen. Wirklich alles? Meine Bewertung: Ich war von Mina sofort begeistert, sie erinnert mich sehr an mich selbst, gerade deswegen fand ich die Geschichte wohl umso besser. Sie spiegelt einen Teil meines Lebens. Mina hat viel durchgemacht, aber ihre Großmutter hat ihr geholfen, sonst wäre sie sicher richtig zusammen gebrochen. Dann wäre da noch Philip. Wie kann ein Mensch nur so verdammt arrogant und von sich überzeugt sein? Er ist einfach nicht der Typ für eine Beziehung, so sehe ich das und schon gar nicht mit Mina! Lian ist genau das Gegenteil von Philip, er liebt Mina so wie sie war und das gefiel mir an ihm. Leider passieren nicht nur gute Sachen sondern auch schlechte in der Geschichte, was dann doch das kitschige weg nimmt, dass ich am Anfang gelesen hatte. Fazit: Die Geschichte ist wirklich klasse geschrieben und mir gefiel der Schreibstil. Ich würde sehr sehr gerne mehr von der Autorin lesen. Mina geht ihren Weg mit schlechten und guten Erinnerungen, doch abhalten lässt sie sich von nichts und geht nur gerade aus! So sollte es jeder von uns tun, genau so!! Bewertung: 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Vergessen oder vergeben?

    Für immer vergeben

    dia78

    11. August 2016 um 10:21

    Das Buch "Für immer vergeben" wurde von Madline Schachta geschrieben und erschien 2016 im Red Bug Books Verlag.Mina Lentner fährt zu ihrer Oma Rita Wenz ans Meer, um sich über ihre gescheiterte Beziehung zu Philip ins klare zu kommen. Das alte Haus, wo sie schon immer die Sommerferien verbrachte, hilft ihr alle negativen Erinnerungen zu vergessen. Zusätzlich hilft natürlich auch eine Zufallsbekanntschaft vom Strand, Liam. Erst als Mina eine ganz besondere Schachtel am  Dachboden findet, kann sie wirklich ihre Erlebnisse ganz verdauen, denn diese Schachtel lässt alles wie durch Zauberhand verschwinden. die Dinge, welche man hineingibt genauso, wie die dazugeknüpften Erinnerungen. Damit beginnt das Gefühlschaos erst recht.Das Buch überzeugt mit seiner gefühltbetonten Geschichte, denn der Autorin ist es gelungen, dass man von der ersten bis zur letzten Zeile darin gefesselt ist. Man lebt mit den Hauptprotagonisten regelrecht mit. Ärgert sich über das Verhalten mancher Personen, leidet richtig mit. Selten, dass es ein Buch das schafft.Mina ist gerade in der schwersten Zeit ihres Lebens. Ihr Freund hat mit ihr Schluss gemacht, weil er  eine neue Freundin hat, das Leben, was Mina für sich und ihm im Gedanken aufgebaut hat ist zerstört. Man kann also richtig den aller Weltschmerz fühlen, der sie plagt. Deswegen ist auch die Entscheidung zu ihrer Oma zu fahren die einzig richtige.Philip ist ein richtig kaltschnäuziger Kerl, der sich die Sachen immer so richtet, wie er sie gerade braucht. Für mich war er der unsympathischste Charakter des ganzen Buches.Die Mutter von Mina, wird mir je länger das Buch ist immer sympathischer, auch wenn es scheinbar erst einen Riesencrash braucht, um sie zur Besinnung zu bringen. Auch sie bevormundete Mina immer mehr, als dass sie ihr Selbstbestimmung zugestehen würde.Dieses Buch hat es geschafft mich in ein Gefühlschaos zu schupsen, ich konnte lachen, weinen, wütend sein. Das kann nicht jedes Buch und nicht jede Autorin.Jeder der gerne auch mal gerne eine Art Selbstfindungsbuch mit Liebe, Hass, Wut, Trauer und noch viel mehr Emotionen erleben will, der muss dieses Buch unbedingt lesen.

    Mehr
  • Für immer vergeben

    Für immer vergeben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. August 2016 um 10:06

    Der gute alte Liebeskummer… er treibt wohl jeden einmal in den Wahnsinn und trampelt auf dem Herzen herum… Die Hauptprotagonistin Mina muss sich in „Für immer vergeben“ damit herumschlagen und sammelt hier nicht nur die Scherben ihres Herzens auf, sondert arbeitet auch ihr Leben ein ganzes Stück weit auf. Ein sehr gefühlvoller Roman, der sowohl schmerzvoll als auch hoffnungsvoll ist und einen mitnimmt auf die magische Reise des Herzens. http://lisakatharinabechter.jimdo.com/2016/08/11/buchblog-f%C3%BCr-immer-vergeben-von-madline-schachta/

    Mehr
  • Für immer vergeben

    Für immer vergeben

    Bjjordison

    11. August 2016 um 08:03

    Zum Cover kann ich nur sagen, ich finde es absolut reizend. Weil es für mich nicht überladen ist und Mina in ihrer derzeitigen Krise zeigt.Die Geschichte hatte für mich nur einen negativen Aspekt und zwar, sie war viel zu schnell zu Ende.Mir hat die Erzählung über Mina sehr gut gefallen und ich konnte das Buch auch gar nicht aus der Hand legen. Ich war gleich zu Beginn von Mina begeistert und sie wurde mir während der Geschichte immer sympathischer. Die Autorin erzählt ja, wie das Mädchen nach dem Abitur einfach eine Auszeit von allem braucht und so zu ihrer Oma fährt. Geplant hatte sie allerdings was anders, aber es hat nicht sollen sein.Als Mina dann auch noch die Idee der Renovierung hat und dort beim Aufräumen ein Kästchen findet, welches Erinnerungen vergessen lässt, war ich absolut in den Bann dieses Buches gezogen.Mina ist für mich ein sehr sympathischer Charakter, der aber auch für mich sicher aber auch absolut dem Alter entsprechend verhält. Jeder wird mal verlassen und man muss nicht gleich eine Krise bekommen und zur Oma flüchten. Die Beziehung zwischen Oma und Mina ist für mich toll erzählt und auch absolut liebenswürdig. Da ich meine Großeltern früh verloren habe, kann ich es mir nur sehr schwer vorstellen, dass jemand so eine Beziehung hat, aber wie ich es so gelesen habe, fand ich es richtig toll. Auch wie Mina hilfsbereit zu ihr ist und alles andere, finde ich eine tolle Sache.Die Handlung, wie Mina „flüchtet“ und dort ihre Beziehung vergessen will und sie dort aber Lian trifft, ist absolut gelungen und wirklich toll zu lesen. Spannend fand ich die erste Reaktion von Mina auf dieses Kästchen und wie sie es zuerst gar nicht glauben wollte, dass es funktioniert. War für mich ein toller Moment. Ich habe auch für mich so nebenbei überlegt, ob man so ein Kästchen haben sollte und ich muss sagen, ja es wäre sicherlich interessant, wenn es so was geben würde.Der Schreibstil war für mich wieder sehr toll und angenehm zu lesen. Es ist wieder locker, leicht geschrieben. Ich muss auch sagen, mir kommt die Schreibweise etwas Erwachsener vor im Vergleich zum anderen Buch, welches ich bereits gelesen habe.Schön fand ich auch, dass noch einige Ereignisse in der Geschichte sind, die für den Leser überraschend sind. Fazit: 5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung. Schöne Geschichte, die absolut reizend und richtig toll zu lesen ist.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks