Straße ins Glück

von Maeve Binchy 
3,5 Sterne bei27 Bewertungen
Straße ins Glück
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

NicolePs avatar

Es ist ein Buch, welches man lesen kann – aber nicht muss.

Alle 27 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Straße ins Glück"

Das irische Städtchen Rossmore scheint am Ende der Welt zu liegen – und doch beherbergt es einen Schatz, zu dem viele Menschen pilgern: die Quelle der Heiligen Anna, die angeblich Wunder wirkt und durch die schon so mancher Wunsch in Erfüllung ging. Doch nun ist eine neue Straße geplant – und die Quelle soll verschwinden. Die Einwohner von Rossmore sind gespalten: Die einen glauben an die wundertätigen Kräfte der Quelle, die anderen halten
das für puren Aberglauben. Selbst der junge Kaplan Brian Flynn weiß nicht, wen er unterstützen soll: die Familie von Neddy Nolan etwa, auf dessen Land die Straße verlaufen
soll und dem man viel Geld als Entschädigung angeboten hat? Kaplan Brian lernt seine Schäfchen von einer völlig neuen Seite kennen, und Neddy Nolan, im Ort eher als unbedarft und bescheiden bekannt, entwickelt ungeahnte Geisteskräfte – dank der Liebe …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426636978
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.02.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.07.2008 bei Audiobuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    NicolePs avatar
    NicolePvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist ein Buch, welches man lesen kann – aber nicht muss.
    Straße ins Glück

    Es ist ein Roman, der eher als Sammelsurium von Kurzgeschichten zu bezeichnen ist. Es gibt in diesem Roman verschiedene Kapitel, welche wiederum aus zwei verschiedenen Sichtweisen/Erzählungen bestehen. Im Verlauf des Buches lernt der Leser Menschen kennen, die irgendwie mit dem Städtchen Rossmore verbunden ist. Auch, was die Quelle der heiligen Anna im Wald - die einer Straße weichen soll -  für die einzelnen Personen bedeutet, wird beschrieben.

    Weder Straße noch Quelle sind wirklich im Mittelpunkt der Geschehnisse, sondern spielen nur eine kleine Nebenrolle. Die einzelnen Charaktäre in den Kapiteln sind gut geschildert, wenn auch oft nur oberflächig, da für mehr Schilderungen ein Kapitel zu kurz gewesen wäre. Es ist auch nicht so, wie auf der Buchrückseite beschrieben: „Der Friede im Ort gerät ernsthaft in Gefahr...“ - eine Begegnung von Gegnern und Befürwortern der Straße findet, wenn überhaupt, auch nur im Hintergrund statt.

    Es ist ein Buch, welches man lesen kann – aber nicht muss.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Joshy2s avatar
    Joshy2vor 6 Jahren
    Rezension zu "Straße ins Glück" von Maeve Binchy

    Wie macht diese Frau das nur immer wieder. Schon nach wenigen Seiten ist man gefangen in einem kleinen irischen Dorf, lernt Seite für Seite die Bewohner kennen. Jeder selbst mit seiner eigenen reizenden Geschichte ausgestattet, verbindet Binchy alle noch spannend mit einander, zieht Parallelen und führt vieles zu einem wunderbaren Ende. Das war ihre große Kunst. Leider ihr vorletztes Buch. Wie jedes ihrer Werke für Irlandliebhaber und Romantiker und Menschenfreunde ein Bestseller.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    verena83s avatar
    verena83vor 9 Jahren
    Rezension zu "Straße ins Glück" von Maeve Binchy

    rossmore, ein kleines städchen in irland, zieht die menschen magisch an... denn es beheimatet die quelle der heiligen anna, die angeblich wunder wirkt... doch nun ist eine umgehungsstraße mitten durch ebendiese heiligenstätte geplant... und dieses vorhaben spaltet die einwohner von rossmore in zwei lager... in befürworter und gegner...

    ehrlich gesagt, hab ich es sehr, sehr lange hinausgezögert, bis ich dieses buch endlich zur hand nahm... im nachhinein muss ich aber gestehen, dass mir die geschichte schlussendlich viel, viel besser gefallen hat als angenommen, denn ich hatte etwas vollkommen anderes von dem buch.

    daher war ich positiv überrascht, denn die geschichte um den geplante bau der straße durch die quelle der hl. anna spielte sich eher im hintergrund ab... stattdessen beschreibt das buch viele, viele menschen, die im laufe ihres leben mit dieser wundersamen quelle in berührung kamen... die einen mehr, die anderen weniger...

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    klavichtels avatar
    klavichtelvor 10 Jahren
    Rezension zu "Straße ins Glück" von Maeve Binchy

    Toll! Man hat nach dem Lesen das Gefühl, ejde einzelne Person persönlich zu kennen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lesemades avatar
    lesemade
    blancanievess avatar
    blancanievesvor 2 Monaten
    lartess avatar
    lartesvor 9 Monaten
    Nelings avatar
    Nelingvor 9 Monaten
    vivaherzs avatar
    vivaherzvor 2 Jahren
    elvires avatar
    elvirevor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks