Neuer Beitrag

Goldschweif

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Hallo, ihr Lieben!

Willkommen bei der Leserunde zu meinem Debüt “Das Schwarze Uhrwerk”, das im vergangenen Monat im Drachenmond Verlag erschienen ist.  Ich würde mich riesig freuen, diesen düsteren Steamfantasy-Roman gemeinsam mit euch zu lesen und zu diskutieren und vergebe dafür 10 E-Books und 5 Taschenbücher.


Hier ist der Klappentext für euch:

Er ist der Rebellenkönig, eine lebende Legende – und seine Geschichte in Blut geschrieben.

Verkrüppelt, ungeliebt und einsam: Taiden Belarron verabscheut sein Leben und brennt darauf, sich endlich zu beweisen. Dafür will er den legendären Rebellenführer Kyron schnappen, der mit allen Mitteln gegen die Regentschaft des Schwarzen Uhrwerks aufbegehrt. Doch dann rettet ausgerechnet der ihm das Leben und Taidens Weltbild gerät ins Schwanken. Warum hat Kyron ihm geholfen? Was versteckt sich wirklich hinter der Maske, unter der das Gesicht des Rebellenkönigs verborgen liegt?

Taiden zögert damit, Kyron auszuliefern, während er immer tiefer in seine Welt eintaucht. Doch es bleibt keine Zeit, um seine Gefühle zu sortieren – denn das Uhrwerk droht, jeden zu zermalmen, der sich zwischen seinen Zahnrädern verfängt.


Bitte schreibt in eurer Bewerbung dazu, ob ihr ein E-Book oder ein Taschenbuch bevorzugt - im Falle eines E-Books auch das Format (.mobi oder .epub), damit alle gut versorgt sind. Natürlich könnt ihr auch jederzeit einsteigen, wenn ihr das Buch bereits besitzt. :-)
Bewerbt euch bitte nur, wenn ihr Zeit und Lust habt, das Buch wirklich zu lesen und zu rezensieren (z.B. auf Amazon). Nach Ende der Bewerbungsphase kontaktiere ich euch per Mail oder direkt hier auf Lovelybooks, um euch eure Gewinne zeitnah zusenden zu können.

Die Bewerbungsfrist startet heute am 19.02.2019 und endet am 28.02.2019. Anschließend wähle ich die Gewinner aus und versende die Gewinne per Post bzw. Mail.

Ich freue mich auf eine gemütliche Leserunde!

Autor: Magali Volkmann
Buch: Das schwarze Uhrwerk

Archer

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Wow, bei Steamfantasy hattest du mich und als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass dieses Buch das Zeug zu was Besonderem hat.
Diese Frage finde ich schwierig zu beantworten. Ich bin nicht gerade mutig und rebellieren würde ich wahrscheinlich nur, wenn ich nicht allein wäre und Chancen auf Erfolg sähe.
Deshalb würde ich mich im Gewinnfall für das Print bewerben.

OurFavBookJen

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Puh schwierig zu beantworten. Ich glaube, ich bin nicht mutig genug dafür. Ich verstecke mich lieber hinter Büchern und beobachte das Geschehen als kleine Lesefee auf der Schulter der Protagonisten alles und bin trotzdem voll dabei.

Beiträge danach
326 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

hauntedcupcake

vor 2 Tagen

Vierter Teil: Zwölftes Kapitel: Einladung zum Tanz - Fünfzehntes Kapitel: Rothaariger Besen!
Beitrag einblenden

Leseratte_JaBaDi schreibt:
Was hat das eigentlich mit den 13 Stunden und dem Auftrag an den Metallhängen auf sich den Carive übermitteln soll?

Darauf bin ich auch sehr gespannt!

hauntedcupcake

vor 2 Tagen

Vierter Teil: Zwölftes Kapitel: Einladung zum Tanz - Fünfzehntes Kapitel: Rothaariger Besen!
Beitrag einblenden

Schugga schreibt:
Den Traum vom Uropa verstehe ich auch nicht so ganz. Okay, er hat die charakterlosesten Leute mitgenommen und ihnen hohe Posten verpast - das passt zum katastrophalen Sozialsystem der Inseln. Aber er hat seine eigenen Vorfahren getötet? Diese Gestaltwandler? Das hab ich jetzt nicht so ganz kapiert.

Diese Traumsequenzen sind die einzigen, bei denen ich komplett den Faden verliere. Ich verstehe es auch nicht, warum Taiden diese träumt - hat er irgendeine Gabe oder ist irgendein Teil vom Zinnhybriden in ihn reinverbaut worden?

hauntedcupcake

vor 2 Tagen

Vierter Teil: Zwölftes Kapitel: Einladung zum Tanz - Fünfzehntes Kapitel: Rothaariger Besen!
Beitrag einblenden

Nancy90 schreibt:
Sehr gut finde ich, dass Taiden wenigstens versucht in Kyrons Spuren zu treten, aber wirklich mit dem Kopf dabei ist er nicht. Es sind ja eher halbherzige Versuche, also kann er es eigentlich gleich sein lassen.....entweder oder.

Ich denke, er ist einfach überfordert damit. Als gutgläubiger Bürger/Adliger erzogen, hat er ja noch nicht so lange begriffen, dass das Uhrwerk nicht das ist, was es vorgibt zu sein. Und direkt Kontakt mit der Rebellion hatte er bisher ja nur durch Kyron. Ich glaube, er braucht einfach seine Zeit, sich an die neue Rolle zu gewöhnen - und ein wenig Unterstützung von anderen.

Goldschweif

vor 2 Tagen

Achter Teil: Achtundzwanzigstes Kapitel: Weck den Rebellenkönig - Ende

Leseratte_JaBaDi schreibt:
Liebe Magali, Dein Schreibstil ist wirklich wunderbar fesselnd und die Idee die hinter dem Buch stand hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe Du nimmst mir meine ehrliche Meinung nicht krumm. Ich würde auf jeden Fall ein weiteres Buch von Dir lesen:-)

Ach was. Schade natürlich, dass dich das Buch nicht zu einhundert Prozent überzeugen konnte - aber wenn wir uns an anderer Stelle wieder lesen, freue ich mich auch sehr. 😄
Ich freue mich auf jeden Fall, dass du dabei warst. 😄

Archer

vor 1 Tag

Vierter Teil: Zwölftes Kapitel: Einladung zum Tanz - Fünfzehntes Kapitel: Rothaariger Besen!
Beitrag einblenden
@hauntedcupcake

Ich versuche das mal aufzuschlüsseln, wie ich es verstanden habe. Taidens Großvater ist der Zinnhybrid. Der Zinnhybrid selbst ist ein "Halbblut", also halb Mensch, halb Gestaltwandler, weswegen sein eigener Paps ihn nicht so richtig mochte und na ja, nix dagegen gehabt hätte, wenn er hops gegangen wäre. Aus diesem Grund hat der Zinnhybrid angefangen, Paps zu bekämpfen. Das schwarze Blut stammt von dem Gestaltwandleranteil in ihm, ein Teil davon fließt in seinen Nachfahren, also auch in Taiden. Taiden war doch bei dieser Seance dabei, wo die Verantwortliche vorher fragte, ob jemand schwarzes Blut in sich hätte. Das ist nämlich magisch. Bei der Seance driftete er zum ersten Mal weg. Seitdem und wahrscheinlich durch die Seance ist in ihm die Magie des schwarzen Blutes aktiviert worden, dadurch hat er seine Träume, in denen er erlebt, was der Zinnhybrid erlebt und getan hat.

Hab ich das richtig verstanden und erklärt, Magali?

Koriko

vor 13 Stunden

Sechster Teil: Einundzwanzigstes Kapitel: Brecht meine Sanftmut - Vierundzwanzigstes Kapitel: Die Maske tragen
Beitrag einblenden

Ich ackere mich durch das Buch, doch (wie so vielen) habe ich meine Problemchen mit dem Hauptcharakter. Er ist wahnsinnig sprunghaft, schwingt von einer Richtung in die andere, mal ruft er zur Rebellion auf, dann will er sich wieder vor allem verstecken. Das ist wahnsinnig ermüdend, da man sich nicht wirklich auf ihn einstellen kann.

Was mich am meisten stört - man hat nicht den Eindruck, dass die Rebellen einen Plan haben oder ein wirkliches Ziel verfolgen. Taiden versucht eine Weile krampfhaft Kyron zu vertreten und sein Erbe zu bewahren und will nicht rebellieren (was er ja auch auf dem Ball verkündet), dann kommt Kanra und zack schwenkt er um 180° und ruft zur Rebellion auf. Ich frage mich, warum ihm all die Menschen folgen? So wirklich das Zeug zum Anführer hat er nicht. Bei den Zwischenteilen frage ich mich immer, warum er überhaupt noch respektiert wird. Er hat auch da keinen Plan, versteckt sich lieber und überlässt als I-Tüpfelchen Carive die Maske und haut ab. Sorry, aber meine Reaktion wäre eine ganz andere gewesen. Ich verstehe nicht, warum die Menschen ihm folgen - er ist weder charismatisch, noch hat er einen Plan. Er entspricht einfach nicht einem Rebellenanführer. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass viele Dinge einfach runtererzählt werden, aber nie gezeigt wird, was genau er tut. Taiden geht in die Schatten - was genau er für die Menschen tut, weiß man nicht (und wenn es mal gezeigt wird, empfindet man seine stümperhaften Versuche, anderen zu helfen, so gar nicht überzeugend). Es ist dieses klassische "Show, don't tell", das ich mehrfach als Anmerkung an Szenen schreiben will - Taiden ist einfach nicht greifbar, nicht nachvollziehbar und das macht es schwer, die Geschichte als solche zu verstehen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.