Magdalen Nabb

 3.7 Sterne bei 226 Bewertungen
Autorin von Tod in Florenz, Tod eines Engländers und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Magdalen Nabb

Gestorben am 18. August 2007 in Scandicci, Florenz

Alle Bücher von Magdalen Nabb

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Tod in Florenz9783257605884

Tod in Florenz

 (24)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Tod eines Engländers9783257219999

Tod eines Engländers

 (22)
Erschienen am 22.03.2017
Cover des Buches Tod einer Verrückten9783257605983

Tod einer Verrückten

 (17)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Eine Japanerin in Florenz9783257605938

Eine Japanerin in Florenz

 (15)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Tod im Herbst9783257605914

Tod im Herbst

 (16)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Alta moda9783257605853

Alta moda

 (13)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Tod einer Queen9783257605969

Tod einer Queen

 (13)
Erschienen am 27.08.2014
Cover des Buches Tod im Frühling9783257215663

Tod im Frühling

 (14)
Erschienen am 22.03.2017

Neue Rezensionen zu Magdalen Nabb

Neu

Rezension zu "Tod in Florenz" von Magdalen Nabb

Langatmig
Frauke5vor 3 Monaten

Der Krimi ist 33 Jahre alt und das merkt man ihm an. Er ist behäbig und wenig interessant geschrieben. Einen grossen Teil nimmt eine alte Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg ein, die dann die Erklärung für das Verbrechen abgibt. Alles ziemlich statisch. Auch die beiden Hauptfiguren konnten mich nicht wirklich überzeugen oder mein Interesse an weiteren Fällen wecken.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Vita Nuova" von Magdalen Nabb

Guarnaccias letzter Fall
Lilli33vor 5 Monaten

Taschenbuch: 322 Seiten

Verlag: Diogenes (23. Juni 2009

ISBN-13: 978-3257239423

Originaltitel: Vita Nuova

Übersetzung: Ulla Kösters

auch als Hardcover, als E-Book und als Hörbuch erhältlich


Guarnaccias letzter Fall


Inhalt:

Die Tochter des Signor Paoletti wurde erschossen - brutal, mit mehreren Schüssen. Maresciallo Guarnaccia findet schnell heraus, dass Paoletti nicht ganz so unschuldig ist, wie er tut. Doch zum Tatzeitpunkt war er im Krankenhaus, hat also ein Alibi. Die weiteren Ermittlungen bringen Guarnaccia an seine Grenzen …


Meine Meinung:

Dies ist leider der letzte Band dieser Reihe, da Magdalen Nabb 2007 in Florenz verstorben ist. Ich finde, als Abschluss ist der Roman sehr gut gelungen, schließlich steht hier der Maresciallo auch fast vor dem beruflichen Aus. Sehr schön wird hier wieder seine Integrität hervorgehoben, sein unbedingter Wille, einen Fall ehrlich aufzuklären, koste es, was es wolle. Guarnaccia arbeitet hier unter erschwerten Bedingungen, denn seine Frau Teresa ist mal wieder auf Sizilien und der Wachtmeister muss sich neben dem äußerst verzwickten Fall auch noch mit Haushaltsdingen herumschlagen. 


Der Krimi ist über weite Strecken recht spannend und die Auflösung des Mordfalls konnte mich überraschen. Insgesamt also ein gut gelungenes Abschlusswerk dieser Autorin.


Wie schon die dreizehn Vorgängerbände kann man theoretisch auch diesen für sich allein lesen, auch wenn auf einige frühere Fälle Bezug genommen wird. Vorwissen ist nicht unbedingt nötig.


Die Guarnaccia-Reihe:

1. Tod eines Engländers

2. Tod eines Holländers

3. Tod im Frühling

4. Tod im Herbst

5. Tod in Florenz

6. Tod einer Verrückten

7. Tod einer Queen

8. Tod im Palazzo

9. Geburtstag in Florenz

10. Das Ungeheuer von Florenz

11. Alta moda

12. Nachtblüten

13. Eine Japanerin in Florenz

14. Vita nuova


★★★★☆


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Eine Japanerin in Florenz" von Magdalen Nabb

Ein tragischer Fall
Lilli33vor 5 Monaten

Gebundene Ausgabe: 343 Seiten

Verlag: Diogenes (1. März 2006)

ISBN-13: 978-3257065244

Originaltitel: The Innocent

Übersetzung: Ursula Kösters-Roth

Preis: 19,90 €

auch als E-Book und als Taschenbuch erhältlich


Ein tragischer Fall


Inhalt:

In den Boboli-Gärten wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit zerstört. In vielen Gesprächen mit Anwohnern und Geschäftsleuten findet Maresciallo Guarnaccia schließlich die tragische Wahrheit heraus.


Meine Meinung:

Wie bereits die vorherigen Fälle kann man auch den 13. Fall dieser Reihe als Stand alone lesen. Die Rahmenhandlung mit dem Privatleben des Wachtmeisters spielt zwar schon eine große Rolle, aber nicht so, dass man Vorkenntnisse bräuchte. Alles Wichtige wird hier erzählt.


Der aktuelle Fall berührt den behäbigen Guarnaccia sehr, je mehr er herausfindet. Junges Glück und junge Träume wurden zerstört. Dies lässt ihn auch immer wieder zweifeln, ob er bei der Erziehung seiner Söhne alles richtig macht, ja, ob man es überhaupt richtig machen kann. Das lässt den Polizisten sehr sympathisch wirken. Mit seinem Gespür für die einfachen Menschen, ihre Sorgen und Ängste, löst er letztendlich auch diesen Fall, der ihm geradezu Albträume beschert. 


Die Guarnaccia-Reihe:

1. Tod eines Engländers

2. Tod eines Holländers

3. Tod im Frühling

4. Tod im Herbst

5. Tod in Florenz

6. Tod einer Verrückten

7. Tod einer Queen

8. Tod im Palazzo

9. Geburtstag in Florenz

10. Das Ungeheuer von Florenz

11. Alta moda

12. Nachtblüten

13. Eine Japanerin in Florenz

14. Vita nuova


★★★★☆


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Magdalen Nabb wurde am 16. Januar 1947 in Church (Großbritannien) geboren.

Magdalen Nabb im Netz:

Community-Statistik

in 215 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks