Magdalena Droste Bauhaus

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bauhaus“ von Magdalena Droste

Best of Bauhaus Eine umfassende Studie der berühmten Schule für Kunst und Architektur Das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Berlin hat die wichtigste Bauhaus-Sammlung der Gegenwart. Sie umfasst Dokumente sowie Werkstattarbeiten aus allen Designbereichen, Unterrichtsmaterialien, Architekturpläne und Modelle. Im Bauhaus-Archiv widmet man sich dem Studium und der Präsentation der Geschichte des Bauhauses - auch des neuen Bauhauses in Chicago und der Hochschule für Gestaltung in Ulm. Dieses Buch zeigt die wichtigsten Exponate der Sammlung und stellt das Bauhaus als einflussreiche Schule für Kunst und Architektur vor, anhand von Arbeiten ihrer berühmtesten Vertreter – unter ihnen Walter Gropius, Marcel Breuer, Wassily Kandinsky und Paul Klee.

Bunt und gut lesbar

— EvyHeart
EvyHeart

Alles was man über das Bauhaus wissen muss/sollte findet sich in diesem Buch.

— Lilasan
Lilasan

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bunt und gut lesbar

    Bauhaus
    EvyHeart

    EvyHeart

    07. August 2017 um 13:30

    Das Cover Das Titelfoto wurde vom Prellerhaus in Dessau aufgenommen und zeigt die typischen Balkons. Ich finde die Schwarz-Weiß-Fotografie sehr schön, weil die Grautöne das Bild auflockern, es aber nicht zu unruhig ist. Auf dem mittelgrauen Himmel im oberen Teil wirkt der Titel sehr klar. Ich finde es ungewohnt, weil es grau ist, aber hübsch. Die Rückseite zeigt ein Gruppenbild der Weberinnen des Bauhaus. Es wirkt lebendig und zeigt, was Bauhaus ausmachte - die Freude am Lernen. Schade, dass das Bild auf der Rückseite nur wenig Beachtung findet. Der Inhalt Das Buch arbeitet chronologisch die Zeit von 1919 bis 1933 ab und gibt einen Einblick in den Bauhaus-Mythos. Obwohl das Buch zeitlich voranschreitet, legt die Autorin den Schwerpunkt auf bestimmte Themen. Ausführlich behandelt wird besonders Walter Gropius. Daneben gibt es Informationen zu den Leitern des Bauhauses, bedeutenden Gebäuden, Entwurfstheorien... Ich finde, das Buch bietet vielfältige Informationen. Viele Namen werden genannt und es gibt interessante Fakten, zu denen ich mehr recherchieren wollte. Man merkt, dass sich die Autorin intensiv mit der Materie befasst hat. Aber mir fehlte die Struktur. Wenn man als Leser ständig stehen bleibt, verliert man irgendwann den Weg aus den Augen. Schreibstil Im Gegensatz zum Mies-van-der-Rohe-Buch ist dieses einfacher lesbar. Die Autorin hat einen leicht lockeren Schreibstil, durch den man auch als Anfängerin alles versteht. Optische Gestaltung Das Buch enthält viele, unterschiedliche große Fotografien. Sie passen zum jeweiligen Abschnitt und ermöglichen es, dass man sich besser ins Thema vertiefen kann. Allerdings hätte ich mir manchmal mehr Text und weniger Fotos gewünscht. Eingebettet ist der Text in das typische Taschen-Layout: Eine relativ runde, etwas zu kleine Schrift, die 2/3 einer Seite einnimmt, lässt viel Platz und macht das Buch luftig. Die Überschriften sind fett und größer und lassen sich gut lesen, Bildunterschriften sind klein und fett. Schick :-) Fazit Droste gibt einen guten Überblick über "Bauhaus" und seine Ursprünge. Es ist eine gute Ergänzung zu einem Museumsbesuch. Ich hätte mich gefreut, wenn das Buch ausführlicher gewesen wäre, aber für Menschen, die ins Thema "hineinschnuppern" wollen, ist es gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Bauhaus" von Magdalena Droste

    Bauhaus
    Holger Weinbach

    Holger Weinbach

    04. February 2010 um 10:16

    Eine der interessantesten Epochen in der jüngeren Architekturgeschichte. Vielleicht sogar die Epoche schlechthin. In diesem Buch ist sie übersichtlich und gut dargestellt, mit vielen Abbildungen und Beispielen des damaligen Verständnisses für Kunst und Ästhetik, die viele Jahrzehnte immer noch Gültigkeit haben. Weniger ist mehr ... Nicht vergessen werden die Umstände um die Auflösung des Bauhaus während der NS-Zeit und die Wiederaufnahme in den USA. Fazit: Sehr empfehlenswert.

    Mehr