Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.

von Magdalena Nirva 
4,1 Sterne bei55 Bewertungen
Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (45):
SteffiVSs avatar

Schonungslos ehrlich!

Kritisch (4):
DrunkenCherrys avatar

Nicht nur, dass das Buch technisch schlecht geschrieben ist - Magdalena ist auch noch völlig unsympathisch.

Alle 55 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte."

„Ich war wie geschaffen dafür, das Objekt ihrer Begierde zu sein. Oft war es aber auch anders herum. Ich war der Jäger …“

Magdalena ist 24, Literaturstudentin und liebt Sex. Als sie nach ihrer gescheiterten Ehe mit ihrem Kind mittellos dasteht, wirft sie alle Bedenken beiseite und sagt sich: „Warum soll ich damit nicht auch Geld verdienen?“ Um ihr Kind zu versorgen. Um die Universität abzuschließen. Um sich ein schöneres Leben leisten zu können. Auf der Suche nach neuer Liebe begegnet sie dem anziehenden Bad Boy Eagle. Die beiden beschliessen, ihrer Heimat Bulgarien den Rücken zu kehren und nach Wien zu gehen, wo sie als Callgirl viel Geld verdienen kann. Doch bald wird Eagle von seiner Vergangenheit eingeholt, und sie müssen Wien eilig verlassen. Und Magdalena gerät immer tiefer in Abhängigkeit zu Eagle, der sein „goldenes Huhn“ zunehmend rücksichtslos antreibt und eifersüchtig bewacht …

Es ist eine wahre Geschichte aus der Welt der käuflichen Liebe. In ihrem biografischen Debütroman beschreibt Magdalena offenherzig ihre Erfahrungen und wie es dazu gekommen ist. Sie trifft Männer – gelegentlich auch Frauen – aus höchst unterschiedlichen Milieus zum Sex. Vom weltberühmten Rockstar über einen selbstverliebten Drogendealer bis zum italienischen Milliardär. Es kommt immer wieder zu skurrilen Begebenheiten und emotionalen Verwirrungen. Denn das Spiel mit den Begierden lässt die Grenzen zwischen Objekt und Subjekt, zwischen gekaufter Lust und tiefer Sehnsucht zerfliessen. 24 Stunden am Tag.

Eine Kombination aus lebendig erzähltem Callgirl-Alltag und persönlicher Lebensgeschichte. Amüsant, berührend und sexy.

»Hier beschreibt eine Frau packend und humorvoll ihr Leben - ohne ihre Selbstachtung zu verlieren. Und schon gar nicht die Lust am Sex.« (PLAYBOY)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781521865705
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:379 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:28.07.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MiGus avatar
    MiGuvor 5 Monaten
    Mit Stärken und Schwächen

    Kurzbeschreibung
    Magdalena ist 24, sie liebt Sex, und als sie Eagle kennenlernt, geht sie mit ihm nach Österreich, um dort als Callgirl das große Geld zu verdienen.
    Als Eagle von seiner Vergangenheit eingeholt wird, müssen sie Wien verlassen.
    Sie gehen nach Deutschland und Magdalena gerät immer tiefer in die emotionale Abhängigkeit von Eagle.

    Eindruck
    In dieser Biographie geht es um Sex, Sex, und nochmals Sex!
    Die Autorin beschreibt ihren Alltag als Prostituierte und berichtet über ihre sehr unterschiedlichen Erfahrungen mit ihren Kunden.
    Sex ist für sie sehr wichtig, sie kostet ihn, wann immer sie kann aus und lässt die Kunden und auch die Leser an dieser Leidenschaft teilhaben.
    Wer also glaubt, es handele sich hier um eine tragische oder gar romantische Geschichte auf der Suche nach einem Prinzen, der dürfte völlig falsch liegen!
    Denn Magdalena (eines ihrer Pseudonyme) hat tatsächlich Spaß an ihrem Job und macht ihn freiwillig!
    Sie erzählt von den unterschiedlichen Lebensstilen in Bulgarien, Österreich und Deutschland, gibt immer wieder mal Erinnerungen an ihre Kindheit preis und erwähnt bis ins kleinste Detail von ihrer Erfahrung als Escort Dame.
    Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund, rückt sich selbst oftmals nicht ins beste Licht und gewährt dem Leser einen schonungslosen Blick in diese Szene.
    Die meiste Zeit sind ihre Erfahrungen mit den Kunden recht positiv aber hin und wieder gerät sie auch an nicht so tolle Männer.

    Sehr nüchtern erzählt die Autorin in der Ichform in der Gegenwartsperspektive und benutzt zwar einen sehr einfachen Schreibstil dafür aber auch eine sehr derbe Ausdruckweise, wenn es um ihre Dienstleistung geht.
    Wirklich schocken konnte mich diese Thematik nicht aber sie regte mich definitiv zum Nachdenken an.
    Obwohl ihre Erzählung als solche sehr realistisch erscheint, gab es dennoch einige Szenen (zum Beispiel der berühmte Rockstar) bei denen mir die Beschreibung absolut übertrieben erschien.
    Generell wirkt auch ihre eigene Beschreibung oftmals sehr überspitzt und übertrieben und so war es mir nicht möglich, auch nur annähernd Sympathie für sie aufzubauen.
    Dies ist jedoch auch gar nicht nötig, denn die Geschichte blieb trotz allem fesselnd und interessant.
    Leider wirkt der Schluss jedoch sehr abrupt und besonders der Epilog irritierte mich etwas.

    Fazit
    „Magdalena 24 h“ ist ein durchaus interessantes und fesselndes Debüt, dass seine Stärken und Schwächen besitzt.
    Ich persönlich fand den Einblick in diese Szene sehr interessant, weil er meiner Meinung nach eben auch sehr nüchtern erzählt ist.
    Wer selbst einmal hinter die Kulissen schauen möchte und sich dabei nicht von der sehr detaillierten Beschreibung gewisser Praktiken abschrecken lässt, der dürfte mit dieser Biographie gut unterhalten werden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SteffiVSs avatar
    SteffiVSvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Schonungslos ehrlich!
    Eine wahre Geschichte über ein normales Mädchen im Escortservice

    Magdalena wächst im armen Bulgarien auf. Da ihre Familie immer wenig Geld hat und man in Bulgarien auch mit anständigen Studium und Job nicht viel Geld verdient, kommt sie auf Umwegen durch einen Mann in dem Escortservice. 
    Dafür verlässt sie ihre Familie, ihren Sohn und Bulgarien um erst nach Wien und später nach Berlin zu ziehen. Magdalena schildert schonungslos ihr Erlebtes. Sowohl im privaten Bereich als auch ihre Arbeit in Escort und später als Prostituierte in diversen Puffs. Aber auch die Hintergründe werden erläutert was die dazu bewogen hat.
    Die Geschichte ich sehr flüssig in einfachem deutsch geschrieben. Es werden Erlebnisse, aber auch ihre Gedanken geschildert. Die sexuellen Handlungen werden neutral beschrieben, ohne auszuschmücken. Man erfährt viele Facetten und was alles im Hintergrund in diesem Milieu passiert. 
    Ich fand es gut beschrieben, ehrlich und interessant. 

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    C
    ConnySchvor 10 Monaten
    Die Abenteuer eines Escort Girls

    Im Buch „Magdalena 24h – Mein
    abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte“
    erzählt uns die Autorin Magdalena Nirva von ihrem Leben im
    Rotlichtmilieu.




    Magdalena kommt aus Bulgarien und
    gelangt durch ihren Freund Eagle zum Escort-Service. Zuerst beginnt
    sie ihre Karriere im Heimatland, später verschlägt es sie nach
    Österreich, ins schöne Wien. Dort läuft es sehr gut mit ihrem Job,
    bis zu dem Tag, an dem Eagle Probleme mit der österreichischen
    Polizei bekommt. Das Paar beschließt sich auf den Weg nach Berlin zu
    machen. Leider laufen hier die Geschäfte nicht so gut, daher muss
    Magdalena zusätzlich zum Escort-Service noch in dem einen oder
    anderen Puff arbeiten.


    Die junge Frau hat ein sehr bewegendes
    Leben. Aufgewachsen bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, der sie
    mehr wie eine billige Arbeitskraft als wie ein Kind behandelte, ist
    sie froh, als sie ihren ersten Freund kennenlernt. Dieser bringt sie
    weg von ihrer Familie und sorgt sich (zumindest anfangs) um sie.
    Magdalena beginnt ein Studium und heiratet ihren Freund. Leider
    verläuft diese Ehe nicht glücklich. Aber ein Positives hat diese
    Beziehung – ihren Sohn.


    Um für ihn sorgen zu können, was gar
    nicht so einfach ist, beginnt sie für Sex Geld zu nehmen. So kann
    sie sich, ihren Sohn und auch ihre Mutter finanziell über Wasser
    halten. Mit Eagle und in Österreich kommt dann das große Geld. Ihr
    Leben in Berlin nimmt nochmals eine Wendung. Hier muss Magdalena
    zusätzlich zum Escort-Service im Bordell arbeiten, um Eagle sein
    Leben weiterhin zu finanzieren. Er sieht in ihr nur noch die goldene
    Gans. Gott sei Dank schafft sie es, sich von ihm zu lösen und ihr
    Leben selbst zu meistern.





    Das Buch ist sehr bewegend, von der
    Geschichte (die ja eine wahre Begebenheit ist) und vom Schreibstil
    her. Man fiebert mit Magdalena bei ihren Kundenbesuchen mit und
    ebenso bei ihrem privaten Liebesleben. Froh war ich, als sie Eagle
    endlich losgeworden ist. 




    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Manuela_Priens avatar
    Manuela_Prienvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach super!!!
    Ehrlich und sehr sympathisch

    Vorab:Magdalena ist verständlicher Weise nur ein Pseudonym und das sollte auch wirklich von jedem akzeptiert werden.

    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut.

    Es gibt im Buch keine zeitliche Reihenfolge,was auch nicht schlimm ist.Es gibt Geschichten zur Kindheit,zum Studium etc. und man merkt,dass Magdalena kein leichtes Leben hatte.Immer wieder lernt sie Männer kennen und lieben und wird dann doch immer wieder bitter enttäuscht.Doch dann tritt Eagle in ihr Leben und schlagartig ändert sich alles.Magdalena beschreibt in ihrem Buch gnadenlos ehrlich und offen,dass das Leben als Escort nicht unbedingt ein Zuckerschlecken ist.Man schlüpft in verschiedene Rollen,je nachdem,wie es der Kunde wünscht.Nicht immer kann man sich seine Kunden aussuchen und trifft auch auf sehr alte,blutjunge,stinkreiche,eklige aber auch auf prominente Kunden.Sie bietet dem Leser einen sehr tiefen Einblick in dieses Leben und ich bin sehr dankbar,dass ich dieses Buch lesen durfte.

    Fazit:Eine Autobiografie,die ich definitiv weiter empfehlen kann,die teilweise aber auch nichts für schwache Nerven ist.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Sweety31190s avatar
    Sweety31190vor einem Jahr
    Unfassbar Begeistert !!!!!

    Als ich auf deine Fanpage von Snipsel gestoßen bin und schon ein wenig Vor Ablesen durfte war ich schon begeistert. Ich habe mich auch hier in die Leseprobe wieder eingelesen war noch immer überzeugt.Ich hab mich sehr gefreut das ich dein Buch als Rezensionsexemplar Lesen durfte. Nochmal Vielen Dank & für deine Geduld hierfür......Ich Lese sehr gerne Bücher in diesem Genre & war begeistert. Das Buchcover hat mir sehr gefallen & es passt unfassbar gut zu der Geschichte.Ich habe auch das ein oder andere Mal hinter diese Kulissen Blicken dürfen / müssen!?! Deine Lebensgeschichte hat mir mal wieder gezeigt, dass mann es nicht immer Steuern kann wie das Leben einem gesonnen ist oder es nicht möchte. Ich denke das Buch beschreibt auch ziemlich gut, das nicht immer alles so läuft wie mann es möchte. Wie mann es sich wünscht auch nicht im Milieu. Dieser Detaillierte Einblick & die Geschichte fand ich Mehr als nur gut. Ich bin Unfassbar Begeistert von diesem Buch & der Geschichte. Einfach nur zu EMPFEHLEN!!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SusanDs avatar
    SusanDvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine unterhaltsame, erschreckende und informative Biografie über ein gesellschaftliches Tubathema.
    Autobiografischer Roman einer Käuflichen Frau

    Die Bulgarin Magdalena Nirva schreibt in dem autobiografischen Roman „Magdalena 24 h“ ihre Lebensgeschichte und wie sie zu einem Leben als Escort Girl und auch Prostituierte in einem Bordell kam.

    Offen und schonungslos beschreibt sie dabei nicht nur ihre Geschichte, sondern rechnet auch mit ihrer Umwelt und all den Menschen, die sich rücksichtslos an ihr bereichert haben, ab.

    Wer etwas über das Leben der Frauen am Rande unserer Gesellschaft, die zwar so sehr gebraucht, aber doch häufig auch nur hinter der vorgehaltenen Hand erwähnt werden, lernen will, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Klar und deutlich, aber ohne sich an bloßer Sexualität zu ergötzen, beschreibt die Autorin die positiven und negativen Umstände des Geschäftes mit der „Liebe“. Darüber hinaus lernt der Leser auch einiges vom harten Alltag der Menschen, die in Bulgarien zuhause sind. (Gerade das Einkommen wichtiger Berufe und der nachfolgende Kampf um‘s Überleben haben mich schockiert.)

    Nüchtern beschrieben, mit prägnanten Sätzen, führt Magdalena den Leser durch alle Gefühle: Interesse, Überraschung, Staunen, Schock, Ekel, Entsetzen, aber auch Freude und ein Lachen durchlebt man. Auf jeden Fall gibt es eine ganze Menge zu lernen!

    Nachvollziehen kann man sicher nicht alles und vieles bleibt fremd oder distanziert.

    Ohne prüde zu sein, muss ich zugeben, dass mich die Geschichte und einige der geschilderten Details tief berührt bzw. mitgenommen haben und ich brauchte doch einige Zeit, um das Gelesene zu verarbeiten. Doch der Gesamteindruck ist überaus positiv, so dass ich eine klare Leseempfehlung aussprechen muss!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nicht nur, dass das Buch technisch schlecht geschrieben ist - Magdalena ist auch noch völlig unsympathisch.
    Es gibt bessere Bücher zu dem Thema

    Magdalena ist eine junge Bulgarin, bei der von Anfang an viel im Leben schief läuft. Sie verliebt sich in die falschen Männer, wird früh von einem von ihnen schwanger und begibt sich schließlich aus Geldnot in die Prostitution. Zusammen mit ihrem Zuhälter und Freund Eagle kommt sie dann nach Deutschland, um dort ihr Glück zu finden...
    Die Geschichte klingt sehr spannend und ich lese unheimlich gerne Erfahrungsberichte dieser Art. Mit Magdalena bin ich allerdings bis zum Schluss nicht richtig warm geworden.
    Das lag vor allem daran, dass sie mir von Seite zu Seite unsympathischer wurde. Denn immer wieder wird explizit erwähnt, dass sie ja so intelligent ist und studiert hat und den Job nur macht, weil sie so mehr Geld verdient als als Lehrerin in Bulgarien. Das wäre an sich völlig verständlich, wenn sie nicht andererseits ihren Zuhälter als ungebildet beschreiben würde und auch sonst so tut, als wären alle um sie herum strunzdumm.
    Auch ist sie wunderschön und lästert in dem Buch über ihre Freundin und andere Sexarbeiterinnen, die optisch nicht so gut weggekommen sind.
    Dazu kommt noch, dass mir die Arbeit als Prostituierte hier irgendwie geschönt vorkam. Der Sex mit den Kunden wird oftmals als "geil" beschrieben und es scheint nur wenige Kunden zu geben, mit denen es Magdalena nicht gefällt. Wenn das wirklich so ist, freue ich mich für sie, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich so abgeht. Dazu erschienen mir viele Kapitel wie ein schlechter Erotikroman.
    Was mich aber am meisten gestört hat, ist die technische Umsetzung des Buches. Mir ist bewusst, dass es sich um einen Selfpublisherroman handelt, aber die Grammatikfehler sind einfach schrecklich. Oftmals wechselt die Zeit während eines Satzes gleich mehrmals und die Sätze klingen ungeschliffen und abgehackt. Auch Selfpublisher können sich Leute suchen, die gute Deutschkenntnisse haben und mal über die Kapitel drüber gucken, wenn man sich kein professionelles Lektorat leisten kann.
    Insgesamt betrachtet würde ich für dieses Buch keine Leseempfehlung aussprechen, außer, man hat vielleicht noch gar kein Buch über das Rotlichtmilieu gelesen. Hier gibt es aber wesentlich interessantere Bücher, die einen abwechslungsreicheren Einblick bieten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    K
    Kiki77vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Abenteuerliches Leben; auf der einen Seite beim Escort und auf der anderen Seite als Prostituierte im Bordell.
    Tagebuch eines Escort Girls

    Magdalena Nirva schreibt in ihrem Roman „Magdalena 24h“ von ihrem wahren Leben. Eine abenteuerliche Geschichte einer Prostituierten, die in ärmlichen Verhältnissen in Bulgarien aufwuchs und durch einen Zuhälter das Gewerbe mit allem was dazu gehört kennenlernt.
    Sex hatte Magdalena schon sehr früh und hat neben der Schule gerne den ein oder anderen Mann verwöhnt. Ihre Schulbildung ist ihr sehr wichtig und sie hat auch ein abgeschlossenes Studium zur Lehrerin. Leider verdient sie in diesem Beruf nicht genug um ihre Familie (Sohn und Mutter) mit zu ernähren. Dann erhält sie das Angebot von Eagle, ihrem Zuhälter. Sie wird in Bulgarien, Österreich und Berlin, sowie anderen Städten zu einem gerne gebuchten Escort Girl. Nachdem Eagle das Geld nicht reicht muss Magdalena auch in ungepflegten Bordellen ihre Dienste in allen anbieten. Sie beschreibt ein paar Beispiele an Freiern, die meist sehr wohlhabend sind und auch die Frau verwöhnen, aber auch ungepflegte Männer, die nicht mal gewaschen sind, oder ein gewissen Fetisch nachgehen. Zu beneiden ist sie nicht und trotz allem hat sie gerne Sex und lässt sich auch gerne verwöhnen, wobei das Geschlecht fast egal ist.
    Ein biografischer Roman der sehr deutlich und direkt geschrieben ist und so manches Detail bunt beschreibt, sodass man als Leser sich ein gutes Bild aus diesem Milieu machen kann. Hut ab vor so mancher Begegnung und die Treue zum Job, ohne die Annahme von Angeboten reichen Liebhaber. Tauschen möchte man auf keinem Fall – sehr aufklärendes Buch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    bk68165s avatar
    bk68165vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein interessanter Blick hinter die Kulissen
    Ein interessanter Blick hinter die Kulissen


    Magdalena kommt aus Bulgarien und will eigentlich Lehrerin werden. Eigentlich. Denn schon früh merkt Magdalena, dass sie Sex liebt. Auch ihr Eheglück mit Radomir ist leider nicht von Dauer. Nun steht Magdalena da. Mit einem kleinen Kind, mitten im Studium? Und ausgerechnet in dieser Zeit trifft die auf Eagle. Eagle weiß genau, welche Knöpfe er bei Magdalena drücken muss. Die beiden entschließen nach Wien zu gehen, denn in Österreich lässt sich als Callgirl viel mehr Geld verdienen. Eine kurze Zeit lang, so dass Eagle sich sein Haus kaufen kann und Magdalena eine Rücklage für ihr Studium hat. Aber es kommt ganz anders. Der überraschende Aufbruch aus Wien führt die beiden nach Berlin. Und in Deutschland ticken die Uhren ganz anders. Eagle fordert immer mehr von Magdalena und schon bald arbeitet sie nicht mehr nur als Escort Girl. Und sie muss immer jeden Tag 24 Stunden für ihre Agenturen und Kunden erreichbar sein. Wird dies eine Zukunft haben?
    Nun zu meiner persönlichen Meinung zu diesem Buch. Die Autorin hat es geschafft dem Leser einen Blick hinter die Kulissen im Geschäft der käuflichen Liebe zu gewähren, den wir uns alle mal wünschen, aber eigentlich nie bekommen. Die Begegnungen mit den einzelnen Kunden sind sehr interessant, manchmal sogar amüsant beschrieben. An manchen Stellen packt einem auch die Angst oder sogar der Ekel. Auch die emotionalen Stellen kommen nicht zu kurz. Magdalena kommt hier auch immer wieder selbst als Tochter und Mutter zur Sprache und zur Geltung. Eine klare Trennung zwischen der Privatfrau und der Geschäftsfrau. Es sein gleich angemerkt, dass dieses Buch einen relativ offenen Schluss, vielleicht könnte man sogar sagen, dass es gar keinen Schluss hat, hat. Dies hat mir persönlich sehr gut gefallen. Eventuell gibt es hier noch eine Fortsetzung oder der Leser kann sich so seine eigenen Gedanken machen. Ich kann das Buch nur empfehlen und gebe gerne 5 Sterne! 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    C
    chicken-ranvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine wahre Geschichte, welche sehr interessant und fesselnd ist.
    Einblick in das Callgirl-Leben

    Klappentext;
    „Ich war wie geschaffen dafür, das Objekt ihrer Begierde zu sein. Oft war es aber auch anders herum. Ich war der Jäger …“  Magdalena ist 24, Literaturstudentin und liebt Sex. Als sie nach ihrer gescheiterten Ehe mit ihrem Kind mittellos dasteht, wirft sie alle Bedenken beiseite und sagt sich: „Warum soll ich damit nicht auch Geld verdienen?“ Um ihr Kind zu versorgen. Um die Universität abzuschließen. Um sich ein schöneres Leben leisten zu können. Auf der Suche nach neuer Liebe begegnet sie dem anziehenden Bad Boy Eagle. Die beiden beschliessen, ihrer Heimat Bulgarien den Rücken zu kehren und nach Wien zu gehen, wo sie als Callgirl viel Geld verdienen kann. Doch bald wird Eagle von seiner Vergangenheit eingeholt, und sie müssen Wien eilig verlassen. Und Magdalena gerät immer tiefer in Abhängigkeit zu Eagle, der sein „goldenes Huhn“ zunehmend rücksichtslos antreibt und eifersüchtig bewacht … Es ist eine wahre Geschichte aus der Welt der käuflichen Liebe. In ihrem biografischen Debütroman beschreibt Magdalena offenherzig ihre Erfahrungen und wie es dazu gekommen ist. Sie trifft Männer – gelegentlich auch Frauen – aus höchst unterschiedlichen Milieus zum Sex. Vom weltberühmten Rockstar über einen selbstverliebten Drogendealer bis zum italienischen Milliardär. Es kommt immer wieder zu skurrilen Begebenheiten und emotionalen Verwirrungen. Denn das Spiel mit den Begierden lässt die Grenzen zwischen Objekt und Subjekt, zwischen gekaufter Lust und tiefer Sehnsucht zerfliessen. 24 Stunden am Tag. Eine Kombination aus lebendig erzähltem Callgirl-Alltag und persönlicher Lebensgeschichte. Amüsant, berührend und unmoralisch. 



    Es ist ein sehr spannender Einblick in das Leben eines Callgirls. Man bekommt viele Informationen, auch über ihre Kindheit. Schon hier kann man erraten, dass die Autorin sehr offen über ihr Leben erzählt. Als Leser durchlebt man viele Gefühlsarten. Da man viel erzählt bekommt.


    Der Schreibstil ist umgangssprachlich und gut zu lesen.Somit lässt sich das Buch flüssig lesen und es ist ebenso fesselnd. Es ist keine erotische Geschichte, sondern eine wahre Geschichte und das echte Leben.


    Das Buch ist sehr empfehlenswert. Vor allem wenn man mal ein Einblick in ein solches Leben bekommen möchte, weshalb, wieso und all diese Fragen, welche man sich im Normalfall stellt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MagdalenaNirvas avatar

    Hallo Ihr Lieben !!


    Gerne möchte ich hier meinen frisch erschienenen biografischen Debütroman "Magdalena 24h - Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl - Eine wahre Geschichte" vorstellen und euch zur Leserunde einladen. 


    Worum es geht 


    Ich habe als Callgirl gearbeitet und nun über meine Erfahrungen ein Buch geschrieben. Dies ist meine ganz persönliche (erotische) Lebensgeschichte. Es geht um Männer, reiche und arme, kriminelle und normale, um Sex, um skurrile Begegnungen und die ewige Suche nach Liebe … Dabei erzähle ich über meine Herkunft, meine Ehe mit einem patriarchischen Mann und wie es kam, dass ich zu einem Escort Girl wurde, und was ich dabei so alles erlebt habe. Und da gibt es einiges …


    Klappentext


    Magdalena ist 24, Literaturstudentin und liebt Sex. Als sie nach ihrer gescheiterten Ehe mit ihrem Kind mittellos dasteht, wirft sie alle Bedenken beiseite und sagt sich: „Warum soll ich damit nicht auch Geld verdienen?“ Um ihr Kind zu versorgen. Um die Universität abzuschließen. Um sich ein schöneres Leben leisten zu können. Auf der Suche nach neuer Liebe begegnet sie dem anziehenden Bad Boy Eagle. Die beiden beschliessen, ihrer Heimat Bulgarien den Rücken zu kehren und nach Wien zu gehen, wo sie als Callgirl viel Geld verdienen kann. Doch bald wird Eagle von seiner Vergangenheit eingeholt, und sie müssen Wien eilig verlassen. Und Magdalena gerät immer tiefer in Abhängigkeit zu Eagle, der sein „goldenes Huhn“ zunehmend rücksichtslos antreibt und eifersüchtig bewacht …


    Es ist eine wahre Geschichte aus der Welt der käuflichen Liebe. In ihrem biografischen Debütroman beschreibt Magdalena offenherzig ihre Erfahrungen und wie es dazu gekommen ist. Sie trifft Männer – gelegentlich auch Frauen – aus höchst unterschiedlichen Milieus zum Sex. Vom weltberühmten Rockstar über einen selbstverliebten Drogendealer bis zum italienischen Milliardär. Es kommt immer wieder zu skurrilen Begebenheiten und emotionalen Verwirrungen. Denn das Spiel mit den Begierden lässt die Grenzen zwischen Objekt und Subjekt, zwischen gekaufter Lust und tiefer Sehnsucht zerfliessen. 24 Stunden am Tag.


    Eine Kombination aus lebendig erzähltem Callgirl-Alltag und persönlicher Lebensgeschichte. Amüsant, berührend und - unmoralisch.


    Kritiken und Lesermeinungen:


    „Ich habe die Geschichte verschlungen…“ -fraeulein_lovingbooks

    „Authentische und realistische Gefühle und Gedanken - durchgehend stimmig.“ F+S

    „Gelungenes Memoirenwerk.“ -Nickis Lesewelt

    „Dass jemand so offen sein kann, finde ich erstaunlich und mutig.“ DasBuecherregal

    „Der Stil ist einfach klasse!!!“ -Sissy

    „Sehr spannend und rasant erzählt.“ -Mellis Buchleben

    „Faszinierend und alles andere als niveaulos.“ F+S

    „Unmoralisch und bewegend erzählt“ -Bücherwurm

    „Gnadenlos ehrlich, unverblümt und sehr interessant“ -Linsenliebe


    Durchschnittliche Bewertung: 4,1 Sterne ****


    Links:


    Leseprobe

    Produktseite Amazon mit Rezensionen

    Magdalena 24h auf LovelyBooks

    Autorenwebsite


    Bitte beantworte in der Bewerbung folgende Fragen: 


    Frage 1: Warum möchtest du das Buch „Magdalena 24h“ lesen und was erwartest du davon ?

    Frage 2: Wo wirst du die Rezension veröffentlichen  (Blog etc.) ?

     

    Ich verlose 10 Ebooks, bei mehr als 50 Bewerbern wird auf 15 aufgestockt.

    Bitte teile in deiner Bewerbung auch mit, ob du das Buch im EPUB oder mobi -Format erhalten möchtest.


    Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet dich zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und anschließender Rezension des Buches - in der Rezension aber bitte nicht spoilern!!


    Wenn du nicht für ein kostenloses Exemplar ausgelost wirst, kannst du natürlich trotzdem an der Leserunde teilnehmen, mit eigenem Buch. Ich freue ich mich über jeden, der mitlesen möchte!!


    Anmeldungen bis zum 4.10.2017


    Viele Grüße, Magdalena Nirva, AutorIn


    * Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

    Zur Leserunde
    MagdalenaNirvas avatar
    Hallo! Hier könnt ihr euch meinen Buchtrailer anschauen: 
    ###YOUTUBE-ID=R9Yn23S7i7o###
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks