Kreuzdame

von Magdalene Imig 
3,0 Sterne bei4 Bewertungen
Kreuzdame
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kreuzdame"

Klaus Bender, erfolgreicher Kölner Schönheitschirurg, verunglückt mit seinem Wagen tödlich. Doch war es wirklich ein Unfall? Zweifel daran hat nicht nur Kommissar Weber. Auch Britta, seit der Schulzeit mit Klaus befreundet, vermutet, dass jemand das Auto manipuliert hat. Sie beginnt zu recherchieren - und muss bald feststellen, dass um sie herum nichts so ist, wie es scheint.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783954510818
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:240 Seiten
Verlag:Emons Verlag
Erscheinungsdatum:29.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    woschwens avatar
    woschwenvor 5 Jahren
    Ein spannender Krimi

    Auf dem Umschlag ist zu lesen: realistsch, psychologisch, emotional, ein raffinierter Krimi mit Tiefgang. Das kann ich so fast unterschreiben. Die Story ist fesselnd  und packend erzählt. Es es eines jener Bücher, die man bis zur letzten Seite nicht mehr auf der Hand legt. In dem Freundeskreis ist vieles nicht mehr so wie es scheint und das ist spannender als die eigentliche Tätersuche. So spannend sich auch liest, so ist sie doch sehr konstruiert. Deswegen ist realistisch, die einzige Beschreibung, die ich schreichen und wofür ich einen Punkt abziehen würde.

    4 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor 5 Jahren
    ein "Krimi" der ganz anderen Art

    Warum dieses Buch „Köln-Krimi“ heisst, ist mir unerklärlich – diese Geschichte könnte in jeder anderen Stadt spielen.

    Ganz am Anfang hätte ich beinahe aufgegeben – und zwar, als ich versuchte, den Sinn eines endlosen Bandwurm-Satzes (fast 96 Wörter!) zu verstehen. Und trotzdem blieb ich dann bei der Stange…

    Es ist kein normaler Krimi, auch nicht so spannend, dass man nicht mehr aufhören könnte – und trotzdem berührend.

    Eine Freundin des erfolgreichen Kölner Schönheitschirurgen Klaus Bender, der tödlich verunglückt ist und wo sich dann herausstellt, dass Bremsen und Lenker manipuliert waren, erzählt uns ihre Sicht der Geschichte. Sie und ihre Freunde, zu denen auch Klaus Bender gehörte, bildeten einen „festen Kreis“ – so dachte Britta – aber nun zerfällt alles, nichts stimmt mehr. Fast jeder hätte einen Grund gehabt, Klaus zu ermorden…

    Wer war er wirklich, dieser Klaus? Das ist der Dreh-und Angelpunkt des Buches. Schaurig die erste Auflösung – ist so etwas medizinisch machbar? Hoffentlich nicht in diesem Ausmaß…..dummerweise wohl doch. Aber wer um Himmelswillen würde sich denn auf so etwas einlassen? Darüber mag ich gar nicht nachdenken.....

    Wie auch immer, wer einen richtigen Krimi erwartet, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen- er wird enttäuscht werden. Zudem gibt es noch mehrere dieser endlos-langen Sätze, die oft genug den Lesefluss ins Stocken brachten. Ist nicht jedermanns Sache....

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Buecherspiegels avatar
    Buecherspiegelvor 5 Jahren
    eine andere sichtweise

    ein kölnkrimi, der genausogut in jeder anderen stadt stattfinden könnte. das ist ist eine der auffälligkeiten dieses buches. es ist ein spannendes, viele facetten des lebens bietendes werk, aus der sicht einer freundin des zu tode gekommenden. die polizei spielt eine willkommene nebenrolle. die freunde sind es, die im mittelpunkt stehen und diese bestätigen mit all den irringen und wirrungen, der, wer solche freunde hat, keine feinde braucht. ob liebschaften, seilschaften, freundschaften, feindschaften, all das hat seinen platz. mich irritiert nur das medizinisch machbare, an einem körper rumzuschnippeln ... ob fantasie oder tatsächlich möglich, ich kann es nicht nachvollziehen und muss es gott sei dank nicht. welch trauriges ende!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    C
    Chaotin84vor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks