Maggie Alderson

 3,8 Sterne bei 32 Bewertungen
Autorin von Die Aufräumerin, Vier Kerle für Georgia und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Maggie Alderson

Maggie Alderson, in London geboren, wuchs in Staffordshire auf und ging auf die Universität Saint Andrews. Sie war Redakteurin bei der britischen Elle und arbeitete bei mehreren anderen Magazinen und Zeitungen. Nach vielen Jahren in Sydney lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter heute wieder in England.

Alle Bücher von Maggie Alderson

Cover des Buches Vier Kerle für Georgia (ISBN: 9783426624432)

Vier Kerle für Georgia

 (6)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches High Heels kommen vor dem Fall (ISBN: 9783499241871)

High Heels kommen vor dem Fall

 (4)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Die Aufräumerin (ISBN: 9783499254383)

Die Aufräumerin

 (19)
Erschienen am 18.05.2010
Cover des Buches Pants on Fire (ISBN: 0425205711)

Pants on Fire

 (2)
Erschienen am 06.09.2005
Cover des Buches Gute Nacktgeschichten (ISBN: 9783499254130)

Gute Nacktgeschichten

 (3)
Erschienen am 02.08.2010
Cover des Buches Handbags and Gladrags (ISBN: 9780141009049)

Handbags and Gladrags

 (1)
Erschienen am 11.11.2004
Cover des Buches How to Break Your Own Heart (ISBN: 9780141019628)

How to Break Your Own Heart

 (0)
Erschienen am 23.06.2009
Cover des Buches Cents and Sensibility (ISBN: 9780141019611)

Cents and Sensibility

 (0)
Erschienen am 03.08.2006

Neue Rezensionen zu Maggie Alderson

Cover des Buches Die Aufräumerin (ISBN: 9783499254383)Becky_Bloomwoods avatar

Rezension zu "Die Aufräumerin" von Maggie Alderson

Nervig
Becky_Bloomwoodvor 4 Jahren

Die Inhaltsangabe fand ich spannend - eine professionelle Aufräumerin, die nicht nur die Kleiderschränke der Menschen in Ordnung bringt. Leider hat mich Maggie Aldersons Buch nicht mal ansatzweise überzeugt. Die Geschichte ist so oberflächlich, dass ich beinahe wütend wurde. Die armen, armen reichen Menschen.... *Ironie* Außerdem sind die auftretenden Figuren nervig und unsympathisch. Auch die Hauptperson Amelia konnte mich nicht überzeugen. Ab der Hälfte des Buchs konnte ich nur noch querlesen, ich fand die ganze Geschichte nur noch nervig (obwohl ich den Anfang mit dem Kennenlernen von Amelia und Ed noch charmant fand).

Ich weiß nicht, was ich mir von Die Aufräumerin erhofft habe, bekommen habe ich allerdings nichts - außer ein frustrierendes Leseerlebnis.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Die Aufräumerin (ISBN: 9783499254383)bienesbuechers avatar

Rezension zu "Die Aufräumerin" von Maggie Alderson

Ganz schön
bienesbuechervor 7 Jahren

Das Buch fand ich toll. Das Buch ist schön und einfach zu lesen. Manche Stellen fand ich eher langweilig, wie z.B. die Geschichte, wie sich Amelia und Ed kennengelernt haben. Für mich war das etwas zu lang ausgeschmückt, aber trotzdem schön, einen Blick hinter die Kulissen bzw. die Anfänger der Beziehung zu bekommen. Zwar ist mir der Ehemann Ed teilweise tierisch auf den Keks gegangen, aber dafür fand ich Amelia umso mehr sympathisch. Nur hätte ich ihm wahrscheinlich schon längst in den Hintern getreten.  Amelia ändert nicht die Frisur, weil er lange Haare mag und die Outfits sollten sich am besten auch nicht großartig ändern. Bis Amelia eines Tages ihren Job in der Kunstgalerie kündigt und sich als Aufräumerin selbstständig machen, ist ihr Leben recht absehbar und langweilig. Dank der stressigen Schwiegermutter möchte Amelia ihren Schrebergarten in ein kleines Paradies für sich umwandeln. Dabei lernt sie die Nachbarin Hermione und durch sie den schnuckeligen Gärtner Sunny kennen, der ihr hilft, den Garten auf Vordermann zu bringen. Und natürlich hat Amelia etwas für ihn übrig. Aber auch ihre Freundin Kiki und Freund Oliver sind sehr von ihm angetan… Und Joseph bringt natürlich auch einiges in ihrer Gefühlswelt durcheinander.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Die Aufräumerin (ISBN: 9783499254383)Asti Cinzanos avatar

Rezension zu "Die Aufräumerin" von Maggie Alderson

Rezension zu "Die Aufräumerin" von Maggie Alderson
Asti Cinzanovor 10 Jahren

Amelias Leben ist ziemlich einfahren und langweilig. Eines Tages hilft sie ihrer Freundin Kiki das Chaos in ihrer Wohnung zu beseitigen und wird danach zu einer professionellen Aufräumerin. Sie sortiert und räumt die Wohnungen der Reichen und Schönen, dabei wird ihr eigenes Leben immer chaotischer. Sie trifft ihre Jugendliebe Joseph wieder. Er bringt ihre Gefühle ganz schön durcheinander.
Mich hat die Freundschaft zu ihrer Nachbarin Hermoine sehr beeindruckt, auch wenn diese "nur" eine Nebenrolle in dem Roman ist. Schöne leichte Lektüre zum schmuntzeln und "mitfiebern".

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Maggie Alderson im Netz:

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks