Maggie McGinnis

 4.3 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Ein Tanz im Schnee, Zweimal heißt für immer und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Küss mich, Doc!
Erscheint am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Maggie McGinnis

Maggie McGinnisEin Tanz im Schnee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Tanz im Schnee
Ein Tanz im Schnee
 (16)
Erschienen am 10.10.2017
Maggie McGinnisZweimal heißt für immer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zweimal heißt für immer
Zweimal heißt für immer
 (8)
Erschienen am 24.11.2017
Maggie McGinnisKüss mich, Doc!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Küss mich, Doc!
Küss mich, Doc!
 (0)
Erschienen am 30.11.2018
Maggie McGinnisForever This Time
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Forever This Time
Forever This Time
 (0)
Erschienen am 03.11.2015

Neue Rezensionen zu Maggie McGinnis

Neu
xxxSunniyxxxs avatar

Rezension zu "Ein Tanz im Schnee" von Maggie McGinnis

schöne Geschichte
xxxSunniyxxxvor 2 Monaten

"Ein Tanz im Schnee" ist eine süße und kleine Kurzgeschichte die einen das Herz erwärmt. Mit Kurzgeschichte meine ich wirklich das dieses Buch eine wirklich überschaubare Länge hat, trotz allem hat mich diese Geschichte um Piper und Noah berührt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut und hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Er ist angenehm locker und flüssig und durch die wechselnden Perspektiven bekommt man einen kleinen Einblick in die Protagonisten.

 

"Mein Happy End fängt auf gar keinen Fall bei einem geschmacklosen Tanzabend in einem Kaff an, das mehr Kühe als Einwohner hat." (Im Ebook Pos. 39)

 

Durch die kürze des Buches fehlt es den beiden Charakteren ein wenig an Tiefe. Was nicht weiter schlimm ist, denn Piper und Noah wirken auch so sehr realistisch. Man merkt schnell das es zwischen diesen beiden noch ziemlich knistert und eine Art Anziehung besteht. Mir waren auch beide Protagonisten sehr sympatisch und ich konnte beide Standpunkte gut nachvollziehen. Und dann wäre da noch das Problem was zwischen ihnen steht und die beiden von ihrem gemeinsamen Glück trennt. Trotzdem bin ich der Meinung das man noch mehr hätte rausholen können, wenn die Geschichte ein tucken länger gewesen wäre. Ich hätte halt gerne wesentlich mehr über Piper und Noah erfahren als nur einen Bruchteil des ganzen. Aber so ist das ja leider mit Kurzgeschichten.

Ansonsten war die Liebesgeschichte an sich echt süß und authentisch dargestellt. Bei vielen Geschichten ist es ja sonst der Fall das die Protagonisten tausend Hürden meistern müssen um zusammen zu kommen, aber genau das ist hier nicht der Fall. Hier stehen sie sich eher selbst im Weg. Sie haben verschiedene Ansichten über ihr Leben und ihre Zukunft, um diese auf einen Nenner zu bringen müssen sie sich zusammensetzen und ein klärendes Gespräch führen. Wie das ausgeht müsst ihr natürlich selbst nachlesen. Ansonsten war viel Gefühl dabei und ein ganz besonderes Winterfeeling.

"Ein Tanz im Schnee" ist eine schöne und süße Kurzgeschichte für zwischendurch, die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Es ist keine komplizierte Liebesgeschichte wo den Protagonisten erstmal viele Steine aus dem Weg räumen müssen um glücklich zu sein, hier stehen sie nur sich selbst und ihrem Glück im Weg. Eine tolle und einfach Geschichte die berührt.

Kommentieren0
1
Teilen
victoriaskramss avatar

Rezension zu "Ein Tanz im Schnee" von Maggie McGinnis

wunderbare Kurzgeschichte
victoriaskramsvor 5 Monaten

Eine sehr schöne Kurzgeschichte, die ich mir im Winter bestimmt noch einmal schnappen und lesen werde!
Durch den lockeren und leichten Schreibstil fliegt man nur so durch die Geschichte und ich war schon ein wenig traurig, als ich mich wieder aus Echo Lake verabschieden musste.

Kommentieren0
2
Teilen
laraundlucas avatar

Rezension zu "Zweimal heißt für immer" von Maggie McGinnis

Zweimal heißt für immer
laraundlucavor 6 Monaten

Inhalt:


Als ihr Vater schwer erkrankt, kehrt Josie zum ersten Mal seit Jahren nach Echo Lake zurück. Während Tausende den Freizeitpark ihrer Familie besuchen, um unvergesslich schöne Stunden zu verleben, verbindet Josie mit ihm einen schmerzhaften Verlust. Zehn lange Jahre war sie deshalb nicht zuhause, und auch jetzt will sie abreisen, sobald ihr Vater wieder auf den Beinen ist. Zu wenig hat sich in der Zwischenzeit verändert - auch Ethan nicht, ihre erste große Liebe. Schnell merkt sie jedoch, dass ihr Herz noch immer für ihn schlägt. Und als sie einander nach all den Jahren tatsächlich wieder näherkommen, stellt sich Josie eine entscheidende Frage: Kann es diesmal für immer sein?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm und eingängig, einfühlsam und ausdrucksvoll, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr eicht gefallen, ich war direkt mittendrin im Geschehen.

Das Setting hat mir als absoluter Weihnachtsfan richtig gut gefallen. Ein weihnachtlicher Vergnügungspark mitten im Sommer Vermonts. Weihnachten das ganze Jahr. Für mich ein Traum. Die Beschreibungen des Parks waren sehr detailreich und anschaulich, so dass ich ein deutliches und detailliertes Bild vor Augen hatte.

Die Handlung und deren Entwicklung haben mir sehr gut gefallen. Mit ihrer Tiefgründigkeit hat sie mich sehr überrascht. Es geht um so viel mehr als einen unterhaltsamen und romantischen Liebesroman. Schwerwiegende und tiefgreifende Themen geben eine gefühlsgeladene und lesenswerte Mischung, ein stimmiges Gesamtpaket. Eine Geschichte über Krankheit, Verlust,  Trauerbewältigung, schmerzliche Erinnerungen, Familie, Freundschaft und zweite Chancen. 

In Rückblenden erfahren wir mehr über die gemeinsame Vergangenheit von Josie und Ethan, ihre Jugend und Liebe, ihre Probleme und die damaligen Geschehnisse, Josies familiäre Probleme und Erlebnisse, die sich alle auf ihre Flucht und ihren weiteren Lebensweg ausgewirkt haben. Sie erklären alles, so dass man einen sehr guten, tiefen und verständnisvollen Einblick in die Protagonisten und die Geschehnisse hat, es bleiben keine offenen Fragen zurück.

Die Charaktere sind sehr lebendig, facettenreich, unterschiedlich und authentisch gezeichnet. Sie handeln und wirken sehr natürlich und real.
Josie war mir von Anfang an sympathisch. Sie hatte eine schwere Kindheit, viel erlebt, das sie gezeichnet hat. Auch wenn man nicht gleich wusste, weshalb sie damals die Flucht angetreten hat, hatte ich doch Mitleid mit ihr, vor allem da ihre ehemals beste Freundin Molly und Ethan so abweisend und teilweise wirklich fies und gemein zu ihr waren. Natürlich kann ich verstehen, dass sie ihre Bedenken hatten und auch sauer waren, aber dennoch hat sich Molly wie ein Kleinkind aufgeführt. Molly wurde mir bis zum Schluss nicht sympathisch, ich hatte immer das Gefühl, dass sie heimlich in Ethan verliebt ist, so gluckenhaft und bestimmend wie sie sich aufgeführt hat. 
Ethan ist mir nach und nach ans Herz gewachsen. Er hat Josie sehr schnell wieder in sein Herz gelassen, denn die Liebe hat nie nachgelassen. Zwei die füreinander bestimmt sind, auch wenn die Umstände nicht immer gestimmt haben.

Eine tiefgreifende und emotionsgeladene Geschichte, die mir die ein oder andere Träne entlockt hat, die mich gut unterhalten und mir eine schöne und packende Lesezeit beschert hat.

 Fazit:

Tiefgründig, unterhaltsam, gefühlsgeladen und lesenswert. Absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks