Maggie Milton

 3 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Darf's ein wenig Zombie sein?, Ich bin Rambo und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Maggie Milton

Maggie MiltonDarf's ein wenig Zombie sein?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Darf's ein wenig Zombie sein?
Darf's ein wenig Zombie sein?
 (1)
Erschienen am 14.05.2014
Maggie Milton... eigentlich wollte ich keinen Hund!",: sagte Heinrich Wetter...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
... eigentlich wollte ich keinen Hund!",: sagte Heinrich Wetter...
Maggie MiltonIch bin Rambo
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich bin Rambo
Ich bin Rambo
 (0)
Erschienen am 18.02.2014

Neue Rezensionen zu Maggie Milton

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Darf's ein wenig Zombie sein?" von Maggie Milton

Liest sich flott und interessant
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
Als Matze Stockmann die Leiche am Ufer des Kanals fand, schwor er sich, nie wieder hier schwimmen zu gehen ...

Wie passt das zusammen, ein Fleischermeister und herumlungernde Leichen, ein ewig kaffeetrinkender Kommissar, ein Binnenschiff namens "Queen of Haiti" und ein Kapitän, den sie Karibik-Paule nennen? In dieser Kurzgeschichte steckt die Lösung. Schaut mal rein - kostet ja nix.


Eigener Eindruck:
Jahre zuvor. Zwei Schiffsmänner wohnen einem Voodooritual bei und sind sich ihrer Sache nicht mehr so sicher, als es schließlich hart auf hart kommt.
Jahre später ist der Fleischermeister Matze mit seinem Hund spazieren, als sein Hund schwanzwedelnd eine Leiche findet. Er ist sich sicher, dass sie die Augen aufgeschlagen hat und nimmt reißaus. Als die Polizei später eintrifft, da ist die Leiche verschwunden, aber vielleicht hat der Kapitän der "Queen of Haiti" etwas gesehen? Doch der Kapitän wurde niedergeschlagen und faselt scheinbar wirres Zeug. Oder doch nicht? Matze geht der Sache auf den Grund.


Der Titel verrät eigentlich schon den Hergang der Geschichte, was ich ein bisschen schade finde, denn so wurde ein Großteil der Spannung bereits von Beginn an weggenommen. Der Schreibstil der Geschichte ist einfach, schnell und teilweise sehr sprunghaft. An vielen Stellen hätte ich mir gern noch mehr Details gewünscht. Zwar kann man sich das Szenario gut vorstellen, aber ich bin der Meinung, dass das alles noch ausbaufähiger gewesen wäre. Auch Emotionen hätte man hier viel mehr einbauen können. Angst, Fassungslosigkeit, Übelkeit, Schauer, Grusel, Verzweiflung, Entschluss, Mut etc. Das hätte man viel mehr verarbeiten können.  Zum Ende hin wird die Geschichte sogar ein bisschen schwammig, da hätte man auch noch mehr mit Details, Beschreibungen, Informationen arbeiten können. Das Ende bleibt relativ offen, wo der Leser noch einmal eigene Gedankenspiele betreiben kann, das finde ich ganz gut. 


Wer eine Gruselgeschichte ohne großartige Spannung und vorhersehbaren Hergang sucht, der ist hier genau richtig, wer sich richtig gruseln möchte und noch ein paar Geheimnisse lüften will, der sollte hier jedoch die Finger davon lassen. Mich konnte die Geschichte leider so nicht überzeugen, denn ich denke, dass da einfach noch viel mehr möglich gewesen wäre.


Schade. 2 von 5 Sternen

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks