Maggie O'Farrell

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(17)
(19)
(13)
(8)
(2)

Lebenslauf von Maggie O'Farrell

Dem Tod mehr als einmal von der Schippe gesprungen: Die 1972 in Nordirland geborene Autorin ist in Wales und Schottland aufgewachsen. Im Alter von acht Jahren fehlte sie ein ganzes Jahr in der Schule aufgrund eines viralen Infekts. Dieses Ereignis thematisierte die Schriftstellerin unter anderem in ihrem Roman „The Distance Between Us“ (2005). Maggie O’Farrell hat in Cambridge studiert und dort ihren Ehemann, den Schriftsteller William Sutcliffe, kennengelernt. Ihr literarisches Debüt gab sie im Jahr 2000 mit „After You’d Gone“ (dt. „Seit du fort bist“). Für die Romane „The Hand That First Held Mine“ (2010) und „Instructions for a Heatwave“ (2013) wurde sie mit dem Costa Book Award ausgezeichnet. Autobiographische Erfahrungen verarbeitete die Irin, die als Journalistin in Hong Kong und als Editorin für „The Independent on Sunday“ tätig war, in ihren Memoiren „I Am, I Am, I Am“ (2017), die 2018 unter dem Titel „Ich bin, Ich bin, Ich bin“ ins Deutsche übersetzt wurden. Mit ihrem Ehemann und den drei Kindern lebt Maggie O’Farrell in Edinburgh.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dem Tod so nahe

    Ich bin, ich bin, ich bin

    19angelika63

    30. July 2018 um 06:22 Rezension zu "Ich bin, ich bin, ich bin" von Maggie O'Farrell

    KlappentextVon Anfang an bestimmt der Tod ihr Leben: als Maggie O'Farrell im Alter von acht Jahren beinah an einer unbekannten Virusinfektion stirbt, als sie mit 15 aus Übermut und Freiheitsdrang einen törichten Fehler begeht; als sie in der Idylle des Lake District eine zutiefst verstörende Begegnung hat. Oder als sie in einer unterbesetzten Klinik mit inkompetenten Personal bei der Geburt ihrer ersten Tochter fast stirbt. An den unterschiedlichsten Orten, zu unterschiedlichsten Zeiten lenkt der Tod das Leben der ...

    Mehr
    • 3
  • So oft fast gestorben

    I Am, I Am, I Am - Seventeen Brushes With Death

    Buchstabenliebhaberin

    13. July 2018 um 18:25 Rezension zu "I Am, I Am, I Am - Seventeen Brushes With Death" von Maggie O'Farrell

    Das Buch beginnt mit der stärksten Geschichte von Maggie O´Farrell. Sie hätte sterben können, sie ist um Haaresbreite einem Psychopathen entkommen. Und das Kopfkino rattert los, mir fallen Geschichten aus meiner eigenen Vergangenheit ein, die ähnlich abliefen. Dann die zweite, fast tot aus jugendlichem Leichtsinn, in letzter Minute wurde sie gerettet. Wer kennt sie nicht, wer hat es nicht selber erlebt, so oder so ähnlich? Ich vermute, der Mensch muss diese Erlebnisse vergessen, verdrängen, bagatellisieren. Damit die Angst nicht ...

    Mehr
  • Jeder neue Herzschlag zählt

    Ich bin, ich bin, ich bin

    Bri

    25. June 2018 um 11:43 Rezension zu "Ich bin, ich bin, ich bin" von Maggie O'Farrell

    Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! dieses Zitat von Erich Kästner, das gerne zu Silvester herausgekramt wird, könnte sehr gut das Motto für Maggie O'Farrells gerade im Piper Verlag erschienene Buch Ich bin Ich bin Ich bin bilden. O'Farrell selbst stellt ihren biographischen Erzählungen, die sie ihren Kindern gewidmet hat, jedoch ein Zitat aus Sylvia Plaths Glasglocke voran:Ich atmete tief durch undlauschte der alten Kampfansage meines Herzens.Ich bin, ich ...

    Mehr
    • 5
  • Rezension: Ich bin, ich bin, ich bin

    Ich bin, ich bin, ich bin

    killmonotony

    08. June 2018 um 18:20 Rezension zu "Ich bin, ich bin, ich bin" von Maggie O'Farrell

    Maggie O’Farrells autobiographisches Buch „Ich bin, ich bin, ich bin“ hat mich bereits in der Verlagsvorschau angesprochen. Da ich ausgesprochen gerne über das Thema Todlese, war schon bald klar, dass ich dieses Buch verschlingen werde. Die Autorin erzählt in ihrem Werk von 17 Begegnungen mit dem Tod, die sich im Laufe ihres Lebens zugetragen haben. Fast vergewaltigt, fast ermordet, fast ertrunken, die Liste scheint sich endlos fortzusetzen. In den einzelnen Kapiteln erzählt sie von ihrem Leben, was sie zu der Zeit, als es ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3024
  • Spannung

    Der Sommer, als der Regen ausblieb

    Engelmel

    05. March 2017 um 17:26 Rezension zu "Der Sommer, als der Regen ausblieb" von Maggie O'Farrell

    Beim Lesen macht das Buch immer wieder Freude. Ich finde, man ist schnell wieder mitten in der Geschichte wenn man das Buch einmal zur Seite gelegt hatte.

  • Konstruiert, unsympathische Protagonisten, Prädikat: selten langweilig!

    Der Sommer, als der Regen ausblieb

    DarkReader

    29. June 2016 um 01:24 Rezension zu "Der Sommer, als der Regen ausblieb" von Maggie O'Farrell

    Das einzig gute an diesem Buch ist das hübsche Cover, dafür gibt es einen Stern!Hätte ich doch nur die Finger davon gelassen und wäre - Augen geradeaus!! - an dem Ständer, der dieses Machwerk beherbergte, vorbei gegangen! Leider tat ich das nicht, kaufte das Buch und schon nach den ersten Seiten habe ich diesen Kauf bereut. Nun, dachte ich: gib ihm eine Chance und lies weiter, doch es wurde und wurde nicht besser. Zunächst einmal der Schreibstil - hilf, Himmel.Konfus, Bandwurmsätze und dann auch noch die Gegenwartsform, das war ...

    Mehr
    • 4
  • Schöner Titel, der leider nicht hält, was er verspricht

    Der Sommer, als der Regen ausblieb

    gudrunheller

    14. December 2015 um 09:25 Rezension zu "Der Sommer, als der Regen ausblieb" von Maggie O'Farrell

    Irgendwie hatte der Titel mein Interesse geweckt und als ich - als Irlandfan - dann noch las, dass es sich um eine Familiengeschichte mit irischem Hintergrund handelt, beschloss ich, das Buch zu lesen. Es ist auch wirklich eine verwickelte Familiengeschichte, deren Aufhänger das Verschwinden des Vaters ist. Aber das Leben jedes der drei Kinder und auch der Mutter ist dermaßen konfliktüberladen, dass die ganze Geschichte irgendwie unglaubwürdig wird. Sie schafft es nicht, mich so richtig in den Bann zu ziehen und seltsam ist auch ...

    Mehr
  • Hat mich nicht berührt... eher irritiert.

    Der Sommer, als der Regen ausblieb

    Dunkelkuss

    13. July 2015 um 21:36 Rezension zu "Der Sommer, als der Regen ausblieb" von Maggie O'Farrell

    Inhalt: Es ist der heißeste englische Sommer der Geschichte - 1976. In diesem Sommer verschwindet Grettas Mann Robert, eigentlich wollte er nur zum Kiosk. Aufgescheucht ruft die alternde Frau ihre drei Kinder an und versammelt sie bei sich zuhause. In der Hitze des Sommers wird so manches aufgedeckt, was hätte verdrängt bleiben sollen... Cover: Für dieses Cover fällt mir wirklich nur der Begriff 'irreführend' ein, aber dazu jetzt mehr in meiner Meinung. Meinung: Ich bin hier einem wirklichen Missverständnis aufgesessen. Schauen ...

    Mehr
  • Keine locker-leichte Sommerlektüre, dennoch interessant, sommerlich und lesenswert

    Der Sommer, als der Regen ausblieb

    Jasmin88

    08. July 2015 um 19:04 Rezension zu "Der Sommer, als der Regen ausblieb" von Maggie O'Farrell

    Covergestaltung: Es handelt sich um ein ganz zauberhaftes Sommercover, welches mich beim Betrachten jedes Mal gleich in Sommerstimmung versetzt hat. Meine Meinung: "Der Sommer, als der Regen ausblieb" war völlig anders als erwartet, aber keineswegs im negativen Sinne. Ich muss gestehen, dass ich aufgrund des Covers doch eher eine leichte Sommerlektüre erwartet habe, doch bekommen habe ich als Leserin eine interessante, etwas schwermütige, aber auch bewegende Familiengeschichte. Die Charaktere lassen diese Geschichte wirklich ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.