Maggie Robinson In den Armen der Erbin

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Armen der Erbin“ von Maggie Robinson

Die reiche Erbin Louisa Stratton kehrt in ihren Heimatort Rosemont zurück, um ihrer Familie auf deren Wunsch hin ihren frisch angetrauten Ehemann vorzustellen, den Kunstliebhaber Maximillian Norwich. Das Problem ist nur, dass es Maximillian gar nicht wirklich gibt. Louisa hat ihn erfunden, um sich ihre Familie vom Hals zu halten. Nun bittet sie den Soldaten Charles Cooper, die Rolle ihres Ehemanns zu spielen - ohne zu ahnen, dass sie sich tatsächlich in ihn verlieben könnte.

Stöbern in Historische Romane

Mercy Seat

Eine berührende Geschichte, mehrere Schicksale und ein Buch, welches mehr Seiten hätte haben dürfen!

Janna_KeJasBlog

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Auftakt einer unterhaltsamen Familiensaga rund um die Frauen vom Löwenhof

Minangel

Der Fluch von Pendle Hill

Düster, mysteriös, atmosphärisch, atemberaubend, temporeich, mit britisch-bissigem Humor und herrlichen Dialogen und Szenen!

Cellissima

Die Tochter der Toskana

Eine wunderbare und packende Geschichte!

Inga_klpn

Die Braut von Bärenfels

Fantastisch, fesselnd, furios

Pixie

Revolution im Herzen

Mir war, als ginge ich durch eine Tür und wurde Teil der Geschichte...

Buchdaisy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein charmanter und erfrischender 1. Teil

    In den Armen der Erbin

    Fenja1987

    Louisa Stratton, hatte es nie einfach in ihrem Leben, ihre Eltern starben als sie noch ein kleines Kind war und auch die Verwandten, bei denen sie aufwuchs, hatten nie viel für sie übrig. Da sie allerdings auch gleichermaßen eine reiche Erbin ist, zog sie vor einem Jahr in ein eigenes Haus um endlich in Freiheit leben zu können. Doch nun steht sie vor einem neuen Dilemma. Ihre Familie hat sie zu sich auf das Familienanwesen Rosemont eingeladen um ihren frisch angetrauten Ehemann kennenzulernen. Der Hacken: Um sich der lästigen Fragen der Familie zu entziehen, hat sie sich nämlich den imaginären äußerst charmanten und gutaussehenden Maximilian Norwich nur ausgedacht. Da es bereits zu spät ist ihn ebenso schnell wieder ins imaginäre zu schicken, beauftragt sie eine Agentur ihr einen passenden Ehemann zu finden. Und tatsächlich findet sich in dem Soldtaten Charles Cooper, schon bald ein geeigneter Kandidat. So scheint es den eigentlich hat der im Krieg versehrte Charles eigentlich keine Lust darauf für einen ganzen Monat den Ehemann für die verwöhnte kleine Erbin zu spielen. Aber nur fast, denn das Geld was sie ihm anbietet könnte er doch ziemlich gut gebrauchen, wenn er ehrlich ist. Dumm nur wenn sich das „Ehepaar“ ganz ungeplant doch ineinander verliebt... „In den Armen der Erbin“ von Maggie Robertson ist ein erfrischender Historical der ausnahmsweise mal nicht in der Regency oder früher spielt, sondern zur zeit der Jahrhundertwende und zur Zeit der Industrialisierung und gesellschaftlicher Umbrüche. Ich muss gestehen, das mir das sehr gut gefällt. Mit viel Humor erzählt die Autorin eine Liebesgeschichte in Zeiten des Umbruchs und Neuanfangs. So ist Louisa eine junge freiheitsliebende Frau mit ihren ganz eigenen Träumen. Sie liebt es mit einem der neuen Automobile zu fahren, auch wenn es einem Wunder gleicht das dabei noch keiner zu schaden gekommen ist. Ich mochte sie sehr gerne. Vielleicht in manchen Dingen ein wenig naiv aber ebenso klug und warmherzig. Eigentlich ein wunder wenn man bedenkt wie es ihr im Leben erging. Charles wiederum ist das was man wohl als „Wrack“ bezeichnen würde. Gerade aus dem Krieg aus Afrika zurückgekehrt, kann er nicht glauben, dass er den Ehemann mimen soll. Und das auch noch für ein „Mädchen“, das ihn eigentlich nicht in sein Beuteschema passt. Zu Klein, zu vorlaut und zu Blond. Doch je länger er sie kennt merkt er das sie doch ganz gut zu im passt. Mit viel Charm und Witz, dreht er dann auch schnell den Spies um. Herrlich. Dabei hat er wie schon erwähnt eine sehr schwerwiegende Vergangenheit hinter sich, die er nur bewältigen kann, wenn er sich öffnet. Fazit: Ein sehr guter erster Band einer neuen History Romance Reihe, die im Hause Lyx erscheint. Ich freu mich schon auf den 2. Band, der leider erst im September 2015 erscheinen wird. Gerne vergebe ich 5 von 5 Punkte und eine Leseempfehlung! Reihenfolge der Bücher: 01.In den Armen der Erbin 02.Ein Skandal in Schottland (2015)

    Mehr
    • 6
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.