Magnus Myst , Thomas Hussung Das kleine Böse Buch

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das kleine Böse Buch“ von Magnus Myst

Böse sein für Anfänger
Das kleine Böse Buch hat einen großen Traum: es will ein richtiges Böses Buch werden, ganz wie die Großen. Nur braucht es dafür die Hilfe des Lesers - als Versuchskaninchen -, um damit auf den richtigen ... äh bösen Weg zu kommen! Und dann ist da auch noch Finster, der das Geheimnis der Bösartigkeit aufdecken und stehlen will.
Mit kniffligen Rätseln und schaurig-lustigen Geschichten, die das kleine Böse Buch für den Leser parat hat, bleibt selbst der größte Lesemuffel am Ball. Nur mit seiner Hilfe können die durcheinandergeratenen Seiten des kleinen Bösen Buches wieder in die richtige Reihenfolge gebracht und das Geheimnis der Bösartigkeit gelüftet werden ...

Must-Have für Kinder

— klengt

Ein liebenswert-gruselig-boshafter und sehr aktiver Lesespaß, dieses Buch lässt keinen Lesemuffel kalt.

— Sabine_Kruber

Lustige Idee, die beim Zielpublikum bestimmt gut anankommt

— Vucha

Böse sein für Anfänger. Macht Spaß :)

— Nachtschwärmer

Stöbern in Kinderbücher

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Eine abenteuerliche Gechichte voller Spannung, mysteriösen Ereignissen, kuriosen Charakteren und einem skrupellosen Magier.

EmmyL

Keine Angst vor Stinktieren (Bat und Thor 1)

Eine wunderschöne Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Stinktier.

Zanzarah

Nele rettet ein Pony

Was macht man wenn einem ein Pony zuläuft und es scheinbar niemandem gehört? Ein tolles Abenteuer, witzig und spannend.

Kinderbuchkiste

Nur mal schnell das Faultier wecken

lustiges, spannendes Kinderbuch für alle Altersklassen

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Must-Have für Kinder

    Das kleine Böse Buch

    klengt

    13. April 2018 um 07:30

    Oh mein Gott, was für ein Buch! Den Titel hatte mich extrem neugierig gemacht, so dass ich es unbedingt haben musste :D Das perfekte Buch für Kinder, die gerne Rätsel lösen wollen. Ein ganz grosses Lob an den Autor, der so eine schöne Idee hier hatte und es einfach hammer umgesetzt hat. Jede Seite im Buch finde ich 1a. Dass man dieses Buch nicht wie ein gewöhnliches lesen kann, ist einfach weltklasse :D Es macht unmässig viel Spass sich kreuz und quer dadurch zu blättern und so nach und nach die Geschichte der Reihe nach zu lesen. Ein ganz klares Must-Have für die Kleinen unter uns.

    Mehr
  • Lies doch einfach - Lesetipps für kleine und große Erstleser und Menschen mit Leseschwäche

    Das kleine Böse Buch

    Sabine_Kruber

    15. January 2018 um 08:29

    Das kleine böse Buch steht zwischen all den großen bösen Büchern und möchte gerne auch mal so ein großer, abgegriffener böser Wälzer mit Eselsohren werden. Aber böse werden, ist gar nicht so einfach. Dafür braucht es vor allem Opfer – also Leser. Seinen Lesern muss es etwas klauen – zum Beispiel die Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit dem Leser muss es etwas Verbotenes tun – zum Beispiel lügen. Natürlich wäre das kleine böse Buch nicht böse, wenn es seine Leser nicht auch reinlegen und in seinen Buchkerker werfen würde. Im Buchkerker sitzt übrigens schon Finster. Finster ist an den kniffeligen Rätseln gescheitert und nun hofft er, dass der nächste Leser ihm hilft, wieder herauszukommen.Aber so richtig böse wird das kleine böse Buch erst dann sein, wenn es in der Lage ist, seinem Leser eine besonders gruselige Geschichte zu erzählen – so gruselig, dass der Leser ... nein, das wird nicht verraten.So ein kleines böses Buch wird natürlich nicht von vorne nach hinten gelesen. Der Leser muss zwischen den Seiten hin- und herspringen und dabei darf er sich natürlich nicht verirren oder schlimmstenfalls im Kerker landen. Aber die Aufgaben, die das kleine böse Buch dem Leser stellt, sind schon ganz schön kniffelig und natürlich gemein – klar, wie sonst sollte das kleine böse Buch sonst richtig böse werden? Man muss schon sehr genau schauen und lesen, sonst landet man – schwupps im Kerker.Dabei möchte man das kleine böse Buch eigentlich richtig gerne haben. Schon das Cover ist einfach nur zum Knuddeln. Und dann spricht das kleine böse Buch auch noch so nett mit seinem Leser. Es versucht sich natürlich verzweifelt Freundlichkeiten wie Bitte und Danke abzugewöhnen und stattdessen ordentlich zu fluchen, aber so ganz klappt das noch nicht. Naja, aber die Geschichten, die es erzählt, sind schon ziemlich gruselig und gemein.Neben dem tollen Cover gibt es in dem Buch auch viele farbige und zum Teil unheimliche Illustrationen. Sie unterstützen nicht nur das Lesesinnverständnis, sondern gemeinsam mit den weiteren Zeilenabständen, der etwas größeren Serifenschrift und der imitierten grünen Handschrift, wirkt das ganze Textbild sehr aufgelockert. Hin und wieder sind Wörter im Textfluss größer geschrieben und auf einigen Seiten stehen nur wenige Wörter oder Sätze – meist dann ganz groß geschrieben. Die Schriftfarbe ist schwarz oder grün und bei sehr dunklem Hintergrund weiß. Eventuell können die Farbkontraste bei Lesern, die Probleme mit der visuellen Wahrnehmung und Verarbeitung haben, irritierend wirken. Die Lesbarkeit schwankt zwischen den einzelnen Textteilen, tendiert aber überwiegend zu einer einfachen Lesbarkeit. Insgesamt liegt der Textumfang bei L, jedoch sind viele Textteile in sich abgeschlossene kürzere Geschichten, die nur über ein paar Seiten gehen. So ist dieses Buch auch für Kinder mit einer geringeren Aufmerksamkeitsspanne geeignet.Besonders zu empfehlen, ist dieses Buch auch für Kinder, die dazu neigen, oberflächlich und flüchtig zu lesen. Das Buch erfordert ein aufmerksames Lesen, was der Leser sehr schnell selbst bemerkt, spätestens, wenn er das erste Mal vom kleinen bösen Buch reingelegt wurde. Fazit: Das kleine böse Buch ist ein sehr aktiver Lesespaß, der es auch schafft, den größten Lesemuffel ans Lesen zu bringen.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.